https://www.faz.net/-ipx
Das Spiel mit dem Doppelgänger: Wo liegt der Unterschied?

Doppelt gemoppelt : Zwillingsfestival in Twinsburg

Alljährlich treffen sich Zwillinge in Twinsburg in Ohio. Das Twins Days Festival findet seit 1976 jeden Sommer statt. Zugelassen sind eineiige und zweieiige Zwillinge. Die Fotografin Josie Gealer-Ng hat unterschiedlichste Zwillingspaare porträtiert.
Eine Gruppe von Hirten auf dem Kara-Viehmarkt in der nigerianischen Hauptstadt Lagos.

Das Hirtenvolk der Fulani : Der Kampf ums Weideland in Westafrika

Der Fotojournalist Luis Tato hat das Hirtenvolk der Fulani bei ihren täglichen Verrichtungen begleitet. Die muslimischen Nomaden sind stets auf der Suche nach Weideland, versorgen die nigerianische Bevölkerung mit Fleisch – und befinden sich in einem ständigen Konflikt mit christlichen Bauern.
Peter Chang, 23, teilt mit seinem Vater ein fünf Quadratmeter großes Zimmer. Er ist besorgt darüber, dass immer mehr Festlandchinesen nach Hongkong ziehen.

Hongkongs Jugend unter Druck : Kein Platz, keine Zukunft

In Hongkong demonstrieren junge Menschen für mehr Demokratie. Sie fühlen sich von ihrer Regierung nicht repräsentiert und kämpfen auf der Straße um ihre Identität. Der Reuters-Fotograf Thomas Peter hat ihre Wohnsituation dokumentiert.
Drei Monate alt ist Maria Vitoria. Ihre Großmutter, Maria da Luz, ist Anhängerin des linken Präsidentschaftskandidaten Fernando Haddad.

Brasilien : Wer wählte den Präsidenten?

Nacho Doce, ein Reuters-Fotograf in Brasilien, hat den Bundesstaat Maranhao bereist und dort die Lebensumstände der Bewohner des brasilianischen Hinterlandes kurz vor der Präsidentschaftswahl 2018 dokumentiert.

Töpfern : Ganz schön abgedreht

Keramik ist gerade ziemlich angesagt, selbst Restaurants statten sich mit handgetöpfertem Geschirr aus. Wir haben zwei Protagonistinnen der deutschen Szene besucht.

Insel Sokotra im Jemen : Das Ende der Einsamkeit

Der Artenreichtum der Insel Sokotra hat sie zum Weltkulturerbe gemacht. Doch das Paradies ist von politischen Verwerfungen bedroht: Die Hilfe aus Saudi-Arabien und den Emiraten ist auch ein Zeichen von Autoritätsverlust.

Möbel-Neuheiten : Ein Tier im Haus

Das kann ins Auge gehen: Stachelschweine sind keine normalen Haustiere. Und sie können zustechen. Wir hatten Glück: Diese Möbel-Neuheiten blieben beim Test durch Stachelschwein Paul unversehrt.

Touristenmagnet Tschernobyl : Selfies vorm Reaktorblock

Tschernobyl ist neuerdings ein beliebtes Ziel für Reisende und der ukrainische Präsident möchte den Tourismus in der Sperrzone sogar noch stärker fördern. Ist das absurder Leichtsinn oder eine sinnvolle Entwicklung?

Seite 1/2

  • Mit Salz lockt der Hirte seine Schafe zur Weide.

    Schäfer in den Alpen : Der gute Hirte

    Gaetan Meme ist 24 Jahre alt und hütet Schafe in den französischen Alpen. Der AFP-Fotograf Jeff Pachoud gibt uns einen Einblick in die Arbeit des jungen Hirten.
  • Akribisch bereitet sich Huang Wensi auf ihren Wettkampf vor. Hier in Ningbo, 500 Kilometer entfernt von ihrem Sohn und ihrem Mann.

    Boxerin in China : Kampf gegen Vorurteile

    Wenn chinesische Paare Kinder kriegen, wünschen sie sich in der Regel einen Sohn. Gesellschaftlich ist dies eher angesehen. Die chinesische Boxerin Huang Wensi möchte gegen geschlechtliche Vorurteile kämpfen und boxt sich durch eine Welt, die in China bisher eigentlich nur Männern vorbehalten war.
  • Skiort Masik-Ryong in der Provinz Kangwŏn-do

    Reise durch Nordkorea : Ein verschlossenes Land entdecken

    Nordkorea ist bisher ein Reiseland für Abenteuerlustige, Diplomaten und besonders Neugierige. Staatliche Medien versorgen die westliche Welt mit Bildern, die vor allem ihrem eigenen Bild entsprechen. Die deutsche Fotografin, Psychologin und Mäzenin Ulrike Crespo wollte sich ihr ganz eigenes Bild von der Volksrepublik machen, nun ist daraus ein Buch entstanden.
  • Mitglieder der Gruppe machen eine Zigarettenpause während ihrer nächtlichen Patrouille.

    Amerikanische Grenze : Auf Grenzpatrouille

    An der amerikanisch-mexikanischen Grenze patrouilliert eine Gruppe von patriotischen Amerikanern im Grenzgebiet. Die selbsternannte Miliz möchte die Grenze so lange schützen, bis Donald Trump seine Mauer errichtet hat.