Bachmannpreis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ingeborg-Bachmann-Preis 2019 Im Schrank singt sich’s besonders gut

Ein mäßiger Jahrgang in Klagenfurt, aber beim Bachmann-Preis entspann sich dennoch eine Debatte: über das Wesen der Literatur. Mehr

30.06.2019, 18:34 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Bachmannpreis

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Bachmann-Preis für Birnbacher Wo ein Schrank, da Platz für eine Trophäe

Die Schriftstellerin Birgit Birnbacher erhält den mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preis. Yannic Han Biao Federer kam nach vier Stichwahlen noch zu einer Auszeichnung, Ronya Othmann zum Publikumspreis. Mehr Von Jan Wiele

30.06.2019, 12:51 Uhr | Feuilleton

Clemens Setz in Klagenfurt „Man sieht euch an den Rändern flackern“

Ein spielerisch-lässiger, dabei profund und glänzend komponierter Ritt durch die Kulturgeschichte von Cervantes bis zu Kevin Spacey: Clemens Setz’ Rede beim Bachmannpreis war ein Meisterstück. Mehr Von Jan Wiele

27.06.2019, 16:39 Uhr | Feuilleton

Literatur im Internet Keine Angst vor Schreib-Maschinen

Steht das Internet der Literatur im Weg? Kathrin Passig steht virtuellen Autorenkollektiven nicht nur mit Abneigung gegenüber, doch in ihren Grazer Vorlesungen, die nun als Buch erscheinen, überschätzt sie Künstliche Intelligenz auch nicht. Mehr Von Oliver Jungen

16.06.2019, 10:21 Uhr | Feuilleton

Kurze Kulturmeldungen Whitney Houston soll als Hologramm wieder auf Tournee gehen

Sieben Jahre nach ihrem Tod steht Whitney Houston möglicherweise vor einer Wiederauferstehung als Hologramm. Neue Hoffnungen ähnlicher Art machen sich auch die Organisatoren von Woodstock 50 nach einem Gerichtsurteil: Kurze Kulturmeldungen im Überblick. Mehr

21.05.2019, 11:54 Uhr | Feuilleton

Afrodeutsche Literatur Das Ei des Anti-Kolumbus

Vor zwei Jahren gewann Sharon Dodua Otoo den Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. Priscilla Layne hat ihren Siegertext jetzt im Lichte des Afrofuturismus interpretiert. Mehr Von Christiane Tewinkel

08.12.2018, 10:02 Uhr | Feuilleton

1 Buch, 1 Satz zu Molinari Inselexistenz ohne Werkzeugkasten

Eine Erzählerin von stoischem Naturell, die nirgends eine Heimat findet: Gianna Molinaris Roman „Hier ist noch alles möglich“ verstört und betört. Mehr Von Andreas Platthaus

20.07.2018, 19:36 Uhr | Feuilleton

Fazit zum Bachmannpreis Schluss mit Skandalen

Kaum Polemik, kein Gebrüll, viel Sachlichkeit: Die Ukrainerin Tanja Maljartschuk gewinnt den Bachmannpreis – auch weil die Jury wenig Lust am Enträtseln hat. Mehr Von Jan Wiele

08.07.2018, 20:38 Uhr | Feuilleton

Julia Wolfs neuer Roman Die Jagd nach dem blonden Hai

Schwimmen will gelernt sein: Mit ihrem mitreißenden Roman Walter Nowak bleibt liegen schreibt Julia Wolf ihre Amerika-Trilogie fort. Mehr Von Sandra Kegel

28.04.2017, 23:56 Uhr | Feuilleton

Meyerhoff spielt Melle Hörst du die Trommeln, Fernando?

Solo für Joachim Meyerhoff: Im Wiener Akademietheater wird Thomas Melles Buch Die Welt im Rücken auf die Bühne gebracht. Der Schauspieler leistet auf der Bühne nahezu Übermenschliches. Mehr Von Martin Lhotzky

13.03.2017, 14:26 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Renate Schostack Kritische Neugier und literarische Phantasie

Sie war Kulturkorrespondentin der F.A.Z. in London und München und beschrieb gerade ihre letzte Station mit der unverblümten Ironie der Zugereisten. Nebenher schrieb sie Romane. Zum Tod von Renate Schostack. Mehr Von Patrick Bahners

02.08.2016, 18:03 Uhr | Feuilleton

Glavinic vs. Sargnagel Wiener Mopsposse mit Schmäh

Dass man ausgerechnet im virtuellen Raum um den realen Körper nicht herumkommt! Wie sich die Schriftsteller Thomas Glavinic und Stefanie Sargnagel am Zeug flicken. Mehr Von Sandra Kegel

16.07.2016, 10:07 Uhr | Feuilleton

Bachmannpreis-Gewinnerin Manchmal wache ich auf und denke: Heute bin ich ein Ei

In Klagenfurt hat soeben eine ziemlich unentdeckte Autorin den Bachmannpreis gewonnen – mit ihrem zweiten Text in deutscher Sprache. Mehr Von Jürgen Kaube

05.07.2016, 14:51 Uhr | Feuilleton

Bachmannpreis für Sharon Otoo Klagenfurt kreißt und legt ein Ei

Mit Deutsch als Fremdsprache geht es doch auch: Sharon Dodua Otoo gewinnt den Bachmann-Wettbewerb. Auch der Rest überzeugt mit Texten aus ungewohnter Perspektive. Mehr Von Tilman Spreckelsen

03.07.2016, 22:49 Uhr | Feuilleton

Bachmannpreis für Sharon Otoo Wer will schon ein Ei sein?

Ein Frühstücksei probt den Aufstand: Mit einer unangestrengten Satire über den deutschen Alltag gewinnt die britische Schriftstellerin Sharon Dodua Otoo den Bachmannpreis in Klagenfurt. Mehr Von Tilman Spreckelsen

03.07.2016, 14:01 Uhr | Feuilleton

Wider den Mythos Klagenfurt Kinderlieb

Texte seien wie Kinder, so ein Klagenfurter Juror, denn Eltern schmerze, wenn diese nach Auszug erfolglos um Anerkennung kämpfen. Man möchte ergänzen: mitunter wegen Nachbarn, die schlicht für misslungen halten, was sie nicht verstehen. Mehr Von Tilman Spreckelsen

02.07.2016, 13:50 Uhr | Feuilleton

50 Jahre Gruppe 47 in Amerika So eine Gruppe würde mich völlig fertigmachen

Als Sohn eines Schriftstellerehepaars kam der Regisseur Oskar Roehler früh in Kontakt zur Gruppe 47. Sollte es sie wiedergeben? Besser nicht, findet er. Mehr Von Julia Encke

19.04.2016, 13:52 Uhr | Feuilleton

Schauspielhaus Frankfurt Wenn Hippies Theater spielen

Jürgen Kruse müllt Georg Büchners Leonce und Lena in den Frankfurter Kammerspielen zu: mit Requisiten und auch mit Texten, die nicht vom Autor stammen. Immer dabei: Fische in allerlei Formen. Mehr Von Michael Hierholzer, Frankfurt

20.10.2015, 20:36 Uhr | Rhein-Main

Shortlist zum Buchpreis Drei starke Autorinnen für die letzte Runde

Die sechs Romane auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis stehen fest. Drei Bücher von Frauen, drei von Männern, drei Konzernverlage, drei unabhängige Häuser: Die Ausgewogenheit der Auswahl ist auffällig. Mehr

16.09.2015, 12:14 Uhr | Feuilleton

Bachmann-Wettbewerb 2015 Männer zu Affen, Frauen zu Preisen

In Buxtehude möchte man nicht begraben sein und in Klagenfurt kein Bein verlieren. Deshalb hat Nora Gomringer mit ihrer „Recherche“ den Bachmann-Wettbewerb verdient gewonnen. Mehr Von Jan Wiele, Klagenfurt

06.07.2015, 09:23 Uhr | Feuilleton

Bachmann-Preis 2015 Eine Verstörungskomödie mit offener Schuldfrage

Sie galt nach ihrer fulminanten Lesung als Favoritin bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt: Am Sonntag hat die Jury Nora Gomringer den Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen. Mehr

05.07.2015, 15:08 Uhr | Feuilleton

Wettlesen um den Bachmannpreis Immergrüner Psychoterror

Bei sonnigen Höchsttemperaturen bekommen beim Bachmannpreis in Klagenfurt gleich mehrere Autoren die Schärfe des Kritikerurteils zu spüren. Von Bonsai-Barock und einem riesigen Floskel-Haufen war da die Rede. Mehr Von Jan Wiele

04.07.2015, 14:19 Uhr | Feuilleton

Wettlesen um den Bachmannpreis Gottesteilchen im Textbeschleuniger

Wenn Germanisten sterben, hinterlassen sie mehr W-Fragen als andere Leute: Was heißt das für die Reportageliteratur? Wohin mit diesen Figuren? Und wie wird der Auftritt einer Umstrittenen? Rückblick und Ausblick in Klagenfurt. Mehr Von Jan Wiele

03.07.2015, 11:59 Uhr | Feuilleton

Wettlesen um den Bachmannpreis Brühwürfel aus Gesprächsfetzen

Die Eröffnungsrede war persönlich-konkret statt poetisch-grundsätzlich, die Zeit des Krawalls sei vorüber, hört man vom Jury-Vorsitz: An diesem Donnerstag beginnt das Wettlesen um den Bachmannpreis. Mehr Von Jan Wiele

02.07.2015, 09:54 Uhr | Feuilleton

Wettlesen in Klagenfurt Bachmannpreisträger, verzweifelt gesucht

Gerade erst voriges Jahr war er noch einmal mit viel Glück und Chuzpe gerettet worden. Jetzt steht es wieder steht schlecht um den Literaturwettbewerb in Klagenfurt. Aber ein Sieger fand sich mit Tex Rubinowitz dennoch. Mehr Von Sandra Kegel

06.07.2014, 19:12 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z