https://www.faz.net/-gyz
Ecce homo: Von Caravaggio?

Caravaggio zum Spottpreis? : Sicher mehr als 1500 Euro

Jetzt könnte es Millionen wert sein: In Spanien wurde der Verkauf eines Gemäldes aus dem 17. Jahrhundert kurz vor der Auktion gestoppt. Möglicherweise handelt es sich um ein Werk von Caravaggio.
An der Leine: das Tier in Antonio Carniceros „Bildnis eines Knaben mit Kanarienvogel“, Öl auf Leinwand, 115 mal 77,5 Zentimeter, Taxe 10.000/15.000 Euro.

Auktion bei Neumeister : Mit dem Becher des Pharao

Ein Becher aus dem Besitz von Ägyptens „letztem Pharao“ und Porzellan aus einer Münchner Privatsammlung: Die Auktion mit Kunst und Kunsthandwerk bei Neumeister hält Überraschendes bereit.

Urheberrecht im Bundestag : Willkommen im Plattform-Netz

Im Rechtsausschuss des Bundestags ging es ums Urheberrecht. Und wieder kam die Klage über „Uploadfilter“. Dabei geht es um etwas ganz anderes.

Robert Habeck : Denkt er noch oder reflektiert er schon?

Was ist dran am Image des Denkers, das dem promovierten Philosophen Robert Habeck anhängt? Schadet oder nutzt es ihm beim Versuch, die Kanzlerkandidatur der Grünen zu gewinnen?

Umbau Frankfurter Messeturm : Sakrileg an einer Architekturikone

Der deutsch-amerikanische Architekt Helmut Jahn hat einst den Messeturm entworfen, der die Frankfurter Skyline prägt. Nun ist der Sockel durch eine neue Glasrotunde verunstaltet worden - von Jahn selbst.

Kanzlerkandidatur : Wer will bloß regieren?

Zwei Alphatiere machen die Sache unter sich aus, lassen sich für den Fall einer Niederlage aber nicht in die Pflicht nehmen. So schwächt die Kandidatenkür der Union das Parlament.

Comicbibliothek vor dem Aus : Rettet Renate!

Die einzige öffentliche deutsche Comicbibliothek, der viele heute berühmte Zeichner ihre Prägung verdanken, steht vor der Schließung. Jetzt ist, wie schon bei der Gründung, Phantasie gefragt.

Predictive Policing in Utah : Nullintelligenz

Mit dem KI-System „Life Time Intelligence“ hatte Utah Verbrechen verhindern wollen. Dann kam heraus, dass ein Gründer des Anbieters früher rechtsradikal war. Jetzt offenbart sich ein überraschender Mangel des Programms.

Ein „Fall Foucault“? : Totengericht

Ein Vorwurf macht die Runde, dass der Philosoph Michel Foucault Ende der sechziger Jahre in Tunesien Kindesmissbrauch begangen habe. Erhärten ließ er sich nicht. Aber Verdachtsmomente werden gewogen.

Die älteste Landkarte der Welt : In Stein gemeißelt

In der Bretagne ist alles aus Stein: Küsten, Tische, Hausdächer. Jetzt wurde dort die älteste Landkarte Europas gefunden. Aus welchem Material mag sie sein?

Microsoft-Präsident Smith : Microsoftsprech

Microsoft-Präsident Brad Smith spricht davon, dass Pressehäuser an den Gewinnen der Internetgiganten beteiligt werden müssen. Doch die Worte passen nicht zu den Taten.
Wem die Stunde schlägt: Astronomische Tischuhr von Christof Pleig, Taxe 35.000 Euro.

Bei Bassenge : Schreiben unter dem Lauf der Gestirne

Neben wertvollen Büchern und Autographen versteigert Bassenge in Berlin siebzig Objekte zur Zeitmessung, darunter ein astronomisches Wunderwerk aus dem 17. Jahrhundert.

Literatur-Newsletter : Die wichtigsten Bücher der Woche

Sie interessieren sich für Literatur? Im F.A.Z.-Newsletter bekommen Sie immer freitags einen Überblick der wichtigsten Buchneuerscheinungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Reise, Sachbuch und Belletristik.

Seite 1/47

  • Johann Georg von Dillis: „Cantius Dillis und Simon Warnberger“, um 1794, Aquarell über Bleistift auf Papier, 23,3 mal 15,9 Zentimeter, Preis 6800 Euro.

    Katalog Martin Moeller : Menschen ihrer Zeit

    Porträts auf Papier von Frauen und Männern, Berühmtheiten und Namenlosen, von Kindern und Greisen finden sich im neuen Katalog von Kunsthändler Martin Moeller aus Hamburg.
  • Graue Herren: René Magritte, „Le mois des vendanges“, 1959, Öl auf Leinwand, 127,6 mal 160 Zentimeter, Taxe 10 bis 15 Millionen Pfund bei Christie’s.

    Auktionen in London : Eine Umarmung am Strand

    Christie’s versteigert Kunstwerke der Moderne und Zeitgenossen. Bei Sotheby’s gibt es zusätzlich noch Werke der Renaissance: Vorschau auf die Londoner Woche.
  • Auktion bei Sotheby’s : Tänzerin und Matador

    Provenienzen, die beeindrucken: Besondere Werke von Vincent van Gogh, Edgar Degas und Francis Picabia in der Auktion mit Impressionismus und Moderne bei Sotheby’s in Paris.
  • Die Fotokünstlerin Cindy Sherman war von Beginn ihrer Karriere an bei Metro Pictures, eine Seltenheit im so schnelllebigen Kunstbetrieb.

    Legendäre Galerie aus New York : Metro Pictures hört auf

    Bedeutende Künstler wie Cindy Sherman oder Robert Longo standen bei ihnen unter Vertrag: Jetzt haben die beiden Gründerinnen von Metro Pictures das Ende ihrer Galerie verkündet.
  • Teure Daten: Beeples Collage „Everydays – The First 5000 Days“, NFT, 21.069 mal 21.069 Pixel

    Rekordverkauf bei Christie’s : Siebzig Millionen Dollar für eine Datei

    Ist das der Durchbruch für die Krypto-Kunst? Das Auktionshaus Christie’s versteigert mit Beeples „Everydays“-Collage erstmals ein rein digitales Werk, das in einer Blockchain abgelegt ist – und das zu einem atemberaubenden Preis.
  • Auf dem Champ de Mars hinter dem Eiffelturm soll Ende November 2021 eine neue Antiquitätenmesse stattfinden, nachdem die „Biennale Paris“ ihr Ende verkündet hat.

    Französische Antiquitätenmesse : Ende der Biennale Paris

    Einst war sie festlicher Treffpunkt für die französischen Antiquitätenhändler. Jetzt hat die Pariser Kunst- und Antiquitätenmesse „Biennale Paris“ ihr Ende mitgeteilt.
  • Brenne, Banksy: Den Akt der Zerstörung, als „Authentic Banksy Art Burning Ceremony (NFT)“ auf Youtube tituliert, wurde live gestreamt.

    Spekulation mit Digitalkunst : Hurra, hurra, der „Banksy“ brennt

    So macht man Geld und sorgt für Furore: Eine Gruppe von Krypto-Enthusiasten verbrennt einen Originaldruck von Banksy und versteigert die digitalisierte Fassung des Kunstwerks in der Blockchain zum Rekordpreis. Ist das ein PR-Stunt oder eine neue Form von Kunst?