https://www.faz.net/-gzn

Gesetz gegen Doping : Besser spät als nie

Das Gesetz gegen Doping hat seinen Zweck, zur Integrität des Sports beizutragen, kaum erfüllt. Denn während man die kleinen Fische erwischt, geht der Betrug durch Verbände und Staaten weiter. Deshalb braucht es dringend Reformen.

Löw darf weitermachen : Last statt Lust

Die Entscheidung der DFB-Führung für Löw wird am Vertrauensverlust der Fans nichts ändern. Die Nationalelf muss nun weiter gegen eine öffentliche Meinung anspielen und ankämpfen.

Krise des DFB-Teams : Rätselhaftes Vertrauen in Löw

Es erstaunt, wie selbstgewiss das DFB-Präsidium seiner offenbar unantastbaren Bundestrainer-Institution einen Wandel im Handumdrehen zutraut. Scheitert Joachim Löw wieder, ist auch die Führung des Verbandes gescheitert.

Sport in Zeiten von Corona : Der Preis der Einsamkeit

Wegen der Corona-Regelungen ist an Gemeinschaftssport derzeit nicht zu denken. Während der Jugend ein Dasein als Couch-Potato droht, blicken Klubs und Vereine einer noch düsteren Prognose entgegen.

Typen im deutschen Fußball : Mehr Wahnsinn wagen

Im deutschen Fußball wurde zu viel Energie vergeudet, um Freigeister in eine Form zu pressen. Inzwischen will aber auch der Deutsche Fußball-Bund erkannt haben: Wer mehr Genie möchte, muss mehr Wahnsinn zulassen.

Fehlersuche bei der Eintracht : Nichts als Zufall

Auch beim Bundesliga-Spiel bei Union Berlin müssen die Frankfurter einem Rückstand hinterherrennen. Doch eine Besprechung über Anfangsmüdigkeit bei der Eintracht ist überflüssig.
Freuen sich auf ein Ende der Zwangspause: Kickers Offenbach

Zweifel an den Schnelltests : Corona spaltet die Regionalliga

Die Fußball-Regionalliga Südwest soll die unterbrochene Saison fortführen. Das Hygienekonzept sieht Schnelltests für die Vereine vor. Ist das alles sinnvoll? Die Liga mit ihren 22 Mannschaften ist tief gespalten.
Freude über erfolgreiche Serie: Torschütze Mieszkowski

Zweite Eishockey Liga : Die Löwen kriegen die Kurve

Olli Salo kann tief aufatmen. Der Headcoach der Löwen Frankfurt kann sich über fünf Punkte aus zwei Spielen freuen. Eine zufriedenstellende Leistung unter widrigen Umständen.

Krise der Nationalelf : Löw und der heiße Brei

Der Fußball-Nationalelf fehlt nicht die Feinarbeit, sondern ein Fundament. Doch an Kernfragen traut sich der Bundestrainer nicht heran – oder er findet die Antworten nicht.

Seite 1/50

  • Ein Punkt ist ein Punkt: die Mainzer freuen sich über kleine Schritte zum Erfolg.

    Fußball-Bundesliga : Mainz 05 stabil – ein Fortschritt

    Ist das Glas nach einem Remis halbvoll oder halbleer? Der Mainzer Trainer Jan-Moritz Lichte entscheidet sich für die positive Lesart. Immerhin hat sein Team dreimal hintereinander nicht verloren.
  • Frankfurt 2019: Das Abenteuer Marathon bleibt einmalig. Für Tokio 2021 setzt Homiyu Tesfaye auf die 1500 Meter.

    Läufer Homiyu Tesfaye : Abschied vom Marathon

    Für seinen Traum von Olympia wechselt der Profi-Läufer Homiyu Tesfaye den Verein und die Distanz. Nach seinem Ausflug zum Marathon soll ein Neustart auf der Mittelstrecke gelingen.
  • Nicht nur Kevin Trapp fragt sich: Wo liegt das Problem der Eintracht?

    Fehlersuche bei der Eintracht : Nichts als Zufall

    Auch beim Bundesliga-Spiel bei Union Berlin müssen die Frankfurter einem Rückstand hinterherrennen. Doch eine Besprechung über Anfangsmüdigkeit bei der Eintracht ist überflüssig.
  • Es geht wieder los: Ab dem 11. Dezember setzt die Regionalliga Südwest die Saison fort.

    Fußball in Corona-Zeiten : Restart in der Regionalliga

    Der Fußball-Regionalliga Südwest steht vor der Rückkehr. Der Spielbetrieb soll vom 11. Dezember an fortgesetzt werden. Für das angepasste Hygienekonzept werden die Vereine zur Kasse gebeten.
  • Drei gegen einen – am Ende gewinnt Patch mit Berlin gegen die Volleys.

    0:3-Niederlage gegen Berlin : Chancenlose Volleys

    Der Trotz und Aggressivität der Berliner zahlt sich aus. Die United Volleys müssen gegen den Meister eine Niederlage einstecken und zeigen zu wenig Widerstand.
  • Meldet sich wieder für Extraschichten im Training: Jean-Philippe Mateta

    Mainzer-Profi Mateta : Feiner Unterschied

    Fleißig, diszipliniert, torgefährlich: Jean-Philippe Mateta erlebt eine beeindruckende Wandlung. Der Stürmer steht damit wieder für die Hoffnung der Mainzer.
  • Hart bedrängt und mit dem Rücken zum Tor: Silva trifft trotzdem.

    Frankfurts Remis in Berlin : „Das 3:3 tut uns sehr weh“

    Die Frankfurter liefern sich gegen Union Berlin ein mitreißendes Spiel. Doch die Mühe bleibt ohne große Belohnung. Nach dem 3:3 bleibt die Eintracht im Mittelfeld hängen.
  • Folgen der Corona-Pandemie: Viele Basketball-Klubs benötigen finanzielle Unterstützung.

    Basketball-Bundesliga in Not : Kleines Vabanquespiel

    Der Klubs der Basketball-Bundesliga leiden unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Auch die Frankfurt Skyliners und die Gießen 46ers sind auf Fördergelder von Bund und Land dringend angewiesen.
  • Mann für besondere Momente: Amin Younes hat Corona überstanden und kann für die Eintracht wieder spielen.

    Eintracht-Spieler Younes : Beinhart gegen die Eisernen

    Für das Auswärtsspiel der Frankfurter Eintracht bei Union Berlin ist Rückkehrer Amin Younes wieder eine Alternative. Der Mann für besondere Momente hat Corona überstanden.
  • Wird in Darmstadt dringend gebraucht: Kapitän Fabian Holland

    Darmstadt 98 in Not : „Wir brauchen Eckpfeiler“

    Zehn Gegentreffer in den vergangenen drei Partien sind Alarmsignal genug bei Darmstadt 98. Lilien-Trainer Anfang fordert mehr Lautstärke auf dem Platz und bangt um seinen Kapitän Holland.
  • Auch schon international am Ball: Skyliners-Nachwuchsspieler Samare

    Zweite Basketball-Bundesliga : Ohne Tests keine Spiele

    Spielen trotz Pandemie: Im Kampf gegen Corona erweitert die zweite Basketball-Bundesliga ihr Hygienekonzept. Von den Teams gibt es dafür trotz zusätzlicher Kosten Zustimmung.
  • Sperriger Abwehrspieler: Frankfurts Djibril Sow (l.) lässt Leipzigs Dani Olmo keinen Raum zur Entfaltung

    Eintracht Frankfurt : Sow zurück in der ersten Reihe

    Der Schweizer Djibril Sow ist wieder ein Kandidat für die Startelf bei Eintracht Frankfurt. Sein Tief hat er aus eigener Kraft und mit der Hilfe von Granit Xhaka überwunden.