Eva Kühne-Hörmann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kampf gegen Kinderpornographie Die Gier immer größer, die Praktiken immer brutaler

Ist der Kampf gegen Kinderpornographie im Netz verloren? Die Fallzahlen steigen und die Opfer werden immer jünger. Oft stehen den Behörden rechtliche und moralische Hürden im Weg. Mehr

01.08.2018, 16:02 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Eva Kühne-Hörmann

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Darknet Ermittlung mit echten Kinderporno-Fotos

Hessen plant bei der Bekämpfung von Kinderpornografie einen neuen Ansatz. Den Ermittlern soll erlaubt werden, mit echtem Material Anbieter illegaler Inhalte zu jagen. Mehr

04.06.2018, 16:28 Uhr | Rhein-Main

Unparteiische Justiz Ministerin will Verfassungstreue angehender Richter prüfen

Extremisten und Verfassungsfeinde können keine Urteile „im Namen des Volkes“ sprechen. Daher sollen nach einem Vorschlag von Justizministerin Kühne-Hörmann für Richter künftig strengere Regeln gelten. Mehr

04.06.2018, 14:05 Uhr | Rhein-Main

Beratungsstelle 2000 Kriminalitätsopfer suchen Hilfe

Opfer eines Gewaltverbrechens oder einer anderen Straftat leiden oft lange - körperlich und psychisch. Das Land hat nun die Unterstützung für Hilfeeinrichtungen aufgestockt. Mehr

17.05.2018, 12:12 Uhr | Rhein-Main

Nach Frankfurt und Wiesbaden Hessen plant weiteres Jugendrechts-Haus

In Frankfurt und Wiesbaden gibt es solche Einrichtungen schon - nun soll auch Kassel ein Haus des Jugendrechts erhalten. Damit verfolgt das Land ein klares Ziel. Mehr

03.07.2017, 16:16 Uhr | Rhein-Main

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Kritik am Gesetz gegen Hasskommentare

Bundesjustizminister Maas (SPD) will ein Gesetz gegen Hasskommentare im Netz. Hessens Justizministerin Kühne-Hörmann (CDU) hält seinen Entwurf für nicht praxistauglich. Sie ist nicht die einzige Kritikerin. Mehr Von Robert Maus, Wiesbaden

02.06.2017, 16:49 Uhr | Rhein-Main

Ministerin zufrieden Kopftuchverbot für Richterinnen in Ausbildung

Für die Rechtsreferendarin geht es um Religionsfreiheit. Die Justizministerin pocht auf die Neutralität der Gerichte. Der VGH stellt jetzt klar: Repräsentanten der Justiz ist das Tragen eines Kopftuchs auf der Richterbank nicht erlaubt. Mehr

24.05.2017, 16:47 Uhr | Rhein-Main

F.A.Z. exklusiv Hessische Justizministerin geht gegen Kopftuch von Rechtsreferendarin vor

Das Verwaltungsgericht Frankfurt erlaubt einer Rechtsreferendarin, im Gerichtssaal ein Kopftuch zu tragen. Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) sieht das Neutralitätsgebot gefährdet – und legt Beschwerde ein. Mehr

21.04.2017, 18:29 Uhr | Politik

Blockupy-Krawalle in Frankfurt Gewalt bei Protesten gegen EZB bleibt ungesühnt

Nach den Demonstrationen zur Eröffnung der Europäischen Zentralbank im März 2015 hatte die Justiz 675 Strafverfahren eingeleitet. Kaum eines führte zur Verurteilung. Mehr Von Ralf Euler

20.04.2017, 19:36 Uhr | Rhein-Main

Flüchtlingshilfe-Projekt Gut 10.000 Flüchtlinge bei „Fit für den Rechtsstaat“

Mit Rechtsstaat-Klassen und einem besonderen Comic will das Land Hessen Flüchtlingen hiesige Werte vermitteln. 10.000 Flüchtlinge hat es erreicht. Und es gibt weitere Neuigkeiten - etwa zum Thema Kinderehe. Mehr

13.03.2017, 16:34 Uhr | Rhein-Main

Hessens Justizministerin Rastlose Ruferin nach einem stärkeren Rechtsstaat

Ob Fußfessel, Fake News, Stalker oder Kinderehen: Hessens Justizministerin Kühne-Hörmann findet mittlerweile in Berlin Gehör. Mehr Von ´Ralf Euler

02.02.2017, 20:30 Uhr | Rhein-Main

Tierischer Helfer Hessens erster Handy-Spürhund

Bono ist zwei Jahre alt und hat eine spezielle Ausbildung. Der Schäferhund sucht in Gefängnissen nach Handys. Mehr

03.09.2016, 12:01 Uhr | Rhein-Main

Hessen Justizministerin will Flüchtlinge stärker kontrollieren

Hessens Justizministerin Kühne-Hörmann spricht sich für eine strengere Überprüfung von Flüchtlingen aus. Denn oft würden Asylbewerber aus Syrien „einfach durchgewunken“. Mehr

29.07.2016, 18:45 Uhr | Rhein-Main

Virtueller Hinterraum Hessens Justiz will mehr Licht ins „Darknet“ bringen

Waffen aus dem „Darknet“, gefährliche Islamisten, unberechenbarer Terror - Hessens Justiz will auf die Bedrohungen reagieren: mit mehr Personal und Änderungsvorschlägen zum Strafrecht. Mehr

27.07.2016, 17:03 Uhr | Rhein-Main

Für Kampf gegen Extremismus Hessische Justiz erhält neue 250 Stellen

Nachdem die Polizei ihr Personal aufstocken will, zieht die hessische Justiz nach. Ministerin Eva Kühne-Hörmann kündigte 250 weitere Stellen für das kommende Jahr an. Mehr

18.07.2016, 18:47 Uhr | Rhein-Main

Tatort Internet Hessen will Facebook zur Verantwortung ziehen

Im Kampf gegen Internetkriminalität sieht sich Hessen ganz vorne. Das Land will nun Facebook bei Hasskommentaren in die Pflicht nehmen. Doch das wird nicht so einfach. Mehr

21.06.2016, 19:39 Uhr | Rhein-Main

Damien Jalets „Thr(o)ugh“ Taugt Tanz als Traumatherapie?

Angelehnt an die Anschläge vom 13. November 2015 in Paris begeistert der Choreograph Damien Jalet in Darmstadt mit seinem Stück „Thr(o)ugh“ bildintensiv und bedrohlich – ohne eine Spur von Selbstmitleid. Mehr Von Natali Kurth

31.05.2016, 13:06 Uhr | Feuilleton

Kontrolle des Aufenthalts Justizministerin will Fußfessel für Extremisten

Hessens Justizministerin möchte Islamisten und Neonazis per elektronischer Fußfessel überwachen. Für andere ist eine derartige Kontrolle nicht das Mittel der Wahl gegen gefährliche Straftäter. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

01.04.2016, 16:58 Uhr | Rhein-Main

70 Standorte in Hessen 300 Juristen unterstützen Flüchtlingshilfe-Projekt

„Fit für den Rechtsstaat“ will die hessische Justizministerin Kühne-Hörmann möglichst viele Flüchtlinge machen. Unter den Juristen im Landesdienst stößt sie damit auf offene Ohren. Mehr

16.03.2016, 16:48 Uhr | Rhein-Main

Nach aufgehobenem Haftbefehl Justizministerin hält Gerichte nicht für überlastet

Das Frankfurter Landgericht hat einen Haftbefehl gegen einen Terrorverdächtigen ausgesetzt. Nun beschäftigt sich der Landtag mit dem Fall und dem Abbau von Richterstellen. Mehr Von Ralf Euler und Denise Peikert, Wiesbaden

01.03.2016, 09:27 Uhr | Rhein-Main

Haftanstalt Butzbach Gefangene wollen für Mindestlohn streiken

Im Schnitt bekommen die Häftlinge in der JVA Butzbach für ihre Arbeit elf Euro am Tag. Eine selbsternannte Gewerkschaft fordert nun Rentenversicherung und Mindestlohn. Das Justizministerium hält die Forderungen für absurd. Mehr Von Florentin Schumacher, Butzbach

25.11.2015, 20:29 Uhr | Rhein-Main

Tod von Bruno H. Schubert Ein Krimi mit offenem Ende

Fünf Jahre nach dem Tod von Bruno H. Schubert sind die Umstände seines Ablebens noch immer nicht geklärt. Jetzt hat sich der Landtag mit den Mord-Ermittlungen beschäftigt. Mehr Von Denise Peikert, Frankfurt

12.11.2015, 11:15 Uhr | Rhein-Main

Hessen „Strukturbeobachter“ gegen Islamismus im Knast

Es gebe „lose Gruppierungen“ von Häftlingen, die nach außen Kontakte zu Salafisten hielten, sagt Hessens Justizministerin. „Strukturbeobachter“ sollen der Ausbreitung des Islamismus hintern Gitter vorbeugen. Mehr

09.09.2015, 14:58 Uhr | Rhein-Main

Internetkriminalität Die Gelddruckmaschine

Kriminalität im Internet hat enorme Zuwachsraten. Polizei und Justiz müssen sich sputen. Die hessische Generalstaatsanwaltschaft hat seit fünf Jahren eine Spezialeinheit. Mehr Von Helmut Schwan

04.06.2015, 12:21 Uhr | Rhein-Main

Elektronische Fußfessel Ministerin will Hooligans per GPS-Ortung kontrollieren

Ob Hooligan, Stalker oder prügelnder Ehemann - Justizministerin Eva Kühne-Hörmann will sie mit einer elektronischen Fußfessel kontrollieren. Bisher wurde sie nur verurteilten Straftätern angelegt. Mehr

26.05.2015, 22:01 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z