https://www.faz.net/-guy

Helgoland 1945 : Viermal täglich in den Bunker

Was sich im April 1945 auf Helgoland abspielte, erschütterte die Insulaner bis ins Mark. 7000 Bomben fielen innerhalb von zwei Stunden. Besuch der Hochseeinsel.

Flucht aus Vietnam : Eine Handvoll Reis

Die Flucht mit ihrem ungeborenen Kind über das Meer war lebensgefährlich: Gespräch mit einem vietnamesischen Paar, das in der Eifel eine Heimat gefunden hat.

Abi in Coronazeiten : Zehn in der Aula

Sie müssen großen Abstand halten, sitzen isoliert in der Aula, Austausch danach, Streiche und Party fallen aus: Abitur-Prüfung auf der Geisterschule.

Quarantäne-Hilfe : Unterwäsche und Avocados

Lukas hilft bei den Maltesern, Menschen in Quarantäne zu versorgen. Er riskiert dabei einiges. Kleine Komplimente motivieren die ehrenamtlichen Helfer.

Seite 1/37

  • Abgesagtes Auslandjahr : Nie zuvor so traurig

    Monatelang hat sie versucht, ihre Eltern zu überzeugen und die Reise vorbereitet. Dann platzte der Traum vom Schuljahr in Kanada. Schülerin Amelie berichtet.
  • Corona-Rückreise : Einen Eintrag in den Elefand

    Vom Ende einer Safari: Ein Paar aus Franken über seine abenteuerliche Rückreise aus Südafrika. Familie, Kranke und Ältere wurden auf der Warteliste nicht bevorzugt.
  • Bogenschießen : Mit Spannung Stress abbauen

    Bei diesem Sport spielt sich viel im Kopf ab, sagt Bogenschütze Lars Blomberg. Der deutsche Meister ist Mitglied im Nationalkader und trainiert in der Eifel.
  • Athletic Bilbao : Stolz auf baskische Ballkontakte

    Sie hat großen Respekt vor ihrer Aufgabe und ist stolz darauf: Halbspanierin Bibiane Schulze Solano darf für Bilbao spielen, trotz ihrer Frankfurter Jahre.
  • Modellbauladen : Ohne Figuren sieht es tot aus

    Nach einem Motorradunfall führt Werner-Wolfgang Bohn einen Modellbauladen. Der brachte Leben in eine Fuldaer Gasse und Besucher ins Gespräch.
  • Silbergießen : In Form geschleuderter Schmuck

    Eine Schweizer Lehrerin ist dem archaischen Charme des Silbergießens erlegen und schafft Tierwesen. Ihre Hauptklientel sind haustierverrückte Menschen.
  • Seenotrettung : Die Seenotretter

    Schiffe freischleppen und leichtsinnige Hobbysegler bergen: Die Männer sind oft schon da, bevor jemand in der Nordsee Schiffbruch erleidet.
  • Bergwacht : Die Bergretterin

    Eine Allgäuer Bergwachtlerin über den Rettungsdienst in der Höhe, den Minimalismus am Berg und darüber, wie andere von ihr lernen.
  • Blinde Studentin : Vom Buch träumen

    Natalie sieht fast nichts und studiert Englisch und Niederländisch. Das gelingt ihr dank Sprachausgabe-Technik und einer engagierten Dozentin gut.
  • Förderschule : Mehr Selbstvertrauen

    Wenn ihnen bewusst wird, auf welcher Schule sie sind, sind Förderschüler tief verunsichert. Ein engagierter Lehrer will diese Kinder stärken.
  • Skandinavistik : Plötzlich ein Drache

    Spannend, was der Student berichtet: Skandinavistik eröffnet phantastische Welten. Zwei Universitäten bieten das vielseitige Fach in Deutschland an.
  • Cuxhaven : Risse im Asphalt

    Sie arbeiten dort, wo andere gerne Urlaub machen. Und das ist für die Einheimischen durchaus zweischneidig und nicht nur erholsam: ein Besuch in Cuxhaven.
  • Boa Vista : Hart, interessant und wunderschön

    Große Armut und große Offenheit: Eine Reise auf die Kapverden im Atlantik. Auf Boa Vista werden kilometerweite Sanddünen Hotelbauten weichen.
  • Für das Eis in der Waffel braucht man gar keinen Löffel.

    Nachhaltiger Eis essen : Der Löffel aus Kakao

    Es gibt nun Eislöffel, die zu 100 Prozent biologisch abbaubar sind und die man aufessen kann. Wie groß ist der Effekt für die Umwelt?
  • Eishockeyspielerin : Technisch läuft es richtig gut

    Fehlende Sponsoren, wenig Medienpräsenz und hohe Kosten. Im Eishockey haben es Frauen schwerer. Das müsste nicht sein, findet eine junge Spielerin aus Bern.