https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Der technische Fortschritt löst auch Ängste aus

Weltwirtschaftsforum : Die breiten Massen bleiben zurück

Gesellschaften driften auseinander: Während in informierteren Schichten Optimismus herrscht, sind andere systemkritischer und skeptischer denn je, zeigt eine neue Studie. Auch in Deutschland.
Starker Rückhalt: Andreas Wolff im Tor der Deutschen.

Handball-WM : Deutschlands hart erarbeitetes Halbfinal-Glück

Das Duell mit Kroatien ist Handball hardcore. Mit Leidenschaft und Teamwork gewinnen die Deutschen ein Drama und stehen im WM-Halbfinale. Doch eine schwere Verletzung trübt die Freude.

Debattenkultur : Antidemokratisch

Populisten rauben der Demokratie die Grundlage, weil sie sich rationalen Diskussionen entziehen. Das ist zum Beispiel gerade in Frankreich zu beobachten.

FAZ Plus Artikel: Sport-Glosse : Heul doch!

Es wurde zuletzt viel geweint. Tennis-Schmerzensmann Andy Murray tat es. Auch Sumo-Schwergewicht Kisenosato. Zum Heulen sind aber nicht nur Rücktritte, sondern auch manches Gehabe im Sport.

Weltwirtschaftsforum in Davos : Vergesst Trump

Amerikas Präsident kommt dieses Jahr nicht zum Weltwirtschaftsforum in Davos, das heute inoffiziell beginnt. Das macht aber nichts, die Abwesenheit Trumps ist eine Chance.

Kommentar zur Bombenexplosion : Eine eindringliche Warnung

Die Bombenexplosion in Nordirland sollte der britischen Politik eine Warnung sein. Was muss noch passieren, bevor alle Beteiligten am Brexit-Streit erkennen, auf welch gefährlichem Weg sie sind?

Kommentar zum Polizeiskandal : Gefährliches Klischee

Im Skandal um rechtsextreme Polizisten in Hessen sollte man nicht vorschnell auf ein ganzes Netzwerk schließen. Ein solcher Generalverdacht lässt sich später nur schwer widerlegen. Nun ist die Politik in der Handlungspflicht.

CSU unter Söder : Zurück zu alter Stärke?

Nach dem Machtwechsel in der CSU muss es jetzt Markus Söder reißen. Unter ihm muss die Partei wieder Glaubwürdigkeit ausstrahlen – dann ist eine Renaissance möglich.

Personalie Patzelt : Zwischen den Fronten

Werner Patzelt soll der sächsischen CDU helfen, ihr Wahlprogramm auszuarbeiten. Seit das feststeht, ist um ihn eine Kontroverse entbrannt – die auch alte Konflikte mit der TU Dresden wieder befeuert.

Netzkonferenz DLD

Der „Vater“ des BMW i3 : Mit Strom gegen den Strom

Bevor Ulrich Kranz mit dem i3 das erste Elektroauto für BMW auf die Straße brachte, musste der Ingenieur einige Widerstände überwinden. Heute nutzt er diese Erfahrung für ein neues Wagnis.
Idealab-Chef Bill Gross am Montag auf der DLD.

Tech-Konferenz DLD : „Es ist fast so weit“

Der Ingenieur Bill Gross schwärmt von erneuerbaren Energieträgern. Und stellt eine Idee vor für ein nach wie vor bestehendes Problem.

Hörbuch von Kazuo Ishiguro : Nebel heilt alle Wunden

Mit polternder Gemütlichkeit liest Gert Heidenreich den Roman „Der begrabene Riese“. Wird er damit Kazuo Ishiguros Geschichte über ein keltisches Ehepaar im sechsten Jahrhundert gerecht?

16 Jahre vor der Demenz : Ein Bluttest für Alzheimer

Unheilbar, aber nicht unsichtbar: Nachdem deutsche Forscher entdeckten, dass Alzheimer-Spuren lange vor Krankheitsbeginn im Blut zu finden sind, haben sie einen Bluttest entwickelt. Anwendungsreif ist er nicht.
Zweiter versuch: May stellt dem Unterhaus am Montag ihren Plan B für den Brexit vor.

Mays Brexit-Strategie : Ein neuer alter Plan

Theresa May sollte dem britischen Parlament eine neue Brexit-Strategie vorlegen. Doch die Premierministerin beharrt auf ihren alten Positionen.
Wird die Reform des Urheberrechts wie geplant verabschiedet, müssten Plattformen wie YouTube ein Upload-Filter einführen.

EU-Mitgliedsstaaten uneins : Urheberrechtsreform vor dem Scheitern?

Die EU ringt weiter um die Reform des Urheberrechts, eine geplante Kompromissverhandlung musste abgesagt werden. Kritiker feiern schon das vorzeitige Ende der Reform, doch noch bleibt etwas Zeit eine Lösung zu finden.
Mehr als 4 Milliarden Euro flossen 2018 in die deutsche Hauptstadt.

11,45 Milliarden Euro : Bayern zahlt mehr als die Hälfte

Bayern klagt seit langem über die hohen Zahlungen an andere Länder. Bald soll der Länderfinanzausgleich auf neue Füße gestellt werden. Das soll die Zahlungen verschleiern – bisher profitiert vor allem ein Bundesland davon.

Berlin abgeschlagen : In diesen Städten geht es Start-ups am besten

Alle wollen Start-ups. Doch das beste Klima hat nicht etwa das Silicon Valley, schon gar keine deutsche Stadt – sondern Amerikas Hauptstadt Washington, zeigt eine neue Studie. Und der Spitzenreiter in Deutschland ist nicht Berlin.
Manfred Weber auf der DLD.

Tech-Konferenz DLD : Digitale Zölle für Europa?

Wenn Digitalkonzerne in Europa Geschäfte machen wollen, sollen sie bezahlen: Das ist die Idee von Manfred Weber, dem konservativen Spitzenkandidaten für die Europäische Kommission. Die Idee hat auch Gegner.
Wie hast du deine Wohnung gefunden? Immobilienscout 24 in Berlin

Käufersuche : Scout 24 steht schon wieder zum Verkauf

Die Online-Anzeigenbörse Scout 24 macht ihren Aktionären viel Freude. Doch jetzt könnte sie abermals verkauft werden – für mindestens fünf Milliarden Euro. Interessiert sind ausgerechnet die Alteigentümer.

Folgen Sie uns

Miteinander lernen: Amelie (rechts) gefällt das gut. Szene aus „Das Märchen von der Inklusion“

ARD-Reportage über Inklusion : Wie jeder zu seinem Recht kommt

Aufklären oder Mut machen? Eine Reportage im Ersten erzählt das „Märchen von der Inklusion“ und macht in der Frage, warum sich das Konzept nicht durchgesetzt hat, schnell Schuldige aus.
Horst Stern (1922-2019).

Horst Stern gestorben : Missionar am Seidenfaden

Horst Stern war als Journalist, der sich Natur- und Umweltthemen widmete, seiner Zeit weit voraus. Mit seinen Filmen gab er Anstöße zu Debatten und eckte an. Nun ist er im Alter von 96 Jahren gestorben.
Die schwarz-rot-goldene Begeisterung ist groß in den Hallen der Handball-WM.

WM-Kommentar : Der Erfolg des Handballs

Egal, ob man harte Zahlen nimmt oder den weichen Faktor Gefühl: Diese Handball-WM ist bislang eine einzige Erfolgsgeschichte. Das verwundert nicht. Erstaunlich ist aber etwas anderes. Ein Kommentar.

Obdachlosencamp geräumt : Berliner Empörungsritual

Nachdem die Polizei in Berlin ein Camp von Obdachlosen geräumt hat, fühlt sich ein Linken-Politiker an das berüchtigte Gefangenenlager Guantanamo erinnert. Aussagen des grünen Bezirksbürgermeisters zeigen ein anderes Bild.
Am Tresen: William Fan serviert im „Knutschfleck“ Mode, die sich keinem konkreten Trend fügt. Es ist sein Stil, damit macht er sich gerade einen Namen.

Berliner Fashion Week : Marke statt Kulisse

Kaum Trends, hohe Retourenquoten: Immer mehr Kunden verzichten auf neue Mode. Den Designern macht das ihre Arbeit nicht leichter. Auf Dauer aber macht es sie vielleicht besser.
Mit Dieselmotor wurden 32 Prozent der Neuwagen ausgeliefert.

Neuwagenmarkt 2018 : Smart top, Tesla flop

Im vorherigen Jahr wurden 3,44 Millionen Autos neu zugelassen. Prozentual größte Gewinner unter den deutschen Marken sind Smart und Mini. Die meistgekaufte Marke bleibt die gleiche.
Sofia-Abbildung der Orionwolke: Der Stern Theta Orionis C (nicht sichtbar im hellen Zentrum des Bildes) verhindert weitere Sternentstehung innerhalb einer 13 LIchtjahre großen Blase.

Sternentstehung : Vandalismus im Nebel

Geburtenkontrolle im interstellaren Medium: Welch katastrophale Wirkung ein junger Stern auf den Ort seiner Entstehung in der Orion-Wolke hat, zeigen neue Beobachtungen des Sofia-Observatoriums.
Mit Helm: Telekom-Chef Höttges spricht auf der Hauptversammlung im Mai 2018.

Rhetorik : Welcher Manager redet am besten?

Sprachwissenschaftler haben mit ihren Studenten die Reden der deutschen Spitzenmanager auf den Hauptversammlungen untersucht. Die Chefs der Autohersteller schnitten schlecht ab - bis auf einen.
Männer sind als Erzieher oder Tagesväter eine echte Seltenheit.

Fachkräftemangel : Mehr Männer in die Kitas!

In vielen Berufen wird über Frauenquoten diskutiert – bei Erziehern herrscht dagegen Männermangel. Neue Statistiken zeigen: Männer als Tagesväter oder Kita-Personal sind noch immer höchst selten. Das hat Folgen.