https://www.faz.net/-gyl
Noch schnell einen Espresso vor der Zoom-Konferenz: Der Kaffeekonsum hat im Corona--Jahr 2020 zugenommen.

Antidepressiva und Co. : Doping für das Homeoffice

Viel Kaffee, billiger Wein, mehr Schlafmittel und Antidepressiva: Wie sich die Deutschen das Dauer-Homeoffice erträglich machen.
Pinnwand

Corona-Krise : Die Rückkehr der Langzeitarbeitslosigkeit

Mehr als eine Million Langzeitarbeitslose: Das hat es in Deutschland seit fast fünf Jahren nicht mehr gegeben. Corona hat die mühsam erkämpften Erfolge zunichtegemacht. Jetzt muss gehandelt werden.

Kolumne „Nine to five“ : Schlaffi neben Feldherr

Wenn sich bald hoffentlich wieder die Großraumbüros füllen, wird der wahre Charakter des Stehtischs auffallen: Er mag gesund sein für seinen Nutzer – anderen aber macht er ein schlechtes Gewissen.
Auszubildender arbeitet in Dresden an einer Übungswand mit einer Rohrzange an einem Waschbecken.

Azubi-Not : Ausbildungsprämie soll kräftig steigen

Arbeitsminister Heil warnt vor einer Azubi-Krise. Jetzt sollen Unternehmen mehr Geld bekommen, wenn sie mehr als zuvor ausbilden. Diese Prämie soll steigen und auch an größere Betriebe gehen.

Studierende berichten

Schnappschuss auf einem Spaziergang in Oxford

Kolumne „Uni live“ : Kann man der Pandemie davonlaufen?

In Oxford zu promovieren könnte ein Traum sein. In der Pandemie macht es jedoch keinen Spaß. Immerhin kann man auf einsamen Spaziergängen freier denken. Doch die Nerven bei vielen Studierenden liegen blank.
Viele Frauen studieren Jura; bei weitem nicht so viele Frauen lehren das Fach auch an der Uni.

Kolumne „Uni live“ : Jura – jetzt auch für Frauen

„Student A schlägt Student B in einer Bar zu Boden. Die Freundin von B ist so beeindruckt von diesem ,animalischen Akt’, dass sie sich dem Angreifer an den Hals wirft.“ So klingen Fälle in meinem Lehrbuch. Zufällig hat es ein Mann geschrieben.
Jüngere nutzen mehr Weiterbidlungsangebote

Lebenslanges Lernen : Jüngere bilden sich eher weiter

Rund ein Fünftel der älteren Arbeitnehmer sagt: Weiterbildung ist in der derzeitigen Krise für sie unwichtiger geworden. Damit verschärft Corona die Kluft zwischen Jung und Alt.
Spannung in den Gliedern wie ein Feldherr: Ein Stehender am Schreibtisch macht auf der Arbeit schon mal Eindruck.

Kolumne „Nine to five“ : Schlaffi neben Feldherr

Wenn sich bald hoffentlich wieder die Großraumbüros füllen, wird der wahre Charakter des Stehtischs auffallen: Er mag gesund sein für seinen Nutzer – anderen aber macht er ein schlechtes Gewissen.
Teilnehmerin einer Corona-Kundgebung in Frankfurt am Main

Arbeitgeber gegen Fake News : Aufklärung für Kollege Aluhut

Verschwörungstheorien und Falschinformationen verbreiten sich oft am Arbeitsplatz. Eine neue Initiative aus namhaften Unternehmen will gegensteuern. Mit Demokratietraining in der Mittagspause.
Blick in die Galaxie: Die Aufnahme zeigt einen Ring Dunkler Materie in einem fünf Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxienhaufen.

Forschung an der Uni Mainz : Neues zur Dunklen Materie

Wissenschaftler an der Uni Mainz glauben, buchstäblich in eine neue Dimension der Teilchenphysik vorgestoßen zu sein. Dabei geht es um die Dunklen Materie im Universum.
Hauptgebäude der Max-Planck-Gesellschaft in München

Kettenverträge : Wanderarbeiter der Wissenschaft

Eine Studie zeigt, wie die Max-Planck-Gesellschaft systematisch ein Heer von befristet beschäftigten Forschern schuf. Eine nachvollziehbare Begründung sucht man vergeblich.
Frankfurt bekommt wieder eine katholische Schule.

Die erste ihrer Art seit 1945 : Eine katholische Schule für Frankfurt

Das Gymnasium solle eine „weiterführende Schule mit katholischem Schulprofil werden“, teilte Bürgermeister und Kirchendezernent Uwe Becker (CDU) mit. Die Schule wird die erste ihrer Art nach 1945 sein.
Viele Frankfurter Schüler wissen kaum etwas von ihrer Vertretung auf Stadtebene. In Corona-Zeiten ist es noch schwieriger geworden, sich zu organisieren. (Symbolbild)

Frankfurter Schulen : Der Schülerrat wird lauter

Viele Schüler wissen wenig von ihrer Vertretung auf Stadtebene. Ein paar Engagierte wollen das ändern – trotz und wegen Corona. Dabei ist das Amt des Stadtschulsprechers zur Zeit vakant.
Kein schöner Anblick: Viele Schultoiletten müssen saniert werden.

Sanierungsstau bei Schulträger : Gegen eklige Schultoiletten

Undichte Stellen und sanierungsbedürftige Toiletten: Die Stadt Wiesbaden investiert zwar Millionen Euro in ihre Schulen. Die Planungszeiträume werden aber immer länger und komplizierter.