https://www.faz.net/-ipx
Weniger Kamelle, mehr Blaskapelle.

Fasnet : Hier sind die krassen Narren los

Die bunten Tage kommen: Im Westen Deutschlands nennen sie sich Karneval, im Osten Fasching, im Südwesten schwäbisch-alemannische Fastnacht – und die hat es in sich. Der Fotograf Jens Gyarmaty hat sie in einer wochenlangen Arbeit ins Bild gesetzt.
Umm Yassar, die erste beduinische Wanderführerin, schaut mit selbstbewusstem Blick in die Kamera. Neben ihr stehen Aicha, Umm Solimann und Selima: Drei weitere Exkursionsführerinnen.

Wandernde Beduininnen : Unter Frauen, Sand und Staub

Auf der Sinai-Halbinsel arbeiten einige wenige Frauen aus Beduinen-Stämmen als Wanderführerinnen. Die ägyptische Fotografin Nariman El-Mofty hat eine kaum fotografierbare Welt für uns vor die Kamera geholt.
Nehmt Abschied: Am Tag, an dem das Europaparlament den Brexit-Vertrag beschließen wird, fließen unter proeuropäischen Briten Tränen. Viele wissen noch nicht, wie es für sie persönlich weitergeht. Geschweige denn, wohin ihr Land steuert.

Brüsseler Brexit-Blues : Goodbye Tristesse

Paparazzi jagen einen Union Jack. Abschiede werden zum Leichenschmaus. Nigel Farage hat seine Putin-Tasse noch nicht weggepackt. Was unser Fotograf Jens Gyarmaty rund um den Brexit in Brüssel entdeckte.
Lächelnd über den Laufsteg: Karl Lagerfeld während der Prêt-à-Porter-Schauen in Paris am 2. März 2006.

F.A.Z.-Modeempfang : Am Hof des Modekaisers

Vor fast einem Jahr, am 19. Februar 2019, starb Karl Lagerfeld. F.A.Z.-Fotograf Helmut Fricke hat den Modeschöpfer in mehr als zwei Jahrzehnten immer wieder abgelichtet. Ein Rückblick.
Zaida Bravo ist 48 Jahre alt und an Parkinson erkrankt. Ihre neun Jahre ältere Schwester Ana Bravo kümmert sich um sie, kann sich ihre Versorgung jedoch kaum leisten. Oft hat sie Angst, in das Zimmer ihrer Schwester zu gehen und sie dort tot aufzufinden.

Armut und Tod in Venezuela : Kein würdiger Tod

In Venezuela ist selbst das Sterben für die meisten Menschen zu teuer. Der AP-Fotograf Rodrigo Abd hat schwere Schicksale dokumentiert – manch eine Familie mietet für Beerdigungen einen Sarg.

70 Jahre F.A.Z. : Bilder, die uns am Herzen liegen

Exklusive Bilder und eigene Fotografen hatten in der F.A.Z. immer ihren festen Platz, wenn auch früher weniger als heute. Hier zeigen die Fotografen die Fotos, die für sie ganz besondere Geschichten erzählen.

75 Jahre nach der Befreiung : Ein leeres Herz

Lidia hieß früher Ludmila. Sie war drei, als sie ins KZ Auschwitz kam. Dort wurde ihr die Liebe ausgetrieben. Heute kann sie immerhin darüber reden.

Französische Vorstädte : Straßenkampf in der Banlieue

In den französischen Vorstädten kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und der Polizei. Die Staatsgewalt fühlt sich nicht respektiert und schlecht ausgestattet. Unterwegs mit Einsatzkräften nordwestlich von Paris.

Trump-Foto manipuliert? : Aber die Frisur sitzt

Das war doch Photoshop! Donald Trump wehrt sich gegen ein Foto, das ihn mit einer Bräunungslinie zwischen Gesicht und Haaransatz zeigt. Doch der Fotograf, den der amerikanische Präsident der Manipulation bezichtigt, ist nicht allein.
Zwei Beispiele: Das Smartphone Nokia Pureview 9 und die Kompaktkamera Sony RX100

Der Vergleich : Smartphone gegen Kamera

Jeden Tag werden Millionen Fotos und Filme gemacht. Trotzdem schwächelt die Kameraindustrie. Hat der Fotoapparat ausgedient? Hier finden Sie Antworten.
Mit dem großen Zoom wirkt die OM-D E-M5 Mk. III gewaltiger, als sie sich anfühlt.

Olympus OM-D E-M5 Mk. III : Die Gerneklein

Olympus ist hundert Jahre alt. Eines der Geschenke, das sich die Fotosparte zum Geburtstag macht, ist die OM-D E-M5 Mk. III.

Seite 1/3

  • Ein Sicherheitsmitarbeiter geht durch die Halle 1 der Belgrader Messe in Serbien.

    Brutalismus Architektur : Titos Traum aus Rohbeton

    Der jugoslawische Brutalismus ist Zeuge einer längst vergangenen Zeit. Charme und Faszination dieser Architektur haben allerdings bis heute überdauert. Ihr hat sich der Fotograf Marko Djurica gewidmet.
  • Barbara Klemm wird 80 : Bilder einer Anstellung

    Jahrzehntelang hat sie für die F.A.Z. fotografiert. An diesem Freitag wird Barbara Klemm 80 Jahre alt. Höchste Zeit, mit ihr ins Bildarchiv hinabzusteigen und unbekannte Aufnahmen herauszusuchen.
  • Weihnachtsbäume dieser Welt : Wenn tausend Lichter brennen

    Jedes Jahr wieder schwärmen die Fotografen der Bildagenturen aus, um die wunderbarsten, größten, hellsten, schönsten, buntesten, skurrilsten oder teuersten Weihnachtsbäume abzulichten. Wir haben für Sie die sehenswertesten Bäume ausgewählt.
  • Illegales Ziel im Visier: ein Wilderer auf der Jagd im Busch.

    Wilderer im Kongo : Python zum Mittagessen

    Im kongolesischen Busch lebt es sich unter erschwerten Umständen. Um sich ihr kleines Einkommen aufzubessern, gehen Menschen aus dem kleinen Städtchen Mbandaka in die Wildnis, um illegal zu jagen und das Fleisch auf den lokalen Märkten zu verkaufen.
  • Im Eselsburger Tal liegt ein kleiner
ehemaliger Fischweiher den
»Steinernen Jungfrauen« zu Füßen.
Einer Sage nach wurden zwei Mägde
von einem Burgfräulein in zwei
Felsnadeln verwandelt.

    Schwäbische Alb : Die Wildnis vor der Haustür

    Naturschätze zwischen Felsen, Höhlen und Wasserfällen – „Wilde Alb“ ist ein Projekt, für das dreißig Fotografen bei Wind und Wetter und zu jeder Tages- und Jahreszeit loszogen, um die Faszination der Alb einzufangen. FAZ.NET präsentiert nun die besten Bilder.