https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Ein medizinischer Angestellter nimmt in der Eissporthalle einen Abstrich für einen Coronatest.

Robert-Koch-Institut : Zahl der Corona-Infektionen übersteigt Marke von 2,5 Millionen

Die Gesundheitsämter melden einen Anstieg der Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche. Die Zahl der Todesfälle geht deutlich zurück.

Urteil gegen Sarkozy : Verhärtete Fronten in Frankreich

Das Urteil gegen den früheren Präsidenten zeigt: Viel zu oft ist in Frankreich die Justiz für politische Kämpfe missbraucht worden. Auch die Richter im Fall Sarkozy waren nicht frei davon.

Beschädigte Studienkultur : Wissenschaft neben der Spur

Schlampige Studien und Forscher, die über andere urteilen: Der Kampf um Aufmerksamkeit in der Pandemie ufert stellenweise aus und zeigt böse Schieflagen.

Greensill Bank : Der tückische Lockruf hoher Zinsen

Kommunen und Anleger bangen nach der Schließung der Bremer Greensill Bank um ihre Einlagen. Die meisten haben sich wohl allein durch hohe Zinsen locken lassen. Es ist gut, dass die Verantwortung für den Sparerschutz nicht allein beim Staat liegt.

Transsexuelle im Frauensport : Wer wird diskriminiert?

Sollen transsexuelle Athletinnen im Frauensport antreten? Oder wird Frauen in „biologischen“ Frauenkörpern dadurch die Chance zum Gewinnen genommen? Bonnie Blair spricht Klartext.

Verfassungsänderung : Lasst die „Rasse“ im Grundgesetz

Hinter der Streichung der „Rasse“ aus dem Grundgesetz steckt mehr: der Geist einer „Identitätspolitik“, die immer auf der richtigen Seite steht und Rassismusvorwürfe gar nicht mehr belegen muss. Nie wieder!

Ohrfeige für Verfassungsschutz : Leichtes Spiel für die AfD

Der Verfassungsschutz hat sich in die Rolle des Kämpfers drängen lassen, der die AfD kleinhalten soll. Dazu ist er aber nicht da. Ergebnis ist eine gerichtliche Ohrfeige.

Wertpapier-Boom : Bleibt der Aktie treu!

Viele Menschen haben während der Pandemie Aktien gekauft. Das ist eine gute Nachricht – unter einer Bedingung.
Chinesische Soldaten in Peking

Rüstung : Verteidigungsministerium warnt vor Bedrohung durch China

Zwei Millionen Soldaten, rund 6850 Kampfpanzer und die weltweit größten konventionellen Raketenpotentiale: Mit seinem Militär versuche China, die internationale Ordnung entlang eigener Interessen zu ändern, warnt das Verteidigungsministerium. Auch Russland bleibe eine Gefahr.
Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
Die Spitzenkandidatin und stellvertretende FDP-Landesvorsitzende Daniela Schmitt mit ihrem Minister, dem Generalsekretär der Bundes-FDP Volker Wissing

Rheinland-Pfalz vor der Wahl : Der unmögliche Spagat der FDP

Auf die FDP kommt es in Rheinland-Pfalz bei der Wahl besonders an. Doch die Liberalen und ihre Spitzenkandidatin Daniela Schmitt tun sich schwer, auch wegen der Doppelrolle Volker Wissings.

Die Corona-Pandemie

Alle Zahlen zur Pandemie

Serbien und Kosovo : Die Pandemie und der Patriotismus

Serbien ist mit dem Impfen schon weit vorangeschritten, im Kosovo hat es noch nicht begonnen. Deshalb macht Belgrad den Kosovaren ein Angebot, das deren Regierung unmoralisch findet.

Folgen von Corona : Burg ohne Besucher

Die Burg Hohenzollern zieht viele Touristen und Hochzeitspaare an. Nun kommt niemand mehr. Ist das finanziell verkraftbar?
Marieke Lucas Rijneveld, 1991 in Nieuwendijk geboren

Streit um Gorman-Übersetzung : Alles bewohnbar

Darf eine weiße Person Amanda Gormans Gedichtband ins Niederländische übertragen? Nach scharfer Kritik gab Marieke Lucas Rijneveld den Auftrag zurück – und antwortet mit einem Gedicht.
Hat ein umstrittenes Buch über Wirecard vorgelegt: Jörn Leogrande

Buch über Wirecard : Geld, Gier und Größenwahn

Jörn Leogrande hat 15 Jahre für Wirecard gearbeitet. Vom großen Betrug will er nichts gewusst haben. Über diese Zeit hat er ein Buch geschrieben, das für mächtig Ärger sorgt.

    1/

    Bonnie Blair fragt: Sollen transsexuelle Athletinnen gleichberechtigt im Frauensport antreten?

    Transsexuelle im Frauensport : Wer wird diskriminiert?

    Sollen transsexuelle Athletinnen im Frauensport antreten? Oder wird Frauen in „biologischen“ Frauenkörpern dadurch die Chance zum Gewinnen genommen? Bonnie Blair spricht Klartext.
    Leipzig erfüllt die Aufgabe beim Spiel in Freiburg mit einem Sieg.

    3:0 in Freiburg : Leipzig bleibt den Bayern im Nacken

    Vor kurzem noch schien der Kampf um den Meistertitel vorentschieden. Doch nun ist alles wieder offen. Leipzig siegt klar in Freiburg und macht es an der Spitze der Bundesliga spannend.
    Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

    Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

    El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, per Video zugeschaltet, geben eine Pressekonferenz.

    Die Wirtschaft der Zukunft : Und es hat „Zoom“ gemacht!

    Schlimme Krisen können Treiber des Fortschritts werden. Ein Jahr nach dem ersten Corona-Lockdown hat sich in Deutschland vieles verändert, manches wohl auf Dauer: die wichtigsten Erkenntnisse aus wirtschaftlicher Sicht.
    Ziehl-Abegg-Angestellte tanzen im Foyer des Unternehmens

    Kurz-Video-App : Was Maschinenbauer auf Tiktok treiben

    Donald Trump wollte die unter jungen Menschen beliebte App verbannen. Doch längst hat sie sich in Deutschland ausgebreitet. Selbst traditionelle Unternehmen toben sich dort inzwischen aus.
    Konzernzentrale und Stammwerk: der Daimler-Standort in Untertürkheim

    E-Auto statt Verbrennungsmotor : Daimler baut sein Stammwerk um

    400 Millionen Euro an Investitionen sollen Stuttgart-Untertürkheim ins Elektrozeitalter bringen. Statt Verbrenner-Großserie heißt es künftig: E-Auto-Campus und Batteriezellproduktion.
    Markenzeichen der Greensill Bank in Bremen auf einem Foto aus dem Jahr 2019

    Greensill Bank : Der tückische Lockruf hoher Zinsen

    Kommunen und Anleger bangen nach der Schließung der Bremer Greensill Bank um ihre Einlagen. Die meisten haben sich wohl allein durch hohe Zinsen locken lassen. Es ist gut, dass die Verantwortung für den Sparerschutz nicht allein beim Staat liegt.
    Einfamilienhäuser sind weiter begehrt.

    Haus finanzieren : Die Bauzinsen steigen etwas

    Die Zinsen für Baudarlehen legen nach langer Zeit mal wieder etwas zu. Das ist eine Folge der jüngsten Bewegungen an den Finanzmärkten. Was heißt das für die Immobilienpreise?
    Nun heißt es an der Börse: Dranbleiben!

    Wertpapier-Boom : Bleibt der Aktie treu!

    Viele Menschen haben während der Pandemie Aktien gekauft. Das ist eine gute Nachricht – unter einer Bedingung.

    Folgen Sie uns

    Folgen Sie uns

    Berliner Baupolitik : Die Düttmann-Legende

    Werner Düttmann, Berliner Senatsbaudirektor der sechziger Jahre, galt den Freunden des alten Bauens lange als Zerstörer der Stadt. Jetzt wird sein hundertster Geburtstag gefeiert, und längst hat sich sein Bild gewandelt.
    Luna Wedler und Jannis Niewöhner in „Je suis Karl“ von Christian Schwochow

    Bilanz der Berlinale : Nimm das, Hollywood!

    Die Berlinale, die kein Festival war, sondern eine geschlossene Internetveranstaltung, ist zu Ende: Es war eine Woche einsamer Urteile, unsicherer Gefühle – und ausschweifender Filme.
    Touristen können in Belgrad eine Tour buchen, die ihnen Gebäude, Autos und andere Objekte aus der Zeit Jugoslawiens vor Augen führt.

    Archipel Jugoslawien : Was hält uns noch zusammen?

    Fünfzehn Autoren aus dem ehemaligen Jugoslawien blicken zurück auf den Krieg, der vor dreißig Jahren ihren gemeinsamen Staat zerstörte. Sechs Essays sind auf FAZ.NET zu lesen.
    Auf diesem Relief soll der Pharao Intef II. den Göttern Ra und Hathor im dritten Jahrtausend vor Christus Milch und Bier darbringen. Ein Jahrtausend früher erweist es sich als weitaus schwieriger, die Rolle des Biers im menschlichen Alltag herauszufinden.

    Archäologische Funde : Wurde da wirklich überall Bier gebraut?

    Zuletzt häuften sich die Meldungen über älteste Brauereien und früheste Biere. Wie bewertet ein Brauwissenschaftler die Theorien der Archäologen? Interview mit dem Forschungsleiter in Weihenstephan.
    In Zeiten von Corona ist es schwer geworden, einen Praktikumsplatz zu finden.

    Kolumne „Uni live“ : Die Sache mit den Praktika in der Pandemie

    Praktika sind für Studierende wichtig, um in der Arbeitswelt Fuß zu fassen. Corona erschwert die Situation. Ausländische Studierende trifft es besonders hart. Mit viel Pech droht ihnen der Flieger nach Hause.
    Für einen Vordenker von Denkverboten eindeutig zu uneindeutig: Jacques Derrida

    Cancel Culture : Wer haftet für die „woke“ Identitätspolitik?

    Haben wir der französischen Theorie die Cancel Culture zu verdanken? Ganz so einfach ist es nicht. Das Problem sind ihre falschen Freunde, schreibt der Literaturwissenschaftler Stefan Kleie in diesem Gastbeitrag.

    Fazit - das Wirtschaftsblog : Gerald Braunberger

    Fazit - das Wirtschaftsblog

    : Kehrt der Monetarismus zurück?

    Schlaflos : Matthias Heinrich

    Schlaflos

    : „Bevor du kamst, war hier alles schön“

    Comic : andreasplatthaus

    Comic

    : Die Welt hört auf Kinderhände

    #Nilsläuft : Nils Thies

    #Nilsläuft

    : Trailrunning? Drei Tipps für dicke Beine

    Planckton : Jochen Reinecke

    Planckton

    : Weihnachtsrätsel 2020 – die Diskussion

    Blogseminar : Robert Gruhne

    Blogseminar

    : Studentenjob: Bestatterin

    Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

    Pop-Anthologie

    : Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

    Reinheitsgebot : Uwe Ebbinghaus

    Reinheitsgebot

    : Was ist “drinkability” beim Bier?

    Expedition Anthropozän : Robert Kretschmer

    Expedition Anthropozän

    : Große Plastik, kleines Plastik

    Die Zahl der Impfungen in Hessen soll bald steigen.

    Pandemie in Hessen : Sieben-Tage-Inzidenz leicht gesunken

    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt wieder. Trotzdem verzeichnet das Robert-Koch-Institut am Samstag eine etwas niedrigere Inzidenz als am Vortag. Auf der Impf-Rangliste des Bundes will es Hessen weiter nach vorne schaffen.
    Neue Ausgabe: Der „Guide Michelin“ verteilt auch in diesem Jahr wieder Sterne – oder zieht sie ein (Archivbild).

    Mitten im Lockdown : Ein neuer Michelin-Stern über Hessen

    Der Restaurantführer „Guide Michelin“ stellt seine Ausgabe für 2021 vor. In Hessen wie auch in Mainz dürfen sich Restaurants freuen. Auf Kritik stoßen Sterne für Nachhaltigkeit.
    Offen und klangvoll: Der große Konzertsaal, das Casals Forum, wird jetzt innen ausgebaut und soll später, vertäfelt und verglast, Auge und Ohr erfreuen

    Kronberger Musikquartier : Eine Schatzkiste für jedermann

    Belebt, grün, klimaneutral und randvoll mit Musik soll das Casals Forum werden. Raimund Trenkler, Gründer der Kronberg Academy, über die Baustelle und den künftigen Konzertsaal.
    Unternehmer: Christian Mook führt in Frankfurt fünf Restaurants.

    Frankfurter Gesichter : Christian Mook ist ein Selfmademann

    Christian Mook ist Unternehmer aus vollem Herzen. Sein Grundoptimismus verlässt ihn auch in Corona-Zeiten nicht. Und wenn doch, dann werden seine rhetorischen Spitzen, die er immer parat hat, noch etwas schärfer.

    Hyundai Ioniq 5 : Volle Kante gegen VW

    Hyundai will dem Mustang Mach E oder erst recht dem VW ID 4 das elektrische Feld nicht allein überlassen. Es kommt der in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Ioniq 5.
    Gekühlte Lichtleiter des Quantencomputers IBM Q System One, der von der Fraunhofer Gesellschaft eingesetzt wird.

    Quantencomputer : Computer üben den Quantensprung

    Quantencomputer laufen inzwischen stabil. Sie ziehen in die konventionellen Rechenzentren ein. Doch beim Umzug in die Datenzentren gibt es einige Herausforderungen zu bewältigen.

    Porsche Taycan Cross Turismo : Der Taycan als Kombi

    Porsche meint es ernst mit der Elektromobilität. Als Cross Turismo wird der Elektrowagen zum Sport-Kombi. Vom Start weg gibt es vier Varianten.
    Denkwürdige Katastrophe: Die Pandemie hinterlässt überall Spuren.

    Beschädigte Studienkultur : Wissenschaft neben der Spur

    Schlampige Studien und Forscher, die über andere urteilen: Der Kampf um Aufmerksamkeit in der Pandemie ufert stellenweise aus und zeigt böse Schieflagen.
    Manche ältere Menschen möchten sich die Option zum Suizid offenhalten.

    Suizid-Assitenz : Hat die Prävention ausgedient?

    Jeder hat das Recht auf Hilfe beim Suizid. Das entschied das Bundesverfassungsgericht, nun soll ein Gesetz folgen. Doch wie soll die Selbsttötungen reguliert werden? Ein Gespräch mit der Psychiaterin Ute Lewitzka,

    Erinnerungen an die Rhön : Zeitreise in die Heimatkunde

    Die Rhön ist eine Landschaft der Gegensätze, der schroffen Abgründe und offenen Fernen, der Rauheit und Kultiviertheit. Nur wer hier aufgewachsen ist, kann verstehen, wie untrennbar das alles zusammengehört.

    Wenn sich Blüten öffnen, geht es manchmal erstaunlich schnell. Wie Pflanzen das machen, wird noch erforscht. 03:57

    Wie erkläre ich’s meinem Kind? : Wie sich Blüten öffnen

    Im Frühling, wenn es langsam wärmer wird und die Tage wieder länger werden, öffnen viele Pflanzen ihre Blüten – viel schneller, als sie sonst wachsen können. Wie machen sie das nur, ganz ohne Muskeln?

    Online-Betreuung : Im digitalen Kinderland

    Die Eltern arbeiten, ihren Nachwuchs lassen sie parallel am Bildschirm bespielen – ist das eine gute Idee?
    Die Cabarets interessierten ihn nicht, dafür Mühlen, die ihn an seine Heimat erinnerten: Vincent van Goghs, „Scène de rue à Montmartre“, 1887, Öl auf Leinwand, 41,1 mal 61,3 Zentimeter, Schätzpreis 5 bis 8 Millionen Dollar.

    Wiederentdeckter Van Gogh : Damals am Montmartre

    Mehr als hundert Jahren war das Gemälde „Scène de rue à Montmartre“ von Vincent van Gogh in einer Privatsammlung versteckt. Jetzt wird das Werk versteigert. Museen können sich einen Ankauf kaum leisten.
    Vincent Van Gogh: „La Mousmé“, 1888, Schreibrohr und braune Tusche über Stift auf Papier, 31,3 mal 23,9 Zentimeter, Schätzung 7 bis 10 Millionen Dollar.

    Van Gogh in New York : Einst in der Provence

    Christie’s versteigert acht Arbeiten auf Papier aus der Sammlung des Kunsthändlers Thomas Gibson. Für das Spitzenlos von Vincent van Gogh werden bis zu zehn Millionen Dollar erwartet. Das soll Steuern sparen.
    Ende mit Schrecken: Im ABG-Quartier Riedberg-Mitte wohnte Familie L. bis zum Sommer 2020.

    Streit um schimmeliges Zuhause : Bis aufs Blut

    Eine Familie entdeckt Schimmel in ihrer Wohnung. Die städtische ABG schickt Handwerker, doch die pfuschen. Daraufhin entwickelt sich ein Rechtsstreit, der nach einem Jahr noch immer nicht abgeschlossen ist.
    Kinder, wie die Zeit vergeht: Der Hobbyraum war einst „Must have“ im Einfamilienhausbau.

    Was wird aus dem Partykeller? : Nur die Diskokugel dreht sich noch

    In den Siebzigern gingen stolze Eigenheimbesitzer zum Feiern in den Keller. Der Partykeller war nicht nur Statussymbol – er war das kleine Glück am Samstagabend. In der Pandemie bekommt er endlich wieder eine Aufgabe.

    Kantstraße in Berlin : Sie sterben still

    In den Schaufenstern der Kantstraße in Berlin spiegelt sich das Versagen der Wirtschaftspolitik während der Pandemie.

    Frankfurter Gastronomie : Noch immer im Wartestand

    Bilder aus einer gebeutelten Branche, zweiter Teil: Im ersten Lockdown haben wir Gastronomen um ihre Einschätzung der Lage gebeten. Jetzt haben wir noch einmal gefragt: Wie steht es heute?

    South Polar Times : Auf „der schlimmsten Reise der Welt“

    Polarexpeditionen im Winter waren einst nicht nur gefährlich, sondern zuweilen auch recht eintönig. Aber die Crew von Robert Scott wusste sich auf der Reise von 1910 bis 1913 zu helfen.

    Aus den Archiven : F.A.Z. Redaktionsalltag der 90er-Jahre

    Quizfrage: Gab es jemals F.A.Z.-Fernsehen, und zwar vor dem Internetzeitalter? Gab es, wenn auch nicht für lange. Einblicke in den Alltag der Redaktion, in den noch gar nicht so fernen 1990er Jahren. Die Tageszeitung war das einzige Produkt. Alles andere war Tasten im Nebel.