https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/
Eingetütet: Das Wahlrecht ist das vornehmste Recht der Bürger - die Stadt Gießen will aber die Beteiligungsrechte ausdehnen

Einwohnerpetition : Wie mehr politische Beteiligung gelingen soll

Gießener Stadtpolitiker wollen die Einwohner stärker politisch beteiligen. Zwei Mal sind sie vor Gericht gescheitert. Nun versuchen sie es abermals – und könnten Strahlkraft über die Stadtgrenzen hinaus entwickeln.

Streit um Toiletten : Auf dem Gender-WC

Sind All-Gender- und FLINTA*-Toiletten wirklich nötig? Wichtiger als das Schild an der Tür ist das Benehmen jener, die durch sie hindurchgehen.

Rechenzentrum : Große Pläne und wichtige Fragen

Der Deal um das geplante Rechenzentrum in Hanau-Großauheim ist unter Dach und Fach. Der „Campus“ kann zu einem neuen Schwerpunkt der digitalen Infrastruktur in Deutschland werden.

Landratswahl Main-Kinzig-Kreis : Die Koalition bleibt unbeschädigt

Nach einem fairen, aber auch etwas langweiligen Wahlkampf wird der Landrat des Main-Kinzig-Kreises Thorsten Stolz (SPD) in seinem Amt bestätigt. Der respektvolle Wahlkampf hat die politische Kultur im Kreis verbessert.

Streit um Besoldung : Lehrer gegen Lehrer

Grundschullehrer verdienen in Hessen bald genauso viel wie Studienräte. Ihre Kollegen am Gymnasium finden das nicht gerecht. Dabei hat die Landesregierung gar keine andere Wahl.

Hessische Filmfestivals 2023 : Binge-Watching im Kino

Mit Africa Alive fängt es an – dieses Jahr liegen die hessischen Filmfestivals noch dichter aneinander als sonst. Wer dabei sein will, muss sich ranhalten.

Kunsthochschule Offenbach : Mit Geduld zum Erfolg

Rund anderthalb Jahrzehnte kämpft die renommierte Kunst- und Design-Hochschule in Offenbach für einen Neubau. Nun liegen prämierte Pläne von Architekten vor.

Hofheimer Stadtentwicklung : Geduld zahlt sich aus

In der Hofheimer Innenstadt bietet sich die Chance, Wohnungen in bester Lage zu bauen. Voraussetzung dafür ist, dass auch ein Möbelhändler seine Chance erhält.

Wärmewende : Erdgas ohne Zukunft

Das von der Kooperation im Rathaus vereinbarte Ziel, Wiesbaden solle bis 2035 eine klimaneutrale Großstadt sein, ist nicht zu halten. Selbst das Jahr 2045 dürfte eine Herausforderung sein.

Momentaufnahme : Die Maske noch mal genießen

Fehlermeldung U99 hilft doch sehr +++ Kein Champagner mehr +++ Doch nicht nur zweifarbbunt +++ Offenbacher halt +++ „Schöne Reise - wenn möglich“ +++ Coupé on demand +++ Die „Momentaufnahme“ mit täglichen Kurzbeobachtungen

Seite 1/20

  • Blick auf die Stadt: Frankfurt ist ein Magnet. Und konkurriert mit Kommunen in unmittelbarer Nähe.

    Stadtflucht : Die Älteren verlassen Frankfurt

    In der Stadt leben heute mehr Menschen als vor zehn Jahren, vor allem junge ziehen zu. In der Generation 50 plus verliert die Kommune Einwohner, zu einem großen Teil an das direkte Umland.
  • Primadonna: Anna Netrebko als „Tosca“ bei den Salzburger Festspielen

    Streit um Netrebko-Auftritt : Taktlos im Musikgeschäft

    Wird die Kunstfreiheit bemüht, sind manche Politiker schnell überfordert. Das zeigt die Kontroverse um den geplanten Auftritt der russischen Operndiva Anna Netrebko bei den Internationalen Wiesbadener Maifestspielen.
  • Über eine faire Besoldung für Lehrer wird gestritten.

    Streit um Besoldung : Lehrer gegen Lehrer

    Grundschullehrer verdienen in Hessen bald genauso viel wie Studienräte. Ihre Kollegen am Gymnasium finden das nicht gerecht. Dabei hat die Landesregierung gar keine andere Wahl.