https://www.faz.net/-gzg-7spfx

Hanauer Justiz-Panne um NPD-Chef : SPD fordert Aufklärung im Fall Pastörs

  • Aktualisiert am

Soll laut SPD der Justizpanne im Fall Pastörs nachgehen: Justizministerin Kühne-Hörmann (CDU) Bild: dpa

Wegen einer Justizpanne ist ein Prozess gegen den NPD-Chef Pastörs in Hanau geplatzt. Nun fordert die SPD im Landtag von Justizministerin Kühne-Hörmann Aufklärung in der Sache.

          Die Landtags-SPD hat Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) aufgefordert, einer Justizpanne nachzugehen. Es müsse geklärt werden, wie es zur Einstellung des Verfahrens gegen den NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs am Amtsgericht Hanau kommen konnte. „Es ist doch unfassbar, dass das Amtsgericht versäumt hat, einen Antrag auf Aufhebung der Immunität Pastörs’ zu stellen.

          Pastörs ist Abgeordneter und NPD-Fraktionsvorsitzender in Mecklenburg-Vorpommern - das kann ein Gericht doch nicht übersehen“, kritisierte die justizpolitische Sprecherin der SPD, Heike Hofmann, laut Mitteilung vom Mittwoch.

          Hofmann habe die Ministerin in einem Schreiben um Aufklärung bis Montag, 18. August 2014, 12.00 Uhr gebeten. Ein Gerichtssprecher hatte auf dpa-Anfrage am Dienstag die Justizpanne eingeräumt. Da kein Antrag auf Aufhebung der Immunität beim Landtag in Schwerin einging, konnte Pastörs auch nicht strafrechtlich verfolgt werden.

          Der Politiker der rechtsextremen NPD soll gegen das Versammlungsgesetz verstoßen haben. Ihm war zur Last gelegt worden, als Leiter eine unangemeldete Demo am 1. Mai in Hanau abgehalten zu haben.

          Weitere Themen

          Riederwald in Teilen evakuiert

          Bombenfund in Frankfurt : Riederwald in Teilen evakuiert

          Für die Entschärfung einer 50 Kilo schweren Weltkriegsbombe mussten 1200 Menschen ihre Wohnungen und Häuser im Riederwald für Stunden verlassen. Viele nutzten das schöne Wetter statt sich ins Notquartier zu begeben.

          Immer verrätselt

          Junge Malerei aus Deutschland : Immer verrätselt

          In Wiesbaden ist von Donnerstag an die Ausstellung „Jetzt!“ mit junger Malerei aus Deutschland zu sehen. Sie bietet einen Überblick über den gegenwärtigen Stand eines traditionsreichen Mediums.

          Topmeldungen

          Das war nichts: Gegen Arsenal ist die Eintracht um Filip Kostic unterlegen.

          Heimdebakel in Europa League : Die Eintracht fällt auseinander

          Das mutige Auftreten gegen den FC Arsenal wird nicht belohnt: Zum Auftakt in die Europa League verlieren die Frankfurter zu Hause deutlich – und müssen in der nächsten Partie auf einen wichtigen Spieler verzichten.
          Signale des Bewusstseins, im Computer rekonstruiert: links ein fast bewusstloser Komapatient, rechts ein Gesunder, in der Mitte ein Komapatient mit Bewusstsein.

          Wegen Fehlverhaltens : Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

          Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.