Fritz Bauer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Doku über Nazi-Wissenschaftler Der akademische Sündenfall

Wenn Forscher zu Mördern werden: Der Arte-Dokumentarfilm „Blut und Boden. Nazi-Wissenschaft“ zeigt, wie die Rassenideologie der Nazis mit Scheinwissenschaft untermauert wurde. Mehr

28.05.2019, 16:53 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Fritz Bauer

1 2
   
Sortieren nach

Hessischer Generalstaatsanwalt Blüten des Fritz-Bauer-Kultes

Außenminister Heiko Maas nimmt in New York eine postume Ehrung für den hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer entgegen. Doch die Begründung für den Preis ist nicht ganz korrekt – und überhöht einen Menschen, der dies gar nicht nötig hat. Mehr Von Alexander Haneke

17.04.2019, 13:21 Uhr | Politik

Frankfurter Auschwitzprozess Der Richter auf der Anklagebank der Geschichte

Hans Hofmeyer schrieb als Vorsitzender Richter im Auschwitzprozess Rechtsgeschichte. Nun zeigt sich, dass er selbst in den Nationalsozialismus verstrickt war. Mehr Von Alexander Haneke

01.04.2019, 14:30 Uhr | Politik

Aufarbeitung der NS-Verbrechen Frankfurt ehrt Juristen Fritz Bauer

Als hessischer Generalstaatsanwalt hat sich Fritz Bauer der Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen verschrieben. Nun soll der große Saal im Frankfurter Saalbau Gallus seinen Namen tragen. Mehr

05.03.2019, 13:38 Uhr | Rhein-Main

NS-Medizinverbrechen Schädelstätte moderner Forschung

1943 wurden 86 jüdische Häftlinge von Auschwitz ins Elsass verbracht und dort ermordet. Ihre Leichen wurden im Anatomischen Institut der Universität Straßburg konserviert. Welche Rolle spielte Institutsdirektor August Hirt? Mehr Von Hans-Joachim Lang

25.02.2019, 10:26 Uhr | Feuilleton

Schwierige Geschichte Das atomisierte Verbrechen

Mit der Ahndung von Verbrechen untergeordneter Chargen in Konzentrationslagern tat sich die Justiz schwer. Warum eigentlich? Mehr Von Alexander Haneke

22.10.2018, 12:07 Uhr | Politik

Zeitschriftengründung 1968 Frankfurter Rechtsschule

Dieses geistige Kind des „roten Hessen“ ist noch erstaunlich rege: Vor fünfzig Jahren erschien das erste Heft der Zeitschrift „Kritische Justiz“. Fritz Bauer hatte zur Gründung des Organs aufgerufen. Mehr Von Alexandra Kemmerer

16.10.2018, 16:04 Uhr | Feuilleton

„Operation Finale“ bei Netflix Das Ende der Jagd

Netflix verfilmt die Entführung Adolf Eichmanns, gespielt von Ben Kingsley. An Emotionalität und Abenteuer fehlt es nicht. Dafür an der Tiefenschärfe. Mehr Von Heike Hupertz

03.10.2018, 15:08 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Anne Will“ Feinde der offenen Gesellschaft

Anne Will thematisiert den Antisemitismus. Es wird ein Einblick in die Widersprüche unserer politischen Kultur. Mehr Von Frank Lübberding

29.01.2018, 07:34 Uhr | Feuilleton

Ankläger im Auschwitz-Prozess Für Gerechtigkeit ist es nie zu spät

Gerhard Wiese war einst Ankläger im Frankfurter Auschwitz-Prozess. Jetzt hat Bundesjustizminister Heiko Maas den früheren Staatsanwalt mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Mehr Von Hans Riebsamen

15.11.2017, 10:35 Uhr | Rhein-Main

Hitler-Attentat Das andere Deutschland

Der 20. Juli 1944 steht für den Widerstand gegen Hitler. Auch im Grundgesetz gibt es ein Widerstandsrecht. Es schließt die Gewalt gegen den freiheitlichen Staat aus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gerhart Baum

20.07.2017, 14:37 Uhr | Feuilleton

Späte Ehrung Gedenktafel an Wohnhaus erinnert an Fritz Bauer

Als Staatsanwalt war er Initiator des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses. Nun erinnert eine Gedenktafel in der Mainmetropole an den Juristen Fritz Bauer. Mehr

10.03.2017, 18:24 Uhr | Rhein-Main

Nach Auschwitz-Urteil Richtspruch über die deutsche Justiz

Mit der Bestätigung des Urteils gegen Oskar Gröning räumt der Bundesgerichtshof mit einer Rechtsauslegung auf, die vielen NS-Verbrechern Straflosigkeit sicherte. Mehr Von Alexander Haneke

28.11.2016, 22:19 Uhr | Politik

German-Films-Vorschlag „Toni Erdmann“ soll Oscar für Deutschland holen

Seit „Das Leben der Anderen“ vor fast zehn Jahren hat kein deutscher Film den begehrten Auslands-Oscar mehr gewonnen. Jetzt soll der Publikumsliebling des Filmfestivals von Cannes das ändern. Mehr

25.08.2016, 13:38 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis 2016 „Fritz Bauer“ ist der große Gewinner

Sieg für das politische Kino: Der Politthriller „Der Staat gegen Fritz Bauer“ holt bei der Verleihung des 66. Deutschen Filmpreises die meisten Trophäen. Bei der Gala gibt es viele ernste Töne. Mehr

27.05.2016, 22:26 Uhr | Feuilleton

Ehemaliger Generalstaatsanwalt Gedenktafel für früheres Wohnhaus von Fritz Bauer

Fritz Bauer wird mit einer Gedenktafel geehrt. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die dennoch für Differenzen im Ortsbeirat sorgt. Mehr Von Bernd Günther, Frankfurt

09.05.2016, 11:27 Uhr | Rhein-Main

Film über Fritz Bauer Dieser furchtlose Jurist störte Adenauers Kreise

Fritz Bauer, von 1956 bis 1968 oberster Staatsanwalt in Hessen, ist in jüngster Zeit zu einem Filmhelden geworden. Jetzt zeigt die ARD Die Akte General. Das Drama hat seine Tücken. Mehr Von Jochen Hieber

24.02.2016, 18:09 Uhr | Feuilleton

Ehemaliger SS-Mann Auschwitz-Prozess startet ohne direkte Beweise

Reinhold H. wird Beihilfe zum Mord in mindestens 170.000 Fällen vorgeworfen. Direkt Nachweisen kann ihm das Gericht dies nicht. Früher taten sich deutsche Gerichte mit solchen Verfahren schwer. Das hat sich aber geändert. Mehr Von Alexander Haneke

10.02.2016, 18:59 Uhr | Politik

Vor 50 Jahren Kunst für alle

Der Rückblick auf das „Schwellenjahr“ 1966. Mehr Von Klaus Staeck

08.01.2016, 15:58 Uhr | Politik

Drohungen gegen Politiker Du stinkende Ratte

So etwas lesen Politiker derzeit dauernd. Und noch Schlimmeres. Was macht das mit, zum Beispiel, einem hessischen Landrat? Mehr Von Friederike Haupt

25.10.2015, 20:18 Uhr | Politik

Charakterschauspieler Der Kosmos Klaußner

Ob als prügelnder Pastor in Das weiße Band oder als Nazi-Jäger Fritz Bauer: Burghart Klaußner spielt gern schwierige Rollen – und ist selbst ein komplexer Charakter, der sich manchmal missverstanden fühlt. Mehr Von Julia Schaaf

01.10.2015, 17:13 Uhr | Gesellschaft

Kinofilm über Fritz Bauer Der Mann, der nicht vergessen wollte

Dokumentarisch mit Swing: Lars Kraumes Film über den Staatsanwalt Fritz Bauer, der den Auschwitz-Prozess in Gang brachte, kommt ganz ohne Kitsch aus. Und Fritz Bauer ist ein geborener Filmheld. Mehr Von Verena Lueken

30.09.2015, 21:37 Uhr | Feuilleton

Die Rede im Wortlaut „Ein Land der Zuversicht“

In einer Rede zur Eröffnung der „Interkulturellen Woche“ am Sonntagabend in Mainz hat Bundespräsident Joachim Gauck zur Aufnahme von Flüchtlingen und die Folgen für Deutschland gesprochen. FAZ.NET dokumentiert die Rede im Wortlaut. Mehr

27.09.2015, 19:00 Uhr | Politik

Filmfestival Locarno Publikumspreis für „Der Staat gegen Fritz Bauer“

Der Publikumspreis für den Film über den Generalstaatsanwalt Fritz Bauer, der die Frankfurter Auschwitz-Prozesse ermöglichte, war fast schon zu erwarten. Abschließend sorgte die Jury von Locarno jedoch noch für einige Überraschungen. Mehr

15.08.2015, 17:38 Uhr | Feuilleton

Kommentar Gut und beschämend

In Hanau ist ein ehemaliger Wachmann des KZ Auschwitz angeklagt. Es ist gut, dass den Helfern des Massenmordes immer noch nachgespürt wird. Insgesamt ist die Verfolgung der Täter jedoch beschämend. Mehr Von Peter Lückemeier

17.07.2015, 17:31 Uhr | Rhein-Main
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z