https://www.faz.net/aktuell/reise/
Auslöser von Urängsten: Auch ein Weißer Hai ist in diesem Sommer schon in den New Yorker Gewässern gesichtet worden.

Hai-Alarm in New York : Raubfische vor der Freiheitsstatue

Die Gewässer New Yorks werden immer sauberer und wärmer. Deswegen fühlen sich jetzt Haie und Wale dort wohl. Doch nicht alle Menschen freuen sich darüber – vor allem diejenigen nicht, die schon gebissen wurden.
Die Kaffeetheke inmitten einer ehemaligen Fleischerei: Café Dankbar

Leipziger Kaffeehäuser : Eine bittere Liebe

Die Lust auf Kaffee hat schon August den Starken in die Knie gezwungen, und noch heute kann man in Leipziger Cafés mehr als einen Tag verbringen.
Nicht günstig, aber für Geld zu haben: Ein amerikanisches Militärflugzeug auf der Markthalle.

Bangkoks Szeneviertel : Glück gibt es hier an jeder Ecke

Die einen suchen die Schönheit hier, die anderen den Rausch oder das Glück oder die Erlösung, und manche suchen alles zusammen: Bangkok hat viele Szeneviertel, für jede Stimmung die passende Umgebung.

Fremdenführer : Die Geheimnisse von Amsterdam

Die Hauptstadt der Niederlande steht für malerische Grachten und weltberühmte Museen. Doch was gibt es abseits der klassischen Ziele zu entdecken? Einheimische geben ihre besten Tipps preis.

Wahrzeichen der Schweiz : Die Geschichte des Matterhorns

Der höchste Berg der Schweiz lockt Touristen und Bergsteiger. Der Gipfel ist markant, aber gefährlich zu erklimmen. Auch die Erstbesteigung hat Todesopfer gekostet. Ihre Geschichte zeigt das Matterhorn Museum.
Und wo ist die Queen? Picknick im Garten des Buckingham Palace, in dem die Rosen blühen.

Buckingham Palace : Im Garten Ihrer Majestät

Der Grünanlagen des Buckingham Palace sind eine Naturoase im Herzen Londons. Wer keine Einladung zur Party erhält, kann sie bei einer Führung besichtigen.

Über 5000 Kilometer Bahnfahrt : Nach Norden!

Verdient Interrail eine Renaissance? Unser Autor legte auf seiner Reise nach Norwegen und Schweden mehr als 5000 Kilometer mit dem Zug zurück. Er hat es nicht bereut.
So schön ist die Eifel: Der Rursee

Deutschland per Rad : Turbulenz im Nahverkehr

Radtransport im Zug ist eine Tortur, die nur Verdruss und Verzweiflung bringt? Von wegen! Eine Liebeserklärung an die Bahn in fünf Kapiteln.

Seite 1/21

  • Festungsbau vom Feinsten: Kastell mit Leuchtturm am alten Hafen

    Rhodos und seine Mauern : Die Insel der Ritter

    Geschichte ist das, was wir uns darunter vorstellen. Das lernt man auf einer Reise zu den Festungsmauern, Türmen und Tempeln der griechischen Insel Rhodos.
  • Phantomerinnerungen : Was bitte schert uns Chișinău

    Im Laufe von mehr als zehn Jahren hat Andrea Diefenbach immer wieder in Dörfern der Republik Moldau fotografiert. Nun ist ein wunderbarer Bildband erschienen.
  • Stockbetten auf der Langstrecke – das war bisher den Crews vorbehalten.

    Langstreckenflüge : Fliegen im Liegen

    Flache Betten in Economy, ein Traum? Air New Zealand bietet das bald auf Ultralangstrecken, wenn auch nur stundenweise.
  • Kein gewöhnliches Ereignis: Beim Gletscherabbruch an der Marmolata sind vor zwei Wochen elf Menschen gestorben.

    Bergtourismus : Adieu Gletschertour?

    Das Unglück an der Marmolata in den Dolomiten wirft die Frage auf, ob man alpine Eisströme im Sommer zukünftig zu Sperrgebieten erklären muss.
  • Bloß nicht stressen lassen: Kofferpacken ist eine Sache der Routine.

    Geht doch! : Kofferpacken leicht gemacht

    Den Koffer zu packen ist für viele Menschen der stressige Auftakt des Urlaubs. Wie man sich nicht verrückt macht? Ein paar Kniffe helfen.
  • Freizeitvergnügen vor historischer Kulisse: In Vallettas Grand Bay, dem größten Naturhafen Europas, wird mediterrane Lebensqualität zelebriert.

    Unentdecktes Malta : Die Großmeister des Kleinmachens

    Sechstausend Jahre Menschheitsgeschichte in höchster Konzentration und erstaunlichster Sichtbarkeit: Malta hat viel mehr zu bieten als steinerne Party-Strände und Nachhilfeunterricht in Englisch. Höchste Zeit für eine Korrektur.
  • Im hohen Norden Kanadas : Das Glück des großen Nichts

    Der Goldrausch lockte einst Tausende nach Yukon, den hohen Norden Kanadas. Heute finden Besucher hier einen ganz anderen wertvollen Schatz: eine unberührte Natur, deren Weite und Schönheit sprachlos macht.
  • Der Fluss und seine Geschichten: Unser Autor beim „Mudlarking“ in der Themse, mitten in London

    Mudlarking in der Themse : Im Sumpf von London

    Sie haben die Lizenz zum Graben: Wer im Schlamm der Themse wühlt, bekommt die Geschichte Großbritanniens mit Händen zu fassen. Das ist nicht nur etwas für Historiker.
  • Was tun, wenn der Flieger verspätet oder gar nicht fliegt und man sein Kreuzfahrschiff verpasst? Hier passiert die „Hanseatic Inspiration“ gerade die Seebrücke in Bad Wendorf, einem Ortsteil von Wismar.

    Furcht vor dem Reisechaos : Eine Fahrt ins Blaue

    Der Flieger landet so verspätet, dass das Kreuzfahrtschiff schon abgefahren ist – was tun? Antworten auf einige drängende Reisefragen dieses Sommers.
  • Wiederbelebte Wiege der Stadt: Die Marseiller halten ihren Vieux-Port für den schönsten Hafen der Welt.

    Das ewige Marseille : Versunken und auferstanden

    Die Nachbildung der prähistorischen Grotte Cosquer ist die neue Attraktion im Hafen von Marseille – einer Stadt, die auch sonst so virtuos wie lustvoll das Alte mit dem Neuen verbindet.
  • Der Geist des alten Morlok lebt – und in seiner Küche fühlte er sich heute nicht fremd.

    Schwarzwald : Das Haus des Wunderheilers

    Warum kauft ein Hotelbesitzer einen baufälligen Schwarzwaldhof mit zweifelhafter Geschichte und strengsten Denkmalschutzauflagen? Damals rieten alle Hermann Bareiss ab, heute ist man stolz auf den Morlokhof.
  • Die Wagemutigen trotzen dem Kopfsteinpflaster, die Vorsichtigen schieben ihre Räder – und haben so in Lauenburg mehr Zeit für die Attraktionen des Städtchens.

    Radfahren an der Elbe : Steht ein Kerl und ruft und ruft

    Wer mit Pedalkraft zwischen Lauenburg und Geesthacht an der Elbe unterwegs ist, lernt Wasserkraft, Atomkraft und die Kraft der Unwetter kennen. Und nebenbei auch die sechs Geißeln des Radfahrens. Die Reiseblatt-Serie Zweiradsommer.
  • Acapulco in Mexiko : Strand der hochgejagten Träume

    Was wurde aus Acapulco? Früher war die Stadt am Pazifik Partydestination und Rückzugsort für Hollywoodstars. Heute steht sie weit oben auf der Liste der gefährlichsten Orte Mexikos.
  • Das Idyll wird schnell zur Qual – jedenfalls für alle jene, die sich bei einer Radtour im Allgäu allein auf ihre Muskelkraft verlassen.

    Deutschland per Rad : Die Bekehrung zum E-Bike

    Elektrofahrräder sind nur etwas für Alte, Faule und Bequeme. So lautete jahrelang unser Glaubensbekenntnis. Dann radelten wir durch das Allgäu – und wurden vom Saulus zum Paulus.