https://www.faz.net/-gsf
Blick in den Innenhof der ehemaligen Hauptzentrale der Staatsicherheit in Leipzig

Stasi-Zentrale in Leipzig : Gebt die Festung dem Volk

Die einstige Bezirkszentrale der Stasi gehört zu den wenigen baulichen Relikten der DDR in Leipzigs Stadtzentrum. Nun soll alles umgestaltet werden. Aber wie – und wofür?

Debatte um Theaterstrukturen : Der Übergang zur PR-Maschine

Nicht nur die überkommene Machtstruktur beschwert das Theater der Gegenwart, sondern vor allem auch die ungeheure Moralmonstranz, die es vor sich herträgt.

Rassismus und Moral : Lehmann und Aogo

Erst fliegt Jens Lehmann eine rassistische Nachricht um die Ohren, dann setzt es bei Dennis Aogo aus. Das sorgt für eine Kaskade der Aufregung. Was steht an deren Ende?

Illlegale Reise einer Statue : Athena von Kardashian

Kim Kardashian soll eine Kopie der Athena des Myron als Ausstattung für ihr Eigenheim bestellt haben. Das gab Ärger. Jetzt soll die Statue zurück nach Italien gebracht werden. Es wäre das Ende einer delikaten Verbindung.

Jenseits von Twitter : Trumpen

Donald Trump darf nicht mehr twittern, dafür hat er jetzt seinen eigenen Kanal. Die ARD zeigt derweil, wie man sich auf Twitter blamiert.

Rapper führt Sender Rai vor : Zensur im Mai

Der Rapper Fedez ist in Italien eine große Nummer. Bei einem Konzert zum 1. Mai warf er der Rai Zensur vor. Der Sender wies das brüsk zurück. Doch Fedez hat einen Beleg.

Cancel Culture : Schriftsteller vor dem Sittengericht

Die Literatur bleibt von der „Cancel Culture“ nicht verschont. Die amerikanische Schriftstellerin Lionel Shriver verändert in vorauseilender Furcht ihren Roman. Ein anderes Buch erscheint gar nicht.
Humberto R. Maturana (1928 bis 2021)

Zum Tod von Humberto Maturana : Der Frosch, die Fliege und der Mensch

Die Frage, was Leben ist, hat Humberto Maturana beantwortet. Die Frage, was Erkennen ist, ließ ihn nie los. Nun ist der Forscher an den Schnittstellen von Neurobiologie und Philosophie in Santiago de Chile gestorben.
Eine Demonstrantin in Madrid, die die Freigabe von Impfstoffpatenten fordert

Debatte um Impfstoffwissen : Patente schützen die Demokratie

Die dramatische Situation in Indien scheint einen staatlich erzwungenen Verzicht auf Pharmapatente nahezulegen. Amerika will das Patentrecht aufheben. Aber das beschleunigt die Impfungen nicht. Ein Gastbeitrag.

Seite 1/51

  • Die frisch renovierte Carlebach-Synagoge im Lübecker Stadtteil St. Annen.

    Antisemitismus : Die beschwiegene Quelle des Judenhasses

    Die Polizeistatistik zum Antisemitismus ist verzerrt und steht in auffallendem Kontrast zu wissenschaftlichen Studien. Doch Innenminister Seehofer gibt das schiefe Bild einfach weiter.
  • Blick auf die Skyline: Der Wohnungsmarkt in Frankfurt ist angespannt

    Luxusimmobilien : Schöner Wohnen für acht Millionen Euro

    Luxus geht immer: Die Reichen entdecken während der Pandemie ihr Badezimmer neu. Und die Normalverdiener? Über einen Markt, der hart umkämpft ist und nur wenige Gewinner kennt.
  • Eine Napleon-Statue von Charles-Emile Seurre steht im Ehrenhof des „Hôtel des Invalides“ in Paris.

    200. Todestag Napoleons : Schluckauf der Geschichte

    Am 5. Mai 1821 starb Napoleon. Er hinterließ ein moralisches Erbe. Wie geht Präsident Macron im Gedenkjahr mit diesem langen Schatten um?
  • Besorgte Intendanten: Bernd Loebe, Susanne Moser, Sophie de Lint, Peter Theiler und Dietmar Schwarz beim Gespräch in Frankfurt am Main.

    Rassismus in der Oper : So geht es nicht weiter

    Fünf Intendanten streiten über die Zukunft der Oper: Ist „Die Zauberflöte“ heutigen Kindern noch zumutbar? Müssen mehr Schwarze in die Orchester? Rechtfertigt Genie auch Gewalt in der Arbeit?