https://www.faz.net/aktuell/

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat das Weltbild vieler Deutscher verändert. Der Glaube an Abrüstung als Mittel zum Frieden ist geschwunden. Doch zwischen West und Ost gibt es signifikante Unterschiede.

Ukrainekrieg : Frieden schaffen mit mehr Waffen

Die Grünen, die einstige Par­tei der Drückeberger, sind zu einem Hort der Wehrhaftigkeit mutiert. Doch den Bekenntnissen müssen im Ernstfall auch Taten folgen.

Massaker in Texas : Verbissener Kampf

Für viele Amerikaner wiegt das Recht auf eine Waffe schwerer als die immer wiederkehrenden Massaker in Schulen, Supermärkten, Universitäten. Die Debatte um ein schärferes Waffenrecht ist zu einem Kulturkampf geworden.

Ukrainekrieg : Frieden schaffen mit mehr Waffen

Die Grünen, die einstige Par­tei der Drückeberger, sind zu einem Hort der Wehrhaftigkeit mutiert. Doch den Bekenntnissen müssen im Ernstfall auch Taten folgen.

Weltwirtschaftsforum : Die Lehren von Davos

Ukrainekrieg, Pekings Lockdown-Politik und der Klimawandel: Das Weltwirtschaftsforum in Davos zeigt, dass die Globalisierung nicht tot ist. Sie wird sich aber verändern – und komplizierter werden.

Pflege-Beschluss : Generative Gerechtigkeit ist Ampelsache

Zur Klärung generativer Gerechtigkeit trägt der neue Familienbeschluss jedenfalls weniger bei, als man zunächst meinen könnte. Gut so, denn hier liegt eine Kernaufgabe der Politik.

Sport im Innenministerium : Rauswurf statt Politik

Der Rauswurf der Frau, die auf Regierungsseite zwischen Sport und 300 Millionen Euro Spitzenförderung stand, erinnert an einen sportpolitischen Skandal vor vier Jahren. Und er wirft eine Frage auf.

Frankfurts OB will bleiben : Feldmann klebt fest

Frankfurts Oberbürgermeiste will nicht weichen. Trotz der Rücktrittsaufforderung seiner SPD denkt Peter Feldmann nicht an Rücktritt. Wie lange noch?

Frankreichs öffentliche Sender : Macron schafft die Rundfunkgebühr ab

Emmanuel Macron löst sein erstes Wahlversprechen ein. Die Rundfunkgebühren werden abgeschafft. Gleichwohl versucht der Präsident bei den öffentlichen Sendern gut Wetter zu machen. Die aber hofieren Jean-Luc Mélenchon.

Miniserie : Charlie aus Offenbach

Mit „Becoming Charlie“ rückt eine nicht-binäre Hauptfigur in den Fokus der jungen Angebote von ZDF Neo. Und Offenbach als Drehort gleich mit.

Finanzpolitik der Regierung : Lindners Zeitenwende

Wenn der FDP-Chef im Jahr 2025 nicht blank dastehen will, muss Christian Lindner als Finanzminister einen Wandel schaffen. Ohne eine Umkehr in der Finanzpolitik wird die Belastung der Bürger und Unternehmen weiter zulegen.

EZB-Präsidentin : Lagarde an der Spitze der Bewegung

EZB-Präsidentin Christine Lagarde überbietet sich selbst auf einmal mit Ankündigungen für eine straffere Geldpolitik. Was ist davon zu halten?

Krieg in der Ukraine

Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
Für die Fettleber ist meist eine schlechte Ernährung verantwortlich. Ein bestimmter Zucker ist besonders schädlich.

Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.
Die postkoloniale Bewegung wirft der Mediävistik einen romantisierten Blick auf das Mittelalter vor. Im Bild Karl Friedrich Schinkels „Mittelalterliche Stadt an einem Fluß“ von 1815

Postkoloniale Bewegung : Wem gehört das Mittelalter?

Postkolonialisten werfen der Mediävistik eine einseitig „weiße“ Perspektive auf das Mittelalter vor. Der Streit um eine abgelehnte Rezension gießt Öl ins Feuer der Debatte.

Weltwirtschaftsforum : Die Lehren von Davos

Ukrainekrieg, Pekings Lockdown-Politik und der Klimawandel: Das Weltwirtschaftsforum in Davos zeigt, dass die Globalisierung nicht tot ist. Sie wird sich aber verändern – und komplizierter werden.
Beim G-7-Ministertreffen in Berlin stehen Umweltschutz und erneuerbare Energien im Vordergrund

G-7-Gipfel : Ringen um Umweltschutz und Energieeffizienz

Der Ausbau erneuerbarer Energien und Energieeffizienz sind Schlüsselthemen beim G-7-Ministertreffen in Berlin. Besonders eine breite Biodiversität gilt es zu gewährleisten. Wissenschaftler fordern mehr Artenschutz.
Snap hat ein paar Probleme.

Kurssturz : Snap schockt die Anleger

Snap, Betreiber der Foto-App Snapchat wird seine Prognosen wohl nicht erreichen. Der Aktienkurs fällt im nachbörslichen Handel um ein Drittel.
Ob dieser Roboter der Herstellers Engineered Arts den Haushalt schmeißen kann, ist fraglich.

Roboter für alle : Es ist menschenunwürdig, Geschirr zu spülen

Roboter können alles. Nur da, wo sie wirklich gebraucht würden, versagen sie: bei der Hausarbeit. Wann gibt es endlich Maschinen, die Wäsche aufhängen und Gemüse schneiden können? Ein Gastbeitrag.
eToro - Der Neobroker mischt auch erfolgreich im CFD-Handel mit.

Derivate : CFDs weiter sehr beliebt

CFDs waren in Deutschland auch 2021 sehr beliebt. Trotzdem möchte der Verband eine Änderung der Regulierung - und sieht seine Klientel hinter sich.

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns
Will nicht gehen: Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann

Feldmann und Frankfurt : Die Stadt bin ich

Die Weigerung Peter Feldmanns, als Frankfurter Oberbürgermeister zurückzutreten, zeigt die Schwächen der Hessischen Gemeindeordnung auf. Kommt Feldmann als doppelter Sieger aus der Affäre?
Der Schauspieler Ray Liotta wurde nur 67 Jahre alt.

„Goodfellas“-Star : Schauspieler Ray Liotta ist tot

Der amerikanische Schauspieler Ray Liotta ist überraschend in der Dominikanischen Republik gestorben. Der unter anderem durch den Film „Goodfellas“ bekanntgewordene Hollywood-Star wurde nur 67 Jahre alt.
Gekonnt: Generalprobe des Orchesters der Klassen 5 bis 8 am Musikgymnasium C. Ph .E. Bach in Berlin Mitte

Ein besonderes Gymnasium : Alles für die Musik

In das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach Gymnasium in Berlin Mitte kommen häufig Schüler aus dem Ausland. Neuerdings vor allem aus der Ukraine.
Luxuslimousinen, hier vor der Verladung auf einem Flugplatz, nehmen zu auf den Parkplätzen vor luxemburgischen Schulen

Verwöhnte Schüler : Ein Audi TT gefüllt mit Schmuck

Eine luxemburgische Zeitung berichtet über bizarre Szenen der Wohlstandsverwahrlosung an den Lehranstalten des Landes. Und es geht dabei nicht nur um Privatschulen.
Sandro Schwarz ist 2019 als Trainer von Mainz abgebildet.

Hertha BSC : Schwarz soll offenbar Magath-Nachfolger werden

Der kriselnde Bundesligaklub aus Berlin hat sich offenbar mit Sandro Schwarz geeinigt. Der ehemalige Mainz-Trainer soll aus seinem Vertrag bei Dynamo Moskau aussteigen, um Felix Magath bei der Hertha nachzufolgen.
An der Robb Elementary School beging der Täter den Amoklauf, der als einer der schlimmsten seit vielen Jahren gilt.

Amoklauf in Texas : Behörden prüfen Spur nach Frankfurt

Der Attentäter, der am Dienstag in einer Grundschule in Texas 21 Menschen tötete, hatte zuvor offenbar Kontakt zu einer Jugendlichen aus Frankfurt. Bei den hessischen Behörden allerdings ging bislang kein Hinwies der wichtigen Zeugin ein.

Radikaler Klimaprotest : Kleb dich fest!

Christian Bläul ist Teil der „Letzten Generation“ – er blockiert Straßen und Pipelines. Sie nennen das zivilen Ungehorsam. Viele sind davon genervt. Was will die Klimabewegung erreichen? Unterwegs mit einem Aktivisten.
Bläst sich in Sekundenbruchteilen auf und schützt den Kopf von Fahrradfahrern: Airbag von Hövding

Ausgefeilte Airbags : Das pralle Leben

Vom Hüftschutz für Senioren bis hin zur Lawinenrettung für Skifahrer: Immer ausgefeiltere Airbags schützen uns in Alltagssituationen.

Möbeldesign : Frau zu sein

Sie arbeiten in Kopenhagen, Warschau, Paris und Berlin und haben sich alle international einen Namen gemacht in ihrer Branche: Vier Designerinnen erzählen über ihren Weg zum Erfolg.

Spiele

Spiele
Steht ziemlich alleine da: Sogar Feldmanns Partei, die SPD, will seinen Rücktritt.

Heute in Rhein-Main: : Feldmann und kein Ende

Ob Oberbürgermeister Feldmann im Amt bleibt, könnte bald in der Hand der Frankfurter liegen. Gleichzeitig ringt die Stadt darum, wie auf öffentlichen Plätzen gefeiert werden darf. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

Fahrbericht Mercedes EQB : Zwischen den Stühlen

Mercedes bietet eine umfangreiche Flotte von Elektroautos. Der EQB ist eine Ableitung aus der Verbrennerwelt, er sucht seinen Platz zwischen EQA und EQC und bietet die gewohnten Qualitäten.
Wem die Stunde schlägt: Der 24-Stunden-Zeiger visualisiert die Uhrzeit in der zweiten Zeitzone.

Spirit Zulu Time von Longines : Guten Flug

Spirit Zulu Time: Longines bietet eine funktionelle Reiseuhr für unter 3000 Euro an. Sie hat unter anderem einen Zeiger für eine zweite Zeitzone.
Dürren und Hitzewellen fachen die Gefahr von Waldbränden in immer mehr Teilen Europas und dem Rest der klimawandelgeplagten Welt an. 45:23

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Ist das Höllenwetter noch normal?

Rekorddürre in Europa, fatale Mega-Hitze in Asien – nicht etwa Wetter-Ausreißer, sondern der Preis des menschengemachten Klimawandels. Die Last der wissenschaftlichen Indizien wird immer erdrückender.
Zwanzig Seeleute starben, als die HMS Sheffield am 10. Mai 1982 sank. Der 1975 in Dienst genommene Zerstörer war nach einer der wichtigsten englischen Industriestädte benannt.

Thatcher und Putin : Schiffe versenken

Wo Flaggschiffe untergehen und Atomwaffen im Hintergrund stehen, wird Eskalation zu schnell unkalkulierbar: Der Falklandkrieg als Exempel. Ein Gastbeitrag.

Folgen des Klimawandels : Dem Kaffee wird es schlicht zu warm

Für ihr Aroma und das Koffein werden die gerösteten Bohnen heiß geliebt. Aber der Klimawandel macht den Kaffeepflanzen zunehmend zu schaffen – und die Bauern ernten weniger. Ein Besuch in Uganda.
Eine kleine Schafherde sorgt dafür, dass das Gras auf dem Gelände der Spir Star AG stets gut in Form bleibt.

Firma als Naturfreund : Eine Schafherde ersetzt den Rasenmäher

Unternehmensflächen sind meist von Langeweile und Ödnis geprägt. Die Spir Star AG im Odenwald zeigt, dass es anders geht und ist dafür jetzt prämiert worden. Ihr Betriebsgelände hat mehr als eine Umbaumaßnahme hinter sich.

Leuven in Flandern : Frivolitäten im Bermudadreieck

Eine der ältesten Universitäten Europas ist in Leuven zuhause. Doch noch älter ist in der flämischen Stadt das Biergewerbe, das seinen jüngsten Aufschwung auch der feierfreudigen Studentenschaft verdankt.

Ein Mann hält ein Baby auf dem Arm.

Geburt des ersten Kindes : Warum junge Väter immer älter werden

Männer sind im Schnitt bei der Geburt ihres ersten Kindes deutlich älter als Frauen. Werden sie auch in Zukunft immer älter? Die Gründe, warum die Deutschen immer später im Leben eine Familie gründen, sind gut erforscht.
Ein Urteil, über das sich kinderreiche Familien freuen können.

Karlsruher Pflege-Entscheidung : Generative Gerechtigkeit?

Der Beschluss der Verfassungsrichter zur Pflegekasse lässt aufatmen. Andererseits sollte er für die Ampel ein Anstoß sein, grundsätzlich selbst bessere Antworten auf die ungelösten demographischen Fragen zu finden.

Schlaflos : Naima Nebel

Schlaflos

: Und wo stehen die anderen Eltern politisch?

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Freude an diesem Weltuntergang

Fazit - das Wirtschaftsblog : fazitblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Der Feind im Büro

#Nilsläuft : Nils Thies

#Nilsläuft

: Speedhiking – Fit werden zwischen Wandern und Laufen

Planckton : Jochen Reinecke

Planckton

: Osterrätsel 2022 – die Diskussion

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Das Kino suchen, wo man es nicht vermutet

Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

Pop-Anthologie

: Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

Expedition Anthropozän : Robert Kretschmer

Expedition Anthropozän

: Große Plastik, kleines Plastik

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Angriff auf Netflix: Disney startet Streamingdienst in Deutschland

Obertaxe 300.000 Euro bei Lempertz: George Grosz, „Ganoven an der Theke“, 1922, Tuschfeder und Aquarell auf Velin, 62,5 mal 49 Zentimeter

Auktion George Grosz : Auf eine Molle in die Halbwelt

Die düsteren Seiten der Goldenen Zwanziger: Ein Blatt von George Grosz im Auktionsangebot zeitgenössischer und moderner Kunst bei Lempertz in Köln fängt sie ein.
Maurizio Cattelans „Him“ wurde 2016 bei Christie’s in New York für 17,2 Millionen Dollar verkauft; das Honorar für den Hersteller der Hitler-Figur hatte 15.000 Euro betragen.

Prozess in Paris : Handwerker verklagt vergöttertes Genie

Wer ist der Schöpfer der Werke Maurizio Cattelans? Daniel Druet will als Schöpfer der Wachsfiguren des weltbekannten italienischen Künstlers anerkannt werden und zieht vor Gericht. Konzeptkünstlern allerorten dürfte das nicht gefallen.
Aus England kommt ’Benton Menace‘.

Bart-Iris : Barocke Sonnenkinder

Sie wirkt ein wenig aus der Zeit gefallen. Doch ausgerechnet die Bart-Iris ist der Zukunft gewachsen und hat das Potential, ganz groß rauszukommen.
Durch steigende Energiepreise erwarten Verbraucherschützer einen „Nebenkostenexplosion“ für Mieter.

Energiekosten : Regierung beschließt Mieter-Entlastung bei Klimaabgabe

Von 2023 an müssen Mieter die Klimaabgabe nicht mehr alleine tragen. Je nach Zustand und Energieeffizienz des Hauses müssen Eigentümer bis zu 90 Prozent der Kosten tragen. So will die Ampel-Koalition Anreize setzen, alte Heizungen und Fenster auszutauschen.

Geldautomatensprenger : Boom!

Jede Nacht wird in Deutschland im Schnitt ein Geldautomat gesprengt. Ein internationales Ermittlungsverfahren zeigt, wie skrupellos und organisiert die Täter vorgehen – inklusive Testlabor und Schulungsvideos.

Südsudan : An den Feuern der Mundari

Südsudan hatten Reisende lange nicht auf dem Radar. Das ändert sich gerade, auch, weil Besucher dort in eine andere, archaische Welt eintauchen: die der Mundari-Nomaden und ihren weißen Kühen.

Chronik des Ukrainekrieges : Drei Monate im Kriegszustand

Im Februar beginnt einer der brutalsten modernen Konflikte auf europäischem Boden, dem bis jetzt tausende Menschen zum Opfer gefallen sind. Drei Monate später scheint kein Ende in Sicht. Fotografien dokumentieren den Krieg in der Ukraine in dieser Chronik – vom ersten Angriff am 24. Februar bis heute.