https://www.faz.net/-gzg-8etlx

70 Standorte in Hessen : 300 Juristen unterstützen Flüchtlingshilfe-Projekt

  • Aktualisiert am

Nur wenigen wirklich verständlich: Inhalt mancher Texte im Deutschen Gesetzesbuch Bild: dpa

„Fit für den Rechtsstaat“ will die hessische Justizministerin Kühne-Hörmann möglichst viele Flüchtlinge machen. Unter den Juristen im Landesdienst stößt sie damit auf offene Ohren.

          1 Min.

          Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann kann für ihr Flüchtlingshilfe-Projekt „Fit für den Rechtsstaat“ auf eine breite Unterstützung von Richtern und Staatsanwälten bauen. Mehr als 300 Kollegen an über 70 Gerichtsstandorten hätten sich bislang bereiterklärt, ehrenamtlich Rechtsstaatsklassen zu betreuen, sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch in Wiesbaden.

          Im Unterricht geht es beispielsweise darum, welche Rolle Polizei und Staatsanwaltschaft in Deutschland haben, aber auch um den Stellenwert der Gleichberechtigung von Mann und Frau. Die Teilnahme an den sechs Modulen ist für die Flüchtlinge freiwillig, am Ende gibt es ein Zertifikat.

          Weitere Themen

          Eigenbau und Restaurierung

          FAZ Plus Artikel: Der Geschäftsgang : Eigenbau und Restaurierung

          Wer hier keinen passenden Holztisch findet, muss wohl selbst zu Axt und Säge greifen: Ausgefallene Möbel kaufen und restaurieren lassen – das können Kunden in der Krebsmühle zwischen Frankfurt und Oberursel.

          Studenten befürchten Spionage

          Streit an Uni : Studenten befürchten Spionage

          Die Goethe-Universität Frankfurt soll mit dem türkischen Generalkonsulat kooperiert haben. Das behauptet der Allgemeine Studierendenausschuss (Asta). Das Präsidium weist die Vorwürfe zurück.

          Topmeldungen

          Amerikanische Linke : Selbst ernannte „Drecksäcke“

          Alles oder nichts: Wird ihr Favorit Bernie Sanders nicht Präsidentschaftskandidat, wollen linke Anhänger der Demokraten nicht zur Wahl gehen. Auch wenn Trump dadurch im Amt bleibt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.