CSU: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

CSU-Chef Söder in Passau „Wir sind der politische Evergreen“

CSU-Chef Markus Söder hat beim Politischen Aschermittwoch in Passau die Grünen als derzeit nicht koalitionsfähig bezeichnet: „Bäume umarme ich gern. Aber das ist das einzig Grüne, was ich umarmen will, liebe Freunde. Dabei bleibt es." Mehr

26.02.2020, 13:38 Uhr | Politik
Allgemeine Infos zur CSU

Die CSU (Christlich-Soziale Union in Bayern e.V.) ist das bayerische Pendant zur Schwesterpartei CDU, mit der eine Fraktionsgemeinschaft besteht. Sie wurde im Jahr 1945 gegründet. Die ausschließlich in Bayern agierende Partei wird als Volkspartei eingestuft, weshalb sie auch im Rahmen der Bundestagswahlen antritt.

Starke Position der Partei in Bayern
Die CSU ist seit jeher eine Erfolgsgeschichte: Seit dem Jahr 1953 lag der Stimmenanteil in Bayern nicht mehr unter 40 Prozent, teilweise sogar bei bis zu 60 Prozent. Deshalb stellt sie dort auch seit 1957 die Regierung (in den meisten Legislaturperioden sogar ohne Koalitionspartner) sowie den Ministerpräsidenten, zuletzt Horst Seehofer.

Das Wahlprogramm der Christlich-Sozialen Union
Die Christlich-Soziale Union gilt als eher konservative Partei. Große Themen im Wahlprogramm sind aktuell beispielsweise die Obergrenze für den Flüchtlingszuzug, die Sicherung der Grenzen und die Abschiebung ausländischer Straftäter. Hinzu kommen Forderungen nach Volksabstimmungen auf Bundesebene, einer stärkeren Unterstützung der Familien und die Auflage einer Wohnraum-Offensive zur Förderung des Erwerbs von Wohneigentum.

Im Wahlprogramm der CSU in Bayern macht sich ihr Selbstverständnis als bürgerlich-konservative Sammlungspartei bemerkbar. Die Partei fördert christliche Werte und unterstützt die Eigenstaatlichkeit Bayerns innerhalb Deutschlands.

Alle Artikel zu: CSU

   
Sortieren nach

Söder attackiert die Grünen „Das ist grüner Sozialismus“

Die Grünen wollten höhere Steuern und neue Schulden und nähmen sogar das Wort Enteignungen in den Mund, kritisiert der CSU-Vorsitzende beim Politischen Aschermittwoch in Passau. Mit einem solchen Programm seien die Grünen für die CSU im Bund nicht koalitionsfähig. Mehr

26.02.2020, 11:35 Uhr | Politik

Gastbeitrag Peter Gauweiler Die Muslime und wir

Die Islam-Debatte wird begleitet von dem Ringen, Freiheit und Autorität in Übereinstimmung zu bringen. Ein Plädoyer für eine versöhnte Verschiedenheit. Mehr Von Peter Gauweiler

26.02.2020, 07:15 Uhr | Feuilleton

Kampfkandidatur in CDU Vorhang auf, der Kampf beginnt!

So viel zur Team-Bildung: Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen wollen CDU-Vorsitzende werden. Nur Jens Spahn steckt dieses Mal zurück. Mehr Von Timo Frasch und Eckart Lohse

25.02.2020, 18:14 Uhr | Politik

CDU-Nachfolge Nach der Wahl ist vor dem Söder-Test

Der CDU-Vorstand beschließt, dass am 25. April ein neuer Vorsitzender gewählt wird. Doch viele Fragen bei der Nachfolge sind noch unbeantwortet. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

24.02.2020, 19:24 Uhr | Politik

CDU-Kanzlerkandidat Merz vor Söder und Röttgen

Laut einer aktuellen Umfrage liegt Friedrich Merz bei der K-Frage innerhalb der Union deutlich vorne. Der Großteil aller Wähler ist jedoch noch unentschlossen. Mehr

24.02.2020, 05:18 Uhr | Politik

Sportwaffenverbot Gepanzerte Herzen, verschlossene Ohren

Nach dem Sportschützen-Massaker in Winnenden blieb das Waffenrecht kriminell lasch. Auch nach der Bluttat in Hanau wird das Morden weiter begünstigt. Mehr Von Roman Grafe

23.02.2020, 18:40 Uhr | Feuilleton

CDU-Nachfolge Konkurrenz oder Konsens?

Im Ringen um die Nachfolge von Angela Merkel setzt die CDU-Spitze auf eine einvernehmliche Lösung. Norbert Röttgen hingegen will Wettbewerb. Welches Auswahlverfahren verspricht mehr Erfolg? Mehr Von Ralph Bollmann

23.02.2020, 14:58 Uhr | Wirtschaft

Umgang mit Waffen Sportschützen und die Bluttat von Hanau

Gut 1,3 Millionen Menschen sind hierzulande in Schützenvereinen aktiv. Sobald einer aus ihren Reihen zum Mörder wird, stehen alle im Fokus. Mehr

23.02.2020, 11:20 Uhr | Rhein-Main

Weber zum EU-Haushaltsstreit „China und die Vereinigten Staaten freuen sich“

Im Streit um den EU-Haushaltsplan droht der Fraktionschef der Christdemokraten im Europaparlament mit einer Ablehnung. Manfred Weber wirft den Regierungen Egoismus vor: „Die vielen guten Ideen für ein ambitioniertes Europa werden im kleinklein zermahlen.“ Mehr

23.02.2020, 06:24 Uhr | Politik

Als Reaktion auf Hanau Sicherheitsbehörden fürchten weitere Gewalttaten

Nach der Bluttat von Hanau überlegen Regierung und Parteien, wie weitere Anschläge verhindert werden können. Waffenbesitzer sollen psychologisch begutachtet werden, Behörden besser vernetzt. Die Angehörigen der Opfer sollen Soforthilfen erhalten. Mehr

22.02.2020, 06:20 Uhr | Politik

Aufpassen im Straßenverkehr Falschparken wird teurer

Wer sein Auto falsch abstellt, zahlt bald bis zu 100 Euro Bußgeld. Den Radfahrern soll es nutzen. Viele finden das richtig. Mehr Von Jan Hauser

21.02.2020, 21:01 Uhr | Wirtschaft

Migrationspolitik Das Geschäft mit Angst und Hass

Früher profilierte sich die CDU mit migrationskritischen Positionen. Das hat inzwischen die AfD übernommen. Die Partei profitiert von den Ängsten, die sie selbst schürt. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner, Berlin

21.02.2020, 19:28 Uhr | Politik

Attentat von Hanau Was nach der Bestürzung kommt

Nach dem Attentat von Hanau will die Bundesregierung keine neuen Gesetze. Aber die bestehenden Regeln sollen konsequenter angewendet werden. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

21.02.2020, 17:46 Uhr | Politik

Nach Terror in Hanau Jetzt kein Aktionismus

Gerade erst hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus beschlossen, und schon kommt der nächste Anschlag. Was können Politiker da noch tun? Die Minister bleiben ruhig. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

21.02.2020, 14:37 Uhr | Politik

Nach dem Hanau-Attentat Polizeipräsenz wird bundesweit erhöht

Nach dem Anschlag von Hanau wird zum Schutz der Bevölkerung in ganz Deutschland die Polizeipräsenz erhöht. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) kündigte an, dass „sensible Einrichtungen“ wie Moscheen verstärkt überwacht würden. Auch an Bahnhöfen, Flughäfen und im grenznahen Raum wird es mehr Patrouillen geben. Mehr

21.02.2020, 12:58 Uhr | Politik

Erhöhte Polizeipräsenz „Die Gefährdungslage ist sehr hoch“

Nach dem Anschlag von Hanau wird zum Schutz der Bevölkerung in ganz Deutschland die Polizeipräsenz erhöht. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sprach in Berlin von einer „sehr hohen“ Gefährdungslage durch den Rechtsextremismus. Mehr

21.02.2020, 11:14 Uhr | Politik

Planungsbeschleunigungsgesetz Schnellere Planung – nicht ohne den Bürger

Nach dem Gesetz ist vor dem Gesetz: Neue Ideen, damit Infrastrukturprojekte rasch gebaut werden. Mehr Von Kerstin Schwenn und Johannes Pennekamp

20.02.2020, 18:43 Uhr | Wirtschaft

AfD relativiert „Weder rechter noch linker Terror“

Für Jörg Meuthen hat die Tat von Hanau nichts mit rechter Gesinnung zu tun. Es handle sich um „die wahnhafte Tat eines Irren“. Andere in seiner Partei geben Angela Merkel die Schuld. Mehr Von Oliver Georgi

20.02.2020, 15:32 Uhr | Politik

Terrorverdacht in Hanau Innenminister gehen von rechtsradikalem Hintergrund aus

Der hessische Innenminister sagt, der mutmaßliche Täter von Hanau sei vorher nicht polizeilich bekannt gewesen. Es soll sich um einen Mann namens Tobias R. handeln. Er soll am Mittwochabend mindestens zehn Menschen und sich selbst umgebracht haben. Mehr

20.02.2020, 11:26 Uhr | Politik

F.A.Z.-Newsletter Bluttat in Hanau

Bei zwei Schießereien im hessischen Hanau starben neun Menschen – der mutmaßliche Schütze ist wohl tot. Die EU verhandelt, und es geht mal wieder ums Geld. Was sonst noch wichtig ist und wird? Der Newsletter für Deutschland. Mehr Von Ilka Kopplin

20.02.2020, 06:54 Uhr | Aktuell

CDU-Vorsitz Wer steht hinter den Kandidaten?

Eine Kandidatur für den CDU-Vorsitz ist kein leichtes Unterfangen. Wer unterstützt und berät Merz, Spahn, Laschet und Röttgen im Hintergrund? Mehr Von Reiner Burger, Timo Frasch und Eckart Lohse

19.02.2020, 21:57 Uhr | Politik

Mobilität Die schwarz-grüne Verkehrskoalition

Verkehrsminister Scheuer und der Grünen-Politiker Özdemir einigen sich auf dem F.A.Z.-Mobilitätsgipfel in Berlin auf gemeinsame Gesetzesvorstöße. Mehr

19.02.2020, 18:47 Uhr | Wirtschaft

Einigung der Koalition Wem die Grundrente wirklich nützt

Die Einführung einer Grundrente für Geringverdiener sieht die schwarz-rote Koalition als einen sozialpolitischen Meilenstein. Monatelang rangen die Regierungsparteien um eine Lösung. Nun verkündeten sie in Berlin eine Einigung. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

19.02.2020, 14:18 Uhr | Wirtschaft

Grundrente und AKK-Nachfolge CDU, CSU und SPD demonstrieren Harmonie

Nach monatelangem Ringen hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf zur Grundrente beschlossen. Bei der Pressekonferenz in Berlin stellen gleich drei Minister von CDU, CSU und SPD die Ergebnisse vor. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn betont dabei den besonderen Konsens in seiner eigenen Partei – nicht nur beim Thema Grundrente. Mehr

19.02.2020, 14:01 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z