https://www.faz.net/aktuell/

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Die Zerstörung vor Augen: Autowracks auf einem Parkplatz im Kiewer Vorort Irpin

Ukrainische Verluste : „Der Krieg nimmt uns die Besten“

Immer mehr Angehörige der städtischen Eliten der Ukraine lassen im Krieg ihr Leben. Auch Kämpfer der Territorialverteidigung werden nun an die verlustreiche Front im Donbass geschickt. Doch Russland nachgeben will fast niemand.

AKWs auf Sparflamme : Frankreich kann nicht liefern

Frankreich leidet unter einem Stromengpass – dabei steht der eigentliche Stresstest noch bevor. Mehr denn je zählt man in Paris auf Berlin.

Gastronomie und Hotellerie : Kampf ums Überleben

Der Staat muss verlässlich und berechenbar sein, wenn Gastronomie und Hotellerie den dritten Corona-Winter überleben wollen. Auch die Gäste können etwas dafür tun, dass ihre Stammkneipen durch die nächsten Monate kommen.

Schröder und die SPD : Nur ein Ausrutscher?

Die SPD schafft Hartz IV ab, aber Altkanzler Schröder wird sie nicht los. Die Partei versucht, Ballast abzuwerfen. Das ist nicht nur klug. Denn Scholz steht jetzt vor ähnlichen Problemen wie Schröder.

9-Euro-Ticket : Verramschter ÖPNV

Die Rückkehr zum Normalpreis wird im ÖPNV besonders schmerzvoll. Aber das 9-Euro-Ticket ist keine Lösung auf Dauer. Ein attraktiver, leistungsfähiger Nahverkehr kostet viel Geld.

Cum-ex-Strafprozess : Teilgeständig

Der Angeklagte Hanno Berger übernimmt erstmals Verantwortung. Doch über seine Moral müssen nicht die Richter, sondern andere urteilen.

Scholz und Cum-ex-Skandal : Hamburger Sumpf

Die Hamburger Cum-ex-Affäre reicht bis ins Kanzleramt. Olaf Scholz hatte bislang große Erinnerungslücken. Die sind nicht wirklich glaubwürdig – aber sehr nützlich.

Studie zum mobilen Arbeiten : Auch Manager müssen im Homeoffice umlernen

Eine neue Studie zeigt, dass Heimarbeit zur Normalität in Hessen wird. Das kann nur funktionieren, wenn die Beschäftigten dafür geschult werden. Und wenn die Chefs aufhören zu glauben, dass die alten Bürozeiten zurückkehren werden.

Kein SPD-Ausschluss : Putins Statthalter Schröder ist nicht allein

Gerhard Schröder ist nur der Extremfall einer Politik, die aus Deutschlands Lage und Geschichte verhängnisvoll falsche Schlüsse zieht. Letztlich muss die SPD selbst wissen, wen sie in ihren Reihen hält.

Ermittlungen gegen Schlesinger : Sonnenkönigin

Die Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger ist jetzt auch ein Fall für die Justiz. Die zunächst zögerliche Staatsanwaltschaft ermittelt. Das könnte bitter werden.

Hausse in der Krise : Bullen aufgepasst!

Die Welt an den Aktienmärkten ist gerade rosarot. Doch der schöne Schein trügt. Die Märkte stehen vor harten Wochen.

Krieg in der Ukraine

Früh experimentierte Hansen mit Schichtholz aus verleimten Furnierlagen – später entwickelte Arne Jacobsen daraus die legendären Schalenstühle „Ameise“.

150 Jahre Fritz Hansen : Sie kriegen die Kurve

Der Möbelhersteller Fritz Hansen hat Ikonen des dänischen Designs geschaffen. Gegen die günstigere Konkurrenz versucht er mit Langlebigkeit zu punkten.

Erbrecht : Vererben wie Muhammad Ali

Der berühmte Boxer Muhammad Ali hinterließ ein Millionenvermögen. An seinem Beispiel versteht man Chancen und Risiken der Einsetzung eines Testamentsvollstreckers.

Skandal in der NFL : Der „ungeheuerliche“ Fall Watson

Deshaun Watson wird verklagt, weil er Masseurinnen sexuell belästigt haben soll. Eine außergerichtliche Einigung legt den Mantel des Schweigens über die Vorwürfe. Nun gibt es einen Sturm der Entrüstung.
Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.
Sinnblind den Faden verloren: Stephanie Müther (links, 2. Norn) und Kelly God (3. Norn) am Beginn der „Götterdämmerung“.

Bayreuther Festspiele : Ein Stinkefinger fürs um Deutung bemühte Publikum

Abschied von der Lesbarkeit der Welt: Nach der „Götterdämmerung“ entlädt sich in Bayreuth der geballte Hass des Publikums auf Valentin Schwarz, den Regisseur des neuen „Rings“. Doch dieses Fiasko erzählt viel über unsere Situation.

Blamabler Eintracht-Auftakt : Niederträchtig und verstörend

Eintracht Frankfurt hat zum Bundesligaauftakt gegen den FC Bayern ein in vielen Belangen blamables Bild abgegeben. Es herrscht Handlungsbedarf: auf dem Rasen und in der Führungsetage.
Hoffnungsvolle Begegnung: Der ukrainische Vatikanbotschafter Andrij Jurasch am Samstag mit Papst Franziskus in Rom

Möglicher Besuch in Kiew : Versteht Franziskus die Ukrainer nicht?

Es verdichten sich die Hinweise, dass der Papst demnächst in die Ukraine reist. Bis dahin müssen aber noch einige Fallstricke beiseite geräumt werden. Sie berühren Grundprinzipien vatikanischer Außenpolitik.
Viele Fluggesellschaften können Reisende aktuell nicht pünktlich oder an ihren Zielort bringen.

Europarat : Neuer Anlauf für überarbeitete Passagierrechte

Welche Rechte haben Flugreisende bei Verspätung oder Ausfall? Vor fast zehn Jahren hat die EU-Kommission einen Vorschlag für überarbeitete Regeln vorgelegt. Doch die EU-Staaten konnten sich nicht einigen. Nun könnte neuer Schwung in die Verhandlungen kommen.
Masayoshi Son

Tech-Konzern Softbank : 23 Milliarden Euro an Schande

Softbank-Gründer Masayoshi Son schämt sich: Seine Beteiligungsgesellschaft macht 23 Milliarden Euro Verlust. Son will nun drastisch sparen.
Maximal kurzer Arbeitsweg: In Hessen können seit der Pandemie immer mehr Mitarbeiter im Homeoffice bleiben.

Pandemie-Folgen : Jeder dritte Betrieb bietet Homeoffice an

Die Pandemie hat die Digitalisierung der Arbeitsprozesse in hessischen Unternehmen erheblich beschleunigt, wie eine neue Studie zeigt. Zugleich sinkt die Bereitschaft, die Beschäftigten entsprechend weiterzubilden.

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns
Ein bisschen Grün ist immer gut: Blick in einen Co-Working-Space in Berlin

Co-Working : Zusammen ist man weniger allein

Corona und die neue Liebe zum Homeoffice haben auch die Konzepte von Co-Working-Anbietern durcheinander gewirbelt. Die Pandemie könnte dem Modell weiter Auftrieb geben.

Sippels Sportstunde : Wie sehr schädigt Boxen das Gehirn?

Gehirnerschütterungen sind gefährlich, vor allem im Wiederholungsfall. Umso wichtiger sind eine gründliche Diagnose und das Bewusstsein für die Gefahr von Spätfolgen. Eines muss man besonders beachten.
Ein Polizist am Unfallort in Beelitz.

Beelitz : Mann bei Unfall mit Heißluftballon erschlagen

Bei einem Unfall im brandenburgischen Beelitz ist ein Mann vor einem Flug im Heißluftballon von dem Fahrzeug erschlagen worden, an dem der Ballon befestigt war. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Menschen und ihre Tattoos : Zeigt her eure Stiche!

Hinter jedem Tattoo steckt eine Geschichte, eine Erinnerung oder ein Wunsch. Im Freibad haben uns Menschen erzählt, warum sie sich haben tätowieren lassen – und was ihr Motiv über sie verrät.
Das ist kein Ufo-Landeplatz, sondern die CO2-Berieselungsanlage der Hochschule Geisenheim.

Weinbau-Hochschule Geisenheim : Eine Art Oxford der Welt des Weines

Die Hochschule Geisenheim im Rheingau ist eine Institution, ein Magnet und fast schon ein Mythos. Sie sorgt mit ihrer Weinbau-Forschung auch dafür, dass es weiterhin die Geschichte der großen Gewächse geben wird.

Spiele

Spiele
„Wir sind auf uns allein gestellt“: Der Rüdesheimer Gastronom Peter Häfner fühlt sich von der Politik in Stich gelassen.

Hotellerie und Gastronomie : Angst vor Herbst und Winter

Der Rüdesheimer Hotelier und Gastronom Peter Häfner hat einen öffentlichen Hilferuf an die Politik verfasst. Er befürchtet: Viele Betriebe werden einen dritten Pandemiewinter nicht überleben.
Hände weg? Automatisiertes Fahren auf der Autobahn ist das eine. Im Stadtverkehr lauern Situationen, die viel schwerer zu berechnen sind.

Autonomes Fahren : Verzweifelter Kampf um das nächste Level

Hochautomatisierte Autos dürften mittlerweile in deutschen Städten fahren, wo sie zwangsläufig auf Fußgänger und Fahrradfahrer treffen. Doch weder Technik noch Zulassungsverfahren sind so weit.
In die Röhre geschaut: Hier soll einmal der Güterverkehr Europas rollen. Der Brennerbasistunnel liegt im Zentrum eines Korridors, der von Skandinavien bis ans Mittelmeer reicht.

Jahrhundertprojekt am Brenner : Die Dauerbaustelle in den Alpen

Er soll einmal der längste Bahntunnel der Welt sein und den Brennerpass – das Nadelöhr des Güterverkehrs – entlasten. Doch bis das technisch anspruchsvolle Projekt soweit ist, wird es noch lange dauern. Allein der deutsche Zubringer hängt zehn Jahre zurück.
Bis zu 17,8 Prozent Steigung meistert „Zacke“ auf ihrer Route durch die Stadt.

Stuttgarts Zahnradbahn : Auf Zacke

Maßgeschneidert für die Bergfahrt: Die Stuttgarter Zahnradbahn bekommt neue Fahrzeuge. Von der Stange gibt es die freilich nicht. Für die Zulassung werden die Einzelstücke direkt auf der Strecke erprobt.

Der F.A.Z.-Autoticker : Fahrtenschreiber

Deutlich mehr Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr ++ Forderung nach Ende des Dienstwagenprivilegs wegen Plug-in-Hybrid-Subventionen ++ Elektroauto-Prämie ist weiterhin gefragt
Manchmal ist der Duft der Lilien richtig penetrant, dann muss man sich etwas einfallen lassen, wie man ihre Blütenpracht trotzdem genießen kann.

Richtig dufte : Lilien, oder das Aroma des Sommers

Wer sich ein besonderes Bouquet für laue Sommerabende wünscht, sollte sich Lilien ins Beet oder in einen Kübel setzen. Aber: Die Sorten gut auswählen, dann wird es honigsüß.
Nicht rosafarben, aber doch so ähnlich kann man sich die Amyloid-Plaques im Gehirn von Alzheimer-Patienten vorstellen.

Demenz-Forschung : Probleme im Kampf gegen Alzheimer

Ein Fälschungsskandal überschattet die Forschung zu Alzheimer, und immer wieder versagen mögliche Medikamente. Doch es gibt auch Hoffnung.
Atomkraftwerk in Civaux: Frankreich gewinnt viel Strom aus Kernkraft.

AKWs auf Sparflamme : Frankreich kann nicht liefern

Frankreich leidet unter einem Stromengpass – dabei steht der eigentliche Stresstest noch bevor. Mehr denn je zählt man in Paris auf Berlin.

Bangkoks Szeneviertel : Glück gibt es hier an jeder Ecke

Die einen suchen die Schönheit hier, die anderen den Rausch oder das Glück oder die Erlösung, und manche suchen alles zusammen: Bangkok hat viele Szeneviertel, für jede Stimmung die passende Umgebung.

In guter Gesellschaft: Wo wir uns im Freibad niederlassen, ist oft keine zufällige Entscheidung.

Schwimmen für Fortgeschrittene : Freibadregeln, die jeder kennen sollte

Im Freibad teilen sich Menschen eine Liegewiese, die einander im normalen Leben niemals begegnen würden. Erst recht nicht leicht bekleidet. Da ist Stress programmiert. Eine kleine Anleitung für mehr Gelassenheit.

Fazit - das Wirtschaftsblog : Patrick Welter

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Weniger reden ist hilfreich

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Wie Hoffnung enttäuschen kann

#Nilsläuft : Nils Thies

#Nilsläuft

: Transalpine Run – Trailrunning, Teamwork und Tränen

Schlaflos : Naima Nebel

Schlaflos

: Ausgesetzter Anstand

Planckton : Jochen Reinecke

Planckton

: Wasser marsch! Die Diskussion

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Das Kino suchen, wo man es nicht vermutet

Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

Pop-Anthologie

: Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

Expedition Anthropozän : Robert Kretschmer

Expedition Anthropozän

: Große Plastik, kleines Plastik

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Angriff auf Netflix: Disney startet Streamingdienst in Deutschland

War auf langer Reise: „Femme Assise“, gemalt 1958 von Pablo Picasso

Wem gehört dieses Bild? : Ein Picasso auf Irrwegen

Ein Bild von Picasso wird so lange um die Welt verschifft, bis ein Gericht in Amerika klären muss, wem es gehört. Was war da los?

Handeln mit Alten Meistern : Wo Tradition noch Zukunft hat

Das Geschäft mit Alten Meistern ist schwieriger geworden. Doch an der Themse blickt ein Händler ebenso optimistisch nach vorne, wie es die großen Auktionshäuser nach ihren jüngsten Topversteigerungen tun können.
Die New Yorker Staatsanwaltschaft präsentiert einige der illegal erworbenen Objekte aus Steinhardts Sammlung.

Antikes Raubgut : Steinhardts Schätze kehren zurück

Der Hedgefonds-Milliardär und skrupellose Antikensammler Michael H. Steinhardt musste sein Raubgut den amerikanischen Behörden übergeben. Ein Großteil der Objekte kehrt nun zurück in das Land, aus dem sie stammen: nach Italien.
Organisch: Die Erdhaussiedlung im Schweizer Dietikon gleicht riesigen Maulwurfshügeln.

Höhlen- und Erdhäuser : Wohnen unter der Erde

Tief hinein statt hoch hinaus: Menschen haben schon immer in Höhlen gelebt. Angesichts des Klimawandels könnte das Leben unter der Erde zur Wohnform der Zukunft werden.
Neu errichtete und schlüsselfertig angebotene Reihenhäuser und Doppelhaushälften können in Mainz im Mittel bis zu 800.000 Euro kosten. (Symbolbild)

Mainzer Immobilienmarkt : Gut 800.000 Euro für eigenes Haus

Fast 1,4 Milliarden Euro sind im vergangenen Jahr in den Mainzer Immobilienmarkt geflossen. In Zeiten von Niedrigzinsen und wirtschaftlicher Unsicherheit lässt sich nur schwer vorhersagen, ob das so bleibt.
David Zimmerling experimentiert mit genügsamen Pflanzen in Großbeeren.

Trockenheit : Lohnt es sich noch zu gießen?

Trockene Perioden werden immer länger. Damit stellt der Klimawandel Hobbygärtner vor Probleme. Doch es gibt Wege, dem zu begegnen.

Bestattung ohne Angehörige : Einsam, aber würdevoll

Hat ein Verstorbener keine Angehörigen, kümmert sich das Amt um die Bestattung. Manchmal kommen viele Freunde, oft niemand. Auf dem Berliner Domfriedhof setzt man in jedem Fall auf einen würdevollen Abschied.

Altkleideroffensive in Uganda : Zurück zum Absender

Einst verfügte Uganda über eine florierende Textilindustrie. Nun „sind wir die Müllhalde Europas“, sagt der Designer Bobby Kolade. Er entwirft aus importierten Altkleidern neue Kollektionen – die er im Westen verkauft.