https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/
Wer die korrekte Seitenreihenfolge von „Kains Knochen“ bis Ende September 2023 findet, bekommt vom Suhrkamp Verlag 1000 Euro!

Krimirätsel mit Belohnung : Labyrinth mit Leichen

Der Roman „Kains Knochen“ wird als „das schwerste kriminalistische Rätsel der Welt“ beworben – und das scheint sogar zu stimmen. Der Suhrkamp Verlag hat 1000 Euro für die Lösung versprochen.
Entstanden nach der Rückkehr von Paris in die Schweiz: „Das aufgeschlagene Bett“, ein kleinformatiges Ölbild aus den Jahr 1939

Meret Oppenheims „Album“ : Sinn für Giacomettis Ohren

Ein autobiographisches Gesamtkunstwerk aus Tagebuch, Fotografien, Zeichnungen und Anekdoten: Das „Album“ der Künstlerin Meret Oppenheim erscheint zusammen mit einem bisher ungedruckten Text.
Der Schritt auf die Waage: eine Qual

Daniela Dröschers neuer Roman : Mein Vater, der Lügner

Wie soll er es bei ihrem Gewicht zu etwas bringen? Daniela Dröscher erzählt in ihrem Roman „Lügen über meine Mutter“ vom Drama eines Ehelebens in den Achtziger- und Neunzigerjahren.

Literatur-Newsletter : Die wichtigsten Bücher der Woche

Sie interessieren sich für Literatur? Im F.A.Z.-Newsletter bekommen Sie immer freitags einen Überblick der wichtigsten Buchneuerscheinungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Reise, Sachbuch und Belletristik.

Lobrede auf Helge Schneider : Kauft Helgeli, Leute!

Für die Kunst darf uns nichts zu teuer sein: Eine Lobrede der Schriftstellerin Felicitas Hoppe auf den Komiker, Musiker und Schauspieler Helge Schneider.
Als sie neun oder zehn Jahre alt war, las sie „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë und erfuhr zum ersten Mal, „dass es noch einen Kopf in der Welt gab, der sich wie meiner anfühlte“: Hilary Mantel (6. Juli 1952 bis 22. September 2022).

Zum Tod von Hilary Mantel : Die Geisterseherin

Sie verband Spiritualismus und Rationalismus: Mit drei Romanen über Thomas Cromwell, der in England die Herrschaft der Kirche brach, wurde sie weltberühmt. Zum Tod der englischen Schriftstellerin Hilary Mantel.

Kristine Bilkaus „Nebenan“ : Das Weite suchen

Provinzgeschehen, von Städtern besehen: Kristine Bilkaus Roman „Nebenan“ bestätigt den Trend zur Dorfliteratur durch beiläufig-unspektakuläres Erzählen. Hat gerade das auch seinen Reiz?
Noch wahrt sie virtuos eine doppelte Präsenz in den Medien des sogenannten Mainstreams und im verschwörungstheoretischen Paralleluniversum der Alternativmedien: Ulrike Guérot.

Der Fall Guérot : Dem NDR fehlt die Sorgfalt

Der NDR präzisiert: Grund für den Widerruf der Einladung der Bonner Professorin Ulrike Guérot in die Sachbuchjury sind die Plagiatsvorwürfe gegen ihre Bücher.
Lutz Rathenow, fotografiert neben Akten des DDR-Regimes, dessen Aufarbeitung er sein Leben widmet

Lutz Rathenow wird siebzig : Standhafter Autor

Als die DDR ihn loswerden wollte, blieb er erst recht. Und für sein gesellschaftliches Engagement opferte er sogar noch im wiedervereinigten Deutschland zehn Jahre lang seine Literatur. Heute wird der Schriftsteller Lutz Rathenow siebzig.

Frankfurter Anthologie : Gu Cheng: „Natur“

Poetische Klage eines Verfemten über die Gewalt, die von der Erde ausgeht und sich gegen alles Himmlische richtet, gegen Schönheit und Ideale.
Die Katastrophe im Hintergrund: Am 28. Januar 1986 explodierte das Space Shuttle Challenger kurz nach dem Start vom Kennedy Space Center in Florida.

Erin Entrada Kellys Kinderbuch : Das All sind wir

Von alltäglichen Sorgen dreier Jugendlicher zur Zukunft der Menschheit im Weltraum: In ihrem Kinderroman „Die Nelsons greifen nach den Sternen“ schildert Erin Entrada Kelly, wie man allen Widerständen zum Trotz eine Familie werden kann.
Spaziergänger auf einem Deich bei Husum

Kinderroman : Hochzeit in Husum

Wenn der Großvater ins Altenheim soll, hilft nur noch Flucht: Silke Schlichtmann findet in ihrem Kinderroman „Reißaus mit Krabbenbrötchen“ einen Ausweg aus dem Chaos familiärer Fürsorge.