https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Während die Infektionszahlen weiter steigen, lassen sich immer weniger Menschen gegen das Virus impfen. In Berlin wachsen die Befürchtungen, dass neue Einschränkungen nötig werden.

Impfpflicht : Wer überzeugt, braucht keinen Zwang

Zum Schutz der Allgemeinheit sind drastische Einschränkungen erlaubt – wenn die Lage es erfordert. Jeder hat es in der Hand, wie die Pandemie weiterläuft.
Tesla-Chef Elon Musk

Elon Musk : Tesla feiert sein Überleben mit Rekordzahlen

Elon Musk spricht vom Jahr des Durchbruchs für Tesla. Erstmals fährt der Elektroautokonzern mehr als eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn ein. Musk erhält zur Belohnung Aktienoptionen im Wert von 176 Millionen Dollar.

Baerbock und das „N-Wort“ : Magisches Denken bei den Grünen

Nach Boris Palmer hat auch die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock das rassistische „N-Wort“ benutzt. Sie hat sich dafür entschuldigt, der Tübinger Grüne nicht. Dabei liegt ihr Fall anders.

Polen und die EU : Bloß kein Polexit

Europa und Polen sind am Scheideweg: Wenn Warschau den Rechtsstaat weiter zerlegt, kann es nicht Mitglied der EU bleiben. Doch ein Austritt wäre ein historisches Unglück.

Gefährliche Schnelltestungen : Schluss mit den Gratistests!

Testen ist teuer und unsicher, Impfen ist billig und sicher. Aber wegen des Impfchaos hat die Politik beides für gleichwertig erklärt. Das rächt sich jetzt.

Impfangebot statt Impfzwang : Runter mit dem Zeigefinger

Sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen oder nicht, bleibt jedem einzelnen selbst überlassen. Den Unentschlossenen und Gleichgültigen müssen jedoch viele konkrete Angebote gemacht werden.

Kritik an Serie „The Crown“ : Der royale Punk spielt nicht mit

Beim Silbernen Thronjubiläum der Queen 1977 sorgten die Sex Pistols für mächtig Wirbel. Wie die Netflix-Serie „The Crown“ diesen aufpustet, missfällt dem Frontmann Johnny Rotten allerdings sehr.

Fürsorglicher Staat : Zurück in die Selbständigkeit

Der Staat will seine Bürger vor allen Gefahren schützen. In der Corona-Pandemie hatte das seine Berechtigung. Jetzt sollten sie aber schleunigst wieder selbst Verantwortung übernehmen.

Debatte über Hochwasser : Mit dem Klimawandel leben

Der Katastrophenschutz kann nur Baustein einer umfassenden Strategie sein. Dahinter stehen Fragen der Art des Bauens und Zusammenlebens generell.

Gedenken an Opfer von 1972 : Olympischer Moment der Besinnung

In Tokio wird erstmals der Opfer des Attentats von 1972 gedacht. Das kann erst der Anfang einer überfälligen Positionierung des Weltsports gegen die Alltagsdiskriminierungen von Israelis sein.

Freiheit nur für Geimpfte? : Impfsprengstoff

Kanzleramtsminister Braun macht Duck auf Impfmüde: Nur Geimpfte sollten Restaurants oder Kinos besuchen dürfen. Für Kanzlerkandidat Laschet wird die Debatte zum Problem.

Olympia in Tokio

„Keiner will sich in die Karten schauen lassen“: Florian Wellbrock glaubt an die eigene Stärke.

Deutsche Schwimm-Hoffnung : Die Spiele des Florian Wellbrock

Seit Michael Groß vor 33 Jahren ist kein deutscher Schwimmer mehr Olympiasieger geworden. Florian Wellbrock will das ändern. Zuvor spricht er über die Vorbereitung und das, was ihn in Tokio erwartet.
Wenn das Wasser alles raubt: Dieses Haus in Marienthal an der Ahr wurde von den Fluten zerstört.

Katastrophenhilfe : Die Flut und das Geld

Der Staat verspricht, nach dem Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen alle Schäden auszugleichen. Wozu braucht es dann aber das Geld aus Spenden und Versicherungen?
Nur mit einer inhaltlichen Zuspitzung kann sich Annalena Baerbock noch behaupten, findet die Berliner Agentur „Super an der Spree“.

Annalena Baerbock : Ist der Wahlkampf der Grünen noch zu retten?

Der Wahlkampf läuft schlecht für die Grünen, das Ansehen der Spitzenkandidatin ist am Boden. Wir haben einen Kampagnen-Experten gefragt: Was kann die Partei jetzt noch tun, um sich zu fangen?

Winzer an der Ahr : Sie ziehen Flasche um Flasche aus dem Modder

Nach der Flut müssen die Winzer an der Ahr nicht nur Schutt aufräumen und Tote betrauern. Sondern auch ihren Wein retten. Er ist für alle zu einer Art Lebensversicherung geworden.
Am 17. Juli in Erftstadt: Armin Laschet ist lachend zu sehen, während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein Pressestatement gibt.

Laschet und die Flut : Das Lachen des Landesvaters

Als das Wasser kam, wollte der Kanzlerkandidat der Union helfen, zuhören – und vielleicht auch Wahlkampf treiben. Dann wuchs der Druck und alles kam anders.
Für Europa: Demonstranten vor dem Obersten Gericht in Warschau

Polen und die EU : Bloß kein Polexit

Europa und Polen sind am Scheideweg: Wenn Warschau den Rechtsstaat weiter zerlegt, kann es nicht Mitglied der EU bleiben. Doch ein Austritt wäre ein historisches Unglück.
Gegenstand verschiedener neuer Bücher: der frühere amerikanische Präsident Donald Trump

Neue Bücher über Trump : Hitler-Vergleiche und Wutausbrüche

Mehrere Journalisten veröffentlichen neue Bücher über Donald Trump. Der gab dafür Interviews und nutzte sie vor allem, um wieder Lügen über eine „gestohlene Wahl“ 2020 zu verbreiten.
Annalena Baerbock am Montag in Berlin

Gebrauch des „N-Wortes“ : Baerbock entschuldigt sich

Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, hat sich dafür entschuldigt, dass sie in einem Interview das „N-Wort“ gebraucht hat. Gegen einen Vergleich mit Boris Palmer verwahrt sie sich.
Und einmal mehr fragt man sich: Was steckt drin im Amazon-Paket?

Krypto-Anlagen : Amazon-Gerüchte helfen Bitcoin

Eine Stellenanzeige des Internetgiganten lassen Spekulationen ins Kraut schießen: Plant der Konzern, Bitcoin anzunehmen, oder gar eine eigene Digitalwährung?
Webseite des israelischen Unternehmens NSO

WhatsApp-Chef über Pegasus : „Das betrifft uns alle"

Der WhatsApp-Chef sieht in den Enthüllungen über die Überwachungssoftware Pegasus einen „Weckruf“. Es betreffe „uns alle“. Der Hersteller NSO wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns
Du kannst mich mal: Senta (Asmik Grigorian, rechts) hört Daland (Georg Zeppenfeld) angeödet zu.

Bayreuther Festspiele : Dieser Gesang ist eine Erlösung

„Der fliegende Holländer“ eröffnet die Bayreuther Festspiele. Asmik Grigorian als Senta und Oksana Lyniv als Dirigentin versetzen das Publikum in Glückstaumel.
Die Regisseure Arab and Tarzan Nasser.

Nasser-Zwillinge im Gespräch : Schaut auf diese Stadt!

Wenn ich „ich“ sage, meine ich „wir“: Die palästinensischen Regisseure Arab und Tarzan Nasser über die Hamas, Israel, ihr Exil in Paris und über ihren neuen Film „Gaza mon amour“.
Auf Distanz: Für manche vermittelt Musikhören ein Gefühl der Gemeinschaft. (Symbolbild)

Wissenschaftlich belegt : Musik hilft Menschen in Krisenzeiten

Eine Studie des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik in Frankfurt zeigt: Musik hilft Menschen durch die Krise. „Musikhören und Musikmachen bieten dabei unterschiedliche Bewältigungspotenziale.“
29:25

Podcast-Serie zur Wahl : Wo noch jeder Zweite SPD wählt

Im Bund abgeschlagen, im hohen Norden ungeschlagen: Zwischen Krabbenfischern und Gewerkschaftern ist die SPD in Emden noch Volkspartei. Auf der Suche nach dem Erfolgsgeheimnis.

Fazit - das Wirtschaftsblog : fazitblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Knöllchenrassismus

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Zwischen Hunden und Kosmonautinnen

Schlaflos : Matthias Heinrich

Schlaflos

: Zwischen Haftbefehl und Mascha Kaleko – Kinder, Eltern und Musik

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Das Kino suchen, wo man es nicht vermutet

#Nilsläuft : Nils Thies

#Nilsläuft

: Bikefitting – Fahrrad richtig eingestellt

Planckton : Jochen Reinecke

Planckton

: Osterrätsel 2021 – die Diskussion

Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

Pop-Anthologie

: Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

Expedition Anthropozän : Robert Kretschmer

Expedition Anthropozän

: Große Plastik, kleines Plastik

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Angriff auf Netflix: Disney startet Streamingdienst in Deutschland

Schwimmen in Tokio : Australien steht vier Minuten still

Ariarne Titmus ist die erste Frau, die Katie Ledecky bei einem olympischen Einzelrennen besiegt hat. Die Australierin ist nun Teil einer großen Geschichte: „Es macht mich sehr demütig“.
Gut gekämpft, aber doch verloren: Leonie Ebert

Deutsche Fechter bei Olympia : Auf zum letzten Tanz

Bislang medaillenlos, aber noch nicht mutlos: Nach dem Scheitern der Solisten Leonie Ebert, Peter Joppich und Max Hartung im Achtelfinale hoffen die deutschen Fechter auf die Team-Wettbewerbe.

Die Olympiasieger des Tages : 13-Jährige gewinnt Gold

Momiji Nishiya setzt sich mit Skateboard durch. Gemischtes Doppel beendet Chinas Siegesserie im Tischtennis. Ariarne Titmus schwimmt schneller als Katie Ledecky. Die Sieger des Tages.

Mountainbiker Van der Poel : Kopfüber vom Rad

Der Niederländer Mathieu van der Poel stieg bei der Tour de France aus, um sich besser auf Olympia vorbereiten zu können. Dort stürzt er schwer und muss aufgeben. Anschließend äußert er Kritik an der Strecke.
Am Mainufer sind noch einige leere Flecken zu sehen – davon auf Frankfurts Entwicklung zu schließen, wäre aber vorschnell.

Weniger Frankfurter : Die Einwohnerzahl schrumpft

Zum ersten Mal seit langer Zeit hat Frankfurt im bisherigen Jahresverlauf weniger Bürger. Schon 2020 war das Wachstum gestoppt worden. Wie es weitergeht, hängt auch von der Corona-Pandemie ab.
Mittels solcher Handwagen wurden früher Bauarbeiter mit der Socca, hier groß und rund im Bild, beliefert.

Kichererbsenmehl : Weltreisender mit vielen Gesichtern

Was italienische Seeschlachten mit köstlichen Fladen zu tun haben und wie frittierte Gemüsesnacks von Indien nach Ostafrika kommen: Auf den Spuren gemahlener Kichererbsen – und ein Rezept für eine Farinata.
Eine Biologin entnimmt im Kinderwunschzentrum Magdeburg eingefrorene Eizellen aus einem Lagerbehälter mit Stickstoff.

Eizellen einfrieren lassen : Das gekühlte Glück

Nur Vater, Mutter, Kind? Familien sind heute weitaus vielfältiger, denn auch Karrieren verlaufen dieser Tage weniger linear. Das befeuert das Geschäft mit der Fruchtbarkeit.
Ankunft in Gießen: 2015 war die Zahl der Geflüchteten in Hessen viel höher als heute.

Zahlen steigen : Hessen schafft mehr Platz für Flüchtlinge

In Gießen und anderswo werden neue Pavillons errichtet. Das ist nötig, weil mehr Flüchtlinge ankommen und Corona die Unterbringung komplizierter macht. Doch die Pandemie hat auch Folgen für Abschiebungen.
Starke Unterschiede: Der Preis für eine FFP2-Maske kann weniger als 70 Cent oder über 2,50 € betragen.

Maske ist nicht gleich Maske : Wie gut FFP2 schützt

Die Stiftung Warentest hat verschiedene FFP2 Masken getestet. Alle Masken konnten im Test eine gute Filterqualität nachweisen, wobei einige Modelle das Atmen schwerer machen.
Über den Dächern vorbei: In Flörsheim am Main hat man eine besonders gute Aussicht auf die Passagiermaschinen.

Frankfurter Flughafen : Fluglärm wird neu bewertet

Wie kann weniger Lärm vom Frankfurter Flughafen ausgehen? Noch bis zum 15. Oktober können Bürger und Kommunen Ideen und Vorschläge zu einem neuen Plan einreichen.
Hochräder: Auf dem Dach stört die Last nicht weiter – bis man sie vor der niedrigen Durchfahrt vergisst.

Der richtige Fahrradträger : Ja, mir san mit’m Radl da

Besser hinten dran als oben drauf? Und was ist bei E-Bikes zu beachten? Für den Transport von Fahrrädern am und im Auto gibt es viele Möglichkeiten – und einige Fallstricke.

Opel Mokka GS Line 1,2 : Auf dem Weg zum Restposten

Opel hat das Ende seiner Verbrenner schon verkündet, von 2028 an ist Schluss. Doch noch gibt es Fahrzeuge wie den kompakten Opel Mokka mit Benzinmotor. Der macht seine Sache recht gut.
Dernau in Rheinland-Pfalz: Fluthelfer fahren in einer Baggerschaufel zum Einsatz.

Schlusslicht : Fluthelfer

Wohl dem, der in Momenten größter Not solch ein Zusammenspiel von Mensch und Technik hat. Wir sind denn auch versucht, den Weltraumtourismus als Fortschritt einzustufen. Elon Musk wird bestimmt bald elektrisch ins All fliegen.
Ernst-Ludwig Winnacker.

Ernst-Ludwig Winnacker achtzig : Kind der biologischen Revolution

Der Wissenschaftler Ernst-Ludwig Winnacker widmete sein Forscherleben den Viren. Die Generation der mRNA- und Vektorimpfstoffe gegen Covid-19 wäre ohne Pioniere wie ihn nicht möglich. Heute wird er achtzig.
Eine Impfgegnerin während einer Kundgebung der Initiative „Querdenken“ in Stuttgart (Archivfoto)

Impfskeptiker und Populismus : „Sie misstrauen Eliten“

Der Politikwissenschaftler Florian Stöckel erforscht Impfskepsis in Bezug auf Populismus und findet interessante Zusammenhänge. Ein Gespräch über Impfgegner, ihre Beweggründe und Unterschiede zwischen den Impfstoffen.
Ihr Großvater stammte aus Posen, ihre Mutter aus Danzig: Angela Merkel besucht das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung.

Berliner Dokumentationszentrum : Ein weites Feld

Das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof in Berlin ist die erste Bundeseinrichtung, die sich dem Leben vieler Einzelner widmet, das nichts weiter auszeichnet, als unwiederbringlich zu sein.

Grand Canyon : See ohne Wiederkehr

Dürre setzt dem Lake Powell oberhalb des Grand Canyon zu: Millionen Touristen bleiben auf dem Trockenen. Hausbootsbesitzer sollen ihre Boote vom Wasser holen, solange das noch möglich ist.

Familiäre Vielfalt: Abbildung aus dem Buch „Ein Baby!“

Sexualaufklärung : Mama, Papa, wo seid ihr?

Aufklärungsbücher sind oft nützlich, manchmal peinlich, stets umstritten. Ein neues Buch will das klassische Familienbild modernisieren und diverser gestalten.
2016 entdeckt und womöglich von der Hand Leonardos: Zeichnung des Märtyrers Sebastian in brauner Tusche und Bleistift, 19,3 mal 13 Zentimeter.

Streit um Leonardo-Entdeckung : Der heilige Sebastian und das Geld

In Frankreich gibt es heftigen Streit um eine auf 15 Millionen Euro geschätzte Altmeister-Zeichnung. Weil ihr die Ausfuhrgenehmigung entzogen wurde, musste die Versteigerung abgesagt werden. Jetzt verklagt der Besitzer den Staat und das Auktionshaus.
Bernardo Bellotto, „Blick auf Verona mit dem Ponte delle Navi“, 1745/47,Öl auf Leinwand, 133,3 mal 234,8 Zentimeter groß: Zuschlag bei 9 Millionen Pfund (Taxe 12/18 Millionen).

Auktionsgebnisse aus London : Gegen die Unkenrufe

Zahlreiche Rückgänge bei Sotheby’s sorgen für einen Erlös, der weit hinter Christie’s liegt. Ein genauer Blick auf die Ergebnisse zeigt allerdings, dass die einen nicht ganz so gut und die anderen nicht ganz so schlecht abgeschnitten haben, wie es scheint.
Marlene Dumas, „The Window“, 1992, Öl auf Leinwand, 60 mal 50 Zentimeter: Zuschlag bei 520.000 Euro

Kölner Ergebnisse : Gestern und heute

Yves Klein entfacht ein Bietergefecht, und eine Waschgarnitur für eine königliche Mätresse findet neue Liebhaber: Die Ergebnisse der Sommerauktionen bei Lempertz in Köln.
Für immer in Weidelbach: Fortzuziehen kam für Günther nie infrage.

Dorfleben : Die ganze Welt an einem Fleck

Günther kennt eigentlich jeden Nachbarn im Dorf und jeden Baum. Er hat hier viel erlebt; Kindheit, Krieg, erste Liebe, Kinder, Rente. Viel hat sich verändert. Über einen Mann, der seine Heimat gefunden hat, ohne sie je zu suchen.

Keramiker-Ehepaar : Sie haben den Dreh raus

Niki und Günter Hermans sind Keramiker. Seit fast 50 Jahren. Die Fotografin Maria Irl hat sie auf ihrem Hof in Niederbayern besucht.

Hochwasser-Katastrophe : Warum wurden Bäche zu reißenden Strömen?

Das Hochwasser und die Jahrhundertfluten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und jetzt in Bayern sind nicht nur die Folge des Klimawandels. Auch andere Faktoren haben zur Katastrophe geführt.

Judo bei Olympia : Auf die Matte

Bei den Olympischen Spielen in Tokio, die bald beginnen, wird Judo eine der sportlichen Attraktionen sein. Eduard Trippel ist der deutsche Hauptdarsteller.

Olympische Spiele : Postkarten aus Tokio

Die Olympischen Sommerspiele finden in Tokio statt. Für alle, die noch nie dort waren und momentan auch leider nicht hinreisen können, haben wir Ansichten aus Japans kontrastreicher Hauptstadt zusammengestellt.