Mauretanien: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Flüchtlinge in Spanien Die Furcht vor einem neuen Lampedusa

An Spaniens Küsten kommen jetzt mehr Flüchtlinge an als in Italien. Während die Aufnahmeplätze knapp werden, verschlechtert sich die Stimmung. Mehr

30.07.2018, 22:44 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Mauretanien

1 2 3  
   
Sortieren nach

Krise in Gambia Senegal stoppt Einmarsch für Vermittlungsversuch

Die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft Ecowas startet einen letzten Anlauf, um den gambischen Machthaber Jammeh zum Einlenken zu bewegen. Der hat die Wahl verloren – weigert sich aber, zu gehen. Mehr

20.01.2017, 05:11 Uhr | Politik

Spanien und Flüchtlinge Operation Seepferdchen

In Westafrika begann Spanien schon vor Jahren damit, die Migration über den Atlantik zu verhindern. Heute versucht kaum einer mehr, von dort nach Europa zu gelangen. Mehr Von Jochen Stahnke

09.10.2015, 16:28 Uhr | Politik

Guantánamo-Tagebuch Aufzeichnungen aus einem Totenhaus

Es ist das erste Zeugnis eines Gefangenen, der noch immer in Guantánamo sitzt. An diesem Dienstag erscheint Mohamedou Ould Slahis Tagebuch - zensiert und mit zehn Jahren Verspätung. Es ist ein langer und qualvoller Bericht. Mehr Von Hannes Hintermeier

20.01.2015, 13:30 Uhr | Feuilleton

Ausbeutung in aller Welt Studie: 29 Millionen Sklaven

Sklaverei gehört noch längst nicht der Vergangenheit an. Millionen Menschen leben nicht frei und werden ausgebeutet, heißt es in einer Studie. In Deutschland sollen 10.000 Menschen betroffen sein. Mehr

17.10.2013, 13:59 Uhr | Politik

Flüchtlinge in Europa Nicht nur Lampedusa

Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisenregionen kommen auf verschiedenen Wegen nach Europa: neben Italien auch über Spanien, Griechenland und die Ukraine - die Routen sind alle gefährlich. Mehr

08.10.2013, 19:15 Uhr | Politik

Terrorgefahr Westliche Botschaften weiterhin geschlossen

Amerika hält viele diplomatischen Vertretungen noch die ganze Woche über geschlossen. Geheimdienste sollen Hinweise auf einen großen Anschlag haben. Die deutsche Botschaft im Jemen bleibt auch am Montag geschlossen. Mehr

05.08.2013, 07:50 Uhr | Politik

Mauretaniens Islamisten Wettstreit der Wohltäter

In Mauretanien konkurrieren viele islamistische Gruppen um die verarmte Bevölkerung. Präsident Aziz hält die Zügel noch fest in der Hand, aber in seinem Land gärt es. Mehr Von Jochen Stahnke, Nouakchott

28.02.2013, 20:00 Uhr | Politik

Krieg in Mali Wut auf die Berufsrevolutionäre

Dass die Tuareg gegen die Regierung in den Krieg ziehen, ist nichts Neues in Mali. Dabei sind sie nur eine Minderheit im Norden des Landes. Viele wollen keinen Tuareg-Staat - und sind zornig darüber, dass die Rebellen radikale Islamisten im Schlepptau hatten. Mehr Von Thomas Scheen, Bamako

22.01.2013, 07:22 Uhr | Politik

Nach Überfall auf Gasförderanlage Algerien will keine Soldaten nach Mali schicken

Algerien will auch nach der Geiselnahme der Islamisten auf eigenem Gebiet keine eigenen Truppen nach Mali schicken. Die Regierung in Algier versprach indes, die eigene Grenze stärker zu sichern. Mehr

21.01.2013, 17:14 Uhr | Politik

Bernard-Henri Lévy Warum wir die Pflicht haben, Mali zu schützen

Der Einsatz für Demokratie darf nicht dort enden, wo der Terror beginnt. Auch jenseits der Grenzen Malis sind die bestens organisierten islamistischen Kämpfer eine Bedrohung. Mehr Von Bernard-Henri Lévy

15.01.2013, 19:04 Uhr | Feuilleton

Westafrika Franzose in Mali verschleppt

Im Westen Malis haben bewaffnete Männer einen Franzosen entführt. Präsident Hollande bestätigte die Geiselnahme. Mehr

21.11.2012, 14:19 Uhr | Politik

Abdullah al Senussi Gaddafis Geheimdienstchef an Libyen ausgeliefert

Der frühere libysche Geheimdienstchef Abdullah al Senussi, einer von Muammar al Gaddafis engsten Vertrauten, ist nach Libyen ausgeliefert werden. Er war im März in Mauretanien festgenommen worden. Mehr

05.09.2012, 12:19 Uhr | Politik

Sahel Europäische Geiseln gegen inhaftierte Terroristen freigelassen

Durch einen Gefangenenaustausch sind drei in Mali festgehaltene Entwicklungshelfer freigekommen. Im Gegenzug wurden radikale Islamisten freigelassen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

20.07.2012, 13:25 Uhr | Politik

Zerstörungen in Mali Steinzeit-Islam

In Timbuktu wüten Fanatiker gegen die sufische Volksfrömmigkeit. Die Islamisten zerstören jahrhundertealte Kulturgüter, die sie als unislamisch ablehnen. Das erinnert an andere islamische Weltgegenden. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

02.07.2012, 21:53 Uhr | Politik

Mali Hoffen auf den Frieden

Die Lage im Norden Malis ist verworrener denn je. Erst wollten die Tuareg nicht mit den Islamisten, dann doch, dann doch nicht. Ein Ende der Gewalt ist nicht in Sicht. Tausende Menschen sind schon ins Nachbarland Mauretanien geflohen.  Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

04.06.2012, 19:30 Uhr | Politik

Tuareg Aufstand in der Wüste

Im Norden Malis haben die Tuareg vor kurzem ihren „Staat“ Azawad proklamiert. Auch radikale Islamisten mischten mit. Bei den Nachbarn und in Paris hat das Besorgnis hervorgerufen. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

21.04.2012, 18:24 Uhr | Politik

Malis Islamisten Am Ende der Zusammenarbeit

Lange haben die Behörden Malis mit den Terroristen von Al Qaida heimlich kooperiert. Nun haben die Dschihadisten die Tuareg benutzt, um sich im Land festzusetzen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

06.04.2012, 17:34 Uhr | Politik

Mali Islamisten und Tuareg kesseln Timbuktu ein

Im Norden Malis haben Aufständische Timbuktu angegriffen. Timbuktu ist einer der letzten Orte im Norden, die noch von Regierungstruppen kontrolliert werden. Die Ecowas versetzte eine 2000 Soldaten umfassende Eingreiftruppe in Alarmbereitschaft. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

01.04.2012, 16:13 Uhr | Aktuell

Abdullah Sanussi Ehemaliger libyscher Geheimdienstchef gefasst

Der frühere Geheimdienstchef von Libyens Diktator Muammar Gaddafi ist in Mauretanien festgenommen worden. Abdullah Sanussi wurde am Flughafen der Hauptstadt Nuakchott verhaftet, nachdem er mit einem Flug aus Marokko dort angekommen war. Mehr

17.03.2012, 16:22 Uhr | Politik

Schengen-Raum Neues Visa-System in der EU

Die EU versucht, die illegale Einreise nach Europa zu erschweren: Seit Dienstag haben alle 25 Mitgliedstaaten des Schengen-Raums Zugriff auf eine zentrale Datenbank der Visa-Antragsteller, in der erstmals auch Fingerabdrücke gespeichert werden. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

11.10.2011, 17:41 Uhr | Aktuell

192 Staaten bereist Reise um die Welt in 30 Jahren

Nina Sedano hat 192 der 193 Staaten der Vereinten Nationen bereist. Nur Turkmenistan fehlt ihr noch. Das will die Frankfurterin im Oktober ändern. Mehr Von Friederike Haupt, Frankfurt

10.08.2011, 20:34 Uhr | Rhein-Main

Libyen Gaddafi zu Waffenstillstand bereit

Der libysche Machthaber hat einem Friedensplan der Afrikanischen Union zugestimmt. Ungeklärt blieb, ob Gaddafi die Forderung der Rebellen nach einem Abzug seiner Truppen aus den Städten erfüllen wird. In Benghasi treffen die AU-Repräsentanten nun die Regimegegner. Mehr

11.04.2011, 09:37 Uhr | Politik

Waffenstillstand angestrebt Afrikanische Präsidenten verhandeln in Libyen

Eine Delegation der Afrikanischen Union hat versucht, in Libyen einen Waffenstillstand zwischen Gaddafi-Truppen und Rebellen auszuhandeln. Derweil wachsen die Zweifel am Erfolg des Natoeinsatzes. Generalsekretär Rasmussen hält die Militäroperation nicht für ausreichend. Mehr

10.04.2011, 15:00 Uhr | Politik

Neue Regierung in Tunesien Die Opposition regiert mit

Wenige Tage nach dem Sturz Präsident Ben Alis hat die tunesische Übergangsregierung ihre Arbeit aufgenommen. Heute soll es weitere Demonstrationen geben - gegen den Parteiapparat der RCD, der Einheitspartei unter Ben Ali. Mehr

18.01.2011, 10:32 Uhr | Politik

Unruhen im Maghreb Generation ohne Luft zum Atmen

Im Maghreb begehrt eine beruflich chancenlose, junge Generation gegen die herrschenden Verhältnisse auf. Die von innen angegriffenen Regime reagieren wie gewohnt mit Repression. Doch der Westen schweigt - nicht nur dazu. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

09.01.2011, 16:37 Uhr | Politik

Goldminenaktien Übernahmephantasie als Kurstreiber

Unter Goldminen läuft eine Übernahmewelle. Einige mittelgroße Minengesellschaften könnten ins Visier der Branchenriesen geraten, Spekulationen haben Konjunktur. Mehr Von Gerald Braunberger

02.11.2010, 11:35 Uhr | Finanzen

Medienschau Post erhöht nach Basiseffekt die Prognose

BMW fährt erfolgreich aus der Krise, Xstrata profitiert von hohen Rohstoffpreisen, Kinross Gold übernimmt Red Back Mining, Fresenius wächst profitabel, FMC steigert Gewinn und Umsatz - Ausblick bestätigt, Fuchs Petrolub - Rekordergebnis denkbar, Pfeiffer Vacuum wächst robust, Kuka: Zurück in der Gewinnzone, Singulus sehr verhalten für das Gesamtjahr, RHI von der Krise erholt, Kreise - Bank Santander vor Kauf von britischen RBS-Filialen, unveränderter Leitzins in Australien, Politiker fordern von Autobranche Abwrackprämie zurück Mehr

03.08.2010, 07:15 Uhr | Finanzen

Die „Black Stars“ Der Stolz eines Kontinents

Vor dem WM-Viertelfinale an diesem Freitag gegen Uruguay gleicht die ghanaische Hauptstadt Accra einem riesigen Fan-Park. Doch auch in anderen afrikanischen Ländern ist die Begeisterung für die „Black Stars“ groß. Mehr

02.07.2010, 20:00 Uhr | Sport

Museum für Kommunikation Sparstrumpf, Kerbholz, bunte Scheine

Nicht nur das Wesen der letzthin in Verruf geratenen Finanzderivate ist reichlich rätselhaft. Das des Geldes als solches ist es. Doch Geld regiert die Welt. Grund genug, sich damit zu beschäftigen. In der neuen Wechselausstellung des Frankfurter Kommunikationsmuseums etwa. Mehr Von Michael Hierholzer

10.03.2010, 12:41 Uhr | Rhein-Main

Flüchtlingsströme In Afrika und doch schon in Europa

Vor vier Jahren überrannten Tausende die Grenzen zu den spanischen Exklaven Ceuta und Melilla, es gab Tote. Nicht nur wegen der neuen Grenzzäune ist es dort ruhiger geworden. Doch sobald die Wirtschaftskrise vorbei ist, dürfte der Ansturm von neuem beginnen. Mehr Von Leo Wieland

05.09.2009, 14:19 Uhr | Politik

Hillary Clinton in Afrika Wo China noch der Maßstab ist

In Afrika will Hillary Clinton mit der Ausübung „kluger“ Macht Sympathie gewinnen. Dazu gehört der Kontakt zu einfachen Leuten - nicht nur Verträge mit Regierenden. Ob das der „plumpen“ Politik Chinas etwas entgegensetzt, muss sich zeigen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

06.08.2009, 00:00 Uhr | Politik

Entwicklungshilfe Leben im Zebrarhythmus

Deutschland, Ausland, Deutschland, Ausland - wer als Entwicklungshelfer arbeiten will, sollte ein Freund häufiger Ortswechsel sein. Hilfreich ist auch, ein geringes Sicherheitsbedürfnis zu haben. Mehr Von Claudia Isabel Rittel

05.05.2009, 04:30 Uhr | Beruf-Chance

Migration nach Europa Dramatische Schicksale oder Legenden?

Tausende Papierlose kommen mit so genannten Cayucos aus Afrika nach Spanien. Doch Madrid hat seine Abschiebepolitik verschärft. Für die Schleuser ist die Verzweiflung der afrikanischen Einwanderer dennoch ein lukratives Geschäft. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

29.08.2008, 10:17 Uhr | Politik

Aus Protest gegen Offiziersentlassung Angeblich Militärputsch in Mauretanien

In Mauretanien sollen Militärs einen Putsch gegen Staatspräsident Sidi Ould Cheikh Abdallahi unternommen haben. Der staatliche Rundfunk und das Fernsehen in Mauretanien unterbrachen ihre Programme und sendeten nicht mehr. Mehr

06.08.2008, 14:52 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z