https://www.faz.net/-guy

Kolonialwarenladen : Der Duft der Kindheit

Chinesische Grünteeblumen und ukrainische Aronia-Beeren: eine Kolonialwarenhandlung in Zürich zwischen Tradition und Moderne.

Milchtechnologe : Wolle über den Joghurt

Patrick Rüegg arbeitet als Milchtechnologe mit guten Bakterien. Eigentlich wollte der Schweizer nicht ins Familienunternehmen einsteigen. Jetzt ist er froh.

Pathologie : Krankheitsverläufe statt Leichenschau

Sensationsgier, angeheizt durch Krimis, führt auf die falsche Fährte: Pathologen begutachten Präparate unter dem Mikroskop. Unspektakulär, aber enorm wichtig.

Seite 1/31

  • Bauernmalerei : Die Schweiz im Bilde

    Lilly Langenegger hat die Bauernmalerei belebt und entdeckt, was Farben schöner macht. Ein Atelierbesuch auf ihrem Demeter-Hof im malerischen Appenzell.
  • Döner Kebab : Schwitzendes Fleisch

    Döner Kebab ist aus deutschen Städten nicht mehr wegzudenken. Die erste Berührung hatten Deutschland und der Döner schon im 19. Jahrhundert.
  • Cozido das Furnas : Kochtopf im Erdloch

    Wurst in Kohlblättern und vulkanische Aktivität: Auf den Azoren wird ein Fleischtopf so zubereitet, dass nicht nur die Touristen hin und weg sind.
  • Schokoladenmanufaktur : Froh nach dem Löwenkuss

    Zwei Schweizer Schwestern sind glücklich in ihrer kleinen, feinen Schokoladenmanufaktur in Zürich, mit der sie alle Hände voll zu tun haben.
  • Jugend schreibt : Ein Übersetzer braucht Mut

    Erst nach dem Computer folgt der Feinschliff: Ein portugiesischer Germanist übersetzt Karl Kraus und Brecht. Für manche Zeilen benötigt der Professor mehrere Tage.
  • Sathmarer Schwaben : An allen vier Ecken einen gebratenen Fisch

    Die Mundart der Sathmarer Schwaben in Rumänien schwindet langsam. Im Kommunismus galt es als eine Art kleines Verbrechen, sie zu unterrichten. Das wirkt nach.
  • Orchideen : Ihr blüht Wunderbares

    Wer blüht, darf ins Wohn- oder Schlafzimmer ziehen. Unter dem Dach von Portugals Orchideenexpertin Graziela Meister gedeihen 2000 Exemplare.
  • Antiquariat : Gefragter Cicero

    Thomas Wiederspahn führt ein Antiquariat in Wiesbaden und viele Gespräche mit bibliophilen Kunden. Kauft er Bücher an, dann nur jene ohne Kellergeruch.