https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Markus Söder ärgert sich auch über das verlorene Vertrauen in den Abstimmungsrunden

Corona-Lockerungen : Alle Länder auf eigene Faust

Der Riss hatte sich schon lange angedeutet: Die Länder gehen bei den Lockerungen eigene Wege, eine neue Abstimmungsrunde auf höchster Ebene wird es vorerst nicht geben. Die Kontaktbeschränkungen sollen bis 29. Juni verlängert werden – doch auch hier soll es Sonderregeln geben.

Lockerungen in Thüringen : Was Ramelow eigentlich sagen wollte

Thüringens Regierungschef muss sich im Kabinett der Kritik stellen. Dann erklärt er, was er mit seinen Äußerungen zum Ende des „Lockdowns“ eigentlich meinte. Maskenpflicht und Abstandsgebot jedenfalls bleiben.
„Ich soll innerhalb von einer Stunde Stellung nehmen. Ich habe Besseres zu tun“, schrieb Drosten über die Anfrage der „Bild“

„Bild“ gegen Drosten : Die versuchte Vernichtung

Die Kampagne der „Bild“-Zeitung gegen den Virologen Christian Drosten legt vor allem eines offen: Das Desinteresse vieler an den Fakten für eine angemessene Pandemie-Politik.

London und Hongkong : Wo ist Britanniens neue Größe?

Nach dem Austritt aus der EU werde Großbritannien auf der Weltbühne wieder wahrgenommen, sagten die Brexit-Befürworter. Jetzt bricht China einen Vertrag mit London – und ist nicht sehr beeindruckt von der neuen „Größe“ Britanniens.

Schluss mit Lockdown? : Ramelows Corona-Populismus

Ramelow wollte den Ost-Laschet geben und ist damit gründlich auf die Nase gefallen. Aber der Unfall zeigt, was auf die Politik noch zukommt. Denn die Thüringer Perspektive werden früher oder später alle Länder haben.

Awo-Affäre : Bitte mehr Fragen mit Biss

Um die Awo-Affäre ist es ruhiger geworden. Nicht zuletzt, da die Justiz nun ermittelt. Die Rolle des Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann ist dabei nach wie vor nicht geklärt.

Krankenkassen in Geldnot : Polster muss man nutzen

Dem Gesundheitsfonds fehlen in der Corona-Krise wohl 8 Milliarden Euro. Zum Glück hat er ein dickes Polster angehäuft. Bevor die Krankenkassen nach Zuschüssen rufen, sollten sie darauf zurückgreifen.

China gegen Hongkong : Ein Land, ein System

China versucht mit aller Macht, was bislang stets misslungen ist: Hongkong dauerhaft ruhigzustellen. Peking fordert damit auch Washington heraus.

Bundesliga-Abstiegskampf : Die Gründe für die Eintracht-Krise

Frankfurt hat deutlich zu viel Qualität, um aus der Bundesliga abzusteigen. Doch das Potential muss auch ausgespielt werden. Und das ist der Eintracht derzeit nicht möglich. Warum das so ist, dafür gibt es eine Menge Gründe.

Thüringer Vorstoß : Kein Land ist eine Insel

So wichtig Eigenverantwortung ist: Thüringen kann nicht aus dem Corona-Konsens ausscheren. Die fragile Lage gibt das nicht her. Bundestreue ist gefragt.

Wagner-Festspiele : Bayreuths Not

Nachdem Katharina Wagner ihr Amt als Leiterin der Bayreuther Festspiele ruhen lassen musste, verlässt nun auch der Geschäftsführer Holger von Berg seinen Posten. Der Zeitpunkt der Nachricht gibt Anlass zur Besorgnis.

Einspruch exklusiv : Tierquälerei als Staatsraison

Die ohnehin geringen Strafen für Tierquälerei kommen in Deutschland kaum jemals zur Anwendung, weil Staatsanwaltschaften sich in Arbeitsverweigerung üben und Gerichte selbst rechtswidrige Praktiken stützen. Ein Gastbeitrag.

Die Corona-Pandemie

Blick auf den Waltherplatz mit dem Walther-Denkmal in Bozen (Südtirol)

Liveblog zum Coronavirus : Gratis-Coronatests für Touristen in Südtirol

Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni verlängert +++ Ramelow verteidigt Lockerungskurs +++ Söder: „Corona bleibt tödlich“ +++ Am 15. Juni öffnen bayrische Theater und Kinos +++ Sachsen plant weitere Lockerungen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und was gilt in den verschiedenen Bundesländern? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

„Midnight Gospel“ bei Netflix : In der chromatischen Schleife

Die Animationsserie „Enthüllungen zu Mitternacht“ hat galaktischen Tiefgang. Sie ist so abgedreht und philosophisch verwegen, dass man Augen und Ohren offenhalten muss, um mitzukommen. Und sie geht direkt ans Herz.

Drogenabhängige und Corona : Sie waren schon vorher gesichtslos

Die Corona-Krise trifft Drogenabhängige mit voller Wucht. Tanja Pöss ist eine der Klientinnen der Integrativen Drogenhilfe in Frankfurt, die ihr Leben auch während der Pandemie weiter in den Griff bekommen wollen.

Kampf gegen die Wüstenbildung : Der grüne Wall von Afrika

Im Norden des Kontinents wird über 7775 Kilometer ein riesiger Wald gepflanzt, von einer Küste zur anderen. Er soll die Ausbreitung der Sahara stoppen, den Klimawandel verlangsamen und den Menschen eine Hoffnung geben. Kann das gelingen?
Entscheiden ist die Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Hier heißt das Gebot der Stunde nicht Altersvorsorge, sondern Risikoabsicherung und Eigenheimfinanzierung.

Die verlorenen Jahre : Was Gutverdiener finanziell oft falsch machen

Bei Abschlüssen von Geldanlagen, Krediten und Versicherungen hapert es oft an der Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Gedanken an die Altersvorsorge taugen nicht, wenn das finanzielle Gerüst im Hier und Jetzt nicht passt.
In Schieflage: Hauptsitz der Awo Frankfurt an der Henschelstraße

Awo Frankfurt : Dokument der Maßlosigkeit

Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt fasst in seinem Zwischenbericht nüchtern zusammen, was die Sonderprüfung des Kreisverbands Frankfurt ergeben hat. Die beschriebenen Zustände grenzen ans Absurde.

Dortmunds Emre Can : „Was haben wir denn falsch gemacht?“

Emre Can ist Führungsspieler in Dortmund. Vor dem Topspiel spricht er über das beschädigte Image der Fußball-Profis in Corona-Zeiten, seine Jahre beim FC Bayern und mit Jürgen Klopp sowie Gianluigi Buffon.
Besser mit Maske: Bodo Ramelow

Lockerungen in Thüringen : Was Ramelow eigentlich sagen wollte

Thüringens Regierungschef muss sich im Kabinett der Kritik stellen. Dann erklärt er, was er mit seinen Äußerungen zum Ende des „Lockdowns“ eigentlich meinte. Maskenpflicht und Abstandsgebot jedenfalls bleiben.
Horst Seehofer beim Treffen der EU-Innenminister auf Malta im September 2019

Seehofers Kritik : Kümmert sich die EU-Kommission zu wenig um Migration?

Er sei „enttäuscht“ von Brüssel, weil er sich um Seenotrettung, Asylrecht und die Aufnahme von Flüchtlingskindern selbst kümmern müsse, sagt Horst Seehofer. Die EU-Kommission widerspricht und erinnert an bislang unerfüllte deutsche Zusagen.
Die Corona-Krise hat die deutsche Industrie schwer getroffen.

Deutsche Wirtschaft : Der Tiefpunkt ist überwunden

Der schlimmste Einbruch in der Corona-Krise scheint überstanden, Daten zu Verkehr und Strom zeigen wieder mehr Stabilität. Sie zeigen aber auch: Aus dem Schneider ist die deutsche Wirtschaft noch lange nicht.
Eine modifizierte Boeing 747 sollte die Rakete von 10.000 Metern aus ins Weltall schießen.

Virgin Orbit : Erster Raketenstart abgebrochen

Das Prestige-Projekt des britischen Milliardärs Richard Branson läuft nicht wie geplant: Beim Start der 21 Meter lange Rakete namens „LauncherOne“ kam es zu einer „Anomalie“.
Die Unabhängigkeit einer Zentralbank beruht auch darauf, dass man ihr vertraut, dass sie im Allgemeinen die richtige Entscheidung trifft.

Standpunkt zu EZB-Programm : Viel Lärm um nichts

Anleihekaufprogramme haben in der Eurozone viel geringere Wirkungen als behauptet. Das gilt auch für Italien. Sollte ein Gericht entscheiden, wie das Programm letztlich gewirkt hat? Ein Gastbeitrag.

Folgen Sie uns

Vicki Young, die politische Chefkorrespondentin von BBC News, Anfang Mai vor der Downing Street 10

BBC in Coronazeiten : Gewinner der Krise

Anfang des Jahres sah es schlecht aus für die BBC. Downing Street ging offen in die Konfrontation, die Abschaffung der Rundfunkgebühr stand im Raum. Nun wendet sich in der Krise das Blatt.

F.A.Z. Essay Podcast : Das Virus als Wegmarke

Die Corona-Krise zwingt uns zu der Einsicht, dass auch unser modernes Leben gefährdet und bedroht ist von Kräften, die stärker sind als all unsere medizinische Kompetenz und unser vieles Geld. Ein Essay von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.