https://www.faz.net/aktuell/sport/formel-1/

Ferrari-Teamchef muss gehen : Binottos Abgang ist ein Fehler

Rennleiter Mattia Binotto, seit Jahrzehnten in Diensten der Scuderia, nimmt seinen Hut. So endet abermals ein typischer, innenpolitischer Kampf in Maranello. Dabei schien Ferrari auf dem richtigen Weg.

Russen bei Olympia 2024 : Putins Sportsoldaten

Mit der Absicht, russische Athleten bei Olympia 2024 starten zu lassen, spielt das IOC jenen in die Karten, die Sportler zu Botschaftern ihrer mörderischer Politik machen – wie etwa Wladimir Putin.

Bundestrainer Hansi Flick : Der DFB hat den Aufbruch verpasst

Der DFB wollte das Scheitern bei der WM ordentlich aufarbeiten. Jetzt ist offensichtlich: Das Ergebnis stand schon vorher fest. Dabei gibt es gute Gründe für eine wirkliche Erneuerung.

Von der Eintracht zur DFL : Gefährliche Auszeichnung

Axel Hellmann wird übergangsweise einer von zwei Geschäftsführern der Deutschen Fußball Liga. Darüber darf sich Eintracht Frankfurt freuen. Doch der Bundesligaklub muss auch an seine eigene Zukunft denken.

Nachspiel von DFL und Hopfen : Eine Trennung, zwei Verlierer

Hinter den freundlichen Abschiedsworten von DFL und ihrer bisherigen Chefin Hopfen steckt ein tiefer Konflikt. Die gegenseitige Kritik ist leidlich verklausuliert.

Der Bundestrainer bleibt : Schlechte Voraussetzungen für Flick

Was seit dem WM-Aus passiert ist, lässt schwer auf eine erfolgreiche Zukunft der Nationalelf mit Hansi Flick hoffen. Der DFB geht ein großes Risiko ein – es fühlt sich so an, als hätte man das alles erst erlebt.

Marokkos WM-Triumph : Arabische Fußballträume

In der ganzen arabischen Welt wird Marokkos Viertelfinaleinzug als Triumph gefeiert. Markiert das Turnier ein Erwachen des Fußballs in dieser Region? Zweifel sind angebracht.

DFB-Direktor tritt ab : Bierhoffs Vermächtnis

Oliver Bierhoff war das Image immer besonders wichtig, nun hinterlässt er eine Nationalmannschaft mit ramponiertem Ruf. Nach der Trennung eröffnen sich dem DFB nun neue Spielräume.

WM-Blamage und „One Love“-Farce : Zeit für eine Zäsur im DFB-Team

Ein Neuanfang im deutschen Fußball war mit Oliver Bierhoff nicht vorstellbar. Nun verlässt er den DFB. Auch Bundestrainer Hansi Flick hat keine Argumente geliefert, weshalb er bis zur Heim-EM 2024 bleiben sollte.
DFB-Direktor Oliver Bierhoff (links) und Bundestrainer Hansi Flick

Nach der WM-Blamage in Qatar : Veränderung? Nicht mit uns!

Manuel Neuer, Hansi Flick, Oliver Bierhoff: Die Verantwortlichen für das deutsche Desaster bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Qatar ducken sich weg. Alles soll bleiben, wie es ist.

Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

„One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?

Ausschreitungen nach WM-Siegen : Woher kommt die marokkanische Gewalt?

Marokko zwischen Freude, Jubel, Zerstörung und Terror: Bei der Fußball-WM gelingt ausgerechnet gegen Spanien die große Sensation, doch anschließend wird längst nicht nur gefeiert. Die Ursachen dafür reichen tief.

Seite 1/20

  • Abschied von Sebastian Vettel : Die stete Wandlung eines Originals

    Der viermalige Weltmeister aus Deutschland verlässt die Formel 1 – und lässt sich doch die Möglichkeit für eine Rückkehr in die Motorsport-Königsklasse offen. Was bleibt von ihm?
  • Formel 1 in Abu Dhabi : Worum es im letzten Rennen noch geht

    Die Formel 1 beschließt das Jahr in Abu Dhabi. Fahrer- wie Konstrukteurstitel sind längst vergeben. Und doch geht es im Emirat unter Flutlicht noch um einiges. Nicht nur um Geld.
  • Die beiden deutschen Formel-1-Fahrer Mick Schumacher (rechts, hier 2021) und Sebastian Vettel werden im kommenden Jahr nicht mehr im Cockpit sitzen.

    Aus bei Formel-1-Team : Schumachers Chance

    Mick Schumacher wird in der kommenden Saison keine Rennen in der Formel 1 mehr fahren. Doch nun könnte er in einer anderen Funktion bei einem anderen Team etwas bekommen, was er bei Haas nicht hatte.
  • Nächste Saison ohne Cockpit in der Formel 1: Mick Schumacher

    Formel 1 : Haas trennt sich von Schumacher und holt Hülkenberg

    Mick Schumacher verliert sein Cockpit beim Haas-Rennstall und fährt 2023 nicht in der Formel 1. Sein Nachfolger wird der zwölf Jahre ältere Nico Hülkenberg. Er könne „es kaum erwarten, wieder an diesem Kampf teilzunehmen“.