https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

„Wir beobachten eine deutlich steigende Nachfrage in unseren Praxen“, sagt der Bundesvorsitzende der Deutschen Psychotherapeuten-Vereinigung, Gebhard Hentschel, in einem Gespräch mit der F.A.Z.

Nachfrage nach Therapie steigt : Der Lockdown macht die Psyche krank

Psychotherapeuten erleben Zulauf, denn die Belastungen durch Homeschooling, Kontaktverlust und finanzielle Ängste nehmen im Lockdown zu.

Psyche in der Krise : Corona-Depression

Die Pandemie greift auch die Seele an, immer mehr Menschen sprechen öffentlich über die hohen, psychischen Belastungen. Das ist nicht messbar – trotzdem muss die Politik darauf reagieren.
Ein Wartezimmerschild in einer Zahnarztpraxis

Corona-Maßnahmen begründen : Wir Verdrängungskünstler

Wie lassen sich die weit streuenden Corona-Maßnahmen begründen? Um diese Frage zu beantworten, muss unsere Gesellschaft vor allem aufhören, sie zu verdrängen. Ein Gastbeitrag.

Beobachtung der AfD? : Politisch bekämpfen

Die politische Auseinandersetzung mit der AfD und mit Themen, die sie besetzt, bleibt weiter nötig. Die kann man nicht an eine Behörde delegieren.

Proteste in Russland : Putin in Bedrängnis

Die Demonstrationen für Nawalnyj sind ein ernstes Problem für den Kreml. Er wird versuchen, die Macht mit allen Mitteln zu sichern.

Krise beim „Big City Club“ : Berliner Zäsur

Trotz vieler Investorenmillionen geht es mit Hertha BSC bergab. Nun müssen Trainer und Manager gehen. Der doppelte Neustart ist wohl die letzte Chance, den Muff aus dem Altberliner Klub zu vertreiben.

Bewegung „Fuck the Algorithm“ : Ein gutes Zeichen

Wenn eine neue Generation versteht, was ihr durch Algorithmen angetan wird: Die „Fuck the Algorithm“-Bewegung aus Großbritannien macht jetzt auch in den Vereinigten Staaten Schlagzeilen.

Britische Corona-Bekämpfung : Johnsons Protzen mit dem Impfen ist unwürdig

In der ersten Corona-Welle machte der britische Premierminister keine gute Figur. Inzwischen hat Boris Johnson die Scharte ausgewetzt – wenn er sich nun nur nicht ständig mit seinen Erfolgen brüsten würde.

Alternative zur WM in Belarus : Eishockey in Putins Bunker

Putins geschmacksverirrte Monster-Datsche hat eine unterirdische Eishockey-Halle. Dort könnte er mit Lukaschenka alle WM-Partien nachspielen, die dem Machthaber in Minsk flötengegangen sind. Und dann die Halle abschließen, bitte.

Deutsches Handball-WM-Aus : Nicht schon bis 2024 schauen

Wenn im Handball Titel vergeben werden, schauen die Deutschen wie auch in diesem Jahr zu. Das ist seit dem EM-Sieg 2016 so. Es ist am Bundestrainer, aus dem Team einen Champion zu formen. Dabei hilft es, im Hier und Jetzt zu bleiben.

In Corona-Zeiten : Die Päckchen-Pandemie

Wann haben Sie das letzte Mal etwas bestellt? War das Klingeln des Paketboten früher ein seltener Anlass, trifft man ihn derzeit regelmäßig an. Bei aller Freude über den Inhalt der Sendung, bleibt die Verpackung ein leidiges Thema.

F.A.Z.-Newsletter : Zwischen Drohungen und Gesprächsbereitschaft

Während die Welt weiter auf gute Neuigkeiten wartet, erklärt unsere Autorin im Newsletter für Deutschland, was heute wichtig wird: verzögerte Impfstoff-Lieferungen, Gespräche zwischen Griechenland und der Türkei und der Fall Nawalnyj.

Die Corona-Pandemie

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt weiterhin fest im Griff, zahlreiche Länder vermelden immer neue Höchstwerte. Wie sich die Infektionszahlen im In- und Ausland entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.
Hinweisschilder kurz hinter der deutsch-tschechischen Grenze bei Furth im Wald

Tschechische Republik : Aus dem Hochrisikogebiet nach Deutschland

Seit Sonntag stuft die Bundesregierung die Tschechische Republik als Corona-Hochrisikogebiet ein. Bayern erhöht die Testkapazitäten – Sachsen erlässt Ausnahmeregelungen für Pendler aus dem Nachbarland.

Großbritannien : 10.000 Pubs und Restaurants schließen

Großbritanniens Gastronomie ist von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Während große Ketten sich frisches Kapital beschaffen, gehen die Kleinen unter.

Antikörper-Medikament : Was auch bei Trumps Genesung half

Ein amerikanisches Antikörper-Präparat erhält eine Notzulassung, die Bundesregierung kauft 200.000 Dosen. Deutsche Wissenschaftler vermissen Unterstützung bei ihrer Forschung – so würden Chancen verpasst, kritisieren sie.
Haben Sie einmal versucht eine Mahlzeit mit allen Sinnen wahrzunehmen?

Achtsam essen : Wenn Kalorien trösten

Viele Menschen kämpfen schon jetzt mit ihren Neujahrsvorsätzen. Doch der Hunger, der uns in die Diät treibt, hat viele Formen, weiß unsere Autorin und beschreibt gleich den mächtigsten: den des Herzens.
Rostock hat die geringste Corona-Inzidenz unter den Großstädten in der Bundesrepublik, nur 45 wöchentliche Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner.

Lichtblick im Norden : Wie Rostock erfolgreich Corona bekämpft

Rostock verzeichnet seit dem Frühjahr so wenige Corona-Fälle wie keine andere Großstadt in Deutschland. Bürgermeister Claus Madsen erklärt, wie er das mit seiner Verwaltung macht.
Wohl dem, der zu Hause ein sonniges grünes Plätzchen hat. Eine Horizonterweiterung kann, mit dem richtigen Buch, auch dort stattfinden.

Zukunft des Tourismus : Über Leben ohne Reisen

Was passiert mit uns, wenn wir nicht reisen? Die Zukunftsforscher Horst Opaschowski und Matthias Horx über Langeweile, Horizonterweiterung und die Frage, wie unser Urlaub nach der Pandemie aussehen wird.
Niemand zum Impfen da, weil nichts verimpft werden kann. Das Foto zeigt ein Impfzentrum in Belgien.

Corona-Pandemie : EU fällt im Impfrennen weiter zurück

Astra-Zenecas Lieferschwierigkeiten bringen Berlin und Brüssel abermals in Erklärungsnot. Man hofft jetzt auf den Februar und Joe Biden, denn bislang produziert Amerika nur für sich.
Fertigungsstrecke von Geely in der chinesischen 6-Millionen-Einwohner-Metropole Ningbo.

Autos aus Fernost : Chinas Einheitsfront gegen VW und Tesla

Wie von Peking gewünscht, knüpft Milliardär Li Shufu ein Netzwerk mit chinesischen Technologiegiganten, um das Auto der Zukunft zu bauen. Auch Daimler darf helfen beim Projekt Welteroberung.
Krise trotz Millioneninvestitionen: Manager Preetz (links) und Trainer Labbadia müssen gehen.

Krise bei Hertha BSC : Big City Chaos

Trainer Bruno Labbadia erfährt vor laufender Kamera von seiner Entlassung, auch Manager Michael Preetz muss gehen. Der Krisenklub Hertha BSC will den Neustart. Wie aber soll dieser aussehen?
„Politik ist ein Puzzle“: Spitzenkandidatin Eisenmann überreicht Laschet ein Geschenk.

Strategie bei Landtagswahl : Der grüne Hauptgegner

Sichere Siege? Das ist für die Südwest-CDU vorbei. Sie setzt nicht mehr aufs Bauchgefühl, sondern spricht gezielt neue Wählergruppen an.
Auf dem Marsch ins gelobte Land Amerika: Honduranische Migranten in Guatemala

Biden und Lateinamerika : Neue Regierung, alte Fronten

Der neue Präsident Joe Biden sucht mehr Kooperation mit Lateinamerika als sein Vorgänger. Die größten Baustellen sind Venezuela und Brasilien. Aber auch die Migranten, die zur Grenze mit Mexiko strömen, bleiben eine Herausforderung.
General Miguel Ángel Villarroya, Chef des spanischen Verteidigungsstabs kündigt am 23. Januar seinen Rücktritt an

Rücktritte in Spanien : Ein General drängelt sich beim Impfen vor

In Spanien wollten etliche Politiker und Angehörige der Armeeführung nicht warten, bis sie mit der Corona-Impfung offiziell an der Reihe sind – und ließen sich das Vakzin schon jetzt verabreichen. Die Empörung ist groß.
Das Herz der lombardischen Hauptstadt: der Mailänder Domplatz am Sonntag

Infektionsrisiko in Lombardei : Falsch gemeldet oder falsch gezählt?

Der Regionalpräsident der Lombardei wirft der Zentralregierung vor, das Infektionsrisiko in seiner Region eine Woche lang falsch eingestuft zu haben. Als „rote Zone“ wurde sie mit einem umfassenden Lockdown belegt. Nun sollen Gerichte Klarheit schaffen.
Mit der Kohle hat es Laschet mehr als Merkel: Der neue CDU-Vorsitzende mit seiner Vorvorgängerin auf der Zeche Zollverein in Essen.

Laschet und die Wirtschaft : Anders als Merkel

Armin Laschet gilt als perfekte Kopie der Kanzlerin. In Wirtschaftsfragen stimmt das nur bedingt. Das könnte nach der Bundestagswahl noch für manche Überraschung sorgen.
Unerkanntes Leid: Der Lockdown-Alltag belastet Menschen quer durch die Gesellschaft.

Psyche in der Krise : Corona-Depression

Die Pandemie greift auch die Seele an, immer mehr Menschen sprechen öffentlich über die hohen, psychischen Belastungen. Das ist nicht messbar – trotzdem muss die Politik darauf reagieren.
Vor allem preiswerte Tintenstrahldrucker für zu Hause sind derzeit knapp.

Homeoffice : Drucker sind knapp

Während es im ersten Lockdown noch der alte Drucker tat, statten sich jetzt viele Menschen mit neuen Elektrogeräten für Homeoffice und Homeschooling aus. Hersteller und Handel trifft das unvorbereitet.
Mächtig, aber auch anfällig: der Finanzplatz Frankfurt

Cloud-Initiative Gaia-X : Konzentrierte Datenmacht

Hessen arbeitet an einem großen Pool von Finanzinformationen. Unterstützt durch Künstliche Intelligenz könnte der zu einem wichtigen Instrument im Kampf gegen Geldwäsche, Steuerbetrug und Insidergeschäfte werden.
Ein pizzagroßer Silizium-Wafer für die Herstellung von Computerchips im Infineon-Werk in Dresden

Industriepolitik : Raus aus der Chipfalle

Chips sind heißbegehrt – so heiß, dass Amerika und China sie als Waffen in einem geopolitischen Handelskrieg einsetzen. Europa hat nichts zu melden.
FFP2-Maske oder medizinische Masken: Nur damit darf man demnächst einkaufen gehen.

Verschärfte Corona-Regeln : Wo es günstige Masken gibt

Medizinische Masken sind nun Pflicht. Knapp werden sie wahrscheinlich nicht. Und teuer müssen sie auch nicht sein. Wo man sie am besten kauft und was sie höchstens kosten sollten.
Während dunkle Regenwolken über die Stadt hinwegziehen, fährt ein Radfahrer unweit der Europäischen Zentralbank (EZB) über die Flößerbrücke.

Geldpolitik : Angst vor steigenden Renditen

Die Strategie der Zentralbanken droht nicht erst in die Bredouille zu geraten, wenn die Inflationsraten steigen sollten. Sie gerät schon in Schwierigkeiten, sobald die Renditen der Staatsanleihen steigen. Leider gehen EZB und Fed mit der Situation nicht souverän um.
Aufforderung zum Großreinemachen: Eine Moskauer Demonstrantin macht das Victory-Zeichen.

Proteste in Russland : Symbol Klobürste

Keine Angst mehr? Nach Nawalnyjs Heimkehr und seiner Verhaftung ist Russlands politischer Protest neu erwacht. Auch das Beispiel Belarus findet ein Echo. Das Regime wehrt sich, indem es Provokateure und Fake News organisiert und friedliche Demonstranten vor Gericht bringt.
In etwa 20 Jahren Bauzeit und  weiteren 30 Jahren als Ruine ist das Haus der Räte in Kaliningrad zu einer Ikone geworden. Jetzt droht der Abriss.

Sowjetisches Prestigeobjekt : Turmrückbau zu Kaliningrad

Das Haus der Räte im ehemaligen Königsberg war ein Symbol für Stillstand in der späten Sowjetunion. Zuletzt wurde die brutalistische Bauruine zur Ikone der Popkultur. Jetzt soll sie abgerissen werden.

„Tatort“ aus Hamburg : Durch den Schlick

Hamburgs „Tatort“ stapft quer über Norderney: In „Tödliche Flut“ geht es um Bauspekulation und eine irrlichternde alte Flamme von Kommissar Falke.

Frankfurter Anthologie : Tomas Tranströmer: „Espresso“

Was ist das? Es ist kostbar und konzentriert, wohltuend und kraftspendend. Es hat sechs Strophen mit je zwei Zeilen, und wenn man die Augen schließt, kann man riechen, wie es duftet.
Der wohl bekannteste Hinweisgeber der vergangenen Jahre: Der Amerikaner Edward Snowden.

Whistleblowing : Bloßgestellt durch einen Hinweisgeber

Der Gesetzgeber will Whistleblower, die Missstände aufdecken, künftig effektiver schützen. Doch die Pläne schießen weit über das Ziel hinaus. Ein Gastbeitrag.
Als Paar im Homeoffice: Das ist nicht immer einfach.

Konferenz am Küchentisch : Als Paar im Homeoffice

Im Homeoffice ist der Partner oft Bürokollege, Kummerkasten und Coach in einem. Idylle sieht anders aus, es ist eine ganz andere Art der Abgrenzung und Absprachen. Wenn noch sensible Daten dazukommen, wird es richtig kompliziert. Was Paare beachten sollten.
Im Homeoffice ist die Trennung von Arbeit und Privatleben oft nicht einfach.

Kolumne „Nine to Five“ : Multitasking mit Tücken

Während den obligatorischen Telkos lässt sich im Homeoffice alles Mögliche nebenher erledigen. Doch auch nach fast einem Jahr Pandemie hapert es bei einigen im Umgang mit der Stumm-Taste.

Schlaflos : Sonia Heldt

Schlaflos

: Zeig mir deinen Style, und ich sage dir, wer du bist

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Geschichtsverständnis braucht Geschichten

Fazit - das Wirtschaftsblog : fazitblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Ich hab’s doch gewusst!

#Nilsläuft : Nils Thies

#Nilsläuft

: Laufen lieben lernen

Planckton : Jochen Reinecke

Planckton

: Weihnachtsrätsel 2020 – die Diskussion

Blogseminar : Robert Gruhne

Blogseminar

: Studentenjob: Bestatterin

Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

Pop-Anthologie

: Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

Reinheitsgebot : Uwe Ebbinghaus

Reinheitsgebot

: Was ist “drinkability” beim Bier?

Expedition Anthropozän : Robert Kretschmer

Expedition Anthropozän

: Große Plastik, kleines Plastik

Eine kurze Performance von M.J. Harper wurde beim Reference Festival live gestreamt.

Berliner Modewoche : Das Beste kam zum Schluss

Im zweiten Teil der Berlin Fashion Week dominierten ungewohnte digitale Formate. Die versuchten nicht nur nach den Sternen zu greifen, sondern diskutierten auch Perspektiven für die Modeschaffenden in der Hauptstadt.
Mitten in der Stadt: Miuccia Prada und Raf Simons im Gespräch in Mailand.

Digitale Modewochen : Reden ist Gold

Es ist Fashion-Week-Zeit: Warum Modenschauen jetzt zu Talkrunden werden. Die Kolumne Modeerscheinung
Messer ist nicht gleich Messer, Gabel ist nicht gleich Gabel: Annette Ahrens sammelt Objekte, die man in vergangenen Jahrhunderten bei Tisch benutzt hat.

Tafelkulturistin aus Wien : Das Fischmesser vor dem Aussterben retten

Annette Ahrens jagt Traubenwäscher im Internet, verkauft Eissicheln sowie russische Soda-Pinguine und ärgert sich über falsche Tassen in historischen Filmen: All das gehört zum Berufsprofil einer „Tafelkulturistin“.
Platz für vier auf kleinem Raum: Opel Crosscamp

Crosscamp von Hymer : Camping Light

Nach jahrelanger Abstinenz vom Markt der Freizeitfahrzeuge kommt jetzt wieder ein Opel zum Einsatz. Das Camping-Mobil Crosscamp bleibt deutlich unter dem Preisniveau eines VW California.
Der 10.000 Euro unter Listenpreis angebotene Kleinwagen Zoé führt die Top Ten der Elektroautos mit Abstand an

Elektroautos 2020 : Strom drängt aus der Nische

Vierzehn Prozent aller neuen Autos sind (Teil-)Elektriker. Der Kleinwagen Renault Zoé führt die Top Ten mit Abstand an. Mau dürfte der Start 2021 ausfallen.
Schwarz zugekleisterte Front als Erkennungsmerkmal?

Schlusslicht : Sand und sonders

Unverbesserliche Volltrottel sind hier am Werk. Das muss mal gesagt werden. Und dann widmen wir uns wieder den Spionen von Whatsapp und dem missglückten Mercedes EQA.
Das weiße Licht der LED zerreißt die Dunkelheit.

Besseres Licht am Auto : So kommt die Erleuchtung

Mehr Licht vor dem Auto, weil die Halogenlampen zu funzelig sind? Das geht, mehrere Lösungen stehen zur Wahl. Doch schlechter Rat kann da teuer werden.
Vorbereitung einer Infusion.

Künstliche Antikörper : Wer bekommt Spahns Covid-Prophylaxe?

200.000 hochgradig gefährdete Bundesbürger sollen die „passive Impfung“ erhalten, für die die Regierung viel Geld in die Hand genommen hat. Die Antikörper helfen – allerdings nur vorbeugend, wenn die Infizierten noch nicht krank sind. Wer also bekommt sie?
Daniel Shechtman 1985 vor seinem Elektronenmikroskop, mit dem er 1982 seine bahnbrechende Entdeckung machte. Im Hintergrund John Cahn und Denis Gratias (von links) vom National Institute of Standards and Technology (Nist).

Dan Shechtman zum Achtzigsten : Der Querdenker

Seine Entdeckung der Quasi-Kristalle stieß auf erbitterten Widerstand, 2011 erhielt er dafür den Chemie-Nobelpreis. Heute wird der Materialforscher achtzig Jahre alt.

Eine Welt ohne Reisen : Alles steht still

Wann werden wir uns wieder bewegen? Wann werden wir uns wieder begegnen? Und wann darf ich endlich wieder in mein geliebtes Japan? Erfahrungen einer Reiseleiterin in Zeiten der Pandemie.

Ein Mann arbeitet auf einer Leiter in einer Berliner Wohnung.

Unfallrisiko im Haushalt : Treppen, Mixer und Messer

Mehr als zehntausend Menschen sterben jedes Jahr durch einen Unfall zu Hause. Die Bandbreite an Verletzungen ist dabei immens. Warum achtsames Verhalten selbst bei Küchengeräten ratsam ist.
Ausnahmen für Abschlussklassen: Schüler eines geteilten Kurses der Oberstufe sitzen in einem Klassenraum der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg

Beschluss der Kultusminister : Kein Rütteln am Abitur

Abitur und andere Prüfungen finden statt, darauf einigen sich die Kultusminister – gegenseitig will man die Abschlüsse anerkennen. Weniger Prüfungen können für mehr Lernzeit sorgen.
Sandro Botticelli, „Porträt eines jungen Mannes mit einem Medaillon“, um 1480, Tempera auf Holz, 15. Jh., 58,7 mal 39,4 Zentimeter: Taxe „mehr als“ achtzig Millionen Dollar.

Altmeister-Markt : Der Preis ist heiß

Die Alten Meister sind unter uns: Jetzt kommt der auf achtzig Millionen Dollar geschätzte Botticelli zum Aufruf. Ein Blick auf die Preise des Markts.
Schriften, Brille und Etui machen noch keinen neuen Freud.

Merchandise im Museum : Freud, der Fetisch?

Wahrlich erlesen: Die Neue Galerie in New York verkauft ein teures Nippes-Paket. Enthalten ist unter anderem eine Sonnenbrille, wie sie der Begründer der Psychoanalyse einst getragen hatte.

Möbelneuheiten : Sieben neue Mitbewohner

Auch wenn die Kölner Möbelmesse in diesem Jahr ausfallen muss, haben Designer und Hersteller einige Neuheiten zu bieten. Wir zeigen die schönsten Entwürfe.

Das Team des neuen Präsidenten : Bidens Top Ten

Donald Trump ist Geschichte, Joe Biden lenkt die Geschicke der Vereinigten Staaten. Doch wer sitzt mit ihm am Steuer? Wir stellen die wichtigsten Personen in seinem Team vor.

Box-Fotograf Neil Leifer : „Ali war wie ein Geschenk des Himmels“

Der Fotograf Neil Leifer hat einige der größten Boxer aus nächster Nähe erlebt. Nun wurde daraus ein beeindruckendes Buch. Ein Gespräch über die Magie von Ali, die Kraft der Bilder und das Problem dieses Sports heute.