https://www.faz.net/-gzk
Locker: Rudi Weissbeck in seinem Atelier

Kunst von Rudi Weissbeck : Störrische Mischwesen

Der Frankfurter Künstler Rudi Weissbeck bewegt sich mit seinen Arbeiten im Randgebiet von Fotografie und Malerei. Dabei versucht er, sich von einer Arbeit zur nächsten zu widersprechen.
Zwischen Abstraktion und Figur: „Zelt“, ein Pastell von Zandra Harms

Ausstellung „2-gather“ : Mehr als die Summe seiner Teile

Experiment mit offenem Ausgang: Die Ausstellung „2-gather“ im Neuen Kunstverein stellt die Arbeiten von fünf Künstlerinnen nebeneinander. Die Kontraste sorgen für ungeahnte Überraschung.

Kommunalwahl in Hessen : Auswahl vor der Haustür

Die Kommunalwahl wird unterschätzt. In keiner anderen politischen Abstimmung geht es so unmittelbar um das, was vor der Haustür geschieht.

Frankfurter Korruptionsskandal : Enormer Imageschaden

Die Korruptionsaffäre der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft erschüttert das Vertrauen in die Justiz. Viel zu lange wurden Intransparenzen in Kauf genommen. Der Skandal darf jetzt kein Freibrief für Tricksereien werden.

Verkehrswende in Rhein-Main : Trennung als beste Lösung

Eine Radinitiative aus Offenbach will die Superblock-Idee als Vorbild nehmen, um den Straßenverkehr fahrradfreundlicher zu gestalten. Dabei sind die Forderungen der Fahrradlobbyisten zwar nicht verkehrt, allerdings weder neu noch sonderlich originell.

Ohne Handy im Urlaub : Digital Detox

Wie befreiend, das Handy im Urlaub einfach mal liegen zu lassen! Im Normalfall geht die Welt ja doch nicht unter, nur weil das Gerät ein paar Stunden zuhause in der Schublade schlummert.

Millionenverlust für Fraport : Bittere Botschaft vom Flughafen

Auf einen Impfstoff können weder Fraport noch die übrige Luftverkehrswirtschaft warten. Die Ignoranz vieler Zeitgenossen in Deutschland ist gefährlich – auch beim Fliegen.

Der neue Vorstand der Awo : Blick zurück im Zorn

Mit einem fröhlichen „vergesst was war, wir blicken nach vorne“ wird der Neuanfang der Awo nicht zu schaffen sein. So entschlossen, wie die neue Führung am Montag auftrat, darf man aber zuversichtlich sein.

Hessische Polizei : Kommunikation als stärkstes Mittel

Hat die hessische Polizei ein Rassismusproblem? Seit den Vorfällen am Frankfurter Opernplatz werden Stimmen einer Pauschalkritik immer lauter. Jetzt liegt es an den Beamten selbst, verlorengegangenes Vertrauen wieder zurückzugewinnen.
Ausgebremst: Urban Berz, Schlagzeuger der New Roses, bei einem Konzert im vergangenen Sommer

Rockband The New Roses : Komplett den Stecker gezogen

Eigentlich wäre die Wiesbadener Rockband The New Roses auf Tour. Schlagzeuger Urban Berz spricht über Existenzsorgen und ziellose Proben – und erklärt, warum Streaming-Konzerte nichts mit Rock ’n’ Roll zu tun haben.
Ohne digitale Rückversicherung aufbrechen: Das Handy zwischendurch einfach mal liegen zu lassen, hat viele Vorteile.

Ohne Handy im Urlaub : Digital Detox

Wie befreiend, das Handy im Urlaub einfach mal liegen zu lassen! Im Normalfall geht die Welt ja doch nicht unter, nur weil das Gerät ein paar Stunden zuhause in der Schublade schlummert.
Bürgt für das Konzept im Hotel Burg Schwarzenstein: der Fernsehkoch Nelson Müller

Lokaltermin : Currywurst und Steinbutt

Im Hotel Burg Schwarzenstein im Rheingau bürgt Nelson Müller mit seinem Namen. Er steht aber nicht selbst am Herd. Das Essen schmeckt trotzdem ganz gut.
Schnörkellos unkonventionell: Im „Riz Kaffee“ springt der alte Schriftzug sofort ins Auge.

Neueröffnungen trotz Corona : Stullen, Wein und Verjus

Gleich zwei neue Lokale während der Pandemie eröffnen – das erfordert viel Mut. Philipp Degenhardt zeigt ihn mit dem „Riz Kaffee“ und der Weinbar „Frank W.“ in Frankfurt. Ihm sind zwei gute Konzepte gelungen.
Weingut Fürst in Bürgstadt: Die Vinothek hat wieder geöffnet (Archivbild).

Lokaltermin : Gutes in Bürgstadt

Im bayrischen Bürgstadt lässt es sich gut schlemmen. Die Vinothek des Weinguts Rudolf Fürst hat wieder geöffnet und das Landhotel Adler überzeugt mit gutbürgerlicher Küche aus heimischen Produkten.

Seite 1/52

  • Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs: Die Darsteller im Streit um das Drehbuch zu Margaret Mitchells Südstaaten-Bestseller.

    Burgfestspiele Bad Vilbel : Chaos in Hollywood

    Mit der Komödie „Mondlicht und Magnolien“ verwandeln die Burgfestspiele in Bad Vilbel eine Hollywoodsatire in eine überdrehte Groteske. Dabei wird die „Vom Winde verweht“-Adaption zu einem Schmachtfetzen.
  • Tilman Jens (1954 bis 2020)

    Streitbarer Publizist : Tilman Jens ist tot

    Er war Journalist und Buchautor, für das Fernsehen drehte er mehr als hundert Features zu unterschiedlichsten Themen, meist kritisch und mit Wucht. Jetzt ist Tilman Jens im Alter von 65 Jahren gestorben.
  • Fooks Nihil im Juni 2020 im Centralstation Darmstadt

    Veranstaltungen in Rhein-Main : Der (fast) stille Sommer

    Das Konzertleben in der Rhein-Main-Region ist zum Erliegen gekommen. Doch hier und da tut sich trotz Corona wieder etwas, oft unter freiem Himmel. Eine Auswahl.
  • Langsamer Verfall: Die Arbeiten Samoylovas beschäftigen sich mit der Transformation Miamis.

    Ausstellung in Frankfurt : Nach uns die Flut

    Zwischen pastellfarbenem Bauboom und bröckelnden Fassaden: Die Urlaubsmetropole Miami transformiert sich. Die Fotografin Anastasia Samoylova erschafft in der Galerie Peter Sillem ein Bild vor und nach dem Klimawandel.
  • Auf Abstand: Tanja Ariane Baumgartner (vorne) verkörpert bei den Salzburger Festspielen die Klytämnestra in der Strauss-Oper „Elektra“.

    Hessen in Salzburg : Das Festival-Experiment

    Auch zwei hessische Opernstars treten bei den Salzburger Festspielen auf: Tanja Ariane Baumgartner und Johannes Martin Kränzle über Proben unter Corona-Bedingungen und andere Erfahrungen.
  • Milky Chance : Von der Notwendigkeit, traurig zu sein

    Aus dem hessischen Kinderzimmer auf die Bühnen der Welt: Die Band Milky Chance stammt aus Kassel, hat aber für Lady Gaga schon gegen das Coronavirus gespielt.
  • Aufs Ganze: Gavin (Theodor Reichardt, links) und Barry (Raphael Köb, rechts) sind bereit, sich freizumachen.

    „Ladies Night“ in Bad Vilbel : Erst genant, dann flamboyant

    Corona ist für einen Moment vergessen: Die reduzierten Burgfestspiele in Bad Vilbel zeigen eine verschlankte Version des stürmisch gefeierten Komödien-Hits „Ladies Night – Ganz oder gar nicht“.
  • Geschichtsträchtig: Nikolaus Steins Arbeit „graal#3“

    Stadtmuseum Hofheim : Schatten, Schemen, Zwischenformen

    Das Stadtmuseum Hofheim zeigt zwölf für den Marta Hoepffner-Preis für Fotografie ausgewählte Positionen. Thema der Ausstellung „Fremder Blick“ von Nikolaus Stein ist das persönliche Erzählen.
  • Die Holbein-Madonna 2016 in der Ausstellung „Holbein in Berlin. Die Madonna der Sammlung Würth mit Meisterwerken der Staatlichen Museen zu Berlin“ (Archivbild)

    Holbein’sche Madonna : Die „teuerste Frau Deutschlands“

    Es schmerzt natürlich, dass die Schutzmantelmadonna, die in Hessen eine Heimat gefunden hatte, seit 2012 in Schwäbisch Hall ausgestellt ist. Aber darüber heute noch zu lamentieren bringt nichts – es gibt bessere Ideen.
  • In aller Freundschaft: Huck, Jim und Tom (von links) sind frei.

    „Huck Finn“ im English Theatre : Ab in den Süden

    Einblicke in eine Zeit des Rassismus und der Sklaverei: Das English Theatre zeigt Sean Aitas Jugendstück „Huck Finn“ nach Mark Twains Klassiker – und könnte damit nicht zeitgemäßer sein.
  • Versunken: Ketten, Keilbarren und Toilettenbesteck stammen aus Wracks von Schiffen, die von der Neuen Welt nach Spanien unterwegs waren.

    Privates Museum in Frankfurt : Goldrausch im Westend

    Es scheint auf den ersten Blick unauffällig: Ein Exponat im privaten Museum „Goldkammer“ in Frankfurt ist nur 22 Gramm leicht – und ist ein Stück Menschheitsgeschichte.
  • Licht der Diaspora: eine Aufnahme der Mainzer Synagoge

    Architektur-Fotografie : Mainzer Synagoge im Abendlicht

    Die Mainzer Synagoge ist architektonisch einzigartig. Der Fotograf Markus Georg Reintgen hat das Bauwerk mit einer Kamera aus den fünfziger Jahren abgelichtet. Aktuell können zwei seiner Werke in der Kunsthochschule Mainz betrachtet werden.
  • Coronakonform: Damit er wieder auf Tour gehen kann, hat sich Axel Reiprich etwas einfallen lassen.

    Ebbelwei und Brezelbub : Der Mann mit dem Korb

    Brezelbuben gehören zur Ebbelweikultur wie Bembel und gerippte Gläser. Einer von ihnen ist Axel Reiprich. Nach einer Zwangspause ist er jetzt wieder unterwegs.
  • Im Proberaum: das Kuratorenteam des Performance-Festivals „Implantieren“

    Frankfurter Festival : Nachhaltig und weiblich performen

    Die drei Frauen des Frankfurter Festivals „Implantieren“ loten aus, wie Performance sein kann. In Zeiten der Corona-Krise ein Prozess, von dem man lernen kann.
  • Will keine Konzerte für die Elite anbieten: Thomas Rainer, Inhaber der Konzertagentur Allegra

    Konzertagentur aus Mannheim : Geschäftsaufgabe statt Jubiläumsfeier

    Vor 25 Jahren hat Thomas Rainer die Konzertagentur Allegra in Mannheim gegründet. Vor allem das von ihm organisierte Festival „Klang im Kloster“ lockte viele Besucher an. Nun ist angesichts der Corona-Krise sein Lebenswerk in Gefahr.