https://www.faz.net/-ib3
Indische Bauern demonstrieren an diesem Wochenende gegen ein neues Gesetz.

Angst vor Armut : Aufstand der indischen Bauern

Die Wirtschaft schrumpft, die Landbevölkerung begehrt auf: Indiens Ministerpräsident Modi überfordert die Armen mit seiner Coronapolitik - und mit der Reform des Agrarsektors.

Reisekonzern : Kampf um die TUI

Der Bund sollte sich nicht an der TUI beteiligen. Eine Insolvenz muss kein Drama sein.

Machtkampf bei Volkswagen : Herbert Diess pokert hoch

Dem VW-Chef geht der Wandel im VW-Konzern nicht schnell genug. Er riskiert viel im Spannungsfeld zwischen Betriebsräten, dem Land Niedersachsen und den Eigentümern.

Staatliche Investitionspolitik : Finanzpolitik aus der Mottenkiste

Die Idee, staatliche Investitionsprogramme für Klimaschutz, Bildung und Digitalisierung auf dem Reißbrett zu planen, hat nichts Progressives an sich. Sie erinnert an die Naivität, mit der linke Politiker früher staatliche Investitionslenkung chic fanden.

Lieferketten-Kontrolle : Schweizer Signal

Eine Initiative für neue Haftungsregeln ist gescheitert. Dennoch senden die Schweizer eine klare Botschaft nach Deutschland und in die EU.

Wohngemeinnützigkeit : Ein Bärendienst für den Wohnungsmarkt

Immer lauter wird die Forderung, die Wohngemeinnützigkeit wiederzubeleben. Dass dies eine schlechte Idee ist, zeigt schon das abschreckende Beispiel der Neuen Heimat.
Thailands König Maha Vajiralongkorn ist seit Oktober 2016 im Amt.

Herrscher in Thailand : „Der reichste König der Welt“

In Thailand können wegen Kritik am König empfindliche Strafen verhängt werden. Dennoch protestieren viele Thailänder gegen ihr Herrscherhaus – und stellen Forderungen an Berlin.

Krisenfonds : Niemand will mehr Geld vom ESM

Formal hat die Eurogruppe den Krisenfonds gestärkt. Aber unangefochten ist der einstige Rettungsschirm nicht mehr, es gibt Kritik am Aufbau. Manche wollen ihn abschaffen, manche „neu erfinden“.

Seite 1/51

  • Zwei junge Gründer einer Handy-App bekommen im Frankfurter Social Impact Lab Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

    Selbstständigkeit : Migranten gründen öfter Unternehmen

    Ausländer in Deutschland wagen – auch aus Not – überdurchschnittlich oft den Sprung in die Selbständigkeit. Manchmal mit großem Erfolg. Eine Studie zeigt: Das Potential ist noch nicht ausgeschöpft.
  • Hamburg: Demonstrationsteilnehmer laufen im September mit Transparenten mit den Aufschriften „Wir können uns die Reichen nicht mehr leisten!" und „Wir enteignen Euch alle".

    Vermögensabgabe : Links belastet

    Die Linke fordert eine Vermögensabgabe für Milliardäre. Doch solche Summen haben auch „Reiche“ nicht flüssig.
  • Um viele Millionen Dollar ärmer geworden: Der ehemalige Präsidentschaftskandidat und Milliardär Michael Bloomberg

    Wahl in Amerika : Geld schießt keine Tore

    Selbst Milliardäre können sich in Amerika nicht alles kaufen. Hochtalentierte Wahlkämpfer können mit weniger Geld mehr erreichen. Darin liegt eine durchaus tröstliche Erkenntnis.
  • Linkenpolitiker Fabio de Masi in Berlin

    Die Linke : Ruf nach einer Vermögensabgabe

    Die Linke fordert eine Vermögensabgabe für Milliardäre. Diese sollten endlich etwas für das Land tun, sagt Finanzpolitiker Fabio De Masi.
  • Amerika vor der Wahl : Die Erfinder des Populismus

    Farmer in Amerika gründeten vor 130 Jahren eine Protestpartei. Die Bewegung ist längst vergessen – und trotzdem ist ihr Name heute in aller Munde.
  • Ägypten vom All aus.

    Fazit - das Wirtschaftsblog : Jenseits von Afrika

    Der Ökonom Oded Galor erklärt das Wirtschaftswachstum für die gesamte Geschichte der Menschheit. Genetische Diversität spielt eine entscheidende Rolle.
  • 2010 hatte die Quote armutsgefährdeter Kinder und Jugendlicher in Deutschland einen Höchststand von 17,5 Prozent erreicht. Nun liegt sie bei 12,1 Prozent.

    In Deutschland : Armutsrisiko sinkt auf statistischen Tiefpunkt

    Abseits öffentlicher Aufmerksamkeit weisen neue Daten eine verblüffend positive Entwicklung aus. Besonders stark gesunken ist die Quote armutsgefährdeter Kinder und Jugendlicher.