Isfahan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kreuzflüge Reisen wie ein Staatsoberhaupt

Kreuzflüge sind eine besonders exklusive Art des Reisens. Wer macht so was heute noch? Unterwegs im Privatjet Albert Ballin mit Hapag Lloyd. Mehr

09.01.2017, 15:09 Uhr | Reise

Alle Artikel zu: Isfahan

1 2 3  
   
Sortieren nach

Autobiografie einer Geflüchteten Tatkraft, Mut, Energie und Trauer

Dreißig Jahre liegt ihre Flucht aus Iran jetzt zurück. Dennoch sind Mehrnousch Zaeri-Esfahanis Geschichten vom Ankommen in Deutschland weit mehr als nur ein ganz persönliches Erinnerungsbuch. Mehr Von Eva-Maria Magel

24.08.2016, 16:35 Uhr | Feuilleton

Iran Teil einer Jugendbewegung sein

Jahrelang war es schwierig, überhaupt nach Iran zu reisen, nun boomt der Tourismus. Das Land bietet überraschende Perspektiven Mehr Von Ralph Bollmann

28.06.2016, 14:47 Uhr | Reise

Amir Hassan Cheheltan Wenn die Afghanen kommen

Weltpremiere auf Deutsch für einen historischen Roman aus Iran: Amir Hassan Cheheltans Kalligraph von Isfahan ist eine unheimliche Versuchsanordnung über Moral und Kultur in Zeiten der Krise. Mehr Von Stefan Weidner

03.12.2015, 15:00 Uhr | Feuilleton

Iran im Umbruch Je verbotener etwas ist, desto leichter ist es zu haben

Wer dieser Tage nach Iran reist, erlebt eine Gesellschaft im Umbruch. Ist das die erhoffte Tauwetterperiode? Spielerisch testet das Land aus, was erlaubt ist. Der Fortschritt ist in Zentimetern freier Frauenhaut pro Saison zu messen. Mehr Von Michael Kleeberg

31.05.2015, 12:36 Uhr | Feuilleton

Nach Säureattacken auf Frauen Iran kritisiert ausländische Medienkampagne

Mindestens vier Frauen wurden in Iran mit Säure angegriffen, weil sie unzureichend verhüllt gewesen waren. Teheranverspricht gegen die Täter hart durchzugreifen, warnt aber zugleich vor Auslandspropaganda Mehr

26.10.2014, 02:01 Uhr | Politik

Besuch in Teheran Ashton warnt vor Scheitern der Atomgespräche

Bei ihrem Besuch in Teheran hat die EU-Außenbeauftragte Ashton vor einem Scheitern der Verhandlungen über Irans Atomprogramm gewarnt. Ihr Besuch ist der ranghöchste der EU in Iran seit 2008. Israel ist verärgert. Mehr

09.03.2014, 14:28 Uhr | Politik

Iran Von der Mine bis zur Rakete

Für vieles, was die Welt über Teherans Atomprogramm weiß, gibt es keine plausible Erklärung außer dem Streben nach einer Bombe. Iran wird dabei behindert, kommt aber trotzdem immer mehr voran. Mehr Von Andreas Ross

07.03.2012, 20:50 Uhr | Politik

Aktion der Bassidsch-Miliz? Iraner stürmen britische Einrichtungen

In Teheran haben mehrere hundert Iraner das Gelände der britischen Botschaft gestürmt. Sie rissen die britische Flagge herunter, warfen Steine und verwüsteten Büros. Auch die deutsche Schule war betroffen. Mehr

29.11.2011, 14:11 Uhr | Politik

Iran Proteste und Verhaftungen in Teheran

Iranische Sicherheitskräfte haben seit Dienstag offenbar 200 Regierungsgegner festgenommen. Zusammenstöße werden von der Universität Teheran und den Azadi-Boulevard gemeldet. Die Demonstranten protestieren auch gegen die Verschleppung der Oppositionsführer Moussawi und Karrubi. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

03.03.2011, 17:01 Uhr | Politik

Blick aufs Abendland Der Kuckucksruf des Muezzins

Dass unser Bild vom Morgenland von Klischees geprägt ist, wissen wir. Aber wie sieht eigentlich der Orient die westliche Welt? Eine großartige Schau in Karlsruhe gibt überraschende Antworten. Mehr Von Hubert Spiegel

03.12.2010, 14:51 Uhr | Feuilleton

Atomstreit UN-Sicherheitsrat verschärft Sanktionen gegen Iran

Mit weiteren Reiseverboten, Handelsbeschränkungen und Kontosperrungen geht der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gegen Teheran vor. Die verschärften Sanktionen sollen Iran dazu bewegen, sein Atomprogramm zu stoppen. Mehr

09.06.2010, 22:20 Uhr | Politik

Empfang im Elysée-Palast Iran lässt die Französin Clotilde Reiss frei

Zehn Monate lang wurde die 24 Jahre alte Clotilde Reiss in Iran festgehalten, weil sie Fotos und Texte über die Proteste gegen die Wiederwahl von Präsident Ahmadineschad verbreitet hatte. Gegen Zahlung einer hohen Strafe darf sie nun ausreisen. Mehr

16.05.2010, 11:49 Uhr | Politik

Jahrestag der Revolution Zusammenstöße und Festnahmen in Iran

Bei den offiziellen Feierlichkeiten zum 31. Jahrestag der Islamischen Revolution sind Sicherheitskräfte gegen Oppositionelle vorgegangen. Unterdessen erklärte Präsident Ahmadineschad sein Land zum „Atomstaat“. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

11.02.2010, 19:49 Uhr | Politik

Iran Inside Out Wie viel Realismus erlaubt eine Diktatur?

Die niedergeschlagenen Demonstrationen in Iran haben in Amerika das Bild von der Achse des Bösen erschüttert: Das New Yorker Chelsea Art Museum stellt jetzt die Kunst des Landes aus. Mehr Von Lisa Zeitz

04.08.2009, 15:04 Uhr | Feuilleton

Aufstand gegen das Regime Straßenschlachten in Irans Großstädten

Nicht nur in Teheran, auch in anderen großen Städten Irans wie Isfahan, Schiras und Mashhad kam es am Wochenende zu blutigen Zusammenstößen. Nach Polizeiangaben wurden zehn Menschen getötet und „457 Randalierer“ festgenommen. Mehr Von Rainer Hermann

22.06.2009, 06:41 Uhr | Politik

Iran Ausgangssperre für ausländische Journalisten

Ausländische Medien dürfen in Iran seit Dienstag nicht mehr von der Straße über die massiven Proteste berichten, Fernsehbilder dürfen nur noch vom staatlichen Rundfunk bezogen werden. Die Hoffnung, dass der Wächterrat das Wahlergebnis nach seiner Überprüfung annullieren wird, ist gering. Mehr Von Rainer Hermann, Teheran

16.06.2009, 18:03 Uhr | Politik

Atomstreit Steinmeier begrüßt Obamas neue Iran-Politik

Bundesaußenminister Steinmeier hat die Entscheidung der amerikanischen Regierung, direkte Gespräche mit Iran zu führen, gelobt. Ohne die Vereinigten Staaten zu nennen, begrüßte auch Irans Präsident Ahmadineschad, dass sie nun zu direkten Verhandlungen bereit seien. Mehr Von Andreas Ross

10.04.2009, 18:49 Uhr | Politik

None Krise in der Moschee

Der Paradiesbaum heißt Tuba, und man glaubt darunter zu stehen, wenn man in der Imam-Moschee in Isfahan den Blick nach oben richtet, in die mit Fayencemosaiken geschmückte Stalaktitenfüllung der Eingangskuppel. Vor der iranischen Revolution hieß die Imam-Moschee "Schah-Moschee", und so wechselhaft wie die Historie sind die Geschichten, die sich darunter abspielen. Mehr

14.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Iran Das Schweigen des Schachmeisters

Die iranischen Reformer wollen ihn zu einer neuen Kandidatur bewegen. Doch der frühere iranische Präsident Chatami lässt seine politische Zukunft offen. Das sei Taktik, sagen die einen. Aber vielleicht hat der Schachmeister einen Fehler begangen. Mehr Von Ahmad Taheri, Freiburg

01.11.2008, 11:04 Uhr | Politik

None Der Traum vom Mädchen auf dem Motorrad

Wir sind in Iran - auf den Fotografien von Oliver Kern: Sechs Männer, einige tragen Brille, fast alle einen dunklen Schnauzbart. Sie stehen hinter einer Durchreiche, in der Küche eines Restaurants in Isfahan. Sie schauen direkt in die Kamera, aufrecht und stolz mit neugierig gereckten Hälsen, fast so, als könnten sie unsere Welt erspähen. Mehr

25.09.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Mehr verstehen wollen

Unser Bild von Iran hat sich in den vergangenen zehn Jahren geändert. An die Stelle des Horrorbildes der islamischen Republik, wo bärtige Dunkelmänner und wild entschlossene weibliche Wesen mit Tschador und Kalaschnikow für die islamische Weltrevolution marschieren, ist zumindest ansatzweise die ... Mehr

25.04.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Atomstreit Amerikaner planen angeblich Einsatz von Atomwaffen gegen Iran

Der Atomstreit mit Iran scheint sich zuzuspitzen. Nach Medienberichten aus den Vereinigten Staaten erwägt das Pentagon den Einsatz taktischer Atomwaffen gegen iranische Atomanlagen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

09.04.2006, 20:57 Uhr | Politik

Iran Ein Schlag gegen die Mullahs?

Auf Militärschläge gegen iranische Atomanlagen wären Israel und Amerika vorbereitet. Aber wer würde die Angriffe ausführen, welche Ziele würde man ins Auge fassen, und welche Risiken ginge man ein? Mehr Von Christiane Hoffmann

19.02.2006, 13:45 Uhr | Politik

Atomstreit Iran reichert wieder Uran an

Eine weitere Eskalation im Atomstreit: Iran hat offenbar damit begonnen, in geringem Umfang Uran anzureichern. Zudem ließ Präsident Ahmadineschad für Donnerstag vorgesehene Verhandlungen in Moskau absagen. Mehr

13.02.2006, 16:48 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z