Bibliotheken: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bürgermeisterin von Chemnitz „Es gab schon mal Tränen – weil ich so fertig war“

Die SPD-Politikerin Barbara Ludwig ist seit fast 13 Jahren Oberbürgermeisterin von Chemnitz. Im Gespräch erzählt sie, wie die Stadt nach den rechtsextremen Ausschreitungen im vergangenen Jahr um ihr Image kämpft. Mehr

25.05.2019, 12:38 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Bibliotheken

   
Sortieren nach

Interview-Reihe „Auf ein Wort“ Studieren ist schon toll

Miriam Osinbowale studiert nicht zum ersten Mal und unterrichtet sogar schon an einer Krankenpflegeschule. Im spontanen Kurzinterview spricht sie über die Vor- und Nachteile eines berufsbegleitenden Studiums. Mehr Von Tim Blumenstein

25.05.2019, 10:15 Uhr | Feuilleton

Wolfgang Herrndorf und Goethe Die neuen Leiden des jungen H.

Sagst du Klopstock, sag ich Independence Day: Wie Goethes „Werther“ Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ und „Arbeit und Struktur“ beeinflusst hat. Mehr Von Frieder von Ammon

25.05.2019, 08:17 Uhr | Feuilleton

Kinderonkologiestation Vertrauen gegen Angst

In der Nähe übernachten, gemeinsam Basteln, gegenseitige Unterstützung. In der Homburger Kinderonkologie hat sich viel Gutes getan. Das ist nicht überall so. Mehr Von Philipp Radder, Ludwigsgymnasium, Saarbrücken

21.05.2019, 09:05 Uhr | Gesellschaft

Filmgeschichte Fassbinder wird Frankfurter

Das neue Fassbinder Center eröffnet im Deutschen Filminstitut in Frankfurt. Fast der gesamte Nachlass des Filmregisseurs Rainer Werner Fassbinder wird hier zukünftig untergebracht. Mehr Von Eva-Maria Magel

19.05.2019, 16:00 Uhr | Rhein-Main

Exil-Ausstellung in Venedig An der Lagune, da saßen wir und weinten

Venedig als Stadt des ersten Gettos wie auch der Zuflucht: Der englische Porzellankünstler Edmund De Waal zeigt in der Lagunenstadt eine Doppelausstellung zum Thema Exil. Mehr Von Gina Thomas, Venedig

19.05.2019, 08:28 Uhr | Feuilleton

Stararchitekt tot I. M. Pei stirbt mit 102 Jahren

Er war über viele Jahrzehnte eine der wichtigsten Figuren der modernen Architektur. Der in China geborene Pei schuf die Glaspyramide des Louvre und verewigte sich auch in Berlin. Mehr

17.05.2019, 03:50 Uhr | Feuilleton

Bibliotheken erzeugen Strom Lesen und Trainieren gehört zusammen

Einst Bücherlager, heute Treffpunkt mit Kaffeeausschank und Lesebrillenverleih: Die Rolle der Bibliotheken hat sich gewandelt. Sollen wir dafür dankbar sein? Mehr Von Tilman Spreckelsen

16.05.2019, 17:04 Uhr | Feuilleton

Interview-Reihe „Auf ein Wort“ Möchte am liebsten bleiben

Xiaochen Tang ist internationaler Student an der School of Finance and Management in Frankfurt. Im spontanen Kurzinterview schildert er seine Eindrücke und Pläne. Mehr Von Carla König

16.05.2019, 14:33 Uhr | Feuilleton

Park von Clos Lucé Dem Mythos Leonardo ganz nah

Vor 500 Jahren starb Leonardo da Vinci im französischen Amboise an der Loire. Im Park von Clos Lucé kann man auch heute noch auf den Spuren des Genies wandeln. Mehr Von Christa Hasselhorst

15.05.2019, 22:32 Uhr | Wirtschaft

Neues Mega-Museum für Moskau Wenn Träume von Schlafstädtern wahr werden

Kunst gegen Konjunktur: In Russland wandern nicht nur Mäzene aus. Leonid Mikhelson, der reichste Russe, baut in Moskau ein riesiges Kulturzentrum und das Kaufhaus GUM zeigt zeitgenössische Multimedia-Stars. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

14.05.2019, 06:27 Uhr | Feuilleton

Schlacht um Montecassino Es blieb ein gewaltiger Trümmerhaufen

Vor 75 Jahren ging eine der längsten und verlustreichsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs zu Ende – der Kampf um Montecassino. Viele Polen werden in dieser Woche deswegen dorthin pilgern. Mehr Von Matthias Rüb, Montecassino

13.05.2019, 12:35 Uhr | Gesellschaft

Theaterserie: „Der Dibbuk“ Mit Inbrunst hin zur Vereinigung

Salomon Anskys revolutionäres Theaterstück „Der Dibbuk“ hat das jiddische Theater für immer verändert. Genau jetzt sollten wir das Stück wieder auf die Bühne bringen. Mehr Von Deborah Feldman

11.05.2019, 22:22 Uhr | Feuilleton

Interview-Reihe „Auf ein Wort“ Ein schönerer Campus wäre toll

Die abwechslungsreichen Projekte und immer neuen Aufgaben gefallen Stefanie Freitag an ihrem Architektur-Studium in Mainz. Im spontanen Kurzinterview erklärt sie, warum sie sich in der Stadt so wohl fühlt. Mehr Von Tim Blumenstein

10.05.2019, 10:22 Uhr | Feuilleton

Prokrastination an der Uni Schluss mit der Aufschieberitis

Viele Studenten kennen das Problem: Der Abgabetermin einer Hausarbeit rückt näher und damit auch der Druck. Doch wie schafft man es, der Versuchung der Prokrastination zu widerstehen? Mehr Von Carla König

07.05.2019, 14:17 Uhr | Rhein-Main

Ruhrfestspiele 2019 Gute Männer, die nichts unternehmen

Im „Heerlager der Heiligen“ beschreibt Jean Raspail die Ohnmacht des Westens vor der Migration. Die Ruhrfestspiele können damit nichts anfangen. Mehr Von Simon Strauss

06.05.2019, 22:13 Uhr | Feuilleton

Interview-Reihe „Auf ein Wort“ Juristen werden da immer gebraucht

Christian Beck studiert Jura und guckt als Ausgleich zum Uni-Stress abends mit seinen Freunden gerne Fußball. Studium und Sport will er später einmal verbinden, wie er im Kurzinterview erzählt. Mehr Von Tim Blumenstein

04.05.2019, 10:07 Uhr | Feuilleton

Ein Genie wird eingemeindet Wo Leonardos Ideen herkamen

An diesem Donnerstag jährt sich sein Todestag zum fünfhundertsten Mal: Mit da Vinci steigt Rom in Konkurrenz zu den Künstlerausstellungen von Florenz und Paris tief in die Wissenschaftsgeschichte ein – mit einigen politischen Umdeutungen. Mehr Von Hannes Hintermeier

02.05.2019, 20:28 Uhr | Feuilleton

Alfons Schuhbeck wird 70 Unser aller Koch

Er füllt vom Sternekoch bis zum Gewürzhändler so viele Rollen aus, dass man denkt, es gäbe ihn mehrmals: Alfons Schuhbeck zum siebzigsten Geburtstag. Mehr Von JAKOB STROBEL Y SERRA

02.05.2019, 12:46 Uhr | Stil

Belgien feiert Bruegel „Wir sind kein Museum, wir sind ein Erlebnis“

Gerade eine Handvoll der Gemälde Pieter Bruegel des Älteren befinden sich heute noch in Belgien. Also feiert das Land den flämischen Meister mit Ausstellungen, die vor allem digital bestechen. Mehr Von Ursula Scheer, Brüssel

02.05.2019, 11:34 Uhr | Feuilleton

Publikationsfreiheit Eine Schocktherapie für die Wissenschaft

Die Europäische Union will Wissenschaftler zur Offenheit zwingen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft versucht ins Grundrecht der Publikationsfreiheit einzugreifen. Endlich wehren sich die Fakultäten. Mehr Von Roland Reuß

02.05.2019, 11:17 Uhr | Feuilleton

Lesen und Digitalisierung Ein Schaltkreis fürs Buch, einer für den Bildschirm

Maryanne Wolf erläutert in ihrem neuen Buch „Schnelles Lesen, langsames Lesen“, was passiert, wenn das Lesen am Bildschirm zum Regelfall wird. Und wie wir das vertiefte Lesen ins digitale Zeitalter herüberretten könnten. Mehr Von Fridtjof Küchemann

01.05.2019, 20:37 Uhr | Feuilleton

Leonardo da Vinci Die Verzweiflung der Universalisten

Die Welt mit den Augen eines Renaissance-Menschen betrachten: Bis heute gilt Florenz als vom Geist Leonardos erfüllte Stadt. Aber wie sehen das die Wissenschaftler, die dort forschen? Eine Spurensuche. Mehr Von Sibylle Anderl

01.05.2019, 18:22 Uhr | Feuilleton

800 Millionen für Uni Mainz „Selbst eine Grasfläche sähe besser aus“

Bis zu 800 Millionen Euro sollen in Neubauten der Mainzer Universität investiert werden. Doch der Präsident wäre schon froh, wenn veraltete Gebäude zügig abgerissen werden könnten. Mehr Von Peter Eisenhuth

30.04.2019, 14:03 Uhr | Rhein-Main

Realität auf der Bühne Die beste Frittenbude Belgiens

Blühende Theaterlandschaft: Wie es Belgien gelingt, seine Lebenswirklichkeit auf die Bühnen zu bringen und dabei den Antagonismus zwischen Flamen und Wallonen aufzuheben. Mehr Von Kornelius Friz, Brüssel

30.04.2019, 06:41 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z