Vereinte Nationen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Der Sonntagsökonom Migration bremsen, aber richtig

Wenn Länder reicher werden, schicken sie mehr Migranten? Das stimmt vielleicht gar nicht. Zwei Ökonomen halten die bekannte These des „Migrations-Buckels“ für falsch. Mehr

23.02.2020, 17:36 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Vereinte Nationen

   
Sortieren nach

Russische Offensive in Idlib Putin ignoriert Forderung von Merkel und Macron

Angela Merkel und Emmanuel Macron fordern von Wladimir Putin eine sofortige Waffenruhe in Syrien. Doch Russlands Präsident sieht sein Land im Kampf gegen Terroristen. Mehr Von Friedrich Schmidt, Thomas Gutschker und Rainer Hermann

21.02.2020, 21:00 Uhr | Politik

Strafgerichtshof Zwei Staaten, ein Gericht

Die Vorermittlungen laufen. Es geht um mögliche Kriegsverbrechen beider Seiten im Gaza-Krieg. Darf der Strafgerichtshof darüber befinden? Israel und Deutschland sagen nein. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

21.02.2020, 12:10 Uhr | Politik

Nachhaltigkeit Treiber und Getriebener

Was das Thema der Stunde betrifft, sitzen die Konzerne zwischen den Stühlen. Druck gibt es mit Blick auf die Nachhaltigkeit nicht nur von Aktivisten, sondern auch von den Investoren. Mehr Von Antonia Mannweiler, Gustav Theile

20.02.2020, 12:05 Uhr | Wirtschaft

Heuschreckenplage Ostafrika droht eine Hungersnot

Massen von Heuschrecken zerstören die Ernte und die Weiden in Ostafrika. Das Militär wird gegen die Insekten eingesetzt. Doch wenn nun die Regenzeit losgeht, steht noch Schlimmeres bevor. Mehr Von Thilo Thielke

18.02.2020, 21:36 Uhr | Gesellschaft

Sicherheitsrat Russland mahnt UN-Zustimmung für EU-Mission vor Libyen an

Nach Ansicht des russischen Außenministers muss die geplante EU-Mission zur Überwachung des Waffenembargos gegen Libyen mit dem Sicherheitsrat der UN abgestimmt werden. Er warnte vor einem Übergehen des Gremiums. Mehr

18.02.2020, 18:05 Uhr | Politik

Arbeitsmarkt und Flüchtlinge Steiniger Weg ins berufliche Glück

Dawud Ahmadzai flüchtete 2016 aus Afghanistan nach Deutschland. Inzwischen hat er einen festen Job gefunden. Trotzdem bleibt seine Zukunft ungewiss. Mehr Von David Kampmann

18.02.2020, 09:22 Uhr | Rhein-Main

Assads Vormarsch in Idlib Geschichten der Ohnmacht

Die syrischen Truppen rücken in Idlib ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerung vor. Die Türkei hält mit Unterstützung für die Rebellen dagegen – aber nur, solange das Moskau nicht zu sehr verärgert. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

17.02.2020, 21:43 Uhr | Politik

EU-Mission im Mittelmeer Unnötige Schwäche

Auch mit einer Seemission kann die EU das Waffenembargo gegen Libyen allein nicht durchsetzen. Aber wegen unwürdiger Einwände aus Ungarn und Österreich war sie nicht einmal zu einem starken Signal in der Lage. Mehr Von Reinhard Veser

17.02.2020, 21:13 Uhr | Politik

Heuschrecken-Plage Die Luft voller Leiber

Schwärme von Heuschrecken suchen weite Teile Ostafrikas heim. Wenn überhaupt, dann hilft nur noch Chemie. Sonst droht den Menschen dort die nächste Katastrophe. Mehr Von Rebecca Hahn

17.02.2020, 10:48 Uhr | Wissen

Waffenembargo Österreich für Einsatz von EU-Grenzschützern in Libyen

Wiens Außenminister ist bereit, Grenzbeamte zur Durchsetzung des Waffenembargos nach Libyen zu schicken. Eine Luftraumüberwachung könne der erste Schritt sein. Eine Marinemission hält er aus verschiedenen Gründen für „ungeeignet“. Mehr

17.02.2020, 03:10 Uhr | Politik

Konferenz in München Hoffnung auf Fortschritte im Friedensprozess für Libyen

Vier Wochen nach dem Berliner Libyen-Gipfel haben sich die Teilnehmerstaaten trotz massiver Verstöße gegen ihre Beschlüsse noch einmal dazu bekannt, die Einmischung in den Konflikt beenden zu wollen. Mehr Von Johannes Leithäuser, München

16.02.2020, 17:21 Uhr | Politik

Republik Arzach Mit der Bitte um Anerkennung

Maulbeerschnaps und Kräuterfladenbrot: Die unbekannte Kaukasus-Republik Arzach ist bereit für Touristen – und mehr. Ein offener Brief an den UN-Generalsekretär António Guterres. Mehr Von Oliver Maria Schmitt

16.02.2020, 12:45 Uhr | Reise

Migration nach Europa Immer mehr Flüchtlinge landen auf Zypern

Kein EU-Staat liegt näher an Syrien als Zypern. Doch das ist laut einer neuen Studie nur ein Grund dafür, warum die Zahl der Migranten drastisch zunimmt. Mehr Von Michael Martens, Wien

15.02.2020, 16:33 Uhr | Politik

Steinmeiers Rede in Auszügen „Nur gemeinsam stark“

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz spricht Frank-Walter Steinmeier von Zusammenhalt, aber auch von wirtschaftlicher Divergenz und zunehmend ideologischen Gräben. Die Rede des Bundespräsidenten in Auszügen. Mehr

14.02.2020, 17:54 Uhr | Politik

Steinmeier in München Nichts für ängstliche Herzen

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz zieht Bundespräsident Steinmeier eine bittere Bilanz der Kriseneskalation und des Zerfalls. Aber er will die Deutschen auch ermuntern – zu mehr Neugierde, Mut und einem starken Realismus. Mehr Von Peter Carstens, München

14.02.2020, 16:57 Uhr | Politik

Waffenembargo gegen Libyen Marinemission ohne Schiffe?

Die EU will das Waffenembargo gegen Libyen überwachen und einen künftigen Waffenstillstand absichern. Dieser Plan nimmt Gestalt an. Doch ein Punkt bleibt umstritten. Mehr Von Thomas Gutschke, Brüssel

13.02.2020, 21:47 Uhr | Politik

Trotz UN-Resolution Mindestens eine Tote nach Kämpfen nahe Tripolis

Am Rand von Tripolis liefern sich die libyschen Konfliktparteien abermals Kämpfe. Mindestens eine Frau stirbt, der Flugbetrieb wird eingestellt. Erst am Mittwoch hatte der UN-Sicherheitsrat einen Waffenstillstand gefordert. Mehr

13.02.2020, 16:10 Uhr | Politik

Firmen im besetzten Gebiet Israelische Parteien kritisieren UN

Die UN haben eine Liste mit Firmen, die in besetzten Palästinensergebieten operieren, veröffentlicht. Präsident Rivlin verurteilt das Vorgehen und zieht eine Parallele zum Holocaust. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

13.02.2020, 13:35 Uhr | Politik

„Schweizer Käse“ Abbas verreißt Trumps Nahost-Plan

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat den Nahost-Plan von Präsident Donald Trump vor dem UN-Sicherheitsrat entschieden zurückgewiesen. Mehr

12.02.2020, 11:17 Uhr | Politik

Syrischer Bürgerkrieg Massenflucht wie nie zuvor

Mit russischer Hilfe rücken Assads Truppen auf die Rebellenhochburg Idlib vor. Hunderttausende sind auf der Flucht – und setzen die Türkei unter Druck. Mehr

12.02.2020, 04:36 Uhr | Politik

Neuer Bericht Nordkorea unterläuft weiterhin UN-Sanktionen

Trotz der internationalen Sanktionen exportiert Nordkorea fleißig weiter Rohstoffe. Der Bericht eines UN-Expertengremiums nährt Zweifel am Willen Chinas, das Kim-Regime dabei zu stoppen. Mehr Von Friederike Böge, Peking

11.02.2020, 17:55 Uhr | Politik

Die Konferenz von Jalta Europas Schicksal in Stalins Händen

Im Februar 1945 verhandeln der sowjetische Diktator, der britische Premier Churchill und der amerikanische Präsident Roosevelt eine Woche lang über die Weltordnung nach dem Sieg über die Nazis. Ihre Beschlüsse wirken bis heute nach. Mehr Von Reinhard Veser

11.02.2020, 13:58 Uhr | Politik

Wandel der Autobranche Volvo will mit Nachhaltigkeit Geld verdienen

Der schwedische Premiumautohersteller will mit aller Macht die Abkehr vom Verbrennungsmotor schaffen. Der Antriebswandel könne zu einem guten Geschäft werden, sagt der Volvo-Chef. Mehr Von Martin Gropp, Göteborg

09.02.2020, 15:02 Uhr | Wirtschaft

Gegen Plastikmüll Essbare Beschichtung hält Früchte frisch

Supermärkte halten Früchte jetzt mit einer unsichtbaren Beschichtung länger frisch. Hat die Plastikhülle ausgedient? Mehr Von Piotr Heller

07.02.2020, 13:06 Uhr | Wissen

Sorge um Julian Assange Britische Gardinen

Fast zehn Jahre sitzt der Wikileaks-Gründer Julian Assange bereits im Gefängnis. Sein Gesundheitszustand ist besorgniserregend. Der maßgeblich von Günter Wallraff initiierte Aufruf zu seiner Freilassung ist ein Weckruf. Mehr Von Edo Reents

07.02.2020, 09:00 Uhr | Feuilleton

Wildtierhandel in China Lebende Pfauen und Füchse

Der Ausbruch des Coronavirus hängt wohl mit dem lukrativen Wildtierhandel in China zusammen. Es ist ein Milliardengeschäft. Auch das Sars-Virus trat 2002 zuerst bei Händlern von Wildtieren auf. Mehr Von Friederike Böge, Peking

07.02.2020, 07:57 Uhr | Gesellschaft

Islamismus im Kongo Ein neuer Stellvertreterkrieg im Herzen Afrikas?

Mindestens 370 Menschen sollen in den vergangenen Monaten von ADF-Milizen getötet worden sein. Im Kampf gegen Islamisten ruft Kongo nun die Nachbarländer zu Hilfe – das könnte gefährlich sein. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

06.02.2020, 22:10 Uhr | Politik

Australiens Indigene Die Mär von den Kohle-feindlichen Aborigines

Anders als deutsche Aktivisten behaupten, stehen längst nicht alle Ureinwohner von Australien dem Kohleabbau feindselig gegenüber. Manch einer vergleicht die weißen Umweltschützer schon mit neuen Kolonialherren. Mehr Von Christoph Hein, Canberra

06.02.2020, 16:20 Uhr | Wirtschaft

Landminen-Verbot Eine Waffe gegen Kinder

Geltendes Recht bricht Donald Trump nicht, wenn er seinen Soldaten erlaubt, Landminen auch außerhalb Koreas einzusetzen. Trotzdem: Diese Waffe trifft vor allem Unschuldige. Mehr Von Reinhard Müller

06.02.2020, 07:37 Uhr | Politik

EU vor Problemen Das Brexit-Loch im Klimaschutz

Die Briten sind der Musterschüler in der Klimapolitik. Jetzt könnten sie eine große Lücke in der EU-Bilanz reißen. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

05.02.2020, 21:52 Uhr | Wirtschaft

UN-Chef Guterres hält Wutrede „Der Wind des Wahnsinns fegt über die Welt“

Trotz der Berliner Konferenz halten die Kämpfe in Libyen an. Auch Kriegswaffen gelangen weiter in das Land. In einer Rede platzt UN-Generalsekretär Guterres nun der Kragen. Mehr

04.02.2020, 21:01 Uhr | Politik

Grüne und Außenpolitik Bis der nächste Farbbeutel fliegt

Die Grünen könnten bald das Sagen in der Außenpolitik haben. Spätestens dann müssen sie sich schwierigen Fragen stellen. Wie sehr hängen sie noch an alten Prinzipien? Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin/Hannover

04.02.2020, 17:26 Uhr | Politik

Borrell in Teheran „Beide Seiten müssen Atomabkommen besser umsetzen“

Bei seinem Iran-Besuch versichert der EU-Außenbeauftragte, dass Berlin, Paris und London das Abkommen erhalten wollten. Trumps Friedensplan für den Nahen Osten kritisiert Josep Borrell – als Abweichung von internationalen Vorgaben. Mehr Von Thomas Gutschker, Brüssel

04.02.2020, 15:28 Uhr | Politik

Libyen UN: Konfliktparteien wollen über Waffenstillstand verhandeln

Der UN-Sondergesandte Ghassan Salamé sieht „echten Willen“ für einen Waffenstillstand in Libyen. Aber die Gespräche in Genf stehen erst am Anfang, und die Vorzeichen sind schlecht. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

04.02.2020, 13:10 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z