https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

F+

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Wie weiter mit dem Brexit? : Das britische System liegt in Trümmern

Womöglich kann das britische Parlament einen „No Deal“ nach der Europawahl nicht mehr verhindern. Dann müsste die EU sich auch an die eigene Nase fassen – sie hat zur Polarisierung der Politik im Vereinigten Königreich beigetragen.

Unbeliebter Reichtum : Lasst Frau Bahlsen ihre Yacht

Kekserbin Verena Bahlsen hat Deutschland gegen sich aufgebracht. Doch Deutschlands Problem ist nicht, dass Verena Bahlsen reich ist. Deutschlands Problem ist, dass es zu wenige Reiche gibt.

Ein EuGH-Urteil und die Folgen : Flexibilisierte Arbeitszeit überwachen?

Das EuGH-Urteil zur Arbeitszeit soll das Recht auf „Freizeit“ und auf Entlohnung aller Überstunden besser durchsetzbar machen. Doch die Kontrollansprüche, die mit seiner Umsetzung verbunden sind, kommen denen des chinesischen Sozialkreditsystems recht nahe.

Missbrauchsdebatte in Polen : Anlass zur Hoffnung

Zwei Filme über Missbrauch in der katholischen Kirche haben Polen aufgerüttelt – selbst höchste Repräsentanten der Kirche bekundeten ihren Schmerz und ihre Scham. Endlich.

FAZ Plus Artikel: Video-Affäre um Strache : Österreichische Abgründe

Alles, was Österreichs ehemaliger Vizekanzler in dem Ibiza-Video gesagt hat, disqualifiziert ihn für jedes öffentliche Amt. Das gilt unabhängig davon, wer ihm die Falle gestellt hat. Kanzler Kurz hat nun eine Option weniger.

Reform des Einwanderungsrechts : Trumps Vorschlag taugt nichts

Donald Trumps Plan zur Reform der Zuwanderungsgesetze ist inhaltlich nicht so schlecht. Dass der Vorschlag trotzdem unbrauchbar ist, liegt an seiner Entstehung – und an seiner Oberflächlichkeit.

BDS-Resolution im Bundestag : Gegen die Boykotteure

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit eine Resolution gegen die BDS-Bewegung verabschiedet. Das war überfällig und als Zeichen gegen Antisemitismus mehr als notwendig.

Verbot in Grundschulen? : Zeichen zum Kopftuch

Über ein Kopftuchverbot kann man nachdenken. Schulen sollten Orte sein, in denen die individuelle Freiheit hochgehalten wird.

Mobilität : Roller-Feldversuch

Mindestalter, Führerschein und Helmpflicht – oder gar ein Rollerverbot: All diese Konsequenzen könnten am Ende des Feldversuchs mit den E-Scootern stehen.

Meister Bayern München : Der stille Abgang des Jérôme Boateng

Die Bayern feiern – nur einer will nicht mitmachen. Jérôme Boateng ist nur eine Randfigur. Er verlässt das Stadion wortlos als erster Münchner. Bei der abendlichen Feier steht Boateng gar nicht mit der Mannschaft auf dem Balkon.

Der „Tatort“ aus Stuttgart : Tödliche Behandlung

Der Zuschauer wird zum vierten Ermittler und erlebt die Begleiterscheinungen eines harten Jobs hautnah mit: Der Stuttgart-„Tatort“ geht ins Pflegenotstandsgebiet.
Prinz Harry und Herzogin Meghan mit ihrem Sohn Archie

Herzblatt-Geschichten : Dein Name sei Qualle-Koralle

Reporter der Klatschpresse beschenken die Royals, Dieter Bohlen kauft neuerdings lieber billige Zahnpasta, und Beatrice Egli bewundert im Australien-Urlaub die braun gebrannten Surfer. Unsere Herzblatt-Geschichten.

Fußball-Bundesliga

Titel für Bayern München : Der Meister der Tränen

Die Münchner holen den Titel mit Toren der scheidenden Franck Ribéry und Arjen Robben. Das rührt nicht nur Uli Hoeneß. Auch Trainer Niko Kovac erlebt einen ganz besonders emotionalen Moment.

Madonnas ESC-Auftritt : Unlike A Prayer

Mit Augenklappe und schrecklich schiefen Töne hat Madonna das ESC-Publikum verstört. Muss sich ein Weltstar so einen Auftritt noch antun?

Brexit-Abkommen : May kündigt „kühnes Angebot“ an

Das Unterhaus hat den Brexit-Deal der Premierministerin bereits dreimal abgelehnt. Auch Mays Gespräche mit Labour sind gescheitert. Jetzt will sie dem Parlament noch einmal „ein verbessertes Maßnahmenpaket“ vorlegen.
Verena Bahlsen in ihrem Restaurant

Unbeliebter Reichtum : Lasst Frau Bahlsen ihre Yacht

Kekserbin Verena Bahlsen hat Deutschland gegen sich aufgebracht. Doch Deutschlands Problem ist nicht, dass Verena Bahlsen reich ist. Deutschlands Problem ist, dass es zu wenige Reiche gibt.
Ein plastisches Abbild des Philosophen Nietzsche vom Künstler Klaus Friedrich Messerschmidt.

Kolumne: Hanks Welt : Der gute Europäer

Der Philosoph Nietzsche sperrte sich gegen die heutige Einteilung der Welt in Pro- und Anti-Europäer. Das tut der Analyse gut.

Folgen Sie uns

Eine neue Dreyfus-Krise? : „Wir klagen an!“

Frankreich ist durch die „Gelbwesten“ in eine Krise geschlittert. Jetzt scheint die Bewegung von rechts nach links gerückt zu sein. Es kam zu neuen Bündnissen. Beginnt jetzt eine neue Phase des Protests?

F.A.Z. Gesundheit - der Podcast : Lucia Schmidt

F.A.Z. Gesundheit - der Podcast

: Werden wir von zu viel Fernsehen dement?

Filmfestival : Verena Lueken

Filmfestival

: Familienromanzen

Wie erkläre ich’s meinem Kind? : F.A.Z. - Feuilleton

Wie erkläre ich’s meinem Kind?

: Was das Wichtige an der Europawahl ist

F.A.Z. Digitec Podcast : Carsten Knop

F.A.Z. Digitec Podcast

: Künstliche Intelligenz für Deutschland

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Stefan Raab punktet vor Gericht

F.A.Z. Einspruch Podcast : Constantin van Lijnden

F.A.Z. Einspruch Podcast

: Kampfansage an „Abmahnanwälte“

Schlaflos : Janosch Niebuhr

Schlaflos

: Warum die Schule das Lügen lehren muss

Reinheitsgebot : Uwe Ebbinghaus

Reinheitsgebot

: Wie das Bier blond wurde

Am Tresen : Maria Wiesner

Am Tresen

: Lisa Blumenberg, wie sind Sie auf „Bad Banks“ gekommen?

Spargelsalat aus dem Restaurant „Trüffelschwein“

Restaurant „Trüffelschwein“ : Auch Päpste wollen ihren Spaß

Trüffel gelten seit der Antike als Aphrodisiakum. Kirill Kinfelt verwendet sie verschwenderischer als jeder andere Koch in Hamburg. Wird sein Restaurant „Trüffelschwein“ deswegen zur Höhle der Hemmungslosigkeit? Die Kolumne Geschmackssache.
Handwerk von Bildhauern: Posen und Körperformen ergeben sich nicht zufällig. Eine der ersten, die das erkannte, war Jil Sander.

Schaufensterfiguren : Die Puppen-Mutter

Sie sind eine der am wenigsten beachteten Formen der angewandten Kunst, dabei regen sie die Phantasie an und sind auch noch verkaufsfördernd: Schaufensterfiguren. Susanne Oelmann sieht sie nicht nur beim Stadtbummel – sie handelt mit ihnen.

Filmgeschichte : Fassbinder wird Frankfurter

Das neue Fassbinder Center eröffnet im Deutschen Filminstitut in Frankfurt. Fast der gesamte Nachlass des Filmregisseurs Rainer Werner Fassbinder wird hier zukünftig untergebracht.
Frühaufsteher: „Wenn es halb sechs ist, muss ich raus“, sagt Klaus-Martin Rath, hier in den Pferdeställen auf dem Schafhof in Kronberg von sich selbst.

Ehemann Linsenhoffs : Reitlehrer aus tiefstem Herzen

Klaus-Martin Rath ist der Mann an der Seite der ehemaligen Dressurreiterin Ann Kathrin Linsenhoffs. Aber er ist noch viel mehr. Zum Beispiel Pferdekenner und Familienmensch.
Die S-Klassen werden durch Modelle von Porsche ersetzt.

Lufthansa : Mercedes-Benz ist kein Hon-Circle mehr

Die Lufthansa chauffiert ihre wichtigsten Gäste künftig nur noch mit Porsche und VW Bus. Rauswurf wegen Ärgers oder Kündigung wegen der Kosten? Die Partner sind entzweit.
Taxi!?

Schlusslicht : Öffnen Sie die Bullaugen

Mit Erleichterung nehmen wir aus dieser Woche mit, dass wir uns keine Gedanken mehr um die Zukunft des Automobils machen müssen. Wir fliegen nur noch.

Alles im grünen Bereich : Nur mal so eine Idee

Eine Stadt in der Landschaft: Diese Idee hatte 1874 bereits Adelheid Poninska. Zur Vermeidung von Wohnungsspekulationen wollte die Gräfin Grund und Boden in Gemeinschaftseigentum überführen.

Neuer Weitwanderweg in Tirol : Über den Dächern von Innsbruck

Ein neuer Weitwanderweg versucht, Innsbruck und die Gipfel und Täler drumherum zu verbinden. Die Stadt und vierzig Gemeinden der Region haben sich für diesen Tiroler Trek zusammengetan. Ein Probelauf.

Auch Warten ist mit Smartphone angenehmer.

Kolumne „Nine to five“ : Plopp, tipp – tüüüt!

Smartphones haben immer mehr zu bieten. Sie dienen wahlweise als Portemonnaie, Arbeitsplatz- oder Fernseher-Ersatz. Aber wozu braucht der normale Handynutzer bitte Tastentöne?