https://www.faz.net/-ixg

McLaren Artura vorgestellt : E statt V

Ein Supersportler als Kabel-Auto: McLaren elektrifiziert seine neueste Kreation und schwört dabei dem V8-Zylinder ab. Der Artura ist bis zu 330 km/h schnell und kann 30 Kilometer rein elektrisch fahren.

Probefahrt Fiat 500 : Spiel mit Grenzen

Fiat legt seinen ewigen Bestseller 500 nun auch elektrisch auf. Das bedeutet: Liebe in der Stadt. Aber nicht auf Reisen.

Fahrbericht Honda E Advance : Eiskalt erwischt

Winter und Elektromobilität passen nicht zusammen: So hübsch und innovativ der kleine Honda E auch ist, 120 Kilometer Reichweite sind selbst für einen Stadtwagen zu wenig.
Wer ein E-Bike kaufen will, überlegt sich besser vorher, wo die Prioritäten liegen.

Tipps für den E-Bike-Kauf : Pedelecs haben Rückenwind

Die Zeit, ein Elektrorad zu kaufen, ist längst vorbei, oder noch nicht gekommen. Ob Sie Reste abstauben oder auf die Kollektion 2021 warten möchten – unser Autor hat Tipps für den E-Bike-Kauf.

Audi E-Tron GT quattro : Der Taycan von Audi

Audi meint es ernst mit der Elektromobilität und schickt den E-Tron GT ins Rennen. Die RS-Variante hat mehr als 600 PS.

Elektroautos : Schnäppchen oder Ladenhüter?

Wegen der kräftigen Subventionen für Elektroautos haben gebrauchte Fahrzeuge einen schweren Stand. Und neue Modelle sind ihnen technisch enteilt. Welche Preise sich mit Gebrauchten erzielen lassen.

Seite 1/3

  • Fahrbericht Toyota RAV4 : Heiße Mama

    Toyotas RAV4 ist die Mutter der SUV-Welle. Mehrfach komplett runderneuert und elektrifiziert, ist sie nach fast drei Jahrzehnten attraktiver denn je.
  • Laden auf einem Parkplatz in Oslo.

    Elektroauto oder nicht? : Im Antriebsdilemma

    Taugt Norwegen für uns als Elektroauto-Vorbild? In Deutschland ist Strom abschreckend teuer. Aber auch die Abgasreinigung für Benzinmotoren kostet immer mehr.
  • Der 10.000 Euro unter Listenpreis angebotene Kleinwagen Zoé führt die Top Ten der Elektroautos mit Abstand an

    Elektroautos 2020 : Strom drängt aus der Nische

    Vierzehn Prozent aller neuen Autos sind (Teil-)Elektriker. Der Kleinwagen Renault Zoé führt die Top Ten mit Abstand an. Mau dürfte der Start 2021 ausfallen.
  • Probefahrt Mercedes-Benz EQA : Sternchen unter Spannung

    Mit dem EQA hofft Daimler trotz des hohen Preises auf Breitenwirkung an der Ladesäule. Es ist der erste kompakte Mercedes-Benz für die Akku-Ära.
  • Elektriker unter sich: Vorstand Schäfer und das Modell EQS

    Daimler-Entwicklungschef : „Wir wollen die beste Batteriechemie bauen“

    Daimler setzt stärker denn je auf elektrische Modelle. Daimler-Entwicklungsvorstand Markus Schäfer sagte der F.A.Z., wie und warum. Und Smart gibt preis: Der Neustart soll Ende 2022 mit einem elektrischen SUV beginnen.
  • Fahrbericht VW ID 4 : Der Elektro-Tiguan

    Volkswagen startet mit dem ID 4 den zweiten Teil der Stromoffensive. Neben sanftem Dahingleiten versteht sich das stämmige Kompakt-SUV auch auf sportliche Kurvenhatz.
  • Toyota Prius mit Solardach : Heiter bis wolkig

    Toyota bietet seinen Prius Plug-in-Hybrid nun mit einem Solardach an. Dem ohnehin sparsamen Zeitgenossen soll das noch mehr elektrische Reichweite bescheren.
  • Probefahrt Elektro-London-Taxi : Mit Schirm, Scheibe und Melone

    Das neue London Taxi hat jetzt chinesisch-schwedische Eltern und fährt weite Strecken elektrisch. Gebaut wird es in der Nähe von Coventry, jetzt wird der deutsche Markt in Angriff genommen.
  • Zweite Generation des Mirai : Der lange Atem von Toyota

    Mit dem Mirai ist Toyota einer der Vorreiter in der Wasserstoff-Technik. Die zweite Generation der Limousine kommt nun in gefälligerer Form auf den Markt.
  • Nach dem Start müssen Auto und Batterie erwärmt werden. Das kostet viel Strom und mindert die Reichweite des Elektroautos.

    Mit dem Elektroauto im Winter : Das große Zittern

    Im Winter brauchen Elektroautos deutlich mehr Strom als bei moderaten Temperaturen. Folglich sinkt die Reichweite. Warum ist das eigentlich so?
  • Elektro-Stadtwagen : Die wollen die Stadt im Strom erobern

    Fiat, Renault und Dacia fahren kecke Kleinkraftwerke heran. Und VW behält den E-Up im Programm. Doch Stadtwagen mit Elektromotor sind meist ein teurer Spaß.
  • Elektrische Schwerlastwagen : Die Last mit dem Strom

    Während das Elektroauto offenbar kurz vor dem Durchbruch steht, ist der elektrische Schwerlastwagen noch in weiter Ferne. Für die Langstrecke bietet sich möglicherweise die Brennstoffzelle als Lösung für die Zukunft an.
  • Elektro-Sportwagen von Gumpert : Flirt mit Nathalie

    Die Nathalie von Gumpert ist ein höchst ungewöhnliches Elektroauto. Es hat eine große Batterie und eine kleine Brennstoffzelle, die mit Methanol betrieben wird. Und dann wären da noch die Leistung und der Preis.
  • Fahrbericht VW ID3 : Eine neue Ära Golf?

    VW setzt große Hoffnung auf sein erstes originäres Elektroauto. Der ID3 macht vieles richtig, hat aber einige Schwächen. Und es bleiben die Probleme mit der Reichweite und den Ladezeiten.
  • Staatsapparat: Wallbox

    Staatlicher Zuschuss Wallbox : Das Geld fließt in Strömen

    Der Staat bezuschusst jetzt auch die Anschaffung einer Wallbox für das Elektroauto. Für Kauf und Installation eines Ladepunkts gibt es 900 Euro Zuschuss. Die staatliche Unterstützung summiert sich damit einschließlich eines Anteils des jeweiligen Autoherstellers auf fast 10.000 Euro je Fahrzeug.
  • Lässt nichts anbrennen: Überhitzt eine Akkuzelle (rot), können Schilde aus Vlies die daneben schützen.

    Sicherheit von Lithium-Akkus : Entflammte Liebe

    BMW und Ford rufen Plug-in-Hybride wegen Brandgefahr zurück. Wie können Lithium-Akkus sicherer werden?
  • Egal ob Brennstoffzellen oder Wasserstoffmotoren das Rennen im Güterverkehr machen - ohne grünen Wasserstoff wird es nichts mit der Reduktion der CO2-Emission insgesamt.

    Wasserstoff für Lastwagen : Elefantenrennen

    Wasserstoffantriebe können den Güter-Fernverkehr umweltfreundlicher machen. Im Wettbewerb der Systeme setzt der Wasserstoff für den Verbrennungsmotor nun zum Überholen an.
  • Ladestationen für Elektroautos sind in Deutschland bislang Mangelware.

    Vor Gipfel mit Merkel : Autobranche zwischen Jobverlust und Klimaschutz

    Beim Spitzentreffen der Autoindustrie mit der Bundeskanzlerin am Dienstag geht es um die Rettung von Arbeitsplätzen und den Klimaschutz . Auf der Agenda steht zudem die Kaufprämie für E-Autos – und die Frage, wo sie laden sollen.
  • Die Preise an den Ladesäulen sind eine den Kunden entnervende Wissenschaft für sich. Und hinter den Kulissen entflammt Streit um die Tarife.

    Streit über Strompreise : Liebeskummer an der Ladesäule

    Eine Fernfahrt mit dem Elektroauto ist erschreckend teuer. Und die Strompreise steigen weiter. Jetzt streiten auch noch Versorger und Betreiber der Säulen.
  • Maingau nutzt als Stromanbieter für Endkunden nicht nur eigene Säulen.

    Streit um Strompreise : Maingau Energie kappt Verbindung zu Ladeverbund Plus

    Elektroautos mit einer Ladekarte der Maingau können an den Ladesäulen des Verbundes künftig nicht mehr laden. Der Energieversorger ist über eine Preiserhöhung erbost und hat seine Kunden abstimmen lassen. Mit eindeutigem Ergebnis.