https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/
Kunstsammler: Rudolf-August Oetker (links) mit Sohn August.

Oetker-Stiftung : Zieht auch die Kunstsammlung von Bielefeld nach Frankfurt?

Die Oetker-Stiftung zieht von Bielefeld nach Frankfurt. Bringt sie Rudolf-August Oetkers Kunstsammlung mit?
Es kommt darauf an, was man daraus macht: Das gilt auch für Kunst aus Holz, wie Kuratorin Ute Ritschel weiß.

Biennale Darmstadt : Ein Wald geht auf Reisen

Alle zwei Jahre kommen Künstler aus aller Welt nach Darmstadt, um eine 2,6 Kilometer lange Strecke im Wald neben dem Böllenfalltor umzugestalten. Es tauchen dann Installationen und Skulpturen auf.

Neun-Euro-Ticket : Niedrige Preise allein helfen nicht

Das Neun-Euro-Ticket ist beliebt, aber es hat keineswegs im großen Stil Autofahrer zum Umsteigen bewegt. Wer dem öffentlichen Nahverkehr helfen will, sollte besser Geld in die Infrastruktur stecken.

Nach dem Urlaub : Segen der Ankunft

Mit der Bahn in die Stadt zurück zu kehren lässt einem genug Zeit, sich wieder auf die Großstadt einzustimmen. Und sich zu freuen, wieder zurück zu sein.

Klima und Ernährung : Mit Kuhmilch Gutes tun

Der Wald hat in Deutschland eine Lobby, das Grünland leider nicht. Dabei hat es ein riesiges Potenzial zur Begrenzung des Klimawandels. Ernährung hat auf das Klima nämlich entscheidenden Einfluss.

Frankfurter Kommunalpolitik : Dem Viererbündnis fehlt es an Führung

Der Umgang mit dem OB und mit Bahnhofsviertel zeigt: Die Koalition im Römer handelt nicht zielgerichtet genug. Sie muss sich auf ihre Kernaufgaben besinnen und eine neue Führungsstruktur finden.

Barrierefreiheit : Wer bei E-Mobilität wirklich Hilfe braucht

Die Politiker, die nun mit aller Macht in die Zukunft der E-Mobilität aufbrechen wollen, versäumen es, die Schwerbehinderten mitzunehmen. Dabei ist für diese Mobilität ein besonders wichtiges Thema.

Hauptwache : Es fehlt der Wille zur Gestaltung

Seit Jahren wird über die Gestaltung der Hauptwache diskutiert - ohne Ergebnis. Mitten in der Stadt gibt es einen Ort, für den sich Frankfurt schämen muss.

Frankfurter Polizei : Aus den Fugen geraten

Polizeibeamte aus Frankfurt stehen unter dem Verdacht, Straftaten in den eigenen Reihen vertuscht zu haben. Die Behörde braucht dringend eine bessere Führungsstruktur.
Schöner Schauder: Alles, was mit Haien zu tun hat, fasziniert das Publikum, bei Senckenberg ebenso

Natur im Kino : „Hai als Hauptdarsteller geht immer“

Sie würden auch mit Haien tauchen: Senckenberg-Biologe Maximilian Bugert und Kurator Michael Kinzer sprechen über die Kooperation von Naturwissenschaft und Film und die Ausstellung „Im Tiefenrausch“ im Deutschen Filminstitut und Filmmuseum.
Ganz so idyllisch wie auf dieser Montage gestaltete sich der erste russische Weltraumspaziergang 1965 allerdings nicht.

Musik mit Schlafbrille : Hörerlebnis im „Dark Room“

Im verdunkelten Raum sitzen die Zuhörer mit Schlafbrillen und unternehmen einen „Blindflug ins All“: Das Rheingau Musik Festival probiert etwas Neues mit dem freien „Orchester im Treppenhaus“.

Seite 1/51

  • „Was wir jetzt machen, fühlt sich genau nach dem an, was wir seit Jahren machen wollen“, sagt der junge Musiker Lasse Kuhl.

    Lasse Kuhl und Sun’s Sons : Diese Nacht, dieser Sommer

    Lasse Kuhl hat lange an seiner Karriere als Profimusiker gearbeitet, doch die Pandemie machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Jetzt kann er endlich wieder spielen – und weiter vom Glück träumen.
  • Leidenschaftlich im Ehrenamt: Carola Lentz in ihrem Mainzer Zuhause.

    Goethe-Institut muss sparen : Kampf um die Kulturvermittlung

    Sparvorgaben und Strukturreform: Als Nebenjob hätte Carola Lentz es sowieso nie gesehen, ehrenamtliche Präsidentin des Goethe-Instituts zu sein. Nun aber muss sie mit Einschnitten kämpfen, in Kriegs- und Krisenzeiten.
  • Heimspiel Knyphausen : Rocken bis der Absatz bricht

    Wein und Pop: Das Festival Heimspiel Knyphausen auf dem Draiser Hof in Eltville ist wieder eine wunderbare Sause unter freiem Himmel.
  • Objekte und ihre Fotografie: Blick in die Darmstädter Ausstellung, fotografiert von einer der Beteiligten, Ursula Raapke

    Design und Fotografie : Das Ding und sein Bild

    Wie schauen junge Künstler auf die Sachfotografie im Stil von Willi Moegle? Die großartige Ausstellung „Fotosache“ im Institut für Neue Technische Form in Darmstadt zeigt es.
  • Documenta-Mitarbeiter bauen das umstrittene Großbanner «People's Justice» des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi auf dem Friedrichsplatz ab.

    Antisemitismus-Skandal : Kuratieren hätte der Documenta geholfen

    Wenn Politik und Kunst es ernst meinen, hören die Beteiligten jetzt endlich auf mit den Erklärungen zur Documenta. Und fangen an, gemeinsam den Diskurs zu pflegen.
  • Musik verleiht Flügel: Esther Ferrers „Piano con alas“ von 1986

    Fluxus-Ausstellung : Konzertflügel zu Skulpturen

    Mit der Zertrümmerung eines Flügels im Museum Wiesbaden soll 1962 die Geburtsstunde des Fluxus geschlagen haben. Ein Rundgang durch die Jubiläumsausstellung im Nassauischen Kunstverein stimmt nostalgisch.
  • Furios: The Afghan Whigs beim Saitenspiel

    The Afghan Whigs in Frankfurt : Gut gebrüllt

    Mit aller Kraft: Die amerikanische Band The Afghan Whigs gibt in der Batschkapp in Frankfurt ein furioses Konzert. Am Ende bleibt die Sehnsucht nach mehr.
  • Iron Maiden in Frankfurt : Glück ist Gesang im Gefecht

    Die Heavy-Metal-Band Iron Maiden hat Hölle, Tod und Teufel hinter sich, jedenfalls musikalisch. In Frankfurt macht sie laut genug deutlich, was sie daraus lernen konnte.
  • Höhenflug: Open-air-Kino in Frankfurt

    Filmszene in Hessen : Hessischer Optimismus für Kino

    Die hessische Filmszene feiert sich und die Zukunft auf einem großen Sommerfest – bei allem Erfolg: Um mit der Zeit zu gehen, müssen die Kinos sich erneuern. Denn als Kulturort muss es sie weitergeben.