https://www.faz.net/aktuell/wissen/ab-in-die-botanik/

Die Botanik-Kolumne

Draußen ist das neue Drinnen: Im Reich der Flora finden wir Erstaunliches, ob auf dem Balkon, im Garten oder auf Streifzügen durch die Natur, sogar auf der Fensterbank – es wird nie langweilig. Unsere Autorinnen und Autoren berichten im Wechsel von ihren Entdeckungen.

Seite 1 / 12

  • Ab in die Botanik : Gräser für Mama

    Blumen zum Muttertag sind besser als gar nichts. Aber es geht origineller. Ein Plädoyer für mehr Mut zum Unkonventionellen beim Pflanzenkauf.
  • Der Birkensaft schmeckt vielen gut.

    Frieden und Pflanzen : Eine Slawische Liebe

    Die Birke strotzt nur so vor Symbolik: Sie ist Maibaum, Schamanenpflanze und ein Nationalsymbol Russlands. Allergikern macht sie allerdings das Leben schwer.
  • Ab in die Botanik : Narzissus und die Tulipan

    Mit „Geh aus mein Herz“ hat Paul Gerhardt eines der schönsten Kirchenlieder über den Sommer geschrieben. Aber was haben zwei Frühlingsblumen darin zu suchen?
  • Glück findet man im lokalen Stadtpark, das wusste schon Goethe, oder nicht?

    Psychologie und Natur : Wie glücklich machen Parks?

    Ein einfacher Weg, glücklich zu sein, ist ein Ausflug in die Natur. Doch nicht irgendwohin, sondern in den Stadtpark. Forscher erstellten eine Liste der Parks, die am glücklichsten machten. Lässt sich das Glücksrezept auch auf die örtliche Grünfläche übertragen?
  • Ab in die Botanik : Grün auf heißer Erde

    In Vulkangebieten kann auch das Erdreich ziemlich heiß werden. Aber auch das hält manche Pflanzen nicht davon ab, dort zu wurzeln.
  • So lässt es sich aushalten - mit Mangos und Mispeln aus dem eigenen Garten.

    Ab in die Botanik : Exoten im Garten

    Wie schön wäre es doch, Mangos oder Bananen selbst im Garten zu ziehen. Und Orangen oder gelben Mispelchen? In Kenia ist das kein Problem!
  • Ab in die Botanik : Stoisch im Vorfrühling

    Kaum etwas kündet so sehr von der Hinfälligkeit alles Schönen wie Krokusse im Vorfrühling. Lektüre stoischer Klassiker hilft, damit umzugehen – und vielleicht auch ein Kinderbuch.
  • Ab in die Botanik : Good Vibrations

    Lounge-Musik für den Kaktus, Mozart für die Rebe – was ist dran an der Wirkung von Musik auf Pflanzen?
  • Ab in die Botanik : Kurzer Prozess

    Viel zu gärtnern gibt es im Winter nicht. Aber darf man jetzt wenigstens seine Bäume beschneiden? Für Apfel, Birne oder Quitte ist jetzt zumindest der richtige Zeitpunkt.
  • Der Cayennepfeffer gab dem gleichnamigen Ort in Französisch-Guyana vermutlich seinen Namen.(Symbolfoto)

    Ab in die Botanik : Wo der Pfeffer wächst

    Cayenne in Französisch-Guyana hat seinen Namen vermutlich nach dem gleichnamigen scharfen Zeug. Trotzdem ist es nicht das Pfefferland, auch nicht das aus der Redensart.
  • Ab in die Botanik : Zerstören Liebeleien die europäische Wüste?

    Sand, Steine, Gestrüpp: Unter der grellen Sonne kann man sich kaum vorstellen, dass die Dünen am Strand von Gran Canaria so empfindlich sind. Doch Touristen zerstören die seltenen Pflanzen und Tiere – mit ihren erotischen Eskapaden.
  • Ab in die Botanik : Zimt ist nicht gleich Zimt

    Zimt gilt wegen seines unvergleichlichen Aromas als klassisches Weihnachtsgewürz. Doch Zimt ist nicht gleich Zimt, das wussten schon die alten Griechen.
  • Auch Kräuter und Gewürze sind vor Kriminellen nicht sicher!

    Kräuter-Kriminalität : Wie Gewürze gefälscht werden

    Es ist grausam, alle paar Tage einen neuen Topf Basilikum oder Rosmarin nach Haus zu tragen, wo er rasch verkümmert. Denn am Gewürzregal lockt ein Geschmacks-Feuerwerk an getrockneten Kräutern! Doch hier sind Fälscher am Werk: Fast jede fünfte Probe ist gemäß einer aktuellen Studie gestreckt oder verunreinigt. Dabei werden die Kriminellen richtig kreativ.
  • In der orientalischen Küche kann Sesam immer wieder auftrumpfen. Auf Brötchen und Kringel machen sich diese Ölsaaten ebenfalls gut.

    Ab in die Botanik : Sesam ist Trumpf

    Aus der orientalischen Küche ist Sesam beziehungsweise dessen Paste nicht wegzudenken. Aber was ist das eigentlich für eine Pflanze, von der die Ölsaaten stammen?
  • Kuscheliges Moos gefällt nicht nur Tieren.

    Ab in die Botanik : Die Zauberkräfte von Moos

    Moos bezaubert auch im Winter durch sein Immergrün. In einschlägigen Internet-Foren wird es noch aus anderen Gründen gefeiert: Forscher fanden heraus, dass es Stoffe enthält, die an Cannabis erinnern.
  • Ohne Magellan würde Weihnachten ganz anders riechen.

    Ab in die Botanik : Nelken, wir wollen Nelken!

    Vor 500 Jahren trafen die Reste der Flotte Fernando Magellans endlich am Ziel des Unternehmens ein: den sagenhaften Gewürzinseln. Von dort brachte er die Nelke nach Europa.