https://www.faz.net/-gx0
Zu den Sternen: Die Sojus-Trägerrakete  auf ihrem Weg zur ISS – an Bord ist neben dem Kosmonauten erstmals auch ein Filmteam.

Schauspieler im All : Operation am kosmischen Herzen

Russland hat ein Filmteam zur Internationalen Weltraumstation geschickt, um die Begeisterung für das schwächelnde russische Raumfahrtprogramm anzufachen. Kritik an dem Projekt kommt allerdings auch aus den eigenen Reihen.
Neu entdeckt im Jahr 2018: unser roter Nachbarplanet

Verschwörungstheorien : Check, Check – und Dreifach-Check!

Skeptiker liegen im Trend – und schrecken kaum davor zurück, die offensichtlichsten Dinge anzuzweifeln. Immerhin gibt es Himmelstatsachen, auf die wir uns verlassen können. Eine Glosse.
Die Farbstufen von weiß zu dunkelrot spiegeln die Temperaturen von Jupiters oberer Atmosphäre wider. Die heißen Aurorae an den Polen transportieren ihre Wärme über Winde zu tieferen Breitengraden.

Starke Aurorae auf Jupiter : Eine Heizung für den Gasplaneten

Warum ist es in der Atmosphäre des Jupiters heißer, als es eigentlich sein dürfte? Forscher haben die Ursache in den ungewöhnlich starken Polarlichtern des Gasplaneten gefunden.

Seite 1/31

  • Der russische Kosmonaut Juri Gagarin umrundet 1961 in 108 die Erde und ist damit bis heute vielgefeiert in seiner Heimat.

    Raumfahrt : Russland will wieder zurück nach oben

    Während die Amerikaner privat ins All reisen können, ist von der ruhmreichen russischen Raumfahrt nicht mehr viel übrig – auch hier bekommen sie Sanktionen zu spüren. Um wieder groß zu werden, braucht es Unterstützung vom Nachbarn China.
  • So hoch kommen sie beide nicht: Blick aus der  Internationalen Raumstation ISS in etwa 400 Kilometer Höhe.

    All-Tourismus : Wo beginnt der Weltraum?

    Branson gegen Bezos: Zwei Milliardäre liefern sich ein Wettrennen ins All. Allerdings verstehen sie darunter nicht ganz dasselbe.
  • Blick auf die Erde: Eine israelische Initiative hat es schon in den Weltraum geschafft.

    Israels Raumfahrt : Jeder will ins Weltall

    Nach einer missglückten Mondlandung plant Israel den nächsten Anlauf. Der Leiter der Raumfahrtbehörde, Isaac Ben-Israel, spricht über Menschen auf dem Mars, Zusammenarbeit mit Milliardären – und die Frage, ob wir allein sind im Universum.
  • Kein Ufo, sondern eine Wolke am Himmel über China.

    Unbekannte Flugobjekte : Im Visier der Aliens

    Über Außerirdische hat der neue Bericht des Pentagon nichts Neues enthüllt. Astronomen haben nun aber immerhin eingrenzen können, welche potentiellen Aliens im Kosmos uns bereits entdeckt haben könnten.
  • Mars-Vulkane bei Sonnenaufgang, aufgenommen von der arabischen Raumsonde „Al-Amal“

    Nach dem Rover nun bemannt : China will schon 2033 zum Mars

    Im Mai war es China erstmals gelungen, einen Rover auf dem Mars zu landen. Nun veröffentlichte das staatliche Raumfahrtunternehmen einen Zeitplan für bemannte Marsmissionen. Bislang wurde nicht vor 2040 damit gerechnet.
  • Ein unbekanntes Flugobjekt, aufgenommen vom amerikanischen Militär

    Mit Spannung erwartet : US-Geheimdienste veröffentlichen Ufo-Bericht

    Die amerikanischen Geheimdienste räumen in ihrem Bericht für den US-Kongress ein, dass sie keine Erklärung für mehr als 100 Sichtungen von unbekannten Flugobjekten finden konnten. Die Frage, ob außerirdisches Leben dahinter stecken könnte, beantworten sie nicht.
  • Der ESA-Astronaut  Ulf Merbold beim Training für die IML-1 Mission (1992). Im Hintergrund der Kryostat, eine DLR-Entwicklung, in dem Eiweiß-Kristalle gezogen werden

    Ulf Merbold wird 80 : Unser zweiter Mann im All

    Er war der erste Nicht-Amerikaner bei einem Weltraumflug der NASA und der erste Astronaut der Bundesrepublik Deutschland. Heute feiert Ulf Merbold, der 1983, 1992 und 1994 ins All reiste, seinen achtzigsten Geburtstag.
  • 28:49

    F.A.Z. Wissen – der Podcast : Nächstes Ziel: Planet Venus

    NASA und ESA haben sich entschieden: Drei Missionen fliegen in einigen Jahren zu unserem engsten Nachbarn. Warum aber ist die Venus so ein interessantes Ziel, und was möchte man dort herausfinden?