https://www.faz.net/-hfh
Die Jungen rebellieren, die Jungen werden gehört. Klima-Demo von Fridays for Future vor dem Brandenburger Tor.

Highlights des Klima-Urteils : Im Namen der Freiheit

Das Bundesverfassungsgericht hat auch Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Das Klimaschutz-Urteil ist ein Füllhorn der Klima-Expertise – und keine Verfassungslyrik. Wir zitieren die beeindruckendsten Stellen.
In Ketten legen: Plakat auf dem Frankfurter „March for Science“ im Sommer diesen Jahres.

Psychoterror mit Wortverboten : Das freie Denken wird verstaatlicht

Früher war es Forscherparadies, mit Trumps Regierung ist Amerika ein Minenfeld. Die Verbotslisteaffäre zeigt: Washington meint, die Wissenschaft gehört ihr. Dieser Psychoterror muss ein Ende haben.
Da geht doch was in der Ökolandwirtschaft, oder?

Ökoanbau im Gen-Dilemma : Biolandwirte und Fortschritt?

Kriegt der Boden Risse, auf dem die Gentechnikfrei-Regeln des Ökolandbaus gedeihen? Bei den Grünen bröckelte es zuletzt schon, jetzt haken Pflanzenforscher nach: Ohne Gentechnik scheitert auch der „Green Deal“.
Diese Pforte muss erfolgreich passieren, wer zur Elite Frankreichs gehören will.

Die Elitenschule ENA : Die Praxis des Partisanen

Präsident Macron hat die Schließung der École Nationale d’Administration verfügt. Die französische Hochschule ist zur Chiffre einer bürgerfernen Staatsmacht geworden, obwohl die Gründung 1945 ein Akt der Revolution war.
Eine Spritze für die Covid-19-Forschung. Zuerst wird geimpft, danach gezielt infiziert.

Absichtlich infizieren lassen? : Frischfleisch für das Virus

„Herausforderung“ heißt übersetzt das Menschenexperiment, mit dem es in England bald weitergehen soll. Junge Leute lassen sich Sars-CoV-2 spritzen. Wer will da wem was beweisen?

Seite 1/15

  • Experten und Politik an einem Tisch: Karl Lauterbach, Lars Schaade, Minister Jens Spahn.

    Die fiktive Gewalt : Sind Forscher nun Ersatzpolitiker?

    Der Tatbestand: Die Experten haben sich in der Pandemie endgültig in die Politik verirrt. Doch wer befehligt hier wen? Ein paar mäßigende Beobachtungen zur angeblichen „Totalisierung der Expertenrolle“.
  • Coronaleugner, Impfgegner und Anhänger diffuser Verschwörungstheorien demonstrieren gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung und die Maßnahmen zur Begrenzung der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie,

    Gesundheitspolitik : Corona und das Präventionsdebakel

    Ein Jahr ohne Lerneffekt: Bei der Bekämpfung des Virus hakt es an vielen Stellen. Die jüngsten Erfahrungen zeigen, warum wir eine präventive zukunftsorientierte Gesundheitspolitik brauchen. Ein Gastbeitrag.
  • Wissenschaftler nehmen vieles leicht, reale Risiken gehört nicht dazu: Leopoldina-Präsident Gerald Haug, Stiko-Vorsitzender Thomas Mertens und Ethikrat-Chefin Alena Buyx in Berlin (v.l.).

    Expertenrat in globalen Krisen : Wer herrscht hat Recht?

    Expertenkritik überhöht gerne die politische Rolle der Ratgeber. Forscher sind Forscher, Virologen wie Klimatologen. Wenn es jedoch um globale Risiken geht, brauchen sie unser aller Gehör.
  • Das ewige Rätsel: Wozu sind die Streifen da?

    Pandemie-Forschung : Wissenslücken und Besserwissen

    Pandemieforscher am Pranger: Was wissen die schon, hört man oft. Andererseits: Wann wissen wir genug? Eine Glosse über Blender, Nestbetrüger und das ewig Unvollendete.
  • Ein Dackel im Wintermantel: Mensch und Hund verbindet nicht der Hang zur warmen Kleidung

    Was Tier und Mensch verbindet : Eine Gemeinschaft wie im Märchen

    Nähe wirkt: Menschen und Tiere im Umkreis teilen erstaunlich viele Gewohnheiten. Nur wenn es um Solidarität geht, ist der Mensch kognitiv ambitionierter. Ob das immer gilt, muss er in der Krise beweisen.
  • Ob mit Sars-CoV-2 infiziert oder nicht: Die dänische Regierung zwingt Züchter, alle Nerze zu töten. Es ist Dänemarks „Mink-Gate“.

    Pandemie-Überwachung : Gefährliche Variationen auf dem Vormarsch

    Nach den „Nerzvarianten“ sorgen jetzt andere Corona-Mutanten für Probleme. Wie lassen sich die Viren und ihre Veränderungen überwachen? Nicht immer ist eine Sequenzierung die beste Strategie.
  • Reis und Genreis, beides gezüchtet. Der Vitamin-A-reiche „Golden Rice“ (r.) wird von Ökobewegten oft als Trojanisches Pferd der Agrarlobby gebrandmarkt.

    Öko und Wissenschaft : Genwende im grünen Gewand

    Ökobauern und Gentechnik – geht das bald zusammen? Noch nicht, aber die Grünen haben einen wegweisenden Schwenk probiert.
  • Daniel Deckers 21:29

    F.A.Z. Essay Podcast : Shuttle nach Schönefeld

    Nach der Wiedervereinigung Berlins werde man mit dem Helikopter von Tempelhof nach Schönefeld fliegen und von dort in die Welt – dachte man sich 1956 in der DDR. Eine kleine Geschichte des Zentralflughafens Schönefeld hören Sie im Essay-Podcast.
  • Bundesminiserin Anja Karliczek

    Anja Karliczek im Interview : „Stürzt euch in den Meinungsstreit“

    Wehrhafte Wissenschaft und die Lehren aus Amerika: Unter den neuen Bedingungen der Mediendemokratie können sich Forscher nicht länger aufs Informieren, Empfehlen und Vermarkten versteifen, meint Bundesministerin Anja Karliczek.
  • Donald Trump, Präsident der USA, spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung auf dem Des Moines International Airport in Iowa.

    Tödliche Wahl : Der Wahlkampf in Amerika schlägt aufs Herz

    Die anstehende Präsidentschaftswahl in Amerika ist lebensbedrohlich. Die Anzahl der Herzinfarkte und Schlaganfälle werden wohl wieder ansteigen, so wie vor vier Jahren. Dabei ist es um die Gesundheit der Amerikaner ohnehin nicht gut gestellt.
  • Daniel Deckers 23:27

    F.A.Z. Essay Podcast : Joe Biden, der Marathon-Mann

    Vor fast 50 Jahren zog Joe Biden erstmals in den Senat ein. Seither hat er mehrere Male versucht, in das höchste Staatsamt zu gelangen. Warum er den Demokraten gerade jetzt das bietet, was sie für einen Sieg am meisten brauchen, erklärt der Essay-Podcast.
  • Daniel Deckers 23:54

    F.A.Z. Essay Podcast : Fehlleistung Wahlrechtsreform

    Anfang Oktober beschloss der Bundestag die umstrittene Wahlrechtsreform. Warum das Konzept der großen Koalition zur „Dämpfung“ der Abgeordnetenzahl wenig wirksam und verfassungsrechtlich problematisch ist, erklärt der neue Essay-Podcast.
  • Demonstration von Querdenken 711 Mitte September.

    Wissenschaftsjournalisten : Prüfen, prüfen, prüfen

    Er kann rechnen, reflektieren, und er klagt an: „Totschweigen“ habe Methode in der Corona-Berichterstattung, schreibt der Leser. Kein Einzelfall. Hintergeht der Wissenschaftsjournalismus den großen Popper? Eine Antwort.
  • Daniel Deckers 23:25

    F.A.Z. Essay Podcast : Als die Cholera nach Europa kam

    1831 stürzte eine aus Asien kommende Seuche Preußen in die Krise. Abgeriegelte Grenzen, Ausgangssperren, wilde Verschwörungstheorien: Was wir aus dem Blick in die Vergangenheit lernen können, hören Sie im neuen Essay-Podcast.