https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mit Justizministerin Christine Lambrecht (SPD), BKA-Chef Holger Münch und dem Generalbundesanwalt Peter Frank (v.r.)

Innenminister Seehofer : Polizeipräsenz an „sensiblen Einrichtungen“ verstärken

Nach den Morden von Hanau spricht Bundesinnenminister Seehofer von einem „rassistisch motivierten Terroranschlag“. Er will die Polizeipräsenz in Deutschland erhöhen. Es gebe eine „sehr hohe Gefährdungslage“ durch den Rechtsextremismus.
F.A.Z. Podcast für Deutschland

Brandenburg : Anti-Tesla-Koalition

Grünheide wird immer mehr zu einem Schauplatz für eine allgemeine Kapitalismuskritik. Das ist gefährlich.

Bilanz als Bürgermeister : Was kann Michael Bloomberg?

Im Wettstreit um die demokratische Präsidentschaftskandidatur muss Bloomberg für rassistische Polizeitaktiken in New York Abbitte leisten. Doch auf seine Amtszeit als Bürgermeister ist er stolz. Zu Recht?

Atomkraftwerk : Adieu Fessenheim

An diesem Samstag wird der erste Reaktor von Frankreichs ältestem Kernkraftwerk für immer heruntergefahren. Wer nun vermutet, der deutsche Atomausstieg habe das Nachbarland angesteckt, irrt allerdings.

Morde von Hanau : Die Saat des Bösen

Bluttaten wie in Hanau kommen nicht aus heiterem Himmel, sondern aus der Hölle des Hasses und der Verblendung. Wer der Radikalisierungsleiter Sprossen hinzufügt, trägt eine Mitverantwortung, wenn der Wahn zu einer Wahnsinnstat führt.

CDU-Vorsitz : Erst der Erste

Norbert Röttgen kandidiert für den CDU-Vorsitz. Es ist eine ganz und gar unaufregende Personalie – aber ist das nicht genau das, was wir jetzt brauchen?

Kampf um die Weltordnung : Der chinesische Rivale

Vorbei sind die Zeiten, wo Washington Peking als möglichen strategischen Partner gesehen hat. Amerika und China steuern auf die große Konfrontation zu. Eine Chance für Europa.

Metro wird Real los : Ausverkauft

Von der einstigen Größe der Metro ist nicht mehr viel geblieben. Der Expansionshunger ist gestillt, aber Erfolge sind daraus nicht erwachsen. Ein Lichtblick ist der Investor, der nun Geld locker macht, um den Konzern aufzurichten.
Lange hinterher, jetzt vornedran: die Wissenschaftsstadt Nürnberg

Neue TU Nürnberg : Ein Professor für 25 Studenten

Die neue TU Nürnberg soll die erste deutsche Uni-Neugründung seit 30 Jahren werden. Das Konzept ist ambitioniert – nicht nur, weil in Nürnberg alles komplett auf Englisch stattfinden soll.

Attentat in Hanau

Im zweiten Quartal 2019 seien 9 Millionen Videos, 4 Millionen Kanäle und 537 Millionen Kommentare auf Youtube gelöscht worden.

Künstliche Intelligenz : So geht Youtube mit Hassnachrichten um

Nach der Bluttat in Hanau wird wieder über Hasskommentare im Netz diskutiert. Was macht Youtube dagegen? „Die Algorithmen werden immer besser“, sagt Youtubes Europachefin im F.A.Z.-Gespräch.
Ein gutes Beispiel für eine politische Talkshow, die zum Nachdenken anregt: Bei „Maybritt Illner“ wurde über den rassistischen Anschlag in Hanau diskutiert.

TV-Kritik „Illner“ : Innehalten nach einem unfassbaren Anschlag

Ist die Talkshow das adäquate Format, um über das rechtsradikale Attentat von Hanau zu diskutieren? Bei Maybrit Illner gelang es, durchzuatmen und konstruktive Gedanken zum Alltagsrassismus und zum Kampf gegen Verschwörungstheoretiker zu formulieren.

Bilanz als Bürgermeister : Was kann Michael Bloomberg?

Im Wettstreit um die demokratische Präsidentschaftskandidatur muss Bloomberg für rassistische Polizeitaktiken in New York Abbitte leisten. Doch auf seine Amtszeit als Bürgermeister ist er stolz. Zu Recht?
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Donnerstag an einem der Tatorte in Hanau.

Terroranschlag in Hanau : Die Gefahr kommt von rechts

Die Morde von Hanau sind Ergebnis eines schleichenden Zivilisationsbruchs. Der spielt sich im Netz ab und reitet auf der Welle eines rassistischen Volksbegriffs.
Die Akropolis in Athen

PIGS-Staaten : Der unerwartete Aufstieg der Krisenländer

2010 begann in Griechenland die Euro-Schuldenkrise. Auch Irland, Portugal und Spanien traf es darauf. Mittlerweile hat sich die Situation wieder gebessert. Wie genau steht es heute um die vier Krisenländer?
Peter Tschentscher will dem Land beweisen, dass die SPD noch Wahlen gewinnen kann.

Wahl in Hamburg : In der letzten Hochburg

Die Ausgangslage für die SPD in Hamburg war schwierig. Warum Peter Tschentscher trotzdem kurz vor einem Wahlsieg in der Hansestadt steht – und gegen die Grünen schießt, ohne sie als Partner zu verprellen.

Gericht hebt Stopp auf : Tesla darf weiter roden

Umweltschützer erwirkten im Eilverfahren einen Rodungsstopp auf dem Gelände der geplanten Tesla-Autofabrik. Doch nun hat ein Gericht beschlossen: Die Bäume dürfen gefällt werden. Bundeswirtschaftsminister Altmaier reagiert erleichtert.
Greta Thunberg wird am 21.02.2020 in Hamburg zu der Großdemonstration von Fridays for Future erwartet.

Vor der Wahl : Greta Thunberg kommt nach Hamburg

Greta Thunberg kommt am Freitag das zweite Mal nach Hamburg. Zehntausende junge Menschen werden zur „Fridays for Future“-Demonstration erwartet. Die Bewegung stellt zwei Tage vor der Bürgerschaftswahl konkrete Forderungen.
Am Rande des EU-Gipfels sprechen Angela Merkel und Emmanuel Macron (rechts) mit dem Ratspräsidenten Charles Michel (links).

EU-Haushalt : Kaum Hoffnung auf einen Durchbruch beim EU-Haushalt

Die EU-Staats- und Regierungschefs stellen sich auf ein langes Ringen um den EU-Haushalt 2021 bis 2027 ein. Sie hoffen während ihres Gipfels von diesem Donnerstag an auf Fortschritte. Eine Einigung scheint ausgeschlossen.
Gute Zahlen im Blick: Telekom-Chef Höttges auf der Bilanzpressekonferenz

Scherbaums Börse : Die Vision der Deutschen Telekom

Das Unternehmen hat als einst gescheiterte Volksaktie eine unrühmliche Börsengeschichte hinter sich. Doch nun legt Konzernchef Höttges einen Rekordgewinn hin. Daher sollten Anleger die Vergangenheit ruhen lassen und in die Zukunft blicken.

Folgen Sie uns

Beweissicherung am Tatort: Deutschland hat ein Problem mit Rechtsterror, das ist nicht mehr zu übersehen. Was jetzt?

Morde in Hanau : Böser, als die Polizei erlaubt

Statt zwischen Rechtsextremismus und Rechtsterror zu unterscheiden, sollte man beides bekämpfen. Der Staat und seine Organe müssen jetzt aufrüsten – technisch, aber auch mental.
Rauch steigt in Lidice (Tschechien) aus den Ruinen der Häuser auf (Foto vom 10.06.42). 173 Männer starben am 10. Juni 1942 im Kugelhagel von Lidice.

Tschechische Geschichte : Gespaltene Erinnerung

In der Tschechischen Republik streiten Historiker und Regierung über Geschichtsbilder. Die Leiterin der Gedenkstätte Lidice musste gehen, weil sie auch an eine verratene Jüdin erinnern wollte.

F.A.Z. Podcast für Deutschland : Die Linke: Zu extrem oder salonfähig?

Sind die Linken das geringere Übel im Vergleich zur AfD? Wie links ist Die Linke? Wir sprechen mit dem Parteivorsitzenden Bernd Riexinger, dem Politikwissenschaftler Andreas Nölke und unserem Innenpolitikchef Jasper von Altenbockum. Außerdem noch: Neue Digitalstrategie der EU-Kommission und erster Todestag von Karl Lagerfeld.