https://www.faz.net/-gx6
Der Chimbarazo von der Ebene von Tapia aus gesehen. Den kolorierten Kupferstich fertigte Jean-Thomas Thibaut nach einer Skizze von Alexander von Humboldt an.

Alexander von Humboldt : Ein Riese auf allen Gipfeln

Ökologie – das ist heute das politische Abenteuer der Berliner Republik. Für Alexander von Humboldt, den vor 250 Jahren geborenen Abenteurer und Berliner Urökologen, war es die Wurzel aller Erkenntnis. In den Bergen wurde er besonders reich belohnt.

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.
Richtig bunt leuchtet beim Schnorcheln möglicherweise bald nur noch die Badehose. Steigende Temperaturen schaden den Korallen. Einige wie Elchgeweihkorallen der Gattung Acropora machen sich schon ans Umsiedeln.

Korallen : Nachwuchs in Gefahr

Die bunten Nesseltiere sind überall auf der Welt bedroht. Nun scheint auch noch ihre innere Uhr aus dem Takt geraten - das macht ihnen die Fortpflanzung unmöglich.

Seite 1/23

  • Der Wald ist sein zweites Zuhause: Werner Wosch verbringt ganze Nächste im Freien. Er schläft dort einfach besser.

    So wirkt der Wald : Träumen im Grünen

    Die Krankenkassen verzeichnen seit mehreren Jahren eine Zunahme stressbedingter Krankschreibungen. Wer sich vom Stress erholen und richtig abschalten will, sollte in einen Wald eintauchen – je tiefer, desto besser. Denn Bäume haben erstaunliche Wirkungen.
  • Hitzewellen : Der Sommer, die Stadt und der Klimawandel

    Die Hitzewellen der Zukunft werden in unseren urbanen Betonschluchten besonders unerträglich sein. Höchste Zeit für die Stadtplaner, die Einsichten der Stadtklimaforschung zur Kenntnis zu nehmen.
  • Brand in einem Waldgebiet im brasilianischen Bundesstaat Rondonia

    Zukunftspessimismus : Empört Euch und habt Hoffnung!

    Die nahende Apokalypse heraufzubeschwören fällt heute nicht schwer, man muss nur einen Blick auf die Nachrichten werfen. Konstruktiv ist das aber nicht – und schlecht für die Gesundheit, wie Mediziner zeigen.
  • Gefährdete Lurche : Amphibienhalter als Artenretter

    Die Haltung von Reptilien und Amphibien im heimischen Terrarium wird zuweilen kritisch gesehen. Dabei kann private Züchtung nicht nur den Wildfang reduzieren, sondern auch beim Artenschutz helfen.
  • Magnetfeldumkehr : Die Trägheit des Erdkerns

    Die Umpolung des Erdmagnetfelds verläuft offenbar langsamer als gedacht. Die Magnetisierung von erstarrter Lava zeigt, dass die letzte Umpolung vor rund 770.000 Jahren stattfand und mehr als 22.000 Jahre dauerte.
  • Aktive Vulkane : Gefährliche Riesen

    Eine halbe Milliarde Menschen leben im Schatten aktiver Vulkane. Die Wissenschaft arbeitet fieberhaft an besseren Methoden zur Vorhersage des nächsten Ausbruchs.