https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Angespannt: die Hamburger FDP-Landes- und stellvertretende Bundesvorsitzende Katja Suding am Sonntag bei Bekanntgabe der ersten Prognosen

Panne bei Wahlauszählung : Die FDP hat in Hamburg doch weniger Stimmen

Die FDP könnte den Wiedereinzug in die Hamburger Bürgerschaft verpassen, weil ihre Stimmen im Wahlbezirk Langenhorn mit denen der Grünen verwechselt wurden. Die Thüringer Turbulenzen haben auch in der Hansestadt das Vertrauen vieler Wähler in die Liberalen erschüttert.

Bayern München : Die Kampfansage des Thomas Müller

Es ist schon fast acht Jahr her. Doch vor dem Achtelfinale der Champions League kommt die Erinnerung an das dramatische Finale gegen Chelsea wieder hoch. Ein Bayer möchte nicht mehr darüber sprechen, ein anderer ist umso motivierter.

Fan-Boykott am Montag : Frankfurter Protestkultur

Aus Protest gegen Spiele am Montag soll die Fankurve in Frankfurt gegen Union Berlin leer bleiben. Entschieden wurde das vom Führungszirkel der Fan-Zusammenschlüsse. Die anderen Zuschauer haben bei der Eintracht keine Stimme.

Afghanistan : Ein kleiner Schritt zum Frieden

Die „Woche der reduzierten Gewalt“ in Afghanistan ist mit großen Hoffnungen verbunden. Amerikaner und Taliban meinen es dieses Mal offenbar ernst.

Bundesliga-Titelrennen : Ein Vorteil für RB Leipzig

An der Spitze der Tabelle der Bundesliga ist alles offen. München, Leipzig, Dortmund und Mönchengladbach spielen um den Titel. Dass RB dabei ist, ist manchen ein Grauen. Nun können sich kritische Traditionalisten noch mehr ärgern.

SPD siegt in Hamburg : Die eigentliche Überraschung

Politik- und Politikerverdrossenheit sind kein Schicksal. Selbst die SPD ist nicht dem Untergang geweiht – sie müsste nur von Hamburg lernen wollen.

Alle gegen Thüringen : Die Ära Merkel und die Illusionen der CDU

Der Linkskurs, für den Thüringens CDU kritisiert wird, liegt auf Merkel-Linie. Die Folge, eine radikale Rechtspartei, ist nicht rückgängig zu machen, indem die CDU so tut, als sei alles wie früher.

In Edelmetall investieren? : Vom Gold geblendet

Soll man jetzt noch Gold kaufen? Die Antwort lautet: Nur wenn man davon ausgeht, dass die besten Börsenzeiten erst mal vorbei sind.

Vorwahlen in Amerika : Ein Albtraum namens Bernie Sanders

Die Parteiführung der Demokraten kommt ins Grübeln: Was wäre, wenn der selbsternannte Sozialist als Gewinner aus den Vorwahlen der Demokraten hervorginge? Keine Frage: Es wäre ein Albtraum für sie.

Regierungskrise : Thüringer Realität

Die CDU hat einen erheblichen Anteil daran, dass die Misere in Erfurt so eskalieren konnte. Die Partei handelte verantwortungslos und stellte ihre eigenen Interessen über Thüringen.
Klaus Wolfram im Februar im Prenzlauer Berg, dort also, wo früher Ostberlin war

Ein Treffen mit Klaus Wolfram : Ostdeutscher Frühling

Nicht nur in Thüringen versuchen rechte Demagogen den Osten zu usurpieren. Der DDR-Oppositionelle Klaus Wolfram kritisiert die ungleiche Verteilung der Diskursmacht in Deutschland.

Kampf gegen das Coronavirus

Berlinale : Die Spur der Tränen

Vom Mythos in die Gegenwart: Christian Petzolds Märchenfilm „Undine“ und Philippe Garrels Liebesdrama „Le sel des larmes“ im Wettbewerb der Filmfestspiele.
Gerne im Rollkragenpullover wie im Silicon Valley: Markus Braun, Vorstandsvorsitzender und Großaktionär von Wirecard, der einzigen jungen Tech-Firma im Dax

Wirecard-Chef Braun : Allein gegen die Spekulanten

Markus Braun hat Wirecard aufgebaut und damit ein Vermögen gemacht. Allerdings wird der Firma Geldwäsche und Bilanzfälschung vorgeworfen. Der Milliardär zieht jetzt in die entscheidende Schlacht um sein Lebenswerk.

Hamburg hat gewählt : Tschentschers Plan ist aufgegangen

Hamburg beschert der SPD fast vergessene Glücksgefühle. Der Erste Bürgermeister bleibt im Amt. Er könnte sich sogar den Partner aussuchen. Würde er lieber mit dem Verlierer CDU regieren als mit kraftstrotzenden Grünen?

Hamburger Bürgerschaft : Die FDP muss noch zittern

Vorschnell ist auf mehreren Hamburger Wahlpartys das vermeintliche Scheitern der AfD bejubelt worden. Sie kam doch auf 5,3 Prozent der Stimmen. An der satten Mehrheit für Rot-Grün ändert das nichts.
In München gibt man sich gelassen.

Eisenbahntechnik : Siemens profitiert vom Alstom-Aktionismus

Mit dem Kauf von Bombardier durch die Franzosen könnte eine Marktmacht entstehen – und den deutschen Konkurrenten an die Wand drücken. Doch zweifelt nicht nur Siemens, dass Brüssel grünes Licht gibt.
Die Modefirma Hugo Boss war mal im Besitz von Private-Equity-Investoren.

Investoren : Ist Private Equity gut für Aktionäre?

Finanzinvestoren kontrollieren viele Firmen an der Börse. Das muss kein Nachteil sein: Beispiele wie der Börsengang von Teamviewer zeigen, wie ein Unternehmen von Investoren profitieren kann. Doch das gilt nicht immer.

Folgen Sie uns