https://www.faz.net/-gym

              Bild der Zerstörung: Blick in eine  Stolberger Innenstadt-Straße kurz nach dem Hochwasser

Nach dem Hochwasser : Fast vor dem Nichts

Autos weggespült, Geschäfte zerstört, Werkstätten vermatscht: Die Folgen der Flut in Westdeutschland bedrohen auch viele berufliche Existenzen. Ein Besuch im nordrhein-westfälischen Stolberg.
Auch ohne Feedback wertvoll: Gespräche zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Kommunikation im Job : Warum Gespräche mit Mitarbeitern so wichtig sind

Laber-Alarm oder absolute Pflicht? Mitarbeitergespräche sind für gute Führung unerlässlich und lösen dennoch auf beiden Seiten des Schreibtischs Unbehagen aus. Dabei waren sie noch nie so nötig wie jetzt.

Seite 1/51

  • Latexhandschuhe schützen die Hände vor schädlichen Stoffen, doch manchmal können sie selbst der Haut schaden.

    Berufskrankheiten : Ausschlag vom Arbeiten

    Handekzeme sind eine wenig bekannte, aber weitverbreitete Berufskrankheit. Und die Pandemie spielt ihr in die Karten – doch daran ist nicht nur das viele Desinfektionsmittel schuld.
  • Markenzeichen Schirmmütze: Chris Mock in seinem Arbeitszimmer

    Neustart in der Krise (2) : Die richtige Mischung

    Chris Mock ist eigentlich Tontechniker, seit Corona aber vor allem Bonbonproduzent. Das will er auch bleiben, wenn er wieder auf Tour gehen kann. Zweiter Teil unserer Serie „Neustart in der Krise“.
  • Blick auf die Frankfurter Bürotürme

    Neuer Gehaltsvergleich : Hessische Chefs verdienen gut

    Die Gehälter von Fach- und Führungskräften in den ostdeutschen Bundesländern hinken noch immer hinterher. Besonders zeigt sich das bei den Chefs.
  • Zu Hause ist es am schönsten? Das finden nicht alle Arbeitnehmer.

    Forschungsinstitute : Homeoffice-Möglichkeiten „unausgeschöpft“

    In Städten wie Berlin, Frankfurt oder München könnten mehr als 57 Prozent aller Erwerbstätigen überwiegend oder vollständig von zu Hause arbeiten, ergab eine neue Analyse. Aber oft bleiben die Ballungsräume unter den Möglichkeiten.
  • Leerer Konferenzraum der National Australia Bank  in Sydney

    Corona und die Arbeitswelt : Angestellten-Power

    Wie präsent sollen wir in Zukunft sein? Müssen oder wollen wir das Homeoffice je wieder verlassen? Die Pandemie ist für die Arbeitswelt ein ungeplantes großes Experiment.
  • Ein Auszubildender setzt eine Schweißnaht an ein Metallteil, während ein Berufsschullehrer zuschaut.

    Ausbildungsmarkt : 160.000 Bewerber suchen noch einen Ausbildungsplatz

    Viele junge Männer und Frauen haben noch keine Lehrstelle gefunden. Dabei gibt es einen deutlichen Überhang an freien Ausbildungsplätzen. Nachwuchs und Firmen finden oft nur schwer zueinander – und Corona macht es nicht leichter.
  • Ohne Mitbestimmung der Arbeitnehmer: das Berliner Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen

    Unternehmen : Dax-Aufsichtsräte weniger mitbestimmt

    Immer mehr Unternehmen im Dax und M-Dax unterliegen nicht mehr der paritätischen Mitbestimmung. Die Gewerkschaften sprechen von einer „Flucht vor der Mitbestimmung“.
  • So ein Gewusel: Für gute Zusammenarbeit bedarf es guter Führung.

    Berufliche Zusammenarbeit : Es knirscht im Team

    Die einen schieben Überstunden, die anderen haben Leerlauf. Die einen sind innovativ, die anderen nörgeln bloß. Was tun, wenn Gruppen von Kollegen nicht gut zusammenarbeiten?
  • Ruhig bleiben bei einer Absage ist wichtig, auch wenn die Absage per Telefon erfolgt.

    Die Karrierefrage : Wie gehe ich mit Absagen um?

    Wer seine Traumstelle nicht bekommt, ist oft enttäuscht. Doch das ist kein Grund für eine negative Gedankenspirale. Wie man die Situation besser meistert.