https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/
Der Diamantring gehört auch zu den Heiratsanträgen von heute dazu.

Die Hochzeitsserie – Teil 1 : Wann fragt er endlich?

Der klassische Heiratsantrag erlebt gerade ein Comeback. Egal wie gleichberechtigt das Paar sonst lebt: Der Mann soll mit einem Ring in der Hand niederknien. Warum nur?

Geht doch!  : Der Handstand ist doch möglich

Turnen war immer ein Graus, ein Handstand ein Ding der Unmöglichkeit. Im fortgeschrittenen Alter hat unser Autor es nun doch noch gelernt.
Sind Xenotransplantationen künftig die Lösung für den Organmangel? Blick in den Operationssaal im Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen.

Tod nach Xenotransplantation : Wenn ein Virus mit transplantiert wird

Der erste Patient mit einen Schweineherzen verstarb nicht in Folge einer Abstoßungsreaktion, sondern durch eine Virusinfektion: Was aus der zunächst erfolgreichen Verpflanzung eines Schweineherzens zu folgern ist.
Wer auf seinen Cholesterinspiegel achten muss, sollte Filterkaffee einer anderen Zubereitungsart vorziehen. Und Frauen dann wiederum noch gemäßigter trinken als Männer.

Heißer Genuss : Sogar Kaffee gendert

Frisch aufgebrüht, gefiltert, unter Hochdruck gepresst: Je nach Art der Zubereitung beeinflusst Bohnenkaffee den Cholesterinspiegel von Frauen anders als den von Männern. Und das ist nicht der einzige Unterschied.

Corona-Welle : Muss sich Nordkorea jetzt öffnen?

Kim Jong-un hatte gehofft, das Coronavirus werde sein Land nie erreichen. Jetzt ist es da – und Impfstoff fehlt. Der Machthaber weist die Schuld von sich.
Impfzentrum in einer Grundschule in Neapel im Januar 2022

Corona in Italien : Erstmals Entschädigung für Impffolgen

Ein Gericht in Genua hat den Hinterbliebenen einer Frau, die an den Folgen einer Corona-Impfung starb, eine Entschädigung von 77.468 Euro zugesprochen. Den Eltern des Opfers ist das zu wenig.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin

Corona im Herbst : Bundesregierung will vierte Impfung für alle

Bis zum Herbst soll jeder Bürger das Angebot für eine vierte Impfung bekommen. Dafür schafft der Bund für 830 Millionen Euro Impfstoff von Moderna an. Er soll gegen herkömmliche Varianten ebenso wirken wie gegen Omikron.
27:19

F.A.Z.-Gesundheitspodcast : Wird eine Impfung Hirntumore bekämpfen können?

Hirntumore sind besonders angsteinflößend, immerhin bedrohen sie unsere „Schaltzentrale“. Doch es gibt viele unterschiedliche Arten, die teilweise gut behandelt werden können. Und neue Therapieoptionen am Horizont, die hoffnungsfroh stimmen.

Seite 1/51

  • Nordrhein-Westfalen, Köln: Menschen laufen über die Hohe Straße, eine der Haupteinkaufsstraßen der Stadt, vorbei an Geschäften.

    Corona in Deutschland : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter

    Das Robert-Koch-Institut hat seit dem Vortag 72.051 Neuinfektionen registriert. Experten gehen jedoch wegen nachlassender Testwilligkeit von einer hohen Dunkelziffer bei Covid-Fällen aus. 174 Menschen starben.
  • Berlin: Ein Mann sitzt mit FFP2-Maske in der U-Bahn.

    Pandemie : RKI registriert 86.252 Corona-Neuinfektionen

    Die Inzidenz sinkt laut Robert-Koch-Institut leicht auf 437,6. Allerdings sind die Zahlen nur bedingt aussagekräftig, da viele Infizierte sich nicht offiziell testen lassen und so nicht in der Statistik auftauchen.
  • Die Corona-Pandemie verändert die Situation sowohl für die Medizin-Auszubildenden als auch für schon praktizierende Ärzte.

    Mediziner in der Pandemie : Was bekommen wir für Ärzte?

    Die Pandemie hat immense Auswirkungen auf die Ausbildung zukünftiger Mediziner. Ein Assistenzarzt und eine Medizinstudentin erzählen, wie das Virus dazu geführt hat, dass sie weniger lernen und welche Sorgen sie sich für die Zukunft machen.
  • Chance auf Heilung? Mit dieser Frage müssen sich Gerichte in London immer öfter beschäftigen (Symbolbild).

    Ärzte gegen Eltern : Erneutes Drama in England um schwerkrankes Kind

    Immer wieder streiten Eltern und Ärzte in England vor Gericht über das Schicksal schwerkranker Kinder. Ein Richter ordnete nun an zu überprüfen, ob der zwölfjährige Archie als hirntot einzustufen ist. Seine Eltern wehren sich dagegen.
  • Ralf Kiesslich, medizinischer Geschäftsführer der Wiesbadener Klinik, ist pandemieerprobt.

    Helios Horst-Schmidt-Kliniken : Als die Masken Namen hatten

    Am schlimmsten war der Dezember 2020, als 38 Corona-Patienten in der Intensivstation der Wiesbadener Helios Horst-Schmidt-Kliniken versorgt werden mussten. Nach mehr als zwei Jahren Pandemie ziehen die Ärzte jetzt Bilanz.