https://www.faz.net/-gzh
Locker: Rudi Weissbeck in seinem Atelier

Kunst von Rudi Weissbeck : Störrische Mischwesen

Der Frankfurter Künstler Rudi Weissbeck bewegt sich mit seinen Arbeiten im Randgebiet von Fotografie und Malerei. Dabei versucht er, sich von einer Arbeit zur nächsten zu widersprechen.
Rechtsextremistische Drohmails: Die Frankfurter Staatsanwaltschaft verfolgt eine Spur (Symbolbild).

„NSU 2.0“-Drohmails : Weiterhin nur ein Polizist unter Verdacht

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt in der Drohmailaffäre gegen einen Frankfurter Polizeibeamten. Die Beweislage ist schwierig. Die hessische Justiz bittet nun russische Behörden um Unterstützung.

Frankfurter Korruptionsskandal : Enormer Imageschaden

Die Korruptionsaffäre der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft erschüttert das Vertrauen in die Justiz. Viel zu lange wurden Intransparenzen in Kauf genommen. Der Skandal darf jetzt kein Freibrief für Tricksereien werden.

Verkehrswende in Rhein-Main : Trennung als beste Lösung

Eine Radinitiative aus Offenbach will die Superblock-Idee als Vorbild nehmen, um den Straßenverkehr fahrradfreundlicher zu gestalten. Dabei sind die Forderungen der Fahrradlobbyisten zwar nicht verkehrt, allerdings weder neu noch sonderlich originell.

Ohne Handy im Urlaub : Digital Detox

Wie befreiend, das Handy im Urlaub einfach mal liegen zu lassen! Im Normalfall geht die Welt ja doch nicht unter, nur weil das Gerät ein paar Stunden zuhause in der Schublade schlummert.

Millionenverlust für Fraport : Bittere Botschaft vom Flughafen

Auf einen Impfstoff können weder Fraport noch die übrige Luftverkehrswirtschaft warten. Die Ignoranz vieler Zeitgenossen in Deutschland ist gefährlich – auch beim Fliegen.

Der neue Vorstand der Awo : Blick zurück im Zorn

Mit einem fröhlichen „vergesst was war, wir blicken nach vorne“ wird der Neuanfang der Awo nicht zu schaffen sein. So entschlossen, wie die neue Führung am Montag auftrat, darf man aber zuversichtlich sein.

Hessische Polizei : Kommunikation als stärkstes Mittel

Hat die hessische Polizei ein Rassismusproblem? Seit den Vorfällen am Frankfurter Opernplatz werden Stimmen einer Pauschalkritik immer lauter. Jetzt liegt es an den Beamten selbst, verlorengegangenes Vertrauen wieder zurückzugewinnen.
Zwischen Hämmern, Amboss und Kittkugel: In seiner Werkstatt restauriert Klaus Malorny auch mit 85 Jahren Wertvolles.

Antiquariat aus Niederrad : Der Heilmacher

Im Frankfurter Stadtteil Niederrad restauriert Klaus Malorny Antiquitäten, er gilt international als Meister seines Fachs. Mit der Kamera hat er ein Stück Stadtgeschichte dokumentiert.
Bürgt für das Konzept im Hotel Burg Schwarzenstein: der Fernsehkoch Nelson Müller

Lokaltermin : Currywurst und Steinbutt

Im Hotel Burg Schwarzenstein im Rheingau bürgt Nelson Müller mit seinem Namen. Er steht aber nicht selbst am Herd. Das Essen schmeckt trotzdem ganz gut.
Schnörkellos unkonventionell: Im „Riz Kaffee“ springt der alte Schriftzug sofort ins Auge.

Neueröffnungen trotz Corona : Stullen, Wein und Verjus

Gleich zwei neue Lokale während der Pandemie eröffnen – das erfordert viel Mut. Philipp Degenhardt zeigt ihn mit dem „Riz Kaffee“ und der Weinbar „Frank W.“ in Frankfurt. Ihm sind zwei gute Konzepte gelungen.
Weingut Fürst in Bürgstadt: Die Vinothek hat wieder geöffnet (Archivbild).

Lokaltermin : Gutes in Bürgstadt

Im bayrischen Bürgstadt lässt es sich gut schlemmen. Die Vinothek des Weinguts Rudolf Fürst hat wieder geöffnet und das Landhotel Adler überzeugt mit gutbürgerlicher Küche aus heimischen Produkten.

Seite 1/50

  • Mund auf, Stäbchen rein: DRK-Mitarbeiter Thorsten Brokuf macht bei einem Mann, der aus Costa-Rica gekommen ist, einen Rachenabstrich.

    Corona-Tests am Flughafen : Bis zum Anschlag

    Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gilt von Samstag an eine Corona-Testpflicht. Aber schon vorher wollen viele im Testzentrum am Frankfurter Flughafen Gewissheit.
  • Prozess im Landgericht Frankfurt: Ein Mann soll seine Stiefkinder missbraucht haben.

    Stiefvater angeklagt : Kindesmissbrauch und Entführung

    Der Angeklagte bestreitet im Prozess die Vorwürfe, sich an seinen Stiefkindern vergangen zu haben. Mit seiner Frau zusammen hat das Paar seine gemeinsame Tochter vor den Behörden versteckt, nachdem ihm das Sorgerecht entzogen worden war.
  • Die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann auf dem Weg zu einer Sitzung des Hessischen Landtags.

    Frankfurter Korruptionsskandal : Enormer Imageschaden

    Die Korruptionsaffäre der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft erschüttert das Vertrauen in die Justiz. Viel zu lange wurden Intransparenzen in Kauf genommen. Der Skandal darf jetzt kein Freibrief für Tricksereien werden.
  • 83 Drohschreiben: Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat weitere „NSU-2.0“-Mails bestätigt (Symbolbild).

    „NSU 2.0“ : Neue Drohmails und ein Trittbrettfahrer

    Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat am Donnerstag 14 weitere „NSU 2.0“-Drohschreiben bestätigt. Vier Schreiben hatte ein ehemaliger Polizist aus Bayern verschickt – den die Staatsanwaltschaft allerdings für einen „Trittbrettfahrer“ hält.
  • Am Donnerstag befasste sich der hessische Landtag mit der mutmaßlichen Korruptionsaffäre bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. (Archivbild)

    Oberstaatsanwalt im Verdacht : War der Korruptionsjäger selbst korrupt?

    Hessens Justizministerin reagiert auf die Korruptionsaffäre bei der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft. Der Leiter jener Stelle, die gegen Korruption im Gesundheitswesen kämpfte, soll „die Seiten gewechselt“ haben. Jetzt wird die Einheit aufgelöst.
  • Fahrt über das kühle Nass: Der Bootsverleih im Palmengarten erfreut viele Besucher.

    Familien-Tipp fürs Wochenende : Im Palmengarten in See stechen

    Der Frankfurter Palmengarten bietet nicht nur Botanik, sondern auch Abwechselung für Kinder. Ein Wasserspielplatz, eine Fahrt mit dem Palmen-Express oder eine kleine Bootstour – für die kommenden heißen Tage ist gesorgt.
  • Wie in der Savanne: das Frankfurter Mainufer schmücken ausgedorrte Rasenflächen

    Folgen der Sommerhitze : „Die Situation ist unglaublich“

    Die anhaltende Trockenheit setzt den Bäumen in ganz Hessen massiv zu. Heike Appel, Leiterin des Grünflächenamts in Frankfurt, ist in großer Sorge um den Bestand in den Wäldern, Parks und an den Straßen.