James Mattis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Rückzug von Shanahan Keine Ruhe im Pentagon

Mitten in der Iran-Krise verliert Donald Trump seinen amtierenden Verteidigungsminister. Der Wunschkandidat des Präsidenten hat sich zurückgezogen – wegen eines „traumatischen Kapitels“ in seinem Familienleben. Mehr

19.06.2019, 22:04 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: James Mattis

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Shanahan scheidet aus Nächster Wechsel an der Spitze des Pentagons

Der kommissarische Verteidigungsminister Patrick Shanahan zieht sich aus dem Nominierungsprozess zurück, wie Präsident Trump auf Twitter verkündet. Die Leitung des Pentagons übernimmt der bisherige Verwaltungschef des amerikanischen Heeres. Mehr

18.06.2019, 20:43 Uhr | Politik

Angriff auf Tankschiffe Trumps größte Bewährungsprobe

Der amerikanische Präsident will militärische Macht demonstrieren, ohne sich in einen Krieg verwickeln zu lassen. Doch das wird schwer. Auch die Europäer geraten durch Trumps Drohungen weiter unter Druck. Ein Kommentar. Mehr Von Andreas Ross

14.06.2019, 10:55 Uhr | Politik

Angriff auf Tankschiffe Trumps größte Bewährungsprobe

Der amerikanische Oberbefehlshaber will militärische Macht demonstrieren, ohne sich in einen Krieg verwickeln zu lassen. Das wird im Iran-Konflikt immer schwerer. Auch Berlin steht vor unangenehmen Gesprächen. Mehr Von Andreas Ross

14.06.2019, 10:44 Uhr | Politik

Rückkehr nach Arkansas Trumps Sprecherin Sanders verlässt Weißes Haus Ende Juni

In zwei Tweets kündigt der amerikanische Präsident am Donnerstagabend den Abgang seiner Sprecherin, Sarah Sanders, an. Sie höre zum Ende des Monats auf. Vielleicht, um frei für eine neue politische Rolle zu sein. Mehr

13.06.2019, 23:37 Uhr | Politik

Trump plant Nominierung Shanahan soll dauerhaft Verteidigungsminister sein

Seit vier Monaten führt er das Verteidigungsministerium nur provisorisch. Nach Trumps Willen soll der ehemalige Boeing-Manager das Amt länger übernehmen. Mehr

09.05.2019, 22:38 Uhr | Politik

Navy Seal im Irak Kriegsverbrecher in der Elite-Einheit?

Ein Soldat der Navy Seals soll im Irak Kriegsverbrechen begangen haben. Untergebene wollten das melden, wurden aber eingeschüchtert. Und Präsident Donald Trump stellt nun die Verdienste des Verdächtigen heraus. Mehr Von Frauke Steffens, New York

26.04.2019, 14:54 Uhr | Politik

Trump-Regierung Freiwillig oder nicht?

Wieder einmal verliert Präsident Donald Trump ein Kabinettsmitglied. Kirstjen Nielsen, die Ministerin für Heimatschutz, gibt ihren Posten auf. Mehr Von Majid Sattar, Washington

08.04.2019, 20:59 Uhr | Politik

Rücktritt im Weißen Haus Heimatschutzministerin Nielsen verlässt Trumps Regierung

Der nächste Abgang aus Trumps Regierungsmannschaft: Kirstjen Nielsen räumt ihren Posten. Sie war unter anderem für die Grenzpolitik zuständig – doch ihre Linie war dem Präsidenten offenbar nicht hart genug. Mehr

08.04.2019, 03:01 Uhr | Politik

Münchner Sicherheitskonferenz Beten könnt ihr später

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz wird deutlich, wie schlecht es um die internationale Zusammenarbeit steht: Dieses Mal werden nicht alte Freundschaften aufgewärmt, sondern Vereisungen sichtbar. Mehr Von Peter Carstens, München

15.02.2019, 19:15 Uhr | Politik

Interview mit General „Es gibt keine militärische Option gegen die Nato“

Bundeswehrgeneral Hartmut Renk ist Stabschef im Europa-Hauptquartier der Army in Wiesbaden. Im Interview spricht er über amerikanische Bekenntnisse, deutsche Beiträge und die russische Bedrohung. Mehr Von Peter Badenhop

10.02.2019, 16:04 Uhr | Rhein-Main

David Bernhardt Trump will „erfahrenen Lobbyisten“ zum Innenminister machen

David Bernhardt soll nach dem Willen von Donald Trump Amerikas neuer Innenminister werden. Der 49 Jahre alte Politiker hatte das Amt schon vorher kommissarisch inne – und ist äußerst umstritten. Umweltaktivisten erklärten umgehend ihren Protest. Mehr

04.02.2019, 22:30 Uhr | Politik

Warnung über Twitter Trump droht Türkei bei Angriff auf Kurden 

Der amerikanische Präsident richtet eine scharfe Warnung an die Türkei, sollte diese die syrischen Kurden angreifen. Ankara reagiert unbeeindruckt: Es gebe keinen Unterschied zwischen Kurdenmilizen und dem IS, sagt ein Präsidentensprecher. Mehr

14.01.2019, 07:57 Uhr | Politik

Rückzug aus Syrien Die Bedrohung des IS ist lebendig

Trumps Entscheidung zum Rückzug aus Syrien hat auch für westliche Verbündete Folgen. Denn nicht nur Washington kämpft in dem Land mit Soldaten und Spezialkräften gegen den IS. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Michaela Wiegel, Jochen Buchsteiner, Peter Carstens, Beirut/Paris/London/Berlin

11.01.2019, 22:12 Uhr | Politik

Tötung Badawis Späte Rache für die Amerikaner

Das amerikanische Militär tötet den Drahtzieher des Anschlags auf die „USS Cole“. Präsident Trump will damit die Hardliner beruhigen. Mehr Von Majid Sattar, Washington

07.01.2019, 23:04 Uhr | Politik

Trump tritt gegen Mattis nach Etwas Besseres als Sand und Tod findest du überall

Um einen Rückzug zu rechtfertigen, schreibt Amerikas Präsident die Geschichte der sowjetischen Afghanistan-Invasion um. Und verkündet, dass sich Iran gern in Syrien austoben dürfe. Mehr Von Andreas Ross

04.01.2019, 07:24 Uhr | Politik

Krisen, Risiken, Konflikte Diese Gefahren beschäftigen Deutschland 2019

Kriege in Syrien und Afghanistan, ein unberechenbarer Präsident in Amerika, Russlands Machtstreben und der islamistische Terror: Fünf Gefahren, die Deutschland 2019 betreffen werden. Mehr Von Lorenz Hemicker

01.01.2019, 08:50 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Trump-Vertrauter fordert Überdenken von Truppenabzug aus Syrien

Der Republikaner Lindsey Graham rechnet nach einem Gespräch mit Präsident Donald Trump mit einem verlangsamten Rückzug aus Syrien. Er gehe davon aus, dass Amerika erst ab einem bestimmten Zeitpunkt abziehe. Mehr

31.12.2018, 06:22 Uhr | Politik

Trump überraschend im Irak „Die Vereinigten Staaten können nicht länger Weltpolizist sein“

Zwei Jahre lang besuchte Donald Trump keine amerikanischen Kampftruppen im Ausland – bis jetzt. Seine Überraschungsvisite im Irak fällt in besonders bewegte Zeiten. Die zahlreichen Militäreinsätze seines Landes findet er „lächerlich“. Mehr

26.12.2018, 22:19 Uhr | Politik

Kommentar Solidarität mit Amerika

Der Hauptgrund für den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr war nach dem 11. September 2001 die Solidaritätsbekundung mit Amerika. Der Abzug deutscher Soldaten würde deshalb auch den Verlust eines diplomatischen Arguments bedeuten. Mehr Von Peter Carstens

26.12.2018, 09:14 Uhr | Politik

Truppenabzug der Amerikaner Eine Lücke in Syrien

Amerika wird bald nicht mehr am Boden Syriens präsent sein. Nicht nur für das Assad-Regime ist das eine positive Entwicklung. Auch Iran und die Türkei reagieren mit Genugtuung. Das hat gute Gründe. Ein Kommentar Mehr Von Michael Martens

26.12.2018, 08:57 Uhr | Politik

Treffen für 2019 angedacht Erdogan lädt Trump in die Türkei ein

Erdogan und Trump haben sich am Wochenende über den geplanten amerikanischen Truppenabzug aus Syrien ausgetauscht. Jetzt hat der türkische Präsident eine Einladung ausgesprochen – und das Weiße Haus zeigt sich offen. Mehr

25.12.2018, 15:25 Uhr | Politik

Abzug aus Syrien Trump: „Unsere Truppen kommen nach Hause“

Der Befehl für den Abzug der amerikanischen Truppen aus Syrien ist unterzeichnet – vom scheidenden Verteidigungsminister Mattis. Präsident Trump feiert sich und sorgt schon für weitere Unruhe. Mehr

24.12.2018, 06:42 Uhr | Politik

Syrienkonflikt Trump und Erdogan wollen bei Truppenabzug eng zusammenarbeiten

In einem Telefonat haben Donald Trump und Türkeis Präsident Erdogan das weitere Vorgehen in Syrien koordiniert. Damit wollen sie ein drohendes Machtvakuum im Bürgerkriegsland verhindern. Doch Ankara hat noch ein anderes Ziel. Mehr

23.12.2018, 23:01 Uhr | Politik

Macron kritisiert Trumps Abzug „Ein Verbündeter ist es sich schuldig, verlässlich zu sein“

Frankreichs Staatschef Macron lobt im Tschad Fortschritte beim Antiterror-Kampf in der Region. Über den Rückzug des mächtigen Verbündeten Amerika aus Syrien zeigt er sich dagegen enttäuscht. Mehr

23.12.2018, 20:55 Uhr | Politik

Mattis geht früher Trump ernennt kommissarischen Verteidigungsminister

Donald Trump hat einen neuen Verteidigungsminister ernannt. Patrick Shanahan wird das Amt kommissarisch leiten und den scheidenden Jim Mattis sogar früher als geplant beerben. Mehr

23.12.2018, 18:13 Uhr | Politik

Trump und der Shutdown Strategie der Lähmung

Im Streit über eine Mauer an der Grenze zu Mexiko gibt Donald Trump nicht nach – und stimmt die Amerikaner auf einen längeren Verwaltungsstillstand ein. Für seine Blockadehaltung erntet der Präsident teils große Begeisterung. Mehr Von Frauke Steffens

23.12.2018, 13:37 Uhr | Politik

Anti-IS-Sondergesandter Trump spottet über Rückzug von Brett McGurk

Amerikas Präsident bestätigt den Rücktritt des Sonderbeauftragten der Anti-IS-Koalition – und verknüpft dies mit einiger Häme. Er habe Brett McGurk nicht einmal gekannt, schreibt Trump – und beklagt sich noch über etwas anderes. Mehr

23.12.2018, 09:15 Uhr | Politik

Nach Entscheidung über Syrien Amerikas Sondergesandter für Kampf gegen IS tritt zurück

Der Nächste, der geht. Nach Verteidigungsminister Jim Mattis wird wohl auch der amerikanische Sondergesandte im Kampf gegen die Terrormiliz IS, Brett McGurk, seine Arbeit beenden. Mehr

22.12.2018, 19:27 Uhr | Politik

Nach Mattis-Rücktritt Der ungezügelte Präsident

Mit dem Rücktritt von Verteidigungsminister James Mattis schwindet die Hoffnung, Washington bleibe trotz aller Rhetorik Donald Trumps in den Kernfragen ein berechenbarer Partner. Mehr Von Majid Sattar, Washington

21.12.2018, 20:25 Uhr | Politik

Rückzug des Ministers Berlin lobt James Mattis

Der Rücktritt des amerikanischen Verteidigungsministers James Mattis wird von der Bundesregierung ungewöhnlich stark kommentiert. Nicht nur mit Bedauern, sondern auch Sorge. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

21.12.2018, 20:22 Uhr | Politik

Rücktritt von Mattis Schlag in die europäische Magengrube

Trump hatte seinem Verteidigungsminister in vielen Dingen freie Hand gelassen. Davon profitierte besonders die Nato. Umso schwerer wiegt sein Rücktritt. Ein Kommentar. Mehr Von Andreas Ross

21.12.2018, 16:49 Uhr | Politik

Trumps Aderlass beim Personal Weg hier!

„You’re fired“, schleuderte Donald Trump seinen Kandidaten als Fernsehmoderator der Sendung „The Apprentice“ stets entgegen. Auch als Präsident ist seine personelle Bindekraft überschaubar. Ein Überblick. Mehr

21.12.2018, 08:24 Uhr | Politik

Nach offenem Streit mit Trump Verteidigungsminister Mattis tritt zurück

Nach der Entscheidung von Präsident Donald Trump über den Abzug aller amerikanischen Soldaten aus Syrien hat Verteidigungsminister James Mattis seinen Rücktritt angekündigt. Mehr

21.12.2018, 08:02 Uhr | Politik

Mattis verlässt Trump-Regierung Ein Rückzug in offener Rebellion

Unter Donald Trump hat es schon viele Personalwechsel in Amerikas Regierung gegeben. Doch der Rücktritt von James Mattis hat es in sich: In einem offenen Brief nennt der Verteidigungsminister gravierende Gründe für seinen Rückzug. Mehr

21.12.2018, 06:53 Uhr | Politik
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z