https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

In Hongkong wird protestiert, die deutschen Unternehmen äußern sich aber kaum zu den Menschenrechtsverstößen.

Menschenrechte in Hongkong : Wo bleibt die Kritik an China?

In Hongkong und Xinjiang sind die Menschenrechte in Gefahr. Deutsche Unternehmen äußern sich trotzdem nicht zu den Verstößen – für sie könnte viel auf dem Spiel stehen.

Was Trump geheim hält : Der Profit des Präsidenten

Donald Trump ist der erste Präsident seit Richard Nixon, der seine Steuererklärungen nicht veröffentlicht. Brauchen seine Wähler heute noch solche Dokumente, um zu begreifen, an wen sie geraten sind?

Urteil im Fall Alexander Falk : Eskalation im Gerichtssaal

Der Prozess gegen Alexander Falk war eine Herausforderung. Die Verteidigung hat das Verfahren auf eine Art geführt, die mehr als einmal unter die Gürtellinie ging. Einen Gefallen hat sie ihrem Mandaten damit nicht getan.

Verfassungsschutz : Jeden Extremisten beobachten!

Gerade diejenigen, die mit Recht hervorheben, rechtsextreme Gewalt sei lange zu wenig beachtet worden, sollten jede Art von Extremismus verurteilen. So schwer ist das nicht.

Neues Leichtathletik-Format : Unsichtbare Gegner

Die Inspiration Games sind ein riesiges TV-Event. Den Athleten, die alleine im Stadion laufen, bringt das wenig. Denn die Leichtathletik lebt von etwas anderem.

Verfassungsreform Russlands : Putins Verfassung

Die Verfassungsreform Russlands wurde verkündet, Putin kann zwei weitere Male als Präsident antreten. Das Volk ist gespalten.

Covid-19-Pandemie : Wer rechnen kann, verhält sich anders

Die Pandemie hat uns die Eigenheiten exponentiellen Wachstums näher gebracht. Dass unser mathematisches Verständnis wiederum unser Hygieneverhalten beeinflusst, behaupten nun Psychologen.

Merkel in Brüssel : Solidarischer Egoismus für Europa

Was die EU stärkt, nützt Deutschland. Aber diese Gleichung reicht nicht. Zurecht fordert die Kanzlerin: Jeder muss sich in die Lage des anderen versetzen können.
Eines der großen Anliegen unserer Zeit: Nach der Demo bleibt das durchweichte Schild.

Kampf um Meinungsfreiheit : Das große Unbehagen

Mehr als 150 Intellektuelle protestieren gegen ein erstickendes Meinungsklima und Repressalien gegen Andersdenkende. Dabei werfen sie vor allem dem Journalismus, den Wissenschaften und Künsten Intoleranz und Moralisieren vor.
 Unsere Autorin: Julia Anton

F.A.Z.-Newsletter : Das andere gefährliche Virus

Das Coronavirus droht, andere Bedrohungen in der Hintergrund zu drängen – wie etwa großflächige Waldbrände, HIV-Erkrankungen oder medizinische Versorgungsengpässe. Was sonst wichtig wird, steht im Newsletter für Deutschland.

Kampf gegen das Coronavirus

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und wie entwickeln sich die Infektionszahlen in den Landkreisen? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

Aerosole und Chöre : Pauschale Singverbote sind übertrieben

Eine neue Studie der Charité und der Technischen Universität Berlin legt Daten auf den Tisch, die Chören das Arbeiten möglich machen – eine belastbare Grundlage für Diskussionen mit der Politik.

Niederländischer Bandenkrieg : Hier war alles zur Folter vorbereitet

Der Fund einer in einem Schiffscontainer versteckten Folterkammer ist selbst für die niederländische Polizei harter Tobak. Der Hauptverdächtige soll eine zentrale Rolle im Kokainschmuggel gespielt und eine Todesliste geführt haben.
Der freundliche Herr auf dem Podest gehört keiner der Menschenrassen an, über deren Einteilung Kant mit den Wissenschaftlern seiner Zeit stritt. Als Denkmäler des beinahe schon aufrechten Gangs präsentierte Georges-Louis Leclerc de Buffon im vierzehnten Band seiner von Kant ausgewerteten Naturgeschichte auch die Menschenaffen.

Prüfung eines Zitats : Kant war ein Anti-Rassist

War Kant ein Rassist? Diesem Urteil des Kant-Forschers Marcus Willaschek liegt ein Zitat zugrunde, das gar nicht von Kant stammt. Empirischen Unterschieden zwischen den Menschen sprach der Philosoph jede moralische Bedeutung ab.
Stehen wieder vor harten Verhandlungen: Der Premierminister der Niederlande Mark Rutte und Bundeskanzlerin Angela Merkel (im Hintergrund hört Österreichs Kanzler Sebastian Kurz zu)

F.A.Z. exklusiv : Niederlande: EU-Wiederaufbauplan nur mit Vetorecht

Deutschland hat einen Kompromissvorschlag vorgelegt. Doch die Niederländer spielen nicht mit: Wenn die EU Schulden mache, müssten die nationalen Parlamente die Kontrolle haben. Alle anderen Länder handelten vorschnell.
Burak Yilmaz (32), Pädagoge, im Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie in Duisburg

Junge Migranten : Was gehört zu Deutschland?

Das Dirndl? Die Shisha-Pfeife? Die Juden? Junge Migranten aus Duisburg sprechen mit einem Sozialarbeiter über Identität und Geschichte. Und warum der Holocaust zur Diskussion über heutige Werte führt.

Fahrbericht VW Polo : Beliebter Riesenzwerg

Vom zweitürigen Kleinwagen zum viertürigen Familienfreund: Der VW Polo ist dicht an den größeren Bruder Golf herangerückt. Dank ausgereifter Technik gibt es für ihn auch keine Auslieferprobleme.
Irans Außenminister Sarif (l.) hat wenig mitzuteilen.

Teheran : Wieder Berichte über Explosionen in Iran

In der Nacht soll es in der iranischen Hauptstadt zu Explosionen gekommen sein. Die gibt es seit Wochen immer wieder – unter anderem in einer Atomanlage. Die Regierung beteiligt sich nicht an Spekulationen.
Eine Ladesäule für Elektroautos in Stuttgart

Kartellamt startet Prüfung : „Abzocke“ an der E-Auto-Ladesäule?

An den Ladesäulen für Elektroautos herrschen gewaltige Preisunterschiede. In den meisten Regionen bestimmt ein einziger großer Betreiber den Markt. Das könnte schwerwiegende Folgen für den Ausbau der Elektromobilität haben.
Das O2-Netz hat zu viele Funklöcher.

Aufsicht droht mit Zwangsgeld : O2-Netz hat zu viele Funklöcher

„Wir werden den Druck aufrechterhalten“, droht der Präsident der Bundesnetzagentur Jochen Homann. Bis Ende Juli hat O2 noch Zeit, mehr Funkmasten aufzustellen. Sonst gibt es ein Zwangsgeld – wenn auch ein eher niedriges.

Folgen Sie uns

Zwerge auf Schultern und Penis von Riesen: Der fünfundfünfzig Meter hohe Gigant von Cerne Abbas in Dorset wird im Schnitt alle zehn Jahre neu gekalkt.

Archäologie einer Kreidefigur : Jünger als gedacht

Keltisch, römisch – in jedem Fall als uralt galt der „Riese von Cerne Abbas“ in Dorset bislang. Doch nun sind Zweifel an der Datierung aufgekommen – durch Überreste von Weichtieren.
Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 23:34

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Tödliche Spuren der Pandemie

Die Sterberegister zeigen, dass in den vergangenen Monaten sehr viel mehr Menschen gestorben sind, als es normal zu erwarten wäre. Was aber kann man aus diesen Zahlen lernen?