Christian Hirte: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Friedrich Merz in Apolda Und die Basis jubelt

Beim politischen Aschermittwoch im thüringischen Apolda startet Friedrich Merz voll durch. Für Thüringens CDU-Chef Mike Mohring jedoch ist es jetzt erstmal vorbei. Mehr

27.02.2020, 07:18 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Christian Hirte

1
   
Sortieren nach

Neuer Ostbeauftragter Einer, der in der AfD-Frage nicht wackelt

Nach dem Konflikt um Christian Hirte war das wichtigste Ziel bei der Neubesetzung des Ostbeauftragten der Bundesregierung dessen klare Abgrenzung nach rechts. Dieses Kriterium erfüllt Marco Wanderwitz – was er gerne mit einer Geschichte belegt. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

11.02.2020, 14:46 Uhr | Politik

Hirtes Nachfolger Wanderwitz soll neuer Ostbeauftragter werden

Drei Tage nach dessen Rücktritt ist ein Nachfolger für den Ostbeauftragten der Bundesregierung Christian Hirte gefunden: Das Amt soll der CDU-Politiker Marco Wanderwitz aus Chemnitz übernehmen. Mehr

11.02.2020, 11:57 Uhr | Politik

Profitiert die SPD? Das Chaos der Anderen

Das gab es lange nicht: In der Krise von CDU und FDP präsentiert sich die SPD als ordnende Kraft. Dazu sät sie Zweifel an der antifaschistischen Gesinnung der Union. Bringt ihr das die Wende? Mehr Von Peter Carstens, Berlin

10.02.2020, 16:11 Uhr | Politik

Merkel und die Thüringen-Krise Die heimliche Parteivorsitzende

Die Beschlüsse des Koalitionsausschusses zu Thüringen sind bemerkenswert. Warum mischt sich die Bundesregierung in die Verhältnisse in einem Bundesland ein? Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

08.02.2020, 19:41 Uhr | Politik

Auf Drängen der Kanzlerin Ostbeauftragter Hirte tritt zurück

Wegen seiner Reaktion auf die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen wurde Christian Hirte heftig kritisiert. Nun drang die Kanzlerin auf seine Entlassung. Die SPD begrüßt die Entscheidung, hat aber noch „viele schwerwiegende Fragen“ an die CDU. Mehr

08.02.2020, 14:37 Uhr | Politik

Nach Kritik Hirte tritt als Ostbeauftragter der Bundesregierung zurück

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte, ist von seinem Amt zurückgetreten. Der 43-Jährige war wegen eines Glückwunsch-Tweets für den mit AfD-Hilfe gewählten Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) in die Kritik geraten. Mehr

08.02.2020, 12:07 Uhr | Politik

Was kommt nach dem Soli? „Der Bund muss da draufpacken“

Der Solidarpakt II läuft zum Jahreswechsel aus. Der Ostbeauftragte der Bundesregierung lobt dessen Wirkung. Und Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister fordert größere Anstrengungen für gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland. Mehr Von Frank Pergande, Berlin

29.12.2019, 08:04 Uhr | Politik

Ostbeauftragter der Regierung „Man kann im Osten gut leben“

Dass die AfD vor allem mit Ostdeutschland assoziiert werde, sei „ungerecht“, sagt Christian Hirte. Er prophezeit den ostdeutschen Bundesländern einen starken Aufschwung – sie böten bezahlbaren Wohnraum, gute Kinderbetreuung und ein großes Kulturangebot. Mehr

26.12.2019, 12:51 Uhr | Politik

Göring-Eckardt im Gespräch „Ich hatte keine romantische Vorstellung vom Westen“

Die Ko-Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen über die deutsche Einheit, die Anfänge des Bündnisses zwischen Ost- und West-Grünen und darüber, warum sie sich am 9. November 1989 nicht besonders gefreut hat Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

02.10.2019, 12:28 Uhr | Politik

Ostdeutschland Woher die schlechte Laune?

Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen. Mehr Von Frank Pergande, Berlin

21.09.2019, 21:21 Uhr | Politik

30 Jahre nach der Wende Eine Idee für ostdeutsche Wahlkämpfe

In Brandenburg, Sachsen und Thüringen sind 2019 Landtagswahlen. Gelegenheiten um politische Bildung zu vermitteln. Die fehlt nämlich im von Umbrüchen gebeutelten Osten. Mehr Von Frank Pergande

06.01.2019, 21:21 Uhr | Politik

Wirtschaftlich abgehängt Stillstand Ostdeutschland

Trotz aller Förderung fallen die neuen Bundesländer wirtschaftlich weiter ab. Ein Ökonom prescht mit einem radikalen Vorschlag vor. Mehr Von Julia Löhr, Berlin

03.10.2018, 08:03 Uhr | Wirtschaft

Aufarbeitung der Nachwendezeit Das Treuhand-Trauma

Die Aufarbeitung der Nachwendezeit gewinnt im Osten an Fahrt. Die Bischofferoder Kumpel sehen sich bis heute als Opfer geheimer Abmachungen zugunsten der westdeutschen Kali-Industrie. Die SPD will nun eine Kommission einrichten. Mehr Von Stefan Locke

17.08.2018, 10:14 Uhr | Politik

Deutlich unter Durchschnitt Warum verdient der Osten so viel weniger?

Noch immer verdienen die Menschen in Ostdeutschland zumeist deutlich schlechter als die im Westen. Doch man dürfe den Osten nicht schlechtreden, meint der Ostbeauftragte der Bundesregierung. Die Linke sieht indes „eklatantes Versagen“. Mehr

04.08.2018, 14:46 Uhr | Wirtschaft

Ostdeutschland schwächelt Wo sind die blühenden Landschaften?

Der Osten Deutschlands kommt wirtschaftlich nicht voran. Es fehlen große Arbeitgeber – und die Hoffnung, dass es jemals besser wird. Jetzt setzt die Politik der Region weiter zu. Mehr Von Julia Löhr

11.07.2018, 11:28 Uhr | Wirtschaft

Gedämpftes Wirtschaftswachstum So sehr leidet der Osten am Bevölkerungsschwund 

Seit Jahren versucht Ostdeutschland, wirtschaftlich zum Westen der Republik aufzuschließen. Wenn jedoch keiner dort bleiben will, stehen die Chancen schlecht. Auch die Politik ist ratlos. Mehr

07.06.2018, 08:14 Uhr | Wirtschaft

Medienbericht Wird der Soli zu einer Reichensteuer?

Der Solidaritätszuschlag ist vielen Steuerzahlern ein Dorn im Auge. Einem Medienbericht zufolge könnte er zukünftig indirekt nur noch für Besserverdiener gelten. Das Finanzministerium dementiert. Mehr

06.06.2018, 11:33 Uhr | Wirtschaft

Politik in ländlichen Regionen Mehr Behörden braucht das Land

Die Politik will die ländlichen Regionen beleben. Eine derzeit besonders beliebte Idee: Stellen im öffentlichen Dienst dorthin verlagern. Doch das ist leichter gesagt als getan. Mehr Von Julia Löhr, Berlin

06.05.2018, 10:12 Uhr | Wirtschaft

Nach Hartz IV-Äußerungen Kritik an Spahn hält an

Die Aussagen Jens Spahns zu Hartz-IV sorgen weiter für Wirbel. Jetzt hat sich sogar der Bundespräsident in die Debatte eingeschaltet. Mehr

13.03.2018, 10:48 Uhr | Politik

Hilfe für Griechenland Wie der Bundestag beim Rettungspaket bisher abstimmte

Mit Griechenland-Hilfen hat sich der Bundestag in den vergangenen Jahren mehrfach befasst. Wie haben die Abgeordneten damals abgestimmt? FAZ.NET dokumentiert. Mehr

27.02.2012, 20:48 Uhr | Wirtschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z