https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/hoersaal/
Die postkoloniale Bewegung wirft der Mediävistik einen romantisierten Blick auf das Mittelalter vor. Im Bild Karl Friedrich Schinkels „Mittelalterliche Stadt an einem Fluß“ von 1815

Postkoloniale Bewegung : Wem gehört das Mittelalter?

Postkolonialisten werfen der Mediävistik eine einseitig „weiße“ Perspektive auf das Mittelalter vor. Der Streit um eine abgelehnte Rezension gießt Öl ins Feuer der Debatte.

Seite 1/51

  • Botaniker unter sich: Die Herausgeber von „Taunusflora“, Wolfgang Ehmke, Andreas König, Professor Rüdiger Wittig und Michael Uebeler (von links)

    Taunusflora : Viel bedeutet nicht gleich Artenvielfalt

    25 Jahre lang haben Wissenschaftler gebraucht, um erstmals die Pflanzenwelt im Taunus zu kartieren. Nicht wenige der gefundenen Arten könnten schon in wenigen Jahren für immer verschwunden sein.
  • Humboldt-Universität in Berlin

    Berliner Hochschulgesetz : Pflicht zur Ehrlichkeit

    Der Streit um das neue Berliner Hochschulgesetz weitet sich zum Verfassungskonflikt aus. Sind die von den Universitäten beklagten Zumutungen wirklich so groß?
  • Das Hauptgebäude der Martin-Luther-Universität in Halle

    Hochschulpolitik : Paradoxien im Kanzleramt

    Eine solide Finanzpolitik von Hochschulen ist nur zu erwarten, wenn die Position des Kanzlers reformiert wird. Damit wird auch Sparzwängen wie derzeit in Halle vorgebeugt. Ein Gastbeitrag.
  • Die Ausbildung zukünftiger Lehrkräfte in Hessen soll sich ändern. (Symbolbild)

    Mehr Praxis schon im Studium : Hessen reformiert Lehrerausbildung

    Ein Praxissemester und ein Portfolio: Das sind die wichtigsten Änderungen bei der Lehrerausbildung in Hessen. Sie sollen zukünftigen Lehrkräfte besser auf die Schulen vorbereiten.
  • Einfach losschreiben, ohne große Vorbereitung, kann ein Anfang sein.

    Kolumne „Uni live“ : Eine Abschlussarbeit ist keine Religion

    Viele Studierende glauben, für eine gute Abschlussarbeit müsste man ordentlich leiden. Klar, Schreiben ist anstrengend. Darüber hinaus sollte man es sich aber nicht so schwer machen.
  • Für Warnschüsse an Kollegen: Christian Drosten

    Vorwürfe von Drosten : Schluss mit dem „Geschnatter“

    Christian Drosten schlägt vor, das Rederecht zu Corona per Mandat zu verteilen. Der Star-Virologe offenbart ein zunehmend autokratisches Verständnis von Wissenschaft. Ein Gastbeitrag.
  • Haben mit dem Uni-System zu kämpfen: Niklas Henninger, Julian Werner, Kosam Salahaden Ahmed und Dennis Sanetra (von links)

    Studieren mit Autismus : Wie dauerhafte Höhenangst

    Unklare Kurszeiten, keine Angaben zur Prüfungsform: Für Autisten sind Unsicherheiten im Uni-Alltag schwer erträglich – und Hilfsangebote machen es manchmal noch schlimmer.
  • Ist jetzt mit einem QR-Verweis zur erklärenden Website versehen: Die umstrittene Statue von J. William Fulbright

    Rassismus : Warum Fulbrights Sockel wackelt

    J. William Fulbright wird als Wegbereiter des internationalen Wissenschaftsaustausches bislang respektiert. In Arkansas ist ihm sogar eine Statue gewidmet. Doch der verstorbene Senator war auch ein bekennender Rassist.