https://www.faz.net/-ibq
Die Akademiker sind an vorderster Front im Kampf gegen den Nationalismus.

Wege zur Weltgesellschaft : Vaterlandslose Akademiker

Weltweit schaffen Schulen die Grundvoraussetzung für den Erwerb von Wissen und kritischen Denkens. Doch erst die Universitäten sind die zentralen Institutionen, um den Nationalismus zu überwinden.
Wer im Alter alleine lebt, ist höheren Sturzrisiken ausgesetzt.

Unterschätztes Risiko : Die Sturzgefahr in der Isolation

Alleinstehende ältere Menschen haben ein deutlich höheres Sturzrisiko. Das zeigen Daten einer britischen Studie. Die Forscher halten ihre Ergebnisse besonders in Corona-Zeiten für bedeutsam.
Bei der "Langen Nacht der Wissenschaften" in 2019 in Berlin lernten  die Besucher anhand übergroßer Kugeln die Planeten des Sonnensytsems kennen..

Einfache Komplexität : Der Teufel hat sie’s zwar gelehrt

Komplexe und schwer verständliche Themen einfach darstellen? Das sollte die Wissenschaft nicht fürchten. Über die Bedeutung der Anschaulichkeit – an der Nahtstelle von populärem und fachlichem Wissen.
Wer mit „Leave“ stimmte und wer mit „Remain“, hing im Referendum vielleicht weniger von der Wirtschaft ab, als von Kultur und Nation.

Soziologie des Brexit : Eine Insel mit zwei Lagern

Der Brexit ist ein Unglücksfall mit weniger sozialem als vielmehr kulturellem Hintergrund. Die wirtschaftliche Lage oder die Zusammensetzung der Bevölkerung spielt eine kleinere Rolle als Fragen der Nation.

Seite 1/22

  • Wie tief kann eine Begegnung gehen, die oberflächlich im Digitalen beginnt?

    Online-Dating : Die Qualität digitaler Liebe

    2020 hat viel Unerfreuliches gebracht. Doch zumindest für diejenigen, die im vergangenen Jahr die Zeit der Kontaktbeschränkung mit Online-Flirts verbracht haben, liefert eine neue Studie gute Nachrichten.
  • Türkischstämmige Frauen mit Kopftüchern in der Kölner Innenstadt

    Zuwanderungsgesellschaften : Die vernachlässigte Mehrheit

    Das einseitige Interesse der politischen Theorie an Minderheitenrechten beginnt sich zu rächen. Zwei Wissenschaftler haben sich deshalb mit dem Schutz von Mehrheiten beschäftigt.
  • Was wohl in Lady Dianas Kopf vorgeht, wenn sie ihren Verlobungsring betrachtet? Die Millionen Zuschauer von„The Crown“ meinen das zu wissen.

    „The Crown“ : Biopics manipulieren unser Gedächtnis

    Biopics beruhen teils auf der Wahrheit, viel ist frei erfunden. Ein Problem, denn unser Gedächtnis kann Fiktion und Wahrheit kaum trennen, wissen Gedächtnisforscher.
  • Eine Verkäuferin in einem Modegeschäft

    Soziologie der Angestellten : Das unfreie Leben eines Handlungsreisenden

    Der Marxismus hatte seine besten Zeiten noch vor sich, als ein Soziologe dessen Klassentheorie beschädigte. Jetzt ist die Erstausgabe von Carl Dreyfuss Buch „Beruf und Ideologie der Angestellten“ aus dem Jahr 1933 wieder erhältlich.
  • Advent  in der Kindertagesstätte Hannah Arendt in Bad Kreuznach.

    Unbekannte Hannah Arendt : Christus kam nicht nur bis Heidelberg

    Wie man aus dem Glauben an alles oder nichts keine Weltanschauung macht: 1933 rezensierte Hannah Arendt den zum Katholizismus bekehrten Bestsellerautor Giovanni Papini, der auch liberalen Religionsintellektuellen zu denken gab.
  • Neuanfang an Neujahr?

    Psychologie des Aufbruchs : Die Kunst vom Neuanfang

    Im Lockdown ist viel Zeit zum Grübeln, und das neue Jahr bietet die Chance, sich zu ändern. Aber warum fällt das so schwer?
  • Hinweisschilder zur Maskenpflicht in der Schweriner Innenstadt

    Soziale Normen : Das große Maskenspiel

    Die Corona-Pandemie stellt noch einmal die Frage, warum wir Normen befolgen. Der Soziologe Andreas Diekmann beantwortet die Frage mit der Spieltheorie.
  • Zu dunkel für Instagram – und für abergläubische Hundehalter.

    Melanophobie : Wer hat Angst vorm schwarzen Hund?

    Tierheim-Insassen mit schwarzem Fell haben schlechtere Chancen auf ein neues Zuhause, heißt es. Ein Phänomen, das jetzt wieder auf dem Prüfstand steht.
  • Die Bronzeskulptur stellt den Göttinger Physiker Georg Christoph Lichtenberg dar.

    Göttinger Lichtenberg-Kolleg : Schmuckstück der Aufklärung

    Die Universität Göttingen will das Lichtenberg-Kolleg zum September 2021 schließen. Die weitgehend diskussionslos gefällte Entscheidung sorgt weltweit für Protest und Verwunderung.
  • Befundung und erneute Bettung der Überreste Goethes im November 1970

    Weimarer Klassikpflege : Der Mann ist ja völlig kahl

    Die Totenruhe von Goethe und Schiller ist längst vorbei. Ihre Überreste wurden oft untersucht und umgebettet. Widerspruch erregt das heute nicht mehr.
  • Eine Familie wirft lange Schatten auf das Pflaster.

    Bildungsverlierer : Abgehängt von der Bildungs-Lokomotive

    Eine neue Studie zeigt: Kinder aus Patchworkfamilien und von alleinerziehenden Vätern und Müttern sind unter den Bildungsverlierern. Ist Stress der Grund für das schlechte Abschneiden in der Schule?