Christian Klar: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Deutscher Herbst 1977 „Wir waren auf dem Weg zum Polizeistaat!“

1977 war das blutigste Jahr des Terrors der Rote Armee Fraktion. Höhepunkt der Mord- und Entführungsserie der RAF war der „Deutsche Herbst“ mit der Todesnacht von Stammheim. Im FAZ.NET-Interview erinnert sich einer der Chefermittler der Bundesanwaltschaft an jene Zeit. Mehr

12.08.2017, 08:22 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Christian Klar

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Früherer RAF-Terrorist Klar ist ein feinsinniger Mensch

Der Linke-Bundestagsabgeordnete Dieter Dehm verteidigt, dass er den ehemaligen RAF-Terroristen Christian Klar beschäftigt. Klar habe seine Strafe verbüßt und sei kein radikaler Scharfmacher. Mehr

21.02.2016, 12:32 Uhr | Politik

Früherer RAF-Terrorist Christian Klar arbeitet für Bundestagsabgeordneten

Der wegen Mordes verurteilte ehemalige RAF-Terrorist Christian Klar ist jetzt freier Unternehmer. Im Bundestag gestaltet er die Internetseite eines Abgeordneten der Linkspartei. Mehr

19.02.2016, 15:15 Uhr | Aktuell

Netzwerk Rechtsextremer Hilfe ist eine Waffe

Ideologisch geprägte Gefangenenhilfe soll eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft verhindern - und die Bindung an die Szene stärken. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

11.04.2013, 08:52 Uhr | Aktuell

RAF-Prozess Begründete Mutmaßungen

Der Prozess gegen die frühere RAF-Terroristin Verena Becker hat bisher nicht die absolute Wahrheit zutage gefördert, an die Michael Buback glaubt. Sie hat bisher geschwiegen, ob sie am Ende noch aussagen wird, ist unklar. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

14.04.2012, 21:25 Uhr | Politik

Buback-Mord Christian Klar verweigert Aussage im Becker-Prozess

Im Prozess gegen Verena Becker hat der frühere RAF-Terrorist Christian Klar - wie angekündigt - keine Angaben zum Mord an Generalbundesanwalt Buback im Jahr 1977 gemacht. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

15.09.2011, 18:22 Uhr | Politik

Mordprozess gegen Verena Becker Woran erkennt man eine Frau?

Saß Verena Becker auf dem Motorrad, von dem das RAF-Attentat auf Siegfried Buback begangen wurde? Aussagen der Belastungszeugen können den Verdacht nicht erhärten. Die Verhandlung um andere Formen der Mittäterschaft steht noch an. Mehr Von Ulf G. Stuberger

08.06.2011, 00:28 Uhr | Feuilleton

Prozess gegen Verena Becker Keine neuen Erkenntnisse

Wer erschoss vor 34 Jahren den damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback? Seit Monaten verhandelt das Stuttgarter Oberlandesgericht über die Anklage gegen die frühere RAF-Terroristin Verena Becker - und gewinnt kaum neue Erkenntnisse. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

19.05.2011, 19:27 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik: Beckmann Die RAF schaut mit

Frischer als jede Sondersendung: Bei Beckmann ging es nicht um die RAF im engeren Sinne, sondern um die Schneisen der Verwüstung, die ihre Taten im Leben der Hinterbliebenen zurück ließen. Mehr Von Nils Minkmar

12.04.2011, 10:24 Uhr | Feuilleton

Kriminalgeschichte Mensch und Mörder

Heinrich Pommerenke war ein überaus brutaler Mörder, und er war ein Justizopfer. Lebenslang, bis zu seinem Tod 2008, saß er in der Justizvollzugsanstalt Bruchsal ein. Der Karlsruher Journalist Thomas Alexander Staisch hat sich in die Akten vergraben und schildert den Fall. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

07.03.2011, 11:28 Uhr | Politik

RAF-Prozess Becker laut Boock nicht an Buback-Mord beteiligt

Der RAF-Aussteiger Peter-Jürgen Boock hat Verena Becker in Schutz genommen. Die frühere Terroristin sei nicht an dem Attentat auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback beteiligt gewesen. Das sagte Boock zum Abschluss seiner Vernehmung vor dem Stuttgarter Oberlandesgericht. Mehr

10.02.2011, 21:20 Uhr | Politik

Prozessauftakt gegen Verena Becker Was geschah um den 7. April 1977?

Der Mord an Generalbundesanwalt Buback ist nie aufgeklärt worden. Unter dem Decknamen Paula soll die frühere RAF-Terroristin Verena Becker an den Vorbereitungen beteiligt gewesen sein. Die Angeklagte schweigt. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

30.09.2010, 18:51 Uhr | Politik

RAF Schmutzige Geschichten

Was hatte Verena Becker mit dem Mord an Siegfried Buback zu tun? Die Staatsanwaltschaft sprach sie von Mittäterschaft frei und hielt die Akte dazu geheim. Ein Bundesrichter verzweifelte über die Handhabung des Falls Becker. Der Sohn des Ermordeten sucht in seinem Buch nach Aufklärung. Mehr Von Nils Minkmar

28.06.2010, 08:26 Uhr | Feuilleton

Der Bundespräsident Kein Ersatzkaiser, kein Unterschriftenautomat

Horst Köhler füllte das Amt des Bundespräsidenten anders aus als seine Vorgänger. Gleichwohl wollte er alles andere als eine Unterschriftenmaschine sein. Sein sofortiger Rücktritt bringt die Staatsorgane in Zugzwang. Mehr Von Reinhard Müller

31.05.2010, 21:08 Uhr | Politik

RAF-Mythisierung Es war ein System, kein Komplex

Zu viel Mythos verdeckt das Wesentliche: Die RAF-Protagonisten gelten schon lange als Ikonen ihrer Zeit, die Geschichte des Linksterrorismus wartet allerdings noch auf seine Aufklärung. Corinna Ponto über den dauerhaften Nebelzustand. Mehr

29.05.2010, 20:39 Uhr | Feuilleton

Zurückgehaltenes Wissen Die Einsamkeit des Michael Buback

Die Ermittlungen im Fall Siegfried Buback sind ein Musterbeispiel dafür, wie die Recherchen des geschlossenen Systems von Polizei und Justiz in die Sackgasse laufen. Erst der Sohn des Mordopfers brachte mit seinem Buch die Ermittlungen wieder in Bewegung, wenn auch auf ungewöhnliche Weise. Mehr Von Nils Minkmar

30.08.2009, 19:14 Uhr | Feuilleton

Hans-Ludwig Kröber Im Seelenleben der Verbrecher

Er kennt die prominentesten Mörder, Vergewaltiger und Bankräuber persönlich. Denn Hans-Ludwig Kröber ist derjenige, der prüft: Sind diese Leute krank? Mehr Von Nadine Bös

24.08.2009, 02:03 Uhr | Beruf-Chance

Buback-Mord Ihr Kampfname war Sola

Späte Spuren am Bezichtigungsschreiben: 32 Jahre nach dem Mord an Siegfried Buback gibt es neue Verdachtsmomente gegen die frühere RAF-Terroristin Verena Becker. Wurde einst gegen die Terroristin nicht wegen Mordes ermittelt, weil sie sich dem Verfassungsschutz anvertraut hatte? Mehr Von Majid Sattar

21.08.2009, 20:20 Uhr | Politik

Berliner Ensemble Kein Praktikum für Christian Klar

Der aus der Haft entlassene frühere RAF-Terrorist Christian Klar wird kein Praktikum als Bühnentechniker beim Berliner Ensemble absolvieren. Als Grund nennt das Theater den von Klar befürchteten Medienrummel. Mehr

09.01.2009, 12:59 Uhr | Feuilleton

Frauenmörder Heinrich Pommerenke Die Bestie in Menschengestalt ist tot

Nach fast fünf Jahrzehnten im Gefängnis ist der Frauenmörder und Vergewaltiger Heinrich Pommerenke im Alter von 71 Jahren gestorben. Er saß länger im Gefängnis als jeder andere Häftling in Deutschland. Sein Fall hatte eine Debatte über die Ziele des Strafvollzugs ausgelöst. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

30.12.2008, 15:33 Uhr | Gesellschaft

Nach Verbüßung der Haftstrafe Früherer RAF-Terrorist Christian Klar ist frei

Nach 26 Jahren im Gefängnis hat der 56 Jahre alte Christian Klar am Freitag die Justizvollzugsanstalt Bruchsal verlassen. Wegen neunfachen Mordes und elffachen versuchten Mordes war er 1985 verurteilt worden. Seine Haftstrafe sollte offiziell am 3. Januar 2009 enden. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

19.12.2008, 16:05 Uhr | Politik

Terrorismus Wer schont die Mörder von Siegfried Buback?

Jetzt muss der Staat reagieren: Der Sohn des 1977 ermordeten Generalbundesanwalts hat ein atemraubendes Buch geschrieben, das alle politisch Verantwortlichen herausfordert, den Mord an seinem Vater endlich zu klären. Mehr Von Nils Minkmar

08.12.2008, 16:03 Uhr | Feuilleton

None Wer schont die Mörder von Siegfried Buback?

Manche kennen Michael Buback aus dem Fernsehen. Er war bei Sabine Christiansen und sprach dort über seine Begegnung mit Jürgen Trittin. Ein anderes Mal traf er sich im NDR mit Peter Jürgen Boock. Der Sohn des 1977 ermordeten Generalbundesanwalts Siegfried Buback war auch mal im niedersächsischen ... Mehr

08.12.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Christian Klar Ein Mörder ohne Reue

Wegen neunfachen Mordes und elffachen versuchten Mordes wurde Christian Klar 1985 verurteilt. Die Bundespräsidenten Rau und Köhler lehnten es ab, ihn zu begnadigen. Wie die meisten anderen seiner früheren Terror-Weggefährten schweigt er bis heute zu den Fällen Buback, Ponto und Schleyer. Mehr Von Reinhard Müller

26.11.2008, 11:00 Uhr | Politik

Kritik an Klars baldiger Entlassung Theater keine Besserungsanstalt für Terroristen

Die Debatte um die Freilassung des früheren RAF-Terroristen Christian Klar geht weiter. Das Berliner Ensemble ist keine Besserungsanstalt für RAF-Terroristen, sagte der Berliner CDU-Vorsitzende Henkel unter Bezug auf ein Praktikumsangebot des Theaterintendanten Peymann an Klar. Mehr

25.11.2008, 11:17 Uhr | Politik
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z