https://www.faz.net/-gzl
Die Stadt Hanau hat über die Hundesteuer im zweiten Quartal 20.000 Euro mehr eingenommen als über die Gewerbesteuer.

Kommunalhaushalte und Corona : Hunde bringen mehr Steuern als Gewerbe

Der Hessische Rechnungshof zieht Bilanz zur Lage der Gemeinden vor und in der Pandemie. Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer gingen in 288 hessischen Kommunen zurück – eine Stadt hat es besonders hart getroffen.
Für längere Aufenthalte: Viele neue Treffpunkte sind in Bad Vilbel entstanden, zum Beispiel am Ufer der Nidda, wo Treppenstufen zum Sitzen einladen.

Auch ohne Hessentag : Bad Vilbel hat sich herausgeputzt

Trotz der Absage des Hessentags hat die Stadt Bad Vilbel Millionen für Projekte erhalten und investiert. Damit wurden unter anderen Kurpark und das alte Rathaus verschönert.

Wohin geht Fridays for Future? : Verlust der Mitte

Alle Formen der Ausbeutung des Menschen und der Natur müssen bekämpft werden, sagen die Aktivisten von Fridays for Future. Das ist richtig – aber auch eine grobe Vereinfachung, die für die Bewegung gefährlich werden kann.

Schließung des Hessischen Hofs : Die volle Wucht der Krise

Die bevorstehende Schließung des Grandhotels Hessischer Hof zeigt deutlich, dass in Corona-Zeiten auch vermeintliche Felsen ins Wanken geraten können. Die Folgen sind nicht nur für die Mitarbeiter des Hotels dramatisch.

Digitaler Literaturbetrieb : Netz statt Messe

In etwa drei Wochen läuft die Frankfurter Buchmesse weitgehend digital ab, andere Akteure ziehen nach. Ob Aufzeichnung oder Live-Stream: Während die Pandemie andauert, wird das Buchgewerbe immer fiktiver.

Mehr Wissen über Corona : Wie das Land besser informieren kann

Es geht in Hessen noch mehr, um die Bevölkerung ausreichend über die Folgen der Pandemie in Kenntnis zu setzen. Auch wenn sie an einem Aluhut abprallen mögen: Mehr Informationen sind für die meisten hilfreich.

Corona-Folgen : Messe im Taumel

Durch Kurzarbeit und den Aufschub bei Insolvenzen sind die Folgen für die Messegesellschaft noch nicht in Gänze sichtbar. Es wäre fürs Geschäft gut, wenn es einheitliche Regelungen für Reisen gäbe – wenigstens in Europa.

Korruptionsaffäre in Hessen : Schwarze Schafe

Die Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt ist belastend für die hessische Justiz. Es muss geklärt werden, wie der Jäger der schwarzen Schafe unbemerkt selbst zu einem werden konnte.

Geschlechtergerechte Sprache : Gender-Furor in der Stadtverwaltung

Die Welt bildet sich in der Sprache ab, das wussten schon Hegel und Butler. Und wenn Sprache auf Einseitigkeiten beruht, gilt es diese aufzubrechen. Was die Frankfurter Stadtverwaltung aber derzeit praktiziert, gleicht einem Gender-Furor.

Bilanz der Freibäder : Nicht baden gegangen

Es war von vornherein klar, dass eine Badesaison unter Corona-Bedingungen weniger Einnahmen bescheren würde. Doch die Hygienekonzepte haben funktioniert – und auch die finanziellen Belastungen hielten sich fast überall in einem vertretbarem Rahmen.

Trend in Corona-Zeiten : Kind sein

Die Corona-Pandemie hat entschleunigt. Die Leute entdecken nicht nur ihr inneres, sie entdecken auch ihr äußeres Kind wieder. Dabei kommen die kindlichen Überreste wieder zutage.

Proteste gegen Corona-Politik : Verqueres Denken ängstlicher Menschen

Bei den Protesten der sogenannten Querdenker in Frankfurt ist ein Begriff zentral: Die Freiheit. Dass jedoch die Welt der Corona-Gegner von Ängsten regiert wird, nicht aber von der Freiheit, verstehen die Wenigsten.
Steht unangefochten im Zenit seiner Macht:  Volker Bouffier versprüht nach überwundener Krebserkrankung vitalen Tatendrang,

Volker Bouffier : Familienmensch und Machtpolitiker

Bevor Volker Bouffier wieder zum Vorsitzenden der hessischen CDU gewählt wird, muss er ein Kunststück vollbringen. Trotz seines Willens zum Weitermachen muss er den Übergang einleiten.
Den Köchen bei der Arbeit zusehen: das Bistro im Frischeparadies

Lokaltermin : Garnelen und Schwarzwurst

Weine, Fleisch und alles aus dem Wasser: Im Frischeparadies in Frankfurt-Griesheim kann man gut einkaufen – und im Bistro gut essen.
Steakangebot von links im Uhrzeigersinn: New Yorker Sirloin (Rumpsteak), Filet, Porterhouse, Ribeye und Lammcarree

Lokaltermin : Filet Mignon mit Safari-Touch

Giraffe zum Rind: Die „Lodge“ am Eingang des Opel-Zoos in Kronberg ist ein Steakhaus mit besonderer Aussicht und großzügigen Portionen – überzeugt aber vor allem mit der Fleischqualität.
„Knusprige Flugentenbrust auf Erbsenmousseline, gegrillte Möhre und Mandelkroketten " auf der Terrasse des Restaurants in Geberts Weinstuben

Lokaltermin : Der Geschmack der Mirabelle

Ein Ort, an dem grundsolide gearbeitet wird: Das Restaurant „Geberts Weinstuben“ in Mainz ist weder Gourmetlokal noch Gasthaus. Dort herrscht die Geradlinigkeit, die aus Produktverständnis und perfektem Handwerk erwächst.
Bei ihm passen Beeren zu Bohnen und beides passt zu einer hausgemachten Wurst: Pächter und Küchenchef Anton de Bruyn im Emma Metzler

Lokaltermin : Wie gut ein gutes Brot sein kann

Im Restaurant Emma Metzler im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt gibt es naturnahe Küche und anspruchsvolle Weine in einem unkomplizierten Ambiente. Besonders das Sauerteigbrot sollte man sich nicht entgehen lassen.

Seite 1/51

  • Wie die verheißene Stadt auf dem Berge thront Kloster Engelberg über dem Main bei Großheubach

    Wandertipp : Das Böse überwinden

    Wie die verheißene Stadt auf dem Berge thront Kloster Engelberg über dem Main. Einerlei ob man mit oder ohne Bußabsicht zur Wallfahrtsstätte kommt – immer eine Versuchung wert sind das süffige Dunkelbier oder der hauseigene Wein.
  • Neue Pläne für alte Fabrik:  In den ehemaligen Fertigungsgebäuden sollen künftig unter anderem Oldtimer präsentiert werden.

    Opel-Altwerk : Freie Bahn für die „Motorworld“

    Die Rüsselsheimer Stadtverordneten haben den Bebauungsplan für das Opel-Altwerk beschlossen. Dort sollen 100 Millionen Euro investiert werden.
  • Momentaufnahme : Lasst mich hier raus!

    Im skandinavischen Möbelhaus gibt es nur eine Rettung: Den Ausgang. Understatement ist auch eine Tugend der Kantine. Die „Momentaufnahme“ mit täglichen Kurzbeobachtungen zum Zeitgeist.
  • Adam Szalai soll nicht mehr für Mainz 05 spielen.

    Streik bei Mainz 05 : Brand am Bruchweg

    Die Spieler des FSV Mainz 05 solidarisieren sich mit ihrem Kollegen Ádám Szalai und streiken. Es ist eine Eskalation, die weit über ein gestörtes Verhältnis zum Trainer hinausgeht.
  • Schwer verletzt: Der Zwanzigjährige wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

    Unfall in Rüsselsheim : Versuchte Tötung mit dem Auto?

    Am Donnerstag ist ein Mann in Rüsselsheim in eine Bushaltestelle gefahren und hat einen Zwanzigjährigen dabei schwer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Hintergründe sind bislang unklar.
  • Hartes Strafmaß: Im Vorfeld der Urteilsverkündung stehen die Richter Dr. Peter Graßmück (rechts) und Dr. Niels Höra (links) vor der Angeklagten.

    Mordurteil gegen Sektenchefin : Schockierende Gedankenwelt

    Wegen Mordes an einem vierjährigen Jungen ist die Anführerin einer Sekte zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Vor Gericht wird ein verstörender Personenkult offenbar.
  • Füllstoff: Nicht nur diese beiden Stühle blieben in der Corona-Krise öfter leer, als dem Gastronom lieb ist

    Pandemie in Hessen : Ein Fünftel der Covid-Infizierten in einer Klinik

    In Hessen bleibt die für Lockerungen wichtige Zahl der neuen Corona-Fälle unter 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen unverdächtig. Aber kein Kreis ist mehr ohne Neuinfektion. Es gibt aber auch einen erfreulichen Bestwert.
  • Zerrüttetes Verhältnis: Innenminister Beuth und LKA-Präsidentin Thurau

    Machtkampf in Hessen : Der Innenminister und die LKA-Präsidentin

    Der hessische Innenminister Beuth (CDU) regiert seine Behörden wie ein Fürstentum, sagen Kritiker. Jetzt hat er sich offenbar mit der Chefin des hessischen Landeskriminalamts überworfen – und greift zu ungewöhnlichen Mitteln.
  • Übungssache: Die Feuerwehr testet die Höhenrettung an der Marktkirche in Wiesbaden

    Feuerwehr : Höhenrettung am Kirchturm

    Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, übt die Feuerwehr an der Marktkirche in Wiesbaden Höhenrettung. Denn es kann problematisch werden, jemanden durch die enge Wendeltreppe nach unten zu transportieren.
  • „Querdenker“-Idyll: Das Unverständnis über Corona-Vorgaben kennt viele Gesichter, Forderungen und Standpunkte

    Mehr Wissen über Corona : Wie das Land besser informieren kann

    Es geht in Hessen noch mehr, um die Bevölkerung ausreichend über die Folgen der Pandemie in Kenntnis zu setzen. Auch wenn sie an einem Aluhut abprallen mögen: Mehr Informationen sind für die meisten hilfreich.
  • Ohne Schulleiter: In Hanau bleiben Rektorenstellen länger vakant (Symbolbild).

    Unbesetzte Stellen in Hanau : Gymnasien ohne Schulleiter

    Die Neubesetzung der Rektorenstellen an einigen Hanauer Schulen zieht sich hin. Das sorgt für Unruhe. Das Kultusministerium kennt die Gründe.
  • Stadtentwicklung : Hanau wird zur Großstadt

    Die Innenstadt in Hanau ist umgebaut, und 340 Hektar Kasernen werden neu genutzt. Nun will sich die Kommune vom Main-Kinzig-Kreis lösen. Ein Blick auf die wachsende Stadt aus der Luft.