https://www.faz.net/aktuell/

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Das kleine Wasserkraftwerk Schwaigerloh1: 160 Kilowatt bei einer Fallhöhe von 5,7 Metern

Umstrittene Förderung : Der große Streit um die kleine Wasserkraft

Klimaminister Habeck will kleine Wasserkraftanlagen nicht mehr fördern, die Betreiber fühlen sich an den Pranger gestellt. Für sie geht es um ein Stück Kulturgeschichte und Familientradition.

Indexfonds : Gefährliche ETFs

Indexfonds sind eine gute Erfindung. Aber sie bergen auch Gefahren, weil sie Kursausschläge immer wieder verschärfen können.

Kredite per Click : Anonyme Bankkunden

Die digitale Bankenwelt mag bequem und effizient sein, sie hat einen Nachteil: Es fehlt der persönliche Kontakt zwischen Kunden und Mitarbeitern.

Energieverbrauch senken : Zeit für Sparfüchse

Der Gasverbrauch sinkt schon vor der Energiesparkampagne von Habeck. Das liegt vor allem am hohen Gaspreis. Diesen Effekt muss die Politik weiter unterstützen.

Freilassung von Straftätern : Verheerende Wirkung

Die Freilassung von Gewalttätern, weil hessische Gerichte überlastet sind, ist ein Schlag für das gesamte System. Der neue hessische Justizminister muss dieses Problem nun lösen.

Deutsche Bahn : Geisterbahn

Die Deutsche Bahn setzt jetzt voll auf virtuelle Realität: Manche Züge fahren nur noch in dieser, nicht aber auf dem Gleis. Man könnte auch von einem Realitätsverlust sprechen.

Fachkräftemangel : Die FDP macht Dampf

Auch das wäre eine konzertierte Aktion wert: Deutschland muss seinen Fachkräftemangel in den Griff bekommen. Die FDP drückt der Koalition ihren Stempel auf.

Fußballfrauen bei EM : Spektakuläre Reifeprüfung

Trotz zuletzt schwacher Auftritte bei Großereignissen: Die DFB-Auswahl will mit juveniler Attitüde zurück auf den europäischen Thron. England bietet dazu eine fantastische Bühne.

Documenta-Skandal : Kassel gegen den Rest der Welt

Der Antisemitismus-Skandal bei der Documenta ist bisher weitgehend ohne personelle Konsequenzen geblieben. Schlimmer noch: In Kassel übt man sich in einer besonderen Form der modernen Kunst. Der des Spurenverwischens durch gespielte Empörung.
Algerische Soldaten am Dienstag in Algiers

Algerien und Frankreich : Ein Jahrestag, zwei Perspektiven

Algerien begeht selbstbewusst den 60. Jahrestag seiner Unabhängigkeit von Frankreich. Dort bekommen nostalgische Reden immer noch viel Beifall in der Nationalversammlung.
Überschwemmungen in Sydney

CO2-Einsparziele : Reicht Australiens Wende beim Klima schon?

Australien ist gebeutelt von Extremwetterlagen: Tausende fliehen aus dem überfluteten Sydney. Nun hat das Land die Wende in der Klimapolitik vollzogen. Doch trotzdem gilt: Australien wird zunehmend unbewohnbar.

Krieg in der Ukraine

Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
Fashion Week Paris: Chanel zeigt die Frühjahr/Sommer 2023 Kollektion in einem Reitstall.

Paris Fashion Week : Haute Couture in Cowboystiefeln

Locker und gleichzeitig glamourös: Tief im Westen von Paris präsentiert Chanel die neuste Kollektion in einem Reitstall. Vier Tage lang wird der Modezirkus wieder zu Gast in Paris sein.
Junge oder Mädchen? Manche junge  Menschen müssen das erst herausfinden.

Transidentität : „Geschlecht ist ein Gefühl“

Die Regierung möchte, dass jeder und jede künftig Mann oder Frau sein kann. Ganz wie er oder sie mag. Wir haben bei der Berliner Charité nachgefragt, ob das eine gute Idee ist.
Schmerz lass nach: Der Blick auf die Kurse ist derzeit kein Vergnügen

Spekulieren an der Börse : Der große Ausverkauf

Per App in den Ruin: Die Generation Z erlebt ihren ersten Crash an der Börse. Das schnelle Zocken am Smartphone wird jetzt für viele zum Verhängnis. Und selbst Investment-Profis haben sich geirrt.
Ein LNG-Tanker löscht Flüssiggas im Hafen von Barcelona.

Russisches Gas : Investitionsruine LNG-Terminal

Deutschland und die EU investieren Milliarden in LNG-Terminals. In fünf bis zehn Jahren aber werden die gar nicht mehr gebraucht.
Wer soll das bezahlen? Vorbereitungen des G-7-Gästeempfangs auf Schloss Elmau.

G-7-Gipfel und Verkehrsprojekt : Wird Bayern von Berlin benachteiligt?

Die CSU hat das Szenario oft beschworen: Wenn sie im Bund nicht mehr mitregiere, werde der Freistaat kaum noch Geld aus Berlin bekommen. Nun zeigt sich, dass die Befürchtungen nicht ganz unbegründet sind.
Die Symbole für das Auf und Ab an der Börse schlechthin: Bulle und Bär vor der Börse in Frankfurt

Aktienmarkt : Konjunktursorgen lösen Kursrutsch aus

Rezessionssorgen drücken die Aktienkurse in Frankfurt und New York am Dienstagnachmittag deutlich ins Minus. Vor allem Aktien konjunkturabhängiger Unternehmen werden abgestoßen.
Helmut Gottschalk

Commerzbank-Aufsichtsratschef : Unerbittlicher Kontrolleur

Helmut Gottschalk ist als Prädikant tätig. In seinem Hauptberuf als Aufsichtsratschef der Commerzbank verzeiht er aber kaum Sünden. Jetzt beruft er schon das dritte neue Vorstandsmitglied in eineinhalb Jahren. Alle kommen von außen. Das gefällt nicht jedem.
Es läuft nicht gut für Uniper.

Gaskrise : Uniper-Aktie auf Achterbahnfahrt

Sinkende Gasflüsse aus Russland lassen den Kurs der Aktie stark schwanken, durch mögliche Staatshilfen schöpfen Aktienanleger aber immer wieder Hoffnung. Die möglichen Hilfsgelder sollen bis zu neun Milliarden Euro betragen.

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns
Punkte zu Geld: Damien Hirst, hier mit Kunstwerken seines NFT-Projekts „The Currency“

Zweifel an Echtheit : Ken Follett und sein Hirst

Ken Follett soll Sotheby's mit rechtlichen Schritten gedroht haben, weil er Zweifel an der Authentizität eines Werks von Damien Hirst hege. Das Auktionshaus reagiert gelassen.
Die Chance zur Machtergreifung muss man nutzen: Juan Orozco als Macbeth im Bann der schönen Hexen.

Verdis „Macbeth“ in Freiburg : Was Putin verführte

Die Angst des Diktators vor der Jugend: Der ukrainische Regisseur Andriy Zholdak inszeniert in Freiburg „Macbeth“ von Giuseppe Verdi und spricht über den Bezug des Stückes zu Russlands Angriffskrieg.
Henri Nannen, aufgenommen im Jahr 1970

Schreiben an den NDR : Henri Nannens Familie droht

Die Familie von Henri Nannen meint, der NDR müsse seinen Bericht über die NS-Vergangenheit des früheren „Stern“-Chefs ändern. Der Sender pocht auf seine Recherchen.
Ein Kuss zum Schluss: angeklebte Aktivisten vor Constable in der National Gallery

Klimaprotest : Aktivisten kleben in der National Gallery

Abermals wird ein britisches Museum zur Zielscheibe der handgreiflichen Klimaproteste von „Just Stop Oil“: Nun kleben sich zwei Aktivisten in der National Gallery an ein Werk von Constable.
Wie spät ist es noch gleich daheim? Eine Workation in einer anderen Zeitzone kann den Biorhythmus aus dem Takt bringen.

Homeoffice im Ausland : Traumziele mit Schattenseiten

Virtuell arbeiten aus Florida, Hawaii oder Bali klingt gut und ist spätestens seit Corona möglich. Manchmal aber ist es viel anstrengender als gedacht. Auf dem Weg zum Traum-Office gibt es viele Hürden.
Mit den richtigen Kopfhörern kann man sich im Großraumbüro ein wenig Ruhe verschaffen.

Lärm im Büro : Zu laut zum Denken – was tun?

So schön leise war’s im Homeoffice! Viele Menschen sind durch die Arbeit zu Hause sogar noch lärmempfindlicher geworden und leiden unter dem Lärm der Kollegen. Was macht Geräusche im Großraumbüro erträglicher?
Am 15. April 1989 kam es in Sheffield zur Hillsborough-Katastrophe.

33 Jahre nach Hillsborough : England bricht mit einem langen Tabu

97 Personen starben, 766 wurden verletzt: Seit den dramatischen Vorfällen im Hillsborough Stadium waren Stehplätze in englischen Fußballstadien verboten. Das ändert sich jetzt. Doch es gelten „strenge Sicherheitskriterien“.

Agrar-Familie des Jahres : Mehr Ideen als Zeit dafür

Vor fünf Jahren sind die Inhaber des Hofs Obersteinberg in Mittelhessen zur „Agrar-Familie des Jahres“ gewählt worden. Was bedeutet das für einen landwirtschaftlichen Betrieb?
Im Showroom von Veynou: Diamantschmuck wird hier für eine breitere Masse zugänglich gemacht.

Frankfurter Start-up Veynou : Echter Luxus aus dem Labor

Das Frankfurter Start-up Veynou verkauft Schmuck mit laborgezüchteten Diamanten. Das Symbol für die Liebe bekommt dadurch eine weitere Bedeutung – und wird zum nachhaltigen Luxus für die Ewigkeit.

Spiele

Spiele
Der Rettungshubschrauber Christoph 2 landet auf der BG Unfallklinik in Frankfurt am 26. September 2017.

Traumazentrum : „Der Schockraum ist kein Debattierclub“

Die BG Unfallklinik in Frankfurt übernimmt seit 60 Jahren die Behandlung von Schwerstverletzten. Die Überlebensrate von Patienten konnte seither kontinuierlich verbessert werden. Aber es gibt auch Entwicklungen, die dem Leiter der Klinik Sorgen bereiten.
Abgesteckt: Auf dieser Baustelle in Bad Homburg sind die Vorbereitungen für die nächsten Mauern eines Mehrfamilienhauses im vollem Gang.

Wohnungsmangel : Bauunternehmer schlagen Alarm

Hessens Bauwirtschaft steht vor einem Auftragsknick, warnt der Hauptgeschäftsführer des baugewerblichen Unternehmerverbands. Viele junge Familien könnten aufgrund gestiegener Kosten künftig nicht mehr bauen.

Elektro-Beefer im Test : Passt in jede Steakdose

Wenn bald das Gas knapp wird, grillt dieser Beefer einfach mit Strom. Die Elektrovariante heizt Fleisch, Fisch und Gemüse mit 800 Grad ein. Doch was bringt diese enorme Hitze überhaupt?
Sparen, sparen, sparen: Wer sieht, was er verbraucht, nutzt oft weniger Wasser.

Energieverbrauch senken : Zeit für Sparfüchse

Der Gasverbrauch sinkt schon vor der Energiesparkampagne von Habeck. Das liegt vor allem am hohen Gaspreis. Diesen Effekt muss die Politik weiter unterstützen.

Saudi-Arabien : „Wir haben Platz für alle“

Bis 2030 will Saudi-Arabien zum wichtigsten Touristenziel der Arabischen Halbinsel werden – ein kühner Plan, an den viele junge Saudis glauben. Aber kann der Übergang in eine neue kulturelle Identität mit der Geschwindigkeit des Fortschritts mithalten?

Vom Gault-Millau ausgezeichnet : Süße Feinheiten

Der „Gault-Millau“ hat die erst 27 Jahre alte Larissa Metz zur „Patissière des Jahres“ gekürt. In einem Mainzer Sternerestaurant experimentiert sie mit regionalen Früchten und Kräutern. Ausruhen will sie sich auf dem Lorbeer nicht.

Wollen in dem Film „Mutter“ nicht  nur Einzelschicksale ­zeigen: Anke Engelke und  Regisseurin ­Carolin Schmitz, die wegen Corona über den Laptop zugeschaltet ist.

Über das Mütterdasein : „Aus der Nummer kommt man nicht mehr raus“

Der Film „Mutter“ erzählt von allem Schönen und Schweren, was Mutterschaft ausmacht. Ein Gespräch mit Anke Engelke und der Regisseurin Carolin Schmitz über Mütter, Verantwortung, Bedürfnisse – und die Liebe zum Bügeln.
Schüler lesen in einer Grundschule (Symbolbild)

Bildungstrend 2021 : Schlechtere Leistungen in Deutsch und Mathe

Die Pandemie hat viele Schüler in ihren Leistungen zurückgeworfen. Das zeigt eine Vorauswertung des Bildungstrends 2021. Die Kompetenzen im Lesen sind um ein Drittel eines Schuljahres zurückgegangen.

Schlaflos : Naima Nebel

Schlaflos

: Endliche Gastfreundschaft

Fazit - das Wirtschaftsblog : Gerald Braunberger

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Der Schleier der Unwissenheit

#Nilsläuft : Nils Thies

#Nilsläuft

: Mein Weg zum Ironman – Marathon

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Pink is beautiful

Planckton : Jochen Reinecke

Planckton

: Osterrätsel 2022 – die Diskussion

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Das Kino suchen, wo man es nicht vermutet

Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

Pop-Anthologie

: Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

Expedition Anthropozän : Robert Kretschmer

Expedition Anthropozän

: Große Plastik, kleines Plastik

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Angriff auf Netflix: Disney startet Streamingdienst in Deutschland

Bei 530.000 Franken zugeschlagen: Chagalls „L’amoureux au profil rouge et l’âne bleu“, 1971, Öl und farbige Tuschen auf Leinwand

Chagall-Auktionen : Mehr Zurückhaltung, bei aller Liebe

Die Sonderversteigerung Marc Chagall bei Kornfeld in Bern lief nicht ganz so gut wie vergangenes Jahr. Dafür sorgten Schweizer Künstler in der Hauptauktion für einen Millionenregen.
Für die Ukraine: Jeff Koons’ monumentaler „Balloon Monkey (Magenta)“, ein Exemplar von fünf, spielte bei Christie’s 8,6 Millionen Pfund ein.

Moderne-Auktionen in London : Abkühlung an der Themse

Ernst Ludwig Kirchner fällt durch, der gehypte Nachwuchs reüssiert: Ergebnisse der Abendauktionen mit moderner und zeitgenössischer Kunst bei Christie's, Sotheby's und Phillips.
Soziale Kunst: „Slum Art Festival“ im kenianischen Lunga Lunga, organisiert vom Wajukuu Art Project

Documenta und Kunsthandel : Abseits des Wertesystems

Bevor Antisemitismus die Documenta 15 diskreditierte, sollte kollektives Handeln ihr Großthema werden. In der „Lumbung Gallery“ wird Kunsthandel zum Sozialprojekt.
Der Aufzug im Redaktionsgebäude durchbricht die Glasdecke.

Gebrauchte Bauteile : Wer will unseren Fahrstuhl?

Die F.A.Z. zieht um, und die alten Gebäude müssen einem neuen Quartier weichen. Ziel ist, viele Bauteile zu retten. Eine Bestandsaufnahme voller Wehmut.
Ein Thermogramm offenbart die energetischen Schwachstellen. Von weiß über rot, gelb und blau nach schwarz signalisiert warm bis kalt.

Haus, Auto, Kühlschrank : Wie sich jetzt Energie sparen lässt

Die Regierung ruft zum Energiesparen gegen Russland auf. Frieren für den Frieden muss das nicht bedeuten – aber es gibt viele Möglichkeiten, wie jeder einzelne weniger Gas und Öl verbrauchen kann.

F.A.Z.-Serie Schneller Schlau : Schöne teure Insel-Welt

Die deutschen Nordseeinseln sind ein beliebtes Touristenziel – doch dort zu wohnen ist nicht leicht. Wohnraum ist knapp und die Preise sind hoch. Manche Insel greift da zu besonderen Maßnahmen.

Psychotherapie : Fünf neue Therapieformen

Psychotherapie, das hieß früher einmal: Auf der Couch liegen, reden, ein Profi hört zu. Heute gibt es ganz unterschiedliche und neue Therapieformen. Wir stellen fünf Menschen vor, die besonders innovativ heilen wollen.

Fotos aus der Ukraine : Fragmente des Krieges

Die Fotografinnen Helena Manhartsberger, Johanna-Maria Fritz und Laila Sieber machten sich zu Beginn des Krieges auf den Weg in die Ukraine. Sie wollten das Geschehen festhalten: ein Angriffskrieg in Europa, ein Angriff auf die Demokratie. Das Willy-Brandt-Haus in Berlin zeigt ihre Arbeiten.