https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

F.A.Z. Podcast für Deutschland

Söder attackiert die Grünen : „Das ist grüner Sozialismus“

Die Grünen wollten höhere Steuern und neue Schulden und nähmen sogar das Wort Enteignungen in den Mund, kritisiert der CSU-Vorsitzende beim Politischen Aschermittwoch in Passau. Mit einem solchen Programm seien die Grünen für die CSU im Bund nicht koalitionsfähig.
Die Gerechtigkeit lässt auf sich warten, dafür liegt der Polizeidiener in hoffnungslos veralteter und zusammengestöpselter Uniform - sein Zweispitz war um 1800 modern - auf der Lauer: Carl Spitzwegs „Fiat Justitia“ von 1857.

Spitzweg im Präsidentenbüro : Klebt da Blut an der Wand?

Jahrzehntelang hing im Bundespräsidentenbüro ein nur scheinbar harmloses Gemälde von Carl Spitzweg – „Fiat Justitia“, „Es werde Gerechtigkeit!“. Ein Spiegel deutscher Geschichte.

Ärger um Gerry Ehrmann : Tollhaus Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern wirft eine brennende Fackel in ein Pulverfass und setzt Gerry Ehrmann vor die Tür. Die Fans toben. Die Klub-Ikone kündigt rechtliche Schritt an. Damit könnte der Verein noch gut davonkommen.

Es droht erheblicher Schaden : Die Pandemie als Weckruf

Der Coronavirus könnte dem Protektionismus die Bahn ebnen. Doch nichts wäre schädlicher in einer Zeit, die ohnehin schon von populistischer Meinungsmache und globalen Spannungen geprägt ist.

Wie weiter nach dem Brexit? : Auf maximale Distanz

Vor Beginn der Verhandlungen über das künftige Verhältnis haben Brüssel und London ihre „roten Linien“ gezogen. Bleiben sie dabei, dürfte sich der Raum für Kompromisse bald als eng begrenzt erweisen.

Wahlverhalten im Norden : Sturmfest und erdverwachsen

Im Norden gehen die Uhren anders. Wer wissen will, warum die AfD es nur knapp in die hamburgische Bürgerschaft geschafft hat, kommt um eine kleine mentalitätsgeschichtliche Tiefenbohrung kaum herum.

Messi gegen Maradona : Es kann nur einen geben

In Argentinien haben sie es nicht leicht: Wer ist denn nun das beliebtere Fußball-Idol? Diego Maradona trotz Aufgeblasenheit und Drogensucht oder Lionel Messi trotz Steuerhinterziehung? Die Antwort hat auch mit Taxifahrern zu tun.

Die Wirtschaft und das Virus : Keine Panik

Das Letzte, was in der Corona-Krise gebraucht wird, ist Panikmache. Der Bundesverband der Deutschen Industrie geht mit schlechtem Beispiel voran.

Kampf um Parteivorsitz : Die Bürde der CDU

Der CDU steht eine Kampfabstimmung über den Parteivorsitzenden bevor. Für Merz und Röttgen ist das keine gute Nachricht. Laschet muss jetzt springen.
Christoph Brühmann, Leiter der Partneragentur "Wir Zwei" in Dreieich

Partnervermittlung : Wo sich Singles offline verlieben

Christoph Brühmann bringt Menschen zusammen. Seine Agentur für Partnervermittlung hat sich auf ältere Kunden spezialisiert – und setzt auf Briefe anstatt Mails sowie das Karteikartensystem seiner Mutter.

Coronavirus erreicht Europa

Das Haus der Zukunft (1956): Einblicke in den Neuen Brutalismus

Design-Ausstellung : Wohn mal anders

Zimmer, Küche, Bad: Wohnen ist meist eine konservative Angelegenheit. Die neue Ausstellung im Vitra Design Museum in Weil am Rhein zeigt visionäre Ausnahmen und Wohnräume, die gestaltet sind wie Kunstwerke.

Plagiatsfall : 260 Fragen zu Giffeys Doktorarbeit

Die AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus hat gleich fünf parlamentarische Anfragen zum Plagiatsfall von Bundesministerin Franziska Giffey (SPD) eingereicht.

Unzufriedene Deutsche : Kapitalismus am Pranger

Die Löhne sind hoch, die Arbeitslosigkeit ist niedrig, der Sozialstaat wächst. Trotzdem glaubt mehr als jeder zweite Deutsche, dass der Kapitalismus mehr schadet als nutzt. Dahinter steckt nicht nur Gejammer.

Einspruch exklusiv : Was bisher nicht geschah (und warum)

Die Juristenausbildung hat sich seit 1869 nur geringfügig geändert. Zahlreiche Reformvorschläge werden immer wieder diskutiert, aber trotz großer Unzufriedenheit nie umgesetzt. Woran liegt das?
Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez (links) und der katalanische Regionalpräsident Quim Torra am 6. Februar in Barcelona

Katalonien-Konflikt : Nur reden reicht ihnen nicht

In Madrid beginnt der Dialog über den Katalonien-Konflikt. Ministerpräsident Sánchez will damit zeigen, dass er Wort hält. Den Separatisten dürfte das aber nicht genug sein.
Trotze Fortschritten ist es noch ein weiter Weg zur Gleichstellung in Deutschland.

Arbeitsmarkt : Gleichstellung kommt nur langsam voran

Trotz Fortschritten sind Frauen und Männer in Deutschland noch immer nicht gleichgestellt. Das zeigt eine neue Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Besonders in einem Bereich klafft eine große Lücke.
Supermärkte ohne Kasse: Ein Mitarbeiter in einem Amazon Go-Supermarkt in Seattle

Amazon Go : Ein Supermarkt ohne Kasse

Einkaufen ganz ohne Kasse und Kassenpersonal – das war bisher nur in kleinen Läden von Amazon Go möglich. Jetzt eröffnet mit „Go Grocery“ der erste größere Supermarkt. Und Amazon will weiter wachsen.

Folgen Sie uns

Blog | Filmfestival : Berlinale Schnauze

Welche Sprache spricht die Berlinale? Heute läuft im Wettbewerb „Berlin Alexanderplatz“, und Franz Biberkopf heißt da Francis. In Alfred Döblins Roman wird balinert, im Film kommt die Hauptfigur aus Bissau.

Arte-Doku über Kriegsmassaker : Das Schweigen von Katyń

Arte zeigt in einer Doku, wie Moskau jahrzehntelang die Verantwortung für das Katyń-Massaker an 4400 polnischen Militärangehörigen im Jahr 1940 ablehnte. Aber auch der Westen hatte seinen Anteil.

F.A.Z. Essay Podcast : Seit an Seit

Seit ihrer Gründung im Jahr 1919 ist die Arbeiterwohlfahrt nicht ohne die SPD zu denken. Aber sowohl der Wohlfahrtsstaat wie auch die Parteienlandschaft sind in Bewegung. Was bleibt?, fragt die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.
Platt: Schlaflosigkeit stört das Wohlbefinden, umgekehrt stören psychische Nöte und physische Beschwerden die Nachtruhe

Körperliche und seelische Nöte : Teufelskreis im Schlafzimmer

Wer schlecht schläft, empfindet mehr Stress. Zudem gibt es eine Wechselbeziehung zwischen psychischen Nöten und der Nachtruhe. Mainzer Forscher haben nun herausgefunden, welche Personengruppen besonders unter Schlaflosigkeit leiden.

Stellenmarkt Anzeigen

1/