https://www.faz.net/-hz4

Kommentar zur Causa Özil : Es ist eine Schande

Wie konnte sich der DFB sehenden Auges in dieses Desaster hinein manövrieren? Die Entwicklung im Fall Özil ist nicht nur Präsident Grindel anzulasten. Auch Bierhoff und Löw sind dafür verantwortlich.

Kampagne der „Bild“-Zeitung : Wie Mesut Ö. ausgebürgert werden sollte

Spielverderber, Heulsuse, Memme: Özil einen Jammerlappen zu nennen, ist die Logik der Schulhofkämpfe, mit denen eine deutsche Tageszeitung sonst vor dem Ende der multikulturellen Gesellschaft warnt. Aber „Bild“ ist nicht Deutschland.

Rücktritt von Mesut Özil : Abrechnung in drei Akten

Der Rücktritt von Mesut Özil und viel mehr noch seine Begründung sind ein fatales Zeichen, für den deutschen Fußball, für die deutsche Gesellschaft. In vielem ist der Weltmeister von 2014 jedoch über das Ziel hinausgeschossen. Ein Kommentar.

WM-Videos

Seite 1/6

  • Plädoyer gegen die Feigheit nach der Niederlage: Cem Özdemir greift die DFB-Spitze in der Causa Özil an

    Fall Özil : Özdemir wirft DFB Feigheit vor

    Grünen-Politiker Özdemir wirft DFB-Präsident Grindel und Teammanager Bierhoff „verbandsinterne Feigheit“ vor: „Dieser Verband irrlichtert in der Causa Özil von Anfang an.“
  • Irans Frauen und der Fußball : Ich konnte nicht traurig sein

    Sara lebt in Teheran. Seit Jahren kämpft sie mit „Open Stadiums“ dafür, ins Fußballstadion zu dürfen. Bei der WM war es soweit. Nun beschreibt sie ihre Gefühle – und stellt sich einige Fragen.
  • WM-Kommentar : Fußball ist Putins Opium

    Das Spektakel überdeckt die Skandale des russischen Sports. Wer denkt da schon gerne über gepanschte Urinproben nach? Festzuhalten bleibt: Die Instrumentalisierung der Fußball-WM ist Putin gelungen.
  • Hat der DFB hingeschaut? : Allons enfants!

    Drei Tage lagen in Kasan zwischen den Auftritten des jüngsten Teams dieser WM und der alten Weltmeister, aber Franzosen und Deutsche trennte eine Fußballwelt. Ein Kommentar.
  • Erdogan-Fotos : Die Bilder des deutschen Scheiterns

    Viele wissen nicht, dass es schon früher Fotos von Özil und Erdogan gab. Die Reaktionen auf das jüngste Bild vor der WM symbolisieren eine dramatische deutsche Entwicklung weit über den Fußballplatz hinaus.