https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Wie reagiert die EU auf das Brexit-Chaos in London? Schon in der Vergangenheit hat man in Brüssel auf die Strategie gesetzt, lieber nicht den ersten Schritt zu machen.

Kommentar zum Gen-Rassismus : Die letzten Reste einer Jahrhundert-legende

Er lüftete das größte Geheimnis der Gene, wurde zum Star: Mit fast 91 aber ist James Watson so tief gefallen wie keine Forscherikone vor ihm. Sein unerträglicher Gen-Rassismus schadet allen, er muss aus dem Rampenlicht.

Kommentar : Chinas Schwäche

Washingtons Strafzölle hinterlassen im Reich der Mitte immer stärkere Spuren. Die Verschuldung vieler chinesischer Unternehmen nimmt weiter zu.

Russland-Amerika-Kommentar : Trotz Trump

Das Verhalten Washingtons schafft Misstrauen. Aber dass im Weißen Haus der Unverstand regiert, macht die aggressive russische Politik nicht weniger gefährlich.

Kommentar : Berater für die Truppe

In der Berater-Affäre im Verteidigungsministerium ducken sich viele Beratungsunternehmen auffällig weg. Auch die Ministerin und ihre frühere Staatssekretärin haben sich ungeschickt verhalten.

WEF-Kommentar : Die Angstmacher

Das Weltwirtschaftsforum mag es gerne groß – das zeigt sich auch im neuen Risikobericht. Ob das nicht übertrieben ist?

Brexit-Kommentar : Der Sieg der Negativkoalition

Eine unheilige Allianz britischer Abgeordneter hat Mays Brexit-Deal abgelehnt. Ein zweites Referendum könnte ein Ausweg aus der verfahrenen Situation sein – auch wenn die EU Großbritannien dann endgültig gehen lassen müsste.

Huawei Mate 20 RS : Porsche ist nicht nur der Preis

Huawei liefert sein Mate 20 in einer RS-Version von Porsche Design. Es ist eines der teuersten Smartphones auf dem Markt. Was kann das Handy aus China?

FAZ Plus Artikel: Immobilienmarkt : Die Mieten steigen weiter

Es geht noch teurer: Auch 2018 haben die Immobilienpreise und Mieten stark zugelegt. Besonders Großstädte sind im Visier der Investoren. Drei Metropolen nehmen dabei eine Sonderrolle ein.
Demonstranten Anfang Januar in Budapest.

Human Rights Watch : Mehr Widerstand gegen Autokraten

Der Siegeszug von Populisten verliert an Fahrt, glaubt die populäre Menschenrechtsorganisation. An Deutschland richtet ihr Geschäftsführer eine wichtige Forderung.

Rechnungshof zur Bahn : „Höchste Eisenbahn – für den Bund“

Die Bahnreform vor 25 Jahren sollte den Bund finanziell entlasten und mehr Verkehr auf die Schiene bringen – beide Ziele wurden verfehlt, beklagt der Rechnungshof. Damit sei ein Verfassungsauftrag verfehlt worden.

Folgen Sie uns

Blog | Schlaflos : Leben mit dem Tüdeldü-Opa

Wenn ein Angehöriger an Demenz leidet, ist das für Erwachsene schon schwer erträglich. Wie soll man einem Kind erst erklären, warum der Opa so durcheinander ist?
Lehre nach Leitbild: Studenten im Hörsaal

Hochschulleitbilder : Seifenblasen für die Lehre

Die Hochschulen kompensieren den Mangel an Lehrkräften mit einer Flut von Lehrleitbildern. Sie sind so wohlklingend wie wirkungslos.

Australian Open : Der Reifeprozess des Alexander Zverev

So hatte sich Alexander Zverev sein Spiel bei den Australian Open in der zweiten Runde nicht vorgestellt. Er vergibt eine Zweisatzführung. Doch trotz der kritischen Situation bleibt er völlig ruhig.

Berliner Modewoche : Ein Look, den es noch gar nicht gibt

Beim F.A.Z.-Empfang zur Berliner Modewoche gab es ein Debüt: Aleksandra Jagdfeld erschien in einem Mantel, der erst im April auf den Markt kommt. Auch sonst gab es einiges zu sehen.

Anna Calvi in der Batschkapp : Virtuoser Rock Noir

Kurz, aber heftig: Die britische Sängerin und Gitarristin Anna Calvi spielt in der Batschkapp in Frankfurt, lässt ihr Instrument winseln und zaubert Klangräume.
Für seine Studien zur DNA wurde James Watson 1962 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Kommentar zum Gen-Rassismus : Die letzten Reste einer Jahrhundert-legende

Er lüftete das größte Geheimnis der Gene, wurde zum Star: Mit fast 91 aber ist James Watson so tief gefallen wie keine Forscherikone vor ihm. Sein unerträglicher Gen-Rassismus schadet allen, er muss aus dem Rampenlicht.
Bei Jugendlichen kommt die jüngste Freigabe-Politik oft falsch an: Warum sollte ein vermeintliches Heilmittel auch gefährlich sein?

Cannabis verändert Kinderhirn : Kaum gekifft und trotzdem Opfer

Cannabis-Konsum kann für junge Menschen fatal sein. Je mehr Joints, desto stärker leidet das Hirn – dachte man. Eine wichtige neue Studie findet Hirnveränderungen aber schon nach ein- oder zweimaligem Konsum. Ist das möglich?