https://www.faz.net/-gqi

Abhängig von Gas und Öl : Volles Rohr

Deutschland ist abhängig von Erdgas- und Erdöllieferungen. Die politisch so umstrittene Pipeline Nord Stream 2 spielt dabei nicht einmal die Hauptrolle.

Neuer CDU-Chef : Zurück zur Marktwirtschaft

Die CDU braucht ein stärkeres Profil in der Wirtschaftspolitik, um die Zukunft zu gewinnen. Das wird nur im Team zu schaffen sein.

Idee der Deutschen Bank : Deutscher Dirigismus

Die Deutsche Bank wünscht sich finanzielle Unterstützung vom Staat für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Solcher Dirigismus führt jedoch selten zur besten Lösung.

Zehntes Jahr unter Kim : Nordkoreas bleierne Zeit

Kim Jong-uns Marsch in die Rezentralisierung der Wirtschaft dauert an, während die Bürger des bitterarmen Landes darben. Es bleibt ein Armutszeugnis für den Machthaber.

Politik in Krisenzeiten : Die CDU muss ihren Kurs korrigieren

Die Corona-Krise zeigt, was nötiger ist als der Ausbau des Sozialstaats. Die CDU wird Volkspartei nur bleiben, wenn sie das überzeugendste Angebot macht, wie Deutschland die Folgen der Pandemie überwindet.
Das Landgericht Wiesbaden hat viele Sicherheitsvorkehrungen getroffen und muss dennoch den Prozessauftakt abermals verschieben.

Cum-Ex-Skandal : Strafjustiz muss Mammutprozess wegen Corona verschieben

Ab dem 28. Januar sollten sich der Steueranwalt Hanno Berger und frühere Banker der Hypo-Vereinsbank vor einem Strafgericht in Wiesbaden verantworten. Doch die Pandemie verzögert den Auftakt des „Cum-Ex“-Strafverfahrens – schon ein zweites Mal.
Lernen daheim: eine große Herausforderung in der Pandemie

In der Corona-Krise : Freinehmen für die Kleinen

In der Pandemie sollen Kinder nicht in die Schule gehen. Dann müssen die Eltern aufpassen. Dafür können sie jetzt leichter Geld bekommen. So geht’s.

Seite 1/51

  • Ein Paar spaziert mit einem Regenschirm am Strand von Palma entlang.

    Sommerurlaub 2021 : Ungewissheit im Gepäck

    Längerer Lockdown, Reisen nur für Geimpfte oder kürzere Sommerferien? Urlauber sehen sich auch in diesem Jahr mit einigen Unwägbarkeiten konfrontiert. Und auch die Anbieter wünschen sich von der Politik mehr Klarheit.
  • Triste Zeiten: Am Flughafen parken wegen Corona zu viele Maschinen.

    Frankfurter Flughafen : Fraport erwartet nur geringen Aufschwung in 2021

    Nur ein Viertel an Fluggästen: Am Frankfurter Flughafen war wegen Corona so wenig los wie seit 1984 nicht mehr. Betreiber Fraport rechnet mit einer nur geringen Verbesserung in 2021 – betont aber die Bedeutung für die medizinische Versorgung.
  • Nach Bestechungsprozess : Der Samsung-Erbe muss ins Gefängnis

    In einem Bestechungsprozess um Reitpferde und eine Unternehmensfusion hat das Obergericht in Seoul den faktischen Samsung-Chef Lee Jae-yong zu 30 Monaten Haft verurteilt. Dem großen Elektronikkonzern geht damit zeitweise die strategische Führung abhanden.
  • Pläne der Bahn : Zugfahren nur noch mit FFP2-Maske?

    Die Deutsche Bahn denkt über eine FFP2-Maskenpflicht in sämtlichen Regional- und Fernzügen nach. Das würde einen Bedarf von Millionen Masken täglich bedeuten. Und es gibt noch weitere Probleme.
  • Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank

    F.A.Z. Exklusiv : Die Deutsche Bank ruft nach mehr Industriepolitik

    Das Frankfurter Geldhaus sieht die gemeinsamen Corona-Hilfskredite von KfW und Geschäftsbanken als Erfolgsmodell. So sollte nun auch die Transformation der Wirtschaft in Bereichen wie Verkehr und Künstlicher Intelligenz finanziert werden.
  • Götz Rehn ist der Gründer der Biomarktkette Alnatura.

    Biomarkt-Gründer im Gespräch : „Ich werde Alnatura verschenken“

    Götz Rehn hat die Biomarktkette Alnatura gegründet. Im Interview spricht er über seine Vorbehalte gegenüber klassischen Familienunternehmen, den Öko-Boom im Seuchenjahr – und die Impfskepsis.
  • Checkout.com auf einer Messe in England: Der Zahlungsdienstleister ist das wertvollste Fintech Europas.

    Europäische Fintechs : Das große Rennen der Einhörner

    Ein britischer Zahlungsdienstleister steigt zum teuersten Fintech Europas auf. Und auch sonst tut sich viel am Markt der Finanz-Start-ups, die als Börsenkandidaten gelten. Aber was machen die eigentlich genau?
  • Frankfurts Großbanken haben Nachholbedarf in der IT.

    News vom Finanzplatz : KGAL und EZB verstärken sich mit neuen IT-Fachfrauen

    Die Deka muss einen Abgang verkraften, HSBC ein Kommen und Gehen. In der Commerzbank rückt eine Frau auf, das Fintech Ibanfirst expandiert und in der Commerz Real macht die neue Vorstandsvorsitzende von sich reden. Schon gehört, dass...?
  • Ein Teil eines Kreuzfahrtschiffs wird am Warnemünder Standort der MV Werften ausgedockt. (Archivfoto)

    MV Werften in der Krise : Schiffbruch an der Ostsee

    Die MV Werften sind durch Corona und hausgemachte Fehler in eine Schieflage geraten. Trotz hoher Staatshilfen fehlen die Perspektiven. Es wächst die Angst vor einem Kollaps.
  • Daten, Analysen und Versicherungsprodukte wachsen immer mehr zusammen, wie etwa im Bereich Kfz-Haftpflicht.

    Versicherer und IT : Von Amazon siegen lernen

    Versicherer arbeiten intensiv mit Daten. Neue IT-Systeme erlauben es, sie sinnvoller zu nutzen. So werden Daten zum Schlüssel für Effizienz und Schnelligkeit.
  • Von Wattpad aus zum Welterfolg: Autorin Anna Todd vor der spanischen Filmpremiere von „After Passion“ Ende März 2019 in Madrid

    Übernahmegerüchte um Wattpad : Puls und Produktion

    Die Schreib- und Leseplattform Wattpad vermarktet den frühest denkbaren Kontakt von Autoren mit ihrem Publikum. Ein amerikanischer Konzern soll 500 Millionen Dollar dafür bieten. Was bekommt, wer Wattpad kauft?
  • Vielen Firmen schadet die Übernahme durch Private-Equity-Gesellschaften finanziell.

    Hans-Böckler-Stiftung : Scharfe Kritik an Private Equity

    Eine neue Studie der Hans-Böckler-Stiftung sieht viele Nachteile bei Firmenübernahmen durch Finanzinvestoren. Vergleichbare Unternehmen ohne Private-Equity-Gesellschaften weisen demnach mehr Eigenkapital auf, beschäftigen mehr Mitarbeiter und sind seltener insolvent.
  • Halbleiterfertigung von Bosch: Die Schwaben setzen zu großen Teilen auf eigene Chips.

    Produktion stottert : Chipmangel bremst Autobranche

    Weil Halbleiter fehlen, kündigt mancher Hersteller sogar Kurzarbeit an. Die Branche sucht derweil nach Lösungen und ist dafür auch mit der Bundesregierung im Gespräch.
  • Ein Carrefour-Supermarkt in Nantes

    Doch keine Übernahme : Carrefour bleibt französisch

    Die kanadische Einzelhandelskette Couche-Tard rückt von ihren Plänen ab, den größten privaten Arbeitgeber Frankreichs zu übernehmen. Grund sind Widerstände aus dem Wirtschaftsministerium in Paris.