https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Muss es immer Urwahl sein? : Wie man die Basis mitnimmt

Eine demokratische Partei braucht nicht unbedingt Urwahlen oder Regionalkonferenzen. Eine glaubwürdige, an den eigenen Werten orientierte Politik stiftet mehr Vertrauen.

Klassenkampf mit Corbyn : Vorwärts in die Vergangenheit!

Mit der Verheißung einer schönen, neuen Welt staatlicher Fürsorge will der Labour-Chef die britischen Wähler vom Brexit ablenken. Mehr Sozialismus war lange nicht.

Thyssen-Krupp-Bilanz : Die Lage ist bedrohlich

Was wird aus Thyssen-Krupp? Der deutsche Traditionskonzern hat eine steinige Strecke vor sich. Gefordert sind jetzt harte Entscheidungen, die auch die Mitarbeiter treffen werden.

Aufgaben der CDU : Wirtschaftspolitik für die Bürger

Die Bürger interessieren sich für die Kosten von Politik. Das muss die CDU wieder begreifen. Sparsamkeit bedeutet indes nicht, Sachwerte verfallen zu lassen.

Bauvorhaben und Infrastruktur : Bayern und seine Schwächen

Bayern steht gut da, doch auch im Freistaat hakt es mancherorts außerordentlich. In München droht gar ein verkehrspolitisches Desaster – das bald womöglich den Vergleich mit dem Berliner Flughafen nicht mehr scheuen muss.

Ukraine-Affäre : Trump und seine Komplizen

EU-Botschafter Sondland hat in seiner Aussage das Naheliegende bestätigt: Trump handelte nicht allein. Außenminister Pompeo wusste Bescheid. Auch Vizepräsident Pence ist verstrickt.

AfD und Brandenburg : Kenia oder die Wahrheit

Solange die AfD sich als deutsche Miniatur Donald Trumps in Szene setzt, haben die anderen Parteien keine andere Wahl: Sie müssen zusammenhalten. Wie in Brandenburg.
Unser Sprinter-Autor: Sven Astheimer

F.A.Z.-Sprinter : An AKK führt kein Weg vorbei

Annegret Kramp-Karrenbauer macht eine klare Ansage an ihren alten Rivalen, die Eliten interessieren sich für grüne Politik, und in Stuttgart bangen die Arbeitnehmer in der Autobranche. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

CDU-Parteitag

Annegret Kramp-Karrenbauer : „Wir waren in der Klimapolitik sprachlos“

Was plant Annegret Kramp-Karrenbauer für den CDU-Parteitag? Im F.A.Z.-Interview spricht die Vorsitzende über ihren Führungsanspruch und das „C“ im Parteinamen, über Optionen mit den Grünen, sowie über Wehrpflicht, Dienstjahre und Deutschlands Beitrag zur Nato.

Vor dem CDU-Parteitag : Wer wird Kanzlerkandidat?

In Leipzig wird das große Schaulaufen zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz erwartet. F.A.Z.-Ressortleiter Jasper von Altenbockum verrät im Video die Chancenverteilung und wen man nicht vergessen darf.

Frankfurter Oberbürgermeister : Feldmann zeigt sich ungerührt

Öffentliche Auftritte bestreitet Peter Feldmann guter Dinge. Zum Gehalt seiner Frau schweigt er. Tarifexperten sind sich einig, dass ihr Lohn nicht zu rechtfertigen sei.

Snowboardpionier : Jake Burton ist tot

Sein Name ist untrennbar mit dem Snowboarden verbunden: Jake Burton. Der Pionier der Sportart ist nach einem Krebsleiden gestorben.
Wer führt die Partei: Kanzlerin Merkel (rechts) oder die Vorsitzende Kramp-Karrenbauer?

Aufgaben der CDU : Wirtschaftspolitik für die Bürger

Die Bürger interessieren sich für die Kosten von Politik. Das muss die CDU wieder begreifen. Sparsamkeit bedeutet indes nicht, Sachwerte verfallen zu lassen.

CDU-Parteitag in Leipzig : Ein böses Omen?

In Leipzig sind der CDU Wunden geschlagen worden, die bis heute nicht ganz verheilt sind. Für Annegret Kramp-Karrenbauer kann der Blick zurück eine Warnung sein – und Trost bieten.

CDU-Parteitag : Merz will über schlechte Wahlergebnisse sprechen

Der Rivale hatte versichert: Über die K-Frage wolle er nicht sprechen. Die Aussicht auf eine Konfrontation zwischen der CDU-Parteivorsitzenden Kramp-Karrenbauer und ihm auf dem Parteitag sorgt dennoch für Unruhe.
Facebook-App auf einem Smartphone.

Umfrage : Kaum einer regelt seinen digitalen Nachlass

Drei Viertel der Internetnutzer beschäftigen sich nicht damit, was nach dem Tod mit ihren Kontodaten passieren soll. Dabei steht der digitale Nachlass faktisch auf der gleichen Stufe wie physisches Erbe.
Konsumlaune trübt sich ein: Supermarkt in Amerika

Ende der Rekorde? : Kater nach der Party an der Wall Street

Die amerikanischen Börsen haben Rekorde gebrochen, doch nun wächst die Verunsicherung im Einzelhandel – ausgerechnet vor dem entscheidenden Weihnachtsgeschäft. Dabei ist der Konsum ein wichtiger Indikator für Amerikas Wirtschaft.

Folgen Sie uns

Glühbirnen spielen eine zentrale Rolle im Werk von Christian Boltanski, allein die Wortbedeutung seines quasi-neuronalen Geflechts „Crépuscule“ aber reicht von Abenddämmerung bis Niedergang

Boltanski im Centre Pompidou : Hast du das Tageslicht gesehen?

Das Pariser Centre Pompidou richtet Christian Boltanski eine große Retrospektive zum 75. Geburtstag aus. Die Werke aus vier Jahrzehnten zeigen: Kaum ein Künstler arbeitet subtiler mit dem Material Erinnerung als er.
Romantischer Revolutionär: Lord Byron auf einer Zeichnung von Henri Martin Tome

Theaterserie: Lord Byron : Wenn ich nicht ich bin

Seinetwegen warfen sich die Menschen von den Klippen: Lord Byron ist der Inbegriff des romantisch-revolutionären Künstlers. Sein Stück „Sardanapal“ gehört zurück auf den Spielplan unserer Theater! Ein Gastbeitrag

Wie erkläre ich’s meinem Kind? : F.A.Z. - Feuilleton

Wie erkläre ich’s meinem Kind?

: Wie Popcorn entsteht

Am Tresen : Timo Steppat

Am Tresen

: Vincent Klink, warum braucht Kochen Hierarchien?

Schlaflos : Sonia Heldt

Schlaflos

: Familie allein zu Haus: „Mama, das iPad im Backofen brennt“

F.A.Z. Einspruch Podcast : Constantin van Lijnden

F.A.Z. Einspruch Podcast

: Nicht Abtreibung, sondern Totschlag

F.A.Z.-Bücher-Podcast : Fridtjof Küchemann

F.A.Z.-Bücher-Podcast

: Folge 3: Dafür hätte ich was

F.A.Z. Essay Podcast : FAZ.NET- Politik

F.A.Z. Essay Podcast

: Demokratie! Jetzt!

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Das bunte Quadrat

Planckton : Jochen Reinecke

Planckton

: Herbsträtsel 2019: die Lösung

Fazit - das Wirtschaftsblog : Gerald Braunberger

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Geldpolitik als Kreditgeber der letzten Instanz?

Das Geburtshaus Hitlers (rechts) wurde mit einer Entschädigung von 812.000 Euro von seiner vorherigen Eigentürmerin enteignet.

Hitlers Geburtshaus : Braunau braucht einen neuen Frame

Hitlers Geburtshaus wird nach den Plänen des österreichischen Innenministers eine Polizeidienststelle. So soll es einer Erinnerung an den Nationalsozialismus entzogen werden. Manche finden: Es gäbe bessere Optionen.
Hier kommt wenig weg: Im Restaurant „Nolla“ in Helsinki versucht man, für die Menüs auch Reste sinnvoll zu verarbeiten.

Müll vermeiden : Ein Restaurant fast ohne Reste

Die Gastronomie legt immer mehr Wert auf die Vermeidung von Müll. Ein Musterbeispiel dafür ist das finnische Restaurant „Nolla“, das komplett auf wiederverwertbare Materialien setzt. Das kommt gut an – und ist nicht mal teuer.
Im Café Koz soll eine Veranstaltung des kurdischen Studierendenverbands YXK stattgefunden haben.

Streit an Uni : Studenten befürchten Spionage

Die Goethe-Universität Frankfurt soll mit dem türkischen Generalkonsulat kooperiert haben. Das behauptet der Allgemeine Studierendenausschuss (Asta). Das Präsidium weist die Vorwürfe zurück.
Keine Stellungnahme: Öffentliche Termine absolvierte Peter Feldmann am Donnerstag guter Dinge.

F.A.Z.-Hauptwache : Ungerührt, Gerecht, Stark

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann schweigt zu den Vorwürfen bezüglich des Gehalts seiner Ehefrau. Bei der Schulplatzvergabe in Frankfurt entscheidet zukünftig vor allem das Los. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.