https://www.faz.net/-gpc

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

„Deal der Schande“ : So reagiert der Nahe Osten auf Trumps „Jahrhundertdeal“

Riad fühlt sich unwohl, Erdogan nennt ihn „inakzeptabel“ und für Iran ist er schlicht eine Provokation – die Reaktionen aus der Region auf den Friedensplan des amerikanischen Präsidenten.

Flughafen BER : Irrläufer am Terminal

Für seinen Probebetrieb sucht der Pannenflughafen Berlin Brandenburg tausende Komparsen. Sie sollen Passagiere simulieren, wie sie rumlaufen, sich körperlich abtasten lassen und auf Anzeigetafeln schauen.

Steueraufkommen in Deutschland : Fehlsteuerung

Der Steuerwettbewerb wird schärfer: Seit 2008 gab es in Deutschland keine umfassenden Entlastungen mehr. Das wirkt sich auch auf die Attraktivität des Standorts aus. Berlin hat diese wachsende Kluft viel zu lange ignoriert.

Huawei in Großbritannien : Johnson tanzt nicht nach der Pfeife Trumps

Großbritannien setzt zwar große Hoffnungen in ein Freihandelsabkommen mit Amerika. Die Huawei-Entscheidung zeigt aber: Premierminister Boris Johnson widersetzt sich den Wünschen des amerikanischen Präsidenten.

Leipziger Friseur-Affäre : Sidecut oder Undercut?

Die Spieler von RB Leipzig lassen sich im Team-Hotel die Haare von einem eigens eingeflogenen Starfriseur stutzen. Ralf Rangnick stehen selbige deshalb zu Berge. Ist es ein Zeichen von Kopflosigkeit?

Russlands Kulturministerin : Allergisch gegen die Mona Lisa

Aufgeklärter Zynismus: Die neue russische Kulturministerin Olga Ljubimowa hat gepostet, klassische Musik, Theater und Museen könne sie nicht leiden. Darüber sind einige ihrer Landsleute schockiert, andere jedoch begeistert.

Bundestag XXL : Eigennutz vor Gemeinnutz?

Der Deutsche Bundestag platzt schon jetzt aus allen Nähten. Dennoch droht er weiterzuwachsen. Doch die Aufblähung des Bundestages kann noch verhindert werden. Die Parteien müssen nur wollen.
Der frühere EU-Ratspräsident Donald Tusk (r.) im vergangenen Juni mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán am Rande des EU-Gipfels in Brüssels

Mitglied in der EVP : Keine Mehrheit für Fidesz-Auschluss

Die christlich-demokratische Parteienfamilie in Europa wird die Suspendierung der ungarischen Regierungspartei aufrecht erhalten. Der Vorsitzende der EVP, Donald Tusk, sagte, für einen Ausschluss gebe es keine klare Mehrheit.

Coronavirus erreicht Deutschland

Nicht jeder Kunde sagt an der Kasse „Hallo“ und „Tschüss“.

Kolumne : Fünf Dinge, die als Supermarktkassierer nerven

In der vergangenen „Fünf Dinge“-Kolumne hat unser Autor beschrieben, was ihn als Kunde beim Einkaufen im Supermarkt nervt. Jetzt beschreibt ein Supermarktkassierer anonym, was ihn an den Kunden stört.

Umstrittene Ehrung für El-Sisi : Ärger um den Semperopernball

Der Chef des Semperopernballs hat dem ägyptischen Staatschef El-Sisi einen Preis verliehen. Das trug ihm heftige Kritik ein. Nun könnte der Ball platzen, die Moderatoren Judith Rakers und Roland Kaiser drohen mit Absage. Was wird jetzt?
Bitte recht freundlich für die Wähler: Delegierte lassen sich vor dem SPD-Logo während des Bundesparteitags fotografieren.

Allensbach-Umfrage : Was die Wähler bei der SPD vermissen

Auch mit der neuen Führung kommt die SPD nicht aus ihrem Umfragetief: Die Bürger vermissen bei den Sozialdemokraten die Leistungs- und Zukunftsorientierung. Ihr Themenspektrum ist zu verengt.
AfD-Fraktionsvorsitzende Weidel, Gauland: Nach außen präsentiert sich die Partei gern als Israels größter Verbündeter-

Die AfD und der Antisemitismus : Israels falsche Freunde

Antisemitische Äußerungen gibt es oft in der AfD. Zugleich präsentiert sich die Partei gern als Israels treuester Verbündeter. Wie wird sich die Fraktion bei der Rede des israelischen Präsidenten im Bundestag verhalten?

Kirchliche Seenotrettung : Boot für die Welt

Die evangelische Kirche will Flüchtlinge im Mittelmeer retten und dafür ein Schiff ersteigern. Betreiben soll es nicht die Kirche selbst, sondern „Sea Watch“. Der Plan sorgt für internen Streit – und moralischen Druck.

Rivlin im Bundestag : „Die Verantwortung ist enorm“

Israels Präsident bezeichnet Deutschland als „Leuchtturm“ für den Schutz liberaler Werte. 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz gelte es, Europa gegen Nationalismus, Fremdenhass und Antisemitismus zu verteidigen.
Sind diese Münzen bald überflüssig? Die EU-Kommission setzt sich für einheitliche Rundungsregelungen ein, die die Ein- und Zwei-Cent-Stücke obsolet machen würden.

Ein- und Zwei-Cent : Den kleinsten Münzen geht es an den Kragen

Seit Jahren sind die Ein- und Zwei-Cent-Stücke der EU-Kommission ein Dorn im Auge. Nun will sie dem Kleinstgeld mit „Einheitlichen Rundungsregeln“ entgegenwirken. Die deutsche Regierung hält jedoch weiterhin an den Münzen fest.

Folgen Sie uns

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Da hat der Heidegger wieder mal unrecht

Blogseminar : Joachim Rautenberg

Blogseminar

: Schluss mit dem Erwerbungs-Dadaismus

Fazit - das Wirtschaftsblog : Patrick Bernau

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Nutzloser Blitzer-Marathon

F.A.Z. Digitec Podcast : Alexander Armbruster

F.A.Z. Digitec Podcast

: Mit Tim Cook morgens um 7 Uhr

Schlaflos : Anneli Pereira

Schlaflos

: Das Leben ist keine Hüpfburg

F.A.Z. Einspruch Podcast : Constantin van Lijnden

F.A.Z. Einspruch Podcast

: Polizeiarbeit darf nicht an Leiharbeiter delegiert werden

Pop-Anthologie : Oliver Camenzind

Pop-Anthologie

: Gil Scott-Heron: „The Revolution Will Not Be Televised“

F.A.Z.-Bücher-Podcast : Andrea Diener

F.A.Z.-Bücher-Podcast

: Folge 5: Wo ist das Problem, Gwyneth Paltrow?

Wie erkläre ich’s meinem Kind? : F.A.Z. - Feuilleton

Wie erkläre ich’s meinem Kind?

: Wie gesundes Essen und Geschmack zusammenhängen