https://www.faz.net/-gzl
Grünland: Blick auf die Nidder bei Ortenberg

Aus Wetterau und Vogelsberg : Elf Orte, eine Gartenschau

Elf Städte und Gemeinden aus Wetterau und Vogelsberg wollen sich interkommunal für die Landesgartenschau im Jahr 2027 bewerben. Das Großereignis soll ordentlich Werbung für die Gegend als Erholungsziel machen.

Momentaufnahme : Liebhaber am Werk

Dank des Frankfurter Weihnachtsbaums erschließt sich eine Wortbedeutung. Die Grußformeln ändern sich. Der Kindergarten schickt eine beruhigende Schocknachricht. Die „Momentaufnahme“ mit täglichen Kurzbeobachtungen zum Zeitgeist.

Tourismus in Hessen : Ein gemeinsames Ziel

Die Bewerbung für die Landesgartenschau 2027 bietet große Chancen für die Region. Elf Städte und Gemeinden aus der östlichen Wetterau und dem südlichen Vogelsberg können zeigen, was in ihnen steckt.

Gut durch die Krise kommen : Der Segen des Wachstums

Das Wachstum der Rhein-Main-Region in den zurückliegenden Jahren federt den Konjunktureinbruch in beachtlicher Weise ab. Und das ist gut so: Nur eine erfolgreiche Wirtschaft hat das Kapital, um in Umweltschutz zu investieren.

Märchen für Erwachsene : Weltenflucht à la Tucholsky

Weltenflucht scheint in Mode zu sein, ist aber längst kein neues Phänomen. Tucholskys „Träumereien an preußischen Kaminen“ ist komisch, surreal und bissig. Vor 100 Jahren sind seine Märchen für Erwachsene als Buch erschienen.

Geplante Impfzentren : Die Chance auf einen normalen Sommer

Alle wollen möglichst bald ihr Leben „vor Corona“ zurück. Die Chancen darauf werden umso größer, je mehr Menschen zu einer Impfung bereit sind.

Staatstheater Darmstadt : Aladdin als Weihnachts-Zauber

Das Staatstheater Darmstadt hat ein Weihnachtsmärchen versprochen und mit der Premiere von Aladdin hält es sein Versprechen. Sollte sich jemand vor dem machtgierigen Magier fürchten, ist für besonderen Theaterzauber gesorgt.

Möglichkeit zur Reflektion : Hiobs Jahr

Im Jahr 2020 sind besonders viele von einer Hiobsbotschaft getroffen worden. Auch wenn es schwer fällt, sollte man versuchen, es wie Hiob zu machen: Seine eigene Kraft erkennen, damit das große Ganze gut bleibt.

Unterricht in Corona-Zeiten : Eltern eine Antwort geben

Die Corona-Regeln für den Schulbetrieb irritieren viele Eltern. Dabei müsste es im Interesse der Landesregierung sein, sie mit ins Boot zu holen. Dafür sollte sie den Eltern schlüssige Antworten auf ihre Fragen geben.

Museum in Kelkheim : Wie ein Fass ohne Boden

Die Kelkheimer Bürger möchten ein neues Museum – die Bürger sollen es bekommen. Doch schon jetzt explodieren die Kosten des stark renovierungsbedürftigen Pfarrzentrums. Dafür müssen die Kelkheimer in Zukunft eine hohe Zeche zahlen.

Buchhandel in der Krise : Beschenken

Auch der Buchhandel leidet unter der Corona-Pandemie. Die Tage vor Weihnachten bieten gute Gelegenheit, um Freunden und der Branche eine Freude zu bereiten. Also ran ans Beschenken.
Verbindend: Zum Beispiel bei Rüdesheim sollte es nach Meinung des Rheingau-Taunus-Kreises eine Brücke über den Rhein geben.

Neue Rheinbrücke und Radwege : Mehr Wunschzettel als Plan

Eine neue Rheinbrücke, ein ausgedehntes Radwegenetz: Dinge, die im neuen Mobilitätsleitbild des Rheingau-Taunus-Kreises stehen. Chancen auf Realisierung haben sie vorerst kaum.
Ein Gläschen in Ehren: Wenn die Lieblingsbar geschlossen ist, sind „Bottled Cocktails“ für zu Hause wenigstens eine stilvolle Alternative

Lokaltermin im Lockdown-Modus : Cocktails „to go“

Wer im Lockdown Cocktails trinken will, muss selbst mixen – oder von der Bar liefern lassen. Im Rhein-Main-Gebiet gibt es einige Unternehmen, die sich nun auf das To-go-Geschäft spezialisiert haben.

Seite 1/51

  • In Hessen sollen mehrere Impfzentren eingerichtet werden (Symbolbild).

    Geplante Impfzentren : Die Chance auf einen normalen Sommer

    Alle wollen möglichst bald ihr Leben „vor Corona“ zurück. Die Chancen darauf werden umso größer, je mehr Menschen zu einer Impfung bereit sind.
  • Arztpraxis: Blick in einen Medibus

    Medibus : Arztpraxis auf Rädern rollt zumindest vorerst weiter

    Der Medibus bringt seit Juli 2018 einen Hausarzt an Orte in der Grenzregion des südlichen Werra-Meißner-Kreises und des nördlichen Landkreises Hersfeld-Rotenburg. Ob das auch künftig der Fall sein wird, ist offen.
  • Anstand: Wartende vor dem Testzentrum am Frankfurter Flughafen

    Corona-Pandemie in Hessen : Auch sonntags soll geimpft werden

    Die hessische Landesregierung will ihre Strategie vorstellen und schnell damit beginnen, Impfzentren einzurichten. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt hoch.
  • Könnte gegen Bluthochdruck helfen: Orangensaft

    Deutsch-französische Studie : Mit Saft gegen Bluthochdruck

    Die Hochschule Geisenheim forscht in einer deutsch-französischen Studie, ob Orangensaft gegen Bluthochdruck helfen kann. Bisherige Studien sind vielversprechend.
  • Mit kabellosen Kopfhörern ist es auch in Corona-Zeiten möglich zu feiern, ohne die Nachbarn zu stören.

    Das will ich haben : Disko Partizani

    Corona-Sehnsüchte: Die Clubs haben zu, die Nachbarn wollen schlafen. Da sind kabellose Kopfhörer unverzichtbar. Doch so einfach ist das gar nicht, den selben Song zur selben Zeit auf unterschiedlichen Geräten zu hören. Die Rettung heißt: Bluetooth-Splitter.
  • Warten auf den Impfstoff: Rund 220 Vakzine gegen Covid-19 befinden sich in der Entwicklung, Biontech und Pfizer haben als Erstes eine Zulassung beantragt.

    Ortsbesuch bei Biontech : „Stolz, hier zu arbeiten“

    Den weltweiten Wettlauf um einen Corona-Impfstoff hat Biontech gewonnen. Das Unternehmen ist in Mainz tief verwurzelt. Nicht nur die Mitarbeiter sind stolz auf ihren Arbeitgeber.
  • Fenster auf, Viren raus: Lüften steht an Hessens Schulen fest auf dem Stundenplan (Symbolbild). Heimische Unternehmen bieten neue Möglichkeiten, für saubere Luft im Klassensaal.

    Schulen in Hessen : Plasma und UV-Licht gegen Viren

    Wie bringt man die Schulen während Corona durch die kalte Jahreszeit? Heimische Firmen in Hanau und im Main-Kinzig-Kreis bieten unterschiedliche Möglichkeiten. Doch für den großflächigen Einsatz wird noch Zeit gebraucht.
  • Die Hoffnung stirbt zuletzt: Glaubensbekenntnisse aus dem 15. Jahrhundert, gezeigt im Frankfurter Bibelmuseum 2015

    Erlebnis Museum muss schließen : Endzeitstimmung im Bibelmuseum

    Mit Ausstellungen und interreligiöser Bildungsarbeit hat das „Bibelhaus Erlebnis Museum“ in Frankfurt bundesweit auf sich aufmerksam gemacht. Dennoch will die evangelische Kirche die Finanzierung Ende des Jahres 2024 einstellen.