https://www.faz.net/-gtl
Bundesliga

Dortmunds Emre Can : „Was haben wir denn falsch gemacht?“

Emre Can ist Führungsspieler in Dortmund. Vor dem Topspiel spricht er über das beschädigte Image der Fußball-Profis in Corona-Zeiten, seine Jahre beim FC Bayern und mit Jürgen Klopp sowie Gianluigi Buffon.

Bayern München : Müller und das Fußball-Comeback des Jahres

Mit diesem Revival des Raumdeuters Thomas Müller haben selbst größte Fußball-Experten nicht gerechnet. Die Entwicklung des weitergebildeten Weltmeisters könnte einem anderen ausrangierten Ausnahmespieler Mut machen.
Trainer Adi Hütter und die Eintracht stehen in der Bundesliga unter Druck.

Bundesliga-Abstiegskampf : Die Gründe für die Eintracht-Krise

Frankfurt hat deutlich zu viel Qualität, um aus der Bundesliga abzusteigen. Doch das Potential muss auch ausgespielt werden. Und das ist der Eintracht derzeit nicht möglich. Warum das so ist, dafür gibt es eine Menge Gründe.
Fühlt sich glücklich und leicht: Kai Havertz von Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen : Kai Havertz und die große Freiheit

Bayer Leverkusen ist in der Bundesliga das Team der Stunde und der in die Sturmspitze versetzte Nationalspieler Kai Havertz sein wertvollster Mann. Aber wie lange noch? Nun macht er eine interessante Andeutung.

Fußball im Liveticker

Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga

    Bundesliga

    1/

    Bundesliga
    2. Bundesliga
    Streit um das Pekuniäre statt um den Puck: Harte Bandagen im deutschen Eishockey.

    „Corona-Klausel“ im Eishockey : Zwist um Verzicht

    Freiwilligkeit auf Art des Eishockeys: Nur wenn ihre Profis auf Lohn verzichten, bekommen die Vereine eine Lizenz erteilt. Von „Erpressung“ und „Nötigung“ ist die Rede.
    Verlegung auf 2022: Die Ski-.WM im kommenden Jahr findet nicht statt.

    Ski alpin : WM in Cortina wegen Corona wohl erst 2022

    Wegen der Corona-Pandemie wurde in Cortina d’Ampezzo im März schon die WM-Generalprobe abgesagt. Jetzt wollen die Italiener die Titelkämpfe um ein Jahr verschieben. Garmisch hofft derweil auf den Zuschlag für die WM 2025.
    Olympia unter Vorbehalt: Tokio 2020 könnte auch 2021 gefährdet sein.

    Oktober als Schlüsselmonat : Neue Sorgen um Olympia

    Wenn es bis Oktober keine Zeichen gebe, dass Corona besiegt sei, werde Tokio sich auf „sehr andere“ Olympische Spiele vorbereiten müssen, warnt ein hoher IOC-Funktionär.
    Naomi Osaka ist vor allem in Asien sehr populär.

    Tennisprofi Naomi Osaka : Die bestbezahlte Sportlerin

    Naomi Osaka löst nach Schätzungen von „Forbes“ Serena Williams als bestverdienende Sportlerin der Welt ab und überholt auch Maria Scharapowa. Auffällig ist die Dominanz der Tennisspielerinnen in Geldfragen.
    Trainer mit begrenzter Haltbarkeit: Dimitrios Grammozis.

    Darmstadt 98 : Warnung vor dem Defensiv-Dogmatiker

    Vor dem Wiedersehen mit Dirk Schuster, dem Gründungsvater des Darmstädter Aufschwungs in diesem Jahrzehnt, warnt der aktuelle Lilien-Trainer Grammozis davor, Erzgebirge Aue zu unterschätzen.
    Ecke Rode, Tor Hinteregger (links): Was in München zweimal klappte, erhofft sich die Eintracht auch gegen Freiburg.

    Bundesliga-Probleme : Hinteregger macht der Eintracht Mut

    Der torgefährlichste Verteidiger der Bundesliga trifft in München dreimal, aber darunter auch einmal ins eigene Tor. Aus der Bahn wirft ihn das Missgeschick nicht. Schon am Dienstag geht es weiter für Frankfurt.
    Vorsichtig beim Torjubel: Timo Werner (re.) hält Abstand vor Kevin Kampl.

    Mainz 0:5 : Leipzig hat leichtes Spiel

    RB Leipzig agiert wie im Training. Gegen den FSV Mainz 05 gelingt dem Spitzenteam der nächste Kantersieg. Wie schon beim 8:0 im Hinspiel trifft Timo Werner dreimal.
    Abgewunken: Es muss auch mit weniger Millionen gehen.

    Kompromiss in Formel 1 : Runter mit dem Deckel

    Die Teamchefs der Formel 1 einigen sich auf eine Senkung des Budgets. Dominante Teams wie Ferrari und Red Bull kommen bei dem Kompromiss den darbenden Rennställen wie McLaren entgegen.
    Sogar das Karriereende droht: Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel

    Zukunft in der Formel 1 : Was folgt auf Vettel?

    Die Aussicht für Sebastian Vettel auf ein interessantes Cockpit in der Formel 1 ist gering. Das könnte für die Deutschen ein Rückfall um 30 Jahre bedeuten. Doch plötzlich taucht ein anderer, sehr berühmter Name auf.