https://www.faz.net/-in9
Auf Distanz: Für manche vermittelt Musikhören ein Gefühl der Gemeinschaft. (Symbolbild)

Wissenschaftlich belegt : Musik hilft Menschen in Krisenzeiten

Eine Studie des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik in Frankfurt zeigt: Musik hilft Menschen durch die Krise. „Musikhören und Musikmachen bieten dabei unterschiedliche Bewältigungspotenziale.“

Zensur in der Wissenschaft : Universität als Risikozone

Die Zensurschere im Kopf vieler Wissenschaftler wird immer länger, obwohl sie eigentlich die größte Freiheit haben. Hochschulen sind und bleiben Risikozonen. Ein Gastbeitrag.
Liebe Bürger*innen: Das Wahlprogramm der Grünen benutzt konsequent Genderformen mit Genderstern.

Gendern im Wahlprogramm : Zwangsbeglückung der Sprachgemeinschaft

Aus den Bürgern werden die Bürger*innen: Das Wahlprogramm der Grünen benutzt konsequent Genderformen mit Genderstern – dabei lehnt die Mehrheit der Deutschen das „Gendern“ ab. Ein Gastbeitrag.

Seite 1/51

  • Umkämpft: die Rede- und Meinungsfreiheit an den Hochschulen

    Akademische Cancel Culture : Die Schule der Verharmlosung

    Wer sich an der Diskussion über die akademische Cancel Culture beteiligt, sollte sich nicht dumm stellen. Die Fakten liegen auf dem Tisch. Eine Replik auf Sebastian Huhnholz.
  • Viel Aufmerksamkeit: Franco A. auf dem Weg zum Oberlandesgericht in Frankfurt

    Frankfurter Goethe-Universität : Der AStA hat Angst vor Franco A.

    Der mutmaßliche Rechtsterrorist Franco A. ist offenbar in Frankfurt in Rechtswissenschaften eingeschrieben. Der AStA fordert deshalb eine Strategie, wie mit bewaffneten Terroristen umzugehen sei. Die Uni-Leitung verweist auf die Unschuldsvermutung.
  • Laut Verfassungsschutz ein „Außenposten Teherans“: das Islamische Zentrum Hamburg, Kooperationspartner der Landesregierung

    Streit um die Islamtheologie : Fragwürdige Kooperationen

    Beim Islamunterricht an den Schulen und der Islamtheologie an den Hochschulen muss der Staat mit religiösen Repräsentanten kooperieren. Das heißt aber nicht, dass man Fundamentalisten hofieren muss – wie es oft geschieht.
  • Typisches Berufsrisiko eines Professors? Bernd Lucke wurde am 16. Oktober 2019 bei seiner Rückkehr an die Universität Hamburg unfreundlich begrüßt.

    Freiheit der Wissenschaft : Weltschmerz in der Führungsetage

    Wie kommen namhafte Ordinarien massenhaft darauf, die Wissenschaftsfreiheit für bedroht zu halten? Für die große Mehrheit der Wissenschaftler ist sie ein Privileg der Mächtigen.
  • Auch Universitäten stellen sich auf die neuen Anforderungen aus der Wirtschaft ein.

    Rare Nachwuchs-Banker : Her mit den Talenten!

    Die Finanzbranche sucht händeringend nach gut ausgebildetem Personal in der Nachhaltigkeit. Noch ist das Angebot aber dünn. Die Universität Kassel gehört zu den wenigen Hochschulen, die sich des Problems annehmen.
  • Die Uni so, wie sie sein sollte: Ein Ort der Begegnung.

    Zum Semesterende : Anspruch auf Bildung

    Versteht man unter Bildung die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit, dann kann eine geschlossene Universität ihren Bildungsauftrag nicht erfüllen. Gastbeitrag eines Germanistikprofessors.
  • Brand am Uni-Campus Bockenheim: Die Flammen schlagen mehr als zehn Meter hoch als die Feuerwehr eintrifft.

    Uni-Campus in Frankfurt : 20 Tonnen Bücher verbrannt

    Am Uni-Campus Bockenheim sind am Freitagabend 20 Tonnen gebrauchte Bücher zerstört worden. Der Sachschaden wird auf mindestens 15.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt, ob es einen Zusammenhang zu anderen Taten gibt.
  • Gute alte Zeiten? Ein voller Hörsaal vor Corona.

    Ein Student berichtet : Beste Zeit des Lebens?

    Seit der Pandemie klingt die Präsenzlehre an der Uni nach einem einzigen Paradies. Dabei ging man vor Corona in manche Seminare nur wegen der Anwesenheitsliste. Sie fehlen nicht.
  • Auch das gab es in der Pandemie: Impftermine dank studentischer Solidarität

    Kolumne „Uni live“ : Tinder sei Dank!

    Ich tinder, also bin ich. Das Wortspiel mit dem Descartes-Zitat ist zwar ausgenudelt, aber in Corona-Zeiten ist es wieder aktuell. Fünf von neun Impfungen kamen in meiner WG dank Online-Dating zustande.
  • Flüchtlinge auf einem Schleppboot vor Lampedusa

    Migrationsforschung : Weltgesellschaft mit Migrationshintergrund

    Die neue Zeitschrift für Migrationsforschung sucht nach dem Kurs eines politisierten Fachs. Manche Autoren erklären die Sesshaftigkeit zum Mythos und die Migration zum Normalfall.
  • Wieder da, aber selten gemischt mit Hund: Wolf, hier in einem Gehege in Sachsen.

    Neuer Hybridnachweis : Es steckt kaum Hund im deutschen Wolf

    In Deutschland haben sich kaum Hunde und Wölfe gepaart. Diese Furcht gab es beim Auswildern des Wolfes. Senckenberg-Wissenschaftler beschwichtigen nun gemeinsam mit einem europäischen Team und dank einer neuen Methode zur Erkennung von Wolf-Hund-Mischlingen.
  • Kommt bislang nur selten zum Einsatz: Das Naloxon-Nasenspray (Symbolbild)

    Frankfurter Studie : Leben retten mit Nasenspray

    Viele Drogentodesfälle könnten durch ein Nasenspray verhindert werden, wie das Institut für Suchtforschung der Frankfurter Fachhochschule berichtet. Noch kommt das Medikament nur selten zum Einsatz.