https://www.faz.net/-gu9
Rückendeckung durch die Vereinten Nationen: Caster Semenya.

Testosteron-Regel : UN stärkt Semenya den Rücken

Im Streit um die Einführung eines Testosteron-Grenzwerts für Leichtathletinnen nehmen sogar die Vereinten Nationen Stellung. Sie verurteilen das Vorgehen, bei dem es vor allem um den prominenten Fall der Läuferin Caster Semenya geht. Der Sportgerichtshof will im April urteilen.
Wer weiß wovon? Tiefgekühlte Blutbeutel, die dem Doping dienten.

Doping-Skandal : Kronzeuge belastet Renndirektor

Der Dopingskandal um den Erfurter Arzt Mark S. zieht weitere Kreise: Doping-Kronzeuge Johannes Dürr belastet den früheren Renndirektor Markus Gandler. Der „Ironman“ ist derweil erst einmal aus der Schusslinie.

Am Rande des Länderspiels : Ermittlung nach Rassismus-Vorwurf

Die Polizei in Wolfsburg ermittelt nach rassistischen Äußerungen von Zuschauern gegen Sané und Gündogan während des Länderspiels gegen Serbien. Ein Journalist hatte die Ausfälle dokumentiert. Laut DFB ist der Kartenkäufer ausfindig gemacht.
Doping-Ermittlungen: 21 Athleten aus acht europäischen Ländern aus fünf verschiedenen Sportarten, darunter drei Wintersportarten.

Doping-Skandal : Von Zufallstreffern und Blutschmuggel

Staatsanwälte identifizieren 21 Kunden der Erfurter Doping-Zelle. Auch Triathleten sind dabei. Und sie entdecken ein System des Blutschmuggels im fremden Blutkreislauf.

    Seite 1/64