https://www.faz.net/-gsf
Zeitgemäß: Die Architektur des Sudetendeutschen Museums hebt sich stark vom angrenzenden Sudetendeutschen Haus ab

Sudetendeutsches Museum : Wie an Vertreibung erinnern?

75 Jahre nach der Nachkriegsvertreibung von Deutschen aus Ostmitteleuropa eröffnen drei neue Museen: in München, Berlin und und im tschechischen Aussig. Sie wagen sehr unterschiedliche Blicke auf das Thema.
Vor einer Wahlkampfveranstaltung mit Ivanka Trump in Miami.

Amerika vor der Wahl : Die Freiheit, die sie meinten

Der Mythos Amerika ist zerfallen, das Land wird nach der Wahl ein anderes sein. Wie steht es um unser Amerikabild – und das Selbstbild der Amerikaner? Ein Streifzug in Schlaglichtern.

„Spiegel“ zu Bad Kleinen : Das beste Mittel gegen Fake News

Der „Spiegel“ geht mit seiner Titelgeschichte über den Antiterroreinsatz gegen die RAF in Bad Kleinen im Juni 1993 ins Gericht. Das Urteil über die Arbeit eines berühmten Rechercheurs fällt eindeutig aus.

Status der Kultur : Brot und Spiele

Die Politik teilt ein, wer notwendig ist und wer pausieren muss. Die Kultur hat keine Lobby und gehört dadurch zwangsläufig zur letzteren Gruppe – zum Leid der Künstler.

Schutz durch die Corona-App : Bürger, teilt eure Daten!

Um die Pandemie zu bekämpfen, muss die Corona-App effektiver werden. Der Staat braucht mehr Zugriff auf Gesundheitsdaten. Mit dem Datenschutz wird ausgerechnet an dieser Stelle übertrieben.

Erdogan und die Islamisten : Der Hass, den er anstachelt

Die türkische Regierung bekundet den Hinterbliebenen der Terroropfer von Nizza ihr Beileid. Das ist der blanke Hohn. Denn eben noch hat Erdogan gegen Frankreich und die Freiheit gehetzt.

Kim Kardashians Corona-Party : Egotrip auf der Insel

Kim Kardashian West will in der Corona-Pandemie auf Partys nicht verzichten. Sie feiert mit ihrem Tross auf einer Insel. Das bringt Daheimgebliebene, die nicht zum Jetset gehören, auf Gedanken.

Dunkle Zeit : Winter in Frankreich

Der Winter der Pandemie kommt erst noch, doch in Frankreich ist bereits eine düstere Zeit angebrochen. Der Islamismus bringt die Werte der Republik ins Wanken.

Neuer Twitter-Hinweis : Erst mal lesen

Twitter fordert seine Nutzer auf, Artikel selbst zu lesen, ehe sie sie teilen. Dabei gehören die Halbinformiertheit der einen und die Besserwisserei der anderen doch zum Geschäftsmodell.

Cambridge-Analytica-Affäre : Der Skandal, der (fast) keiner war

Hat die Datenfirma Cambridge Analytica vor vier Jahren wirklich die Wahl für Trump in Amerika entschieden und den Brexit gewuppt? Die britische Datenchefin Elizabeth Denham weiß es.

Samu Habers neuer Bestseller : Absturz und Selbsterkenntnis

Im Rausch der Glückskeksempfehlungen: Samu Haber löst Campino an der Spitze der Bestsellerliste ab. Seine Lebensbeichte hat zwar eine ganz schöne Fahne, beherzigt dafür aber Aspekte des Bildungsromans.
Die Halle des von Gerkan, Marg und Partner entworfenen neuen Flughafens erinnert an die Neue Berliner Nationalgalerie.

Eröffnung des Flughafen BER : Fertig

Endlich eröffnet der neue Berliner Flughafen. Was bekommt der Reisende dort zu sehen – und was erzählt das über dieses Land?

Literatur-Newsletter : Die wichtigsten Bücher der Woche

Sie interessieren sich für Literatur? Im F.A.Z.-Newsletter bekommen Sie immer freitags einen Überblick der wichtigsten Buchneuerscheinungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Reise, Sachbuch und Belletristik.

Seite 1/51

  • Die schönen Blütenträume vom Sommer welken: Ein Kölner Theater verabschiedet sich in den neuen Lockdown.

    Folgen des Shutdowns : Von Montag an im Winterschlaf

    Wie viel Symbolpolitik verträgt Kultur? Wieso sind Theaterbühnen und Konzerthäuser auf einmal nur noch Freizeitunterhaltung? Und wo endet die Privatsache? Gedanken von Redakteuren des Feuilletons zu einer drastischen Entscheidung.
  • Dmitri Strozew

    Belarussischer Dichter in Haft : Einer von Zehntausenden

    In Minsk sitzt der belarussische Dichter Dmitri Strozew, ein Vertrauter von Swetlana Alexijewitsch, im Gefängnis. Mit seiner Lyrik protestiert er seit Jahren gegen das Regime von Präsident Lukaschenka.
  • Auf dem Sportplatz eines Gymnasiums in Berlin: Zeugnisvergabe mit Abiturienten und Angehörigen am Rheingau-Gymnasium in der Hauptstadt.

    Neue Corona-Maßnahmen : Fehlt uns der Wille zur Weltveränderung?

    Als Mitglieder von Organisationen geben wir bereitwillig Freizügigkeit auf. Wer eine Gesellschaft herunterfahren will, der müsste sie wie eine Organisation behandeln. In diesem Land ist das undenkbar. Ein Gastbeitrag.
  • Logo der Firma Vastaamo an ihrem Psychotherapiezentrum in Helsinki, aufgenommen am 24. Oktober 2020

    Hackerangriff auf Krankenakten : Tausende von Menschen öffentlich entblößt

    In Finnland haben Hacker psychotherapeutische Krankenakten in großem Ausmaß geraubt. Neben der Angst vor Erpressung wächst die Sorge, ob ein ausländischer Geheimdienst dahinter steht. Für die digitale Euphorie ist diese Katastrophe eine Ernüchterung.
  • Das Aktionsbündnis AlarmstufeRot hat am 28.Oktober 2020 mit einer Demonstration in Berlin auf die schwierige Lage der Veranstaltungsbranche in der Corona-Krise aufmerksam gemacht.

    Neuer Lockdown der Kultur : Ein Affront gegen Kulturschaffende

    Theater, Opern und Konzerthäuser in Deutschland werden vom 2. November an wieder für vier Wochen geschlossen. Doch die Begründungen der Politiker dafür dürfen mit Recht angezweifelt werden.
  • Friedrich Merz am Dienstag in Eltville am Rhein

    Friedrich Merz’ Wutausbruch : Authentisch oder nur gespielt authentisch?

    Hat Friedrich Merz mit seinem Wutausbruch gegen das CDU-„Establishment“ die Dinge einfach nur beim Namen genannt, wie es sich in Demokratien gehört? Über einen eventuell doch sehr taktischen Gebrauch von Empörung in der Politik.
  • Quiz zur Kulturhauptstadt 2025 : Wie gut kennen Sie die deutschen Kandidaten?

    Heute entscheidet sich, welche deutsche Stadt europäische Kulturhauptstadt 2025 wird. Zur Wahl stehen Chemnitz, Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Nürnberg. Sagt Ihnen nichts? Oder haben Sie die alle schon bereist? Hier können Sie Ihr Wissen testen!
  • Weil die Schnelltests dann am sichersten sind, wenn die Viruslast bereits hoch und der Infizierte wirklich infektiös ist, sind Antigentests sogar besonders geeignet, akute Risiken schnell zu erkennen: Ein Mädchen in Delhi lässt sich testen

    Viren-Schnelltests als Chance : Raus aus dem Schlamassel!

    Weniger Lockdown-Streit, mehr Pragmatismus wagen in der Pandemie: Wieso Schnelltests rasch helfen sollten, das Leben mit dem Virus erträglich und sicherer zu machen.
  • Eine Gesellschaft ohne Theater, ist eine Gesellschaft ohne Hoffnung: Blick auf das Schauspiel Frankfurt

    Debatte über Bühnenschließung : Lasst die Theater offen!

    Warum erlaubt die Politik, dass Menschen in überfüllten Zügen sitzen, aber will zweihundert schweigenden Maskenträgern den Theaterbesuch verbieten? So verliert sie ihre Autorität.
  • Was heißt es, das Infektionsrisiko in Grenzen zu halten? Hochzeit in der Corona-Krise im nordfranzösischen Tourcoing

    Regeln in der Corona-Krise : Die offene Flanke der offenen Gesellschaft

    Pandemiebekämpfung richtet sich zwangsläufig gegen die Errungenschaften der modernen Gesellschaft. Über das Dilemma der politischen Schritte, die erst gerechtfertigt wirken, wenn es für sie zu spät ist.
  • Vor diesem Teppich hat man schon Redner von verblüffender Einfalt und bestechendem Scharfsinn erlebt: Der Vortragssaal der Carl Friedrich von Siemens Stiftung am Südlichen Schlossrondell in München-Nymphenburg.

    Andreas Reckwitz in München : Verlust der Schnitte

    Bürgertumsforschung ohne Büfett: Bei der Carl Friedrich von Siemens Stiftung in München trifft Andreas Reckwitz, der Soziologe der Distinktionsgewinne, auf ein höchst distinktives Milieu.
  • 2020: Auf dem fotografischen Reenactment sind heutige Studenten der Universität zu sehen, die nicht der Oberklasse angehören. Frauen fehlen auf dem Foto allerdings immer noch.

    Bullingdon-Club-Foto : Ein ermächtigendes Gefühl

    Die britische Elite von morgen: 1987 posierten Studenten vor dem Bullingdon Club in Oxford, unter ihnen David Cameron und Boris Johnson. Jetzt haben schwarze Studenten das berühmte Foto nachgestellt.
  • Symbolort der Demokratie : Der Paulskirche fehlt die Aura

    Die Gestaltung der Frankfurter Paulskirche ist ein erinnerungspolitisches Desaster. Damit sie als zeitgemäße nationale Gedenkstätte wirken kann, muss die anstehende Sanierung mehr als eine technische Ertüchtigung sein. Ein Gastbeitrag.