Braunkohle: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Energiewende 40-Milliarden-Fördergesetz für die Kohleregionen steht

Das Kabinett will das Hilfsprogramm zum Kohleausstieg bald beschließen. Die Verwendung des Geldes ist klar geregelt, und womöglich entstehen auch neue Gaskraftwerke. So sehen die Eckpunkte aus. Mehr

17.05.2019, 07:07 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Braunkohle

1 2 3  
   
Sortieren nach

F.A.Z. exklusiv So sollen die Kohle-Milliarden fließen

40 Milliarden Euro sollen für den Kohleausstieg ausgegeben werden. Bund und Länder haben sich jetzt darauf verständigt, wie und wohin das Geld fließen soll. Viele Milliarden gibt es für eine 5G-Testregion im Osten. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

22.04.2019, 18:02 Uhr | Wirtschaft

RWE und der Kohleausstieg Die Rechnung, bitte!

RWE geht mit hohen Forderungen in den Milliardenpoker um den Kohleausstieg. RWE-Chef Schmitz zieht alle Register. Berlin sollte besser sorgfältig nachrechnen. Mehr Von Helmut Bünder, Düsseldorf

25.03.2019, 13:59 Uhr | Wirtschaft

Dorfbewohner gegen Aktivisten „Nun maßen sie sich an, uns zu retten.“

Im Braunkohlerevier versprechen Aktivisten, dass nun alle Dörfer bleiben dürfen. Doch sehr viele Einwohner haben sich schweren Herzens mit der Umsiedlung abgefunden – und wenden sich gegen die Demonstranten. Mehr Von Reiner Burger, Keyenberg

24.03.2019, 22:41 Uhr | Politik

Energiekonzern Braunkohle und Kernenergie belasten RWE

Das Nettoergebnis von RWE sinkt um mehr als ein Drittel. Die Dividende wird halbiert. Für das laufende Jahr hofft der Energiekonzern aber auf Stabilität. Mehr

14.03.2019, 09:35 Uhr | Wirtschaft

Hambacher Forst RWE sagt Rodungsstopp bis 2020 zu

RWE geht im Streit um den Hambacher Forst auf Braunkohlegegner zu. Der Rest des Waldes werde bis zum Herbst 2020 nicht weiter gerodet. Damit folgt RWE einer Empfehlung der Kohlekommission. Mehr

20.02.2019, 16:13 Uhr | Politik

Kohleausstieg 2038 Die Lausitz kann auch ohne Kohle

Der Ausstieg aus der Braunkohle trifft die Gegend um Cottbus wie keine andere. Rettung braucht die Region nicht, Hilfe für den Wandel schon. Ideen gibt es viele. Unsere Autorin war im Kohle-Revier unterwegs. Mehr Von Inge Kloepfer

26.01.2019, 18:37 Uhr | Wirtschaft

Endbericht der Kohlekommission Der Masterplan für den Ausstieg

Die Kohlekommission ist auf der Zielgeraden: Ihre Vorschläge werden den Bund einen Milliardenbetrag kosten. Der endgültige Ausstieg aus der Kohleverstromung dürfte sich allerdings noch lange hinziehen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

18.01.2019, 22:22 Uhr | Wirtschaft

Dorf am Hambacher Forst Ausweitung der Kampfzone

Alle reden vom Hambacher Forst, kaum einer von dem Dorf Manheim dahinter, das Flüchtlinge beherbergt. Beide sollen dem Tagebau weichen. Fast alle Konflikte, die das Land spalten, bilden sich hier ab. Wie geht es jetzt weiter? Mehr Von Niklas Maak

12.01.2019, 11:16 Uhr | Feuilleton

Steinwürfe und Barrikaden Neuer Protest entflammt im Hambacher Forst

Kurz vor Weihnachten flammt der Protest im Hambacher Forst wieder auf. Ein RWE-Mitarbeiter wird verletzt – Aktivisten werfen bis in die Morgenstunden Steine. Mehr

22.12.2018, 16:57 Uhr | Gesellschaft

Braunkohletagebau RWE räumt Barrikaden im Hambacher Forst

Die Polizei sichert die Entfernung von Gegenständen, die Aktivisten für Straftaten, Ordnungswidrigkeiten oder den Bau von Barrikaden dienen könnten. Ausdrücklich weisen die Ordnungshüter darauf hin, dass nicht gerodet wird. Mehr

22.11.2018, 11:34 Uhr | Politik

Demonstranten an Gleisen Notbremsung verhindert Unglück nahe Hambacher Forst

Demonstranten nahe des Hambacher Forstes ketten sich an Gleisen fest – aus Protest gegen den Abbau von Braunkohle. Dann kommt es fast zum Unglück. Mehr

29.10.2018, 08:22 Uhr | Gesellschaft

Braunkohlebagger besetzt 5000 Aktivisten protestieren gegen Kohle

Rund 5000 Aktivisten sind am Samstag Richtung Tagebau Hambach aufgebrochen, einige besetzten einen Braunkohlebagger. Nach einem Bericht sind in Hambach auch extremistische Gruppen wie die „Interventionistische Linke“ involviert. Mehr

27.10.2018, 13:29 Uhr | Politik

Rheinisches Revier 20.000 Arbeiter demonstrieren für ihre Kohle-Jobs

Mit Plaketen wie „Hambi muss weg“ haben 20.000 Arbeiter bei Köln für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze in der Kohle-Industrie demonstriert. Die Gewerkschaft äußert sich weniger entschieden. Mehr

24.10.2018, 13:06 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Exklusiv So will die Kohlekommission den Strukturwandel hinkriegen

Die Kohlekomission sucht nach Lösungen für die Kohlereviere. Der Abschlussbericht wird morgen vorgestellt. FAZ.NET liegt er vorab vor. So sollen die Lausitz, Mitteldeutschland und das Rheinland gerettet werden. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

24.10.2018, 10:56 Uhr | Wirtschaft

Die Grünen und die Braunkohle Hambacher Frust

Im Streit über den Braunkohleabbau schwimmen ausgerechnet die Grünen auf der „Hambi“-Welle mit. Das könnte sich schon bald rächen. Ein Kommentar. Mehr Von Reiner Burger

24.10.2018, 08:55 Uhr | Politik

Braunkohletagebau RWE wird Hambacher Forst nicht einzäunen

Der Hambacher Forst sei bis zur Klärung der Klage des BUND ein öffentlicher Wald. RWE hofft nun, die Umweltschützer würden ihre Energie gegen die „widerrechtliche Besetzung“ richten. Mehr

10.10.2018, 09:55 Uhr | Politik

Versorger unter Druck Der erstaunliche Sturz der RWE-Aktie

Bis vor kurzem schien die RWE-Anlegerwelt in Ordnung. Die Versorger-Aktie war endlich wieder ein solides Investment geworden. Dann folgten am Freitag der Absturz und skeptische Analysteneinschätzungen. Was ist da los? Mehr Von Thomas Klemm

08.10.2018, 14:53 Uhr | Finanzen

Kommentar zum Hambacher Forst Fanatiker im Phantasialand

Von Beginn an beherbergte die Siedlung auch gewalttätige Linksextremisten. Es ist erschreckend, dass das angeblich bürgerliche örtliche Milieu sich davon nie unmissverständlich abgegrenzt hat. Mehr Von Reiner Burger

25.09.2018, 08:02 Uhr | Politik

Diskussion um Ausstiegsdatum Kohle-Beschwichtiger

Die Beschäftigten in der Kohle-Industrie sollten sich nichts vormachen lassen. Erst recht sollten sie nicht glauben, dass die Politik im Organisieren marktfähiger neuer Arbeitsplätze so gut ist wie im Zerschlagen der alten. Mehr Von Heike Göbel

16.09.2018, 19:34 Uhr | Wirtschaft

Hambacher Forst Polizei räumt erste Baumhäuser

Im Braunkohlerevier Hambacher Forst leben Aktivisten seit Jahren in hohen Baumhäusern, um eine Rodung des Waldes zu verhindern. Nun greift die Polizei durch. Die Räumung beschäftigt inzwischen auch die Justiz. Mehr

13.09.2018, 14:52 Uhr | Politik

Braunkohlerevier Droht im Hambacher Forst eine Eskalation?

Die Fronten im Hambacher Forst sind verhärtet. Jetzt will das NRW-Bauministerium die Baumhäuser der Umweltschützer und Braunkohlegegner unverzüglich räumen lassen – mit bürokratischen Begründungen. Mehr

13.09.2018, 04:00 Uhr | Wirtschaft

Streit um Rodung für Tagebau Polizisten im Hambacher Forst mit Steinen beworfen

Von Oktober an soll im Hambacher Forst in Nordrhein-Westfalen für den Braunkohleabbau gerodet werden. Nun wächst der Widerstand der Gegner – am Wochenende kam es zu mehreren Angriffen auf die Polizei. Mehr

26.08.2018, 20:37 Uhr | Politik

RWE überzeugt Anleger Die beste Aktie im Dax

Die Aktie von RWE ist die erfolgreichste in diesem Jahr. Weil mit der Umstrukturierung von Innogy weitere Vorteile warten, könnte der Trend andauern. Mehr Von Nadine Oberhuber

06.08.2018, 09:27 Uhr | Finanzen

Protest gegen Braunkohleabbau Ein Dorf steht unter Strom

Mit einem Camp im Braunkohlerevier bei Leipzig protestieren Aktivisten gegen die Kohleverstromung und das Dorfsterben. Noch wird nur diskutiert, doch bleibt die Aktion friedlich? Mehr Von Stefan Locke, Pödelwitz

04.08.2018, 18:38 Uhr | Politik

Kommentar Stolperstart in den Kohleausstieg

Ein schlechterer Start für die Kommission zur Zukunft der Kohleverstromung hätte es nicht werden können. Braunkohle stiftet vor allem im Osten Identität. Sie kurzerhand abzuschalten, ist riskant. Mehr Von Andreas Mihm

02.06.2018, 08:59 Uhr | Wirtschaft

Gründerserie Neues Leben aus der alten Braunkohle

In Dresden wurde es erforscht, in Dortmund wird es umgesetzt: Aus Braunkohle kann man Humus gewinnen, der nährstoffarme Böden aufbessert. Und ein cleverer Unternehmensgründer bessert damit nun auch seine Karriere auf. Mehr Von Brigitte Koch

08.05.2018, 08:48 Uhr | Beruf-Chance

Kohleausstieg Versorgungssicherheit laut Studie nicht gefährdet

Die Grünen wollen das Ende der Braunkohle, Union und FDP warnen vor Energieengpässen. Nun bringt eine Studie Licht ins Dunkle der Auseinandersetzung. Was passiert, wenn die 20 ältesten Braunkohlekraftwerke abgeschaltet werden? Mehr

11.11.2017, 03:33 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Lausitz in Bewegung

Die Dekra kauft den Lausitzring. Der Ausbau zur Teststrecke ist nichts anderes als der Beweis, dass sich Rennsport ohne große Marketingmaschine nicht rechnet. Mehr Von Susanne Preuß

17.07.2017, 20:21 Uhr | Wirtschaft

Widerstand gegen Braunkohle Für ein Jahr Kohle unser Dorf aufgeben?

Ein Dorf in Sachsen soll von der Landkarte verschwinden, doch ein paar Dutzend Bewohner harren aus. Die Pläne des Braunkohle-Konzerns seien ohnehin überholt. Mehr

01.04.2017, 09:56 Uhr | Wirtschaft

Protest gegen Tagebau Störfeuer im Braunkohlerevier

Greenpeace hält den Käufer der Kohle-Tagebaue in der Lausitz für einen „windigen Investor“. Sachsens Regierung wirft der Umweltorganisation im Gegenzug Zynismus vor. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

24.09.2016, 14:27 Uhr | Politik

Vattenfall-Kohlekraftwerk Aktivisten in der Lausitz beenden Protestaktion

Die bis zu 2000 Aktivisten haben ihre Protestaktion in der Lausitz beendet. Während sie ihren Erfolg feiern, hat Vattenfalls als Betreiber des blockierten Kohlekraftwerks Anzeige erstattet. Mehr

15.05.2016, 19:50 Uhr | Politik

EPH-Gruppe Vattenfall verkauft Braunkohlesparte nach Tschechien

Der Energiekonzern hat einen Käufer für sein Kohlegeschäft gefunden. In Zukunft sind vier Tagebaue und drei Kraftwerke in tschechischer Hand. Rund 8000 Arbeitsplätze hängen daran. Mehr

18.04.2016, 15:54 Uhr | Wirtschaft

Streit um Braunkohlestaub Aufregung um den Industriepark Griesheim

So viel Bekenntnis zur Frankfurter Industrie wie in den vergangenen Tagen gab es lange nicht. Und das nur, weil die Umweltdezernentin im Wahlkampf einen erklärungsbedürftigen Satz gesagt hat. Mehr Von Manfred Köhler

01.03.2016, 14:56 Uhr | Rhein-Main

Rückbau von Anlagen Gewerkschafts-Chef will Fonds für Braunkohle

Der Rückbau von Braunkohle-Anlagen in Deutschland könnte für die Steuerzahler teuer werden, fürchtet die zuständige Gewerkschaft. Und will einen Braunkohle-Fonds durchsetzen. Mehr

28.02.2016, 13:23 Uhr | Wirtschaft
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z