https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/

Quartalsverlust für Siemens : Siemens-Familie

Die ehemalige Tochtergesellschaft Siemens Energy brockt Siemens einen Quartalsverlust ein - den ersten seit langem. Wenigstens überzeugt das abgespaltene Medizintechnikgeschäft.

Hitzefolgen und Infrastruktur : Menschliches Versagen

Der Rhein ein Rinnsal, die Brücken marode: Wie wir leben und wirtschaften, stößt an Grenzen. Weil uns Fähigkeiten, Fachkräfte und Fortschrittswille fehlen.

RWE verzichtet auf Gasumlage : Keine Wohltat

Der Energiekonzern will die Gasumlage nicht in Anspruch nehmen. Was klingt wie eine Wohltat, ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Krisengewinnler Hapag-Lloyd : Das Geld fließt wie gedruckt

Im vergangenen Jahr zahlte die Reederei nur 61 Millionen Euro Steuern, zahlte aber mehr als 6 Milliarden Euro Dividende aus. Dieses Jahr wird alles noch viel verrückter.

Amerikanische Klimapolitik : Big Deal

Als keiner mehr an Joe Biden geglaubt hat, gelingt es dem Präsidenten, wichtige Teile seiner Agenda durchzusetzen.

Geldpolitik : Auf der schiefen Bahn

Die EZB gerät auf die schiefe Bahn, wenn sie Länder wie Italien mit Anleihekäufen hilft. Das ist nicht ihre Aufgabe.

AKWs auf Sparflamme : Frankreich kann nicht liefern

Frankreich leidet unter einem Stromengpass – dabei steht der eigentliche Stresstest noch bevor. Mehr denn je zählt man in Paris auf Berlin.

9-Euro-Ticket : Verramschter ÖPNV

Die Rückkehr zum Normalpreis wird im ÖPNV besonders schmerzvoll. Aber das 9-Euro-Ticket ist keine Lösung auf Dauer. Ein attraktiver, leistungsfähiger Nahverkehr kostet viel Geld.

Cum-ex-Strafprozess : Teilgeständig

Der Angeklagte Hanno Berger übernimmt erstmals Verantwortung. Doch über seine Moral müssen nicht die Richter, sondern andere urteilen.

Ratingagenturen : EZB muss für Wettbewerb sorgen

S&P, Moody’s und Fitch haben einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent. Entsprechend hohe Gebühren können sie verlangen. Das schreckt viele Unternehmen ab.
Containerumschlag im Hamburger Hafen.

Wirtschaftsblog „Fazit“ : Kosten der Globalisierung

Die Globalisierung hat zum Wirtschaftswachstum in der Welt erheblich beigetragen. Das ist unter Ökonomen kaum umstritten. Aber zwei neue Studien zeigen Entwicklungen, die Gegenwind verursachen.

Seite 1/7

  • Blasse Kopie eines Originals: Dieses Porträtfoto von Rolf Peter Sieferle machte er selbst in seinem Kopiergerät, wie es die Vorgaben für den Band „Neue Urbanität“ (2003) vorsahen.

    Wirtschaftshistoriker : Vom Freigeist zum Rechtsradikalen

    Als die Flüchtlinge kamen, schrieb Rolf Peter Sieferle giftige, rechtsradikale Bücher. Dann nahm er sich das Leben. Die Geschichte einer spätbürgerlichen Verbitterung.
  • In Schulbüchern wird die moderne Wirtschaft oft zu negativ bewertet – zu Unrecht.

    Schulbücher : „So können Schüler nur marktskeptisch werden“

    Das Misstrauen gegen die moderne Wirtschaft sitzt tief. Das fängt schon in der Schule an. Denn in vielen Lehrbüchern kommen Globalisierung, Unternehmertum und Freihandel oft nicht gut weg.
  • Das größte Armutsrisiko ist und bleibt Arbeitslosigkeit.

    Sozialpolitik : Das Drama des deutschen Sozialstaats

    Seit mehr als zwanzig Jahren steigt der Anteil derer, die die Verhältnisse in Deutschland für ungerecht halten. Die Erfolge des teuren deutschen Sozialstaats werden im eigenen Land nicht (mehr) anerkannt.
  • BVB-Anschlag : Gier und Verbrechen

    Habgier war offenbar das Motiv für den Anschlag auf das Fußballteam von Borussia Dortmund. Aber so verstörend die Tat ist: Gier ist in unserer Wirtschaftsordnung erwünscht. Und nun?
  • Ronald Reagan 1984 bei einer Veranstaltung in Los Angeles

    Steuerreformen : Vom Weltruhm einer Serviette

    Wenn die Steuern erhöht werden, bekommt der Staat mehr Geld? Das muss nicht unbedingt so sein. Die Idee wurde dank einer Serviette bekannt - und dank einer guten Geschichte.
  • Glück? Vielleicht! Ein Fassadenkletterer bei der Arbeit.

    Umfrage : So macht die Arbeit glücklich

    Was macht gute Arbeit aus? Darüber gibt es viele Theorien. Jetzt zeigt eine Umfrage, was wirklich wichtig ist.
  • Leistungsbilanz : Exportiert Deutschland zu viel?

    Der sehr hohe deutsche Überschuss in der Leistungsbilanz ist kein Grund zur reinen Zufriedenheit. Wenn man seine Schattenseiten bedenkt, hört er sich gar nicht mehr so toll an. Ein Gastbeitrag.
  • Uber und Lyft : Mehr arbeiten mit Psychotricks

    Wie kriegt man Menschen dazu, noch mehr zu arbeiten? Amerikanische Taxi-Unternehmen haben eine Reihe von Manipulationen getestet. Die meisten funktionieren.
  • FAZ.NET-Orakel : Das Wissen der Masse nutzen

    Prognosebörsen gehen auf den Ökonom Friedrich August von Hayek zurück. Heute werden sie für unterschiedlichste Zwecke eingesetzt. Sogar Terroranschläge sollten durch sie schon vorhergesagt werden.
  • Demis Hassabis ist Mitgründer von Deepmind, Googles Abteilung für künstliche Intelligenz.

    Künstliche Intelligenz : Wenn der Computer aggressiv wird

    Wann bekämpfen Computerprogramme sich und wann arbeiten sie zusammen? Forscher von Google haben das getestet - mit einem bemerkenswerten Ergebnis.