Theaterstück: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Krach am Schauspiel Frankfurt Macht und Theater

Es rumort am Schauspiel Frankfurt. Regisseur Ulrich Rasche soll „einschüchterndes Verhalten“ an den Tag gelegt haben. Ob er wirklich zu weit gegangen ist, können Außenstehende schwer beurteilen. Mehr

24.05.2019, 15:44 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Theaterstück

   
Sortieren nach

Kontroverser Regisseur Destruktive Energie am Frankfurter Theater

Damit eine Theaterinszenierung gelingt, müssen die Beteiligten viel Zeit und Mühe investieren. Doch mit seinem Verhalten soll es Regisseur Ulrich Rasche zu weit getrieben haben. Der Frankfurter Schauspiel-Intendant hat nun reagiert. Mehr Von Michael Hierholzer

23.05.2019, 18:21 Uhr | Rhein-Main

Hintergründe des FPÖ-Skandals Spezialbrillen und Ohren-Gutachten

Auch in der Sendung von Markus Lanz war das Ibiza-Video ein Thema. Die beteiligten Journalisten sprachen über den Weg von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Veröffentlichung – nur nicht über ihre Quellen. Mehr Von Sebastian Scheffel

23.05.2019, 16:18 Uhr | Politik

Adaption von Pina Bausch Tänzer, die sich in Pfützen werfen

Damals unerhört und provokant, heute nicht einmal museumsreif: Das Tanztheater Wuppertal verwässert eine frühe „Macbeth“-Adaption von Pina Bausch. Mehr Von Wiebke Hüster

22.05.2019, 23:19 Uhr | Feuilleton

Steinbrück und Schroeder „Darum ist die SPD auf dem absteigenden Ast“

SPD-Politiker Peer Steinbrück und Kabarettist Florian Schroeder gehen im Sommer gemeinsam mit einer Satire-Show auf Tour. Hier sprechen sie über Rotzlöffel Kevin Kühnert, Klimaretter im SUV – und das Haar von Robert Habeck. Mehr Von Georg Meck

22.05.2019, 06:09 Uhr | Wirtschaft

Ibsens „Volksfeind“ in Paris Wir alle sind für die Demokratie, so lange sie uns nicht zu viel kostet

Ein Theaterabend in Paris. Gegeben wird der „Volksfeind“ von Henrik Ibsen. Auf der Bühne bricht über einem Gerechten die Welt zusammen. Und unten, im Parkett, verstecken sie ihre Angst unter den Stühlen. Mehr Von Annabelle Hirsch, Paris

21.05.2019, 18:24 Uhr | Feuilleton

Schäuble zur Ibiza-Affäre „Irgendwie riecht’ s nach Geheimdienst“

Vor Freiburger Gymnasiasten sagt der Bundestagspräsident, warum er dieses Szenario für denkbar hält. Mehr

21.05.2019, 15:03 Uhr | Politik

Bad Hersfelder Festspiele Ingrid Steeger schlecht in Form

Rund sieben Wochen vor der feierlichen Eröffnung beginnen die Proben für die Bad Hersfelder Festspiele. Einige Schauspieler sprühen vor Tatendrang, Witz und Spielfreude. Eine Prominente jedoch bereitet den Beobachtern Sorgen. Mehr

20.05.2019, 15:33 Uhr | Rhein-Main

Filmgeschichte Fassbinder wird Frankfurter

Das neue Fassbinder Center eröffnet im Deutschen Filminstitut in Frankfurt. Fast der gesamte Nachlass des Filmregisseurs Rainer Werner Fassbinder wird hier zukünftig untergebracht. Mehr Von Eva-Maria Magel

19.05.2019, 16:00 Uhr | Rhein-Main

Axel Milbergs „Düsternbrook“ Denkst du an den Luftballon?

Schmuddelkinder werden nicht geduldet, dafür gibt es Aliens und Schleckbrause in „Düsternbrook“: Der Schauspieler Axel Milberg erinnert sich romanhaft an seine Kindheit in Kiel. Mehr Von Martin Halter

16.05.2019, 22:11 Uhr | Feuilleton

Stundenzettel für alle „Die Vertrauensarbeitszeit ist tot“

Beschäftigte sollen laut einem Urteil künftig ihre Arbeitsstunden erfassen. Aber ist das zeitgemäß? Berufstätige aus Hessen erzählen von ihren realen Arbeitszeiten. Mehr Von Falk Heunemann

16.05.2019, 13:30 Uhr | Rhein-Main

Satiriker, Autor, Sänger Wiglaf Droste im Alter von 57 Jahren gestorben

Studiert hat er fünf Wochen lang, dann machte er sich als Satiriker und Kommentator einen Namen – und Feinde. Jetzt ist der Autor und Sänger Wiglaf Droste im Alter von 57 Jahren gestorben. Mehr

16.05.2019, 12:39 Uhr | Feuilleton

Peter Brook in Recklinghausen Und lässt kaum eine Spur

Was bleibt vom Leben mehr als ein wenig Schreien und Flüstern? Die Ruhrfestspiele in Recklinghausen zeigen Peter Brooks neuestes Zauberstück „The Prisoner“ Mehr Von Simon Strauss

15.05.2019, 21:43 Uhr | Feuilleton

Ausstellung über Ost-Berlin Auferstanden aus Fassaden

In Ost-Berlin musste niemand auf ein Skateboard verzichten? Eine Ausstellung im Berliner Ephraim-Palais rekonstruiert gerade die „halbe Hauptstadt“ der DDR. Mehr Von Andreas Kilb

15.05.2019, 09:56 Uhr | Feuilleton

Haußmann inszeniert Kleist Zum Teufelsrätsel wird das nicht

Das doppelte Gottchen: Leander Haußmann inszeniert Heinrich von Kleists „Amphitryon“ am Hamburger Thalia Theater mit Jens Harzer. Die Aufführung gerät so leblos wie oberflächlich. Mehr Von Simon Strauß

14.05.2019, 18:54 Uhr | Feuilleton

Zukunft des Theaters Was dem Begreifen widerstrebt

Der Schauspieler ist kein Bote, das Theater ist kein „co-working space“. Wie wird es lebendig und politisch? Ein Zwischenruf zum Berliner Theatertreffen. Mehr Von Fabian Hinrichs

14.05.2019, 12:46 Uhr | Feuilleton

Eurovision Song Contest Keine gute Nacht für Schwulenfeinde

Von Künstlern über Kommentatoren bis hin zu Fanclubs: Der Eurovision Song Contest ist bei Homosexuellen sehr beliebt – und bietet der queeren Subkultur eine Bühne. Über die Geschichte einer überraschenden Allianz. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

13.05.2019, 19:05 Uhr | Gesellschaft

Der Kaschmirkönig aus Italien Wie aus einer Geisterstadt ein Bilderbuchort wurde

Brunello Cucinelli vereint wirtschaftlichen Erfolg mit hohen ethischen Maßstäben. Er hat den kleinen Ort Solomeo rings um seinen Firmensitz liebevoll restauriert, ein Theater erbaut und eine Handwerksschule gegründet. Mehr

13.05.2019, 13:22 Uhr | Gesellschaft

Oberbürgermeisterkandidat Der Däne, der Rostock regieren will

Claus Ruhe Madsen will Oberbürgermeister der Hansestadt werden. Den Bürgern gefällt, dass der Däne keiner Partei angehört und sich bodenständig gibt. Aber reicht das, um gewählt zu werden? Mehr Von Matthias Wyssuwa, Rostock

13.05.2019, 12:36 Uhr | Politik

Netflix und Co. Ist Streaming der Tod des Kinos – oder die Rettung?

Wild auf Content: Immer mehr Menschen schauen Netflix, immer weniger gehen ins Kino. Ist das traditionelle Format nicht mehr zeitgemäß? Antworten von den Schauspielern Anna Maria Mühe und August Diehl und den Regisseuren Baran bo Odar und Lars Kraume. Mehr Von Mariam Schaghaghi

13.05.2019, 06:41 Uhr | Feuilleton

Zur Feier des Tages Schafft endlich den Muttertag ab!

Über ein bescheuertes Spiel, in dem die Gefeierten selbst die ödeste Rolle haben: Der Muttertag ist überholt, er reduziert Frauen auf ihre Rolle als Mutter – findet unsere Autorin. Mehr Von Julia Schaaf

12.05.2019, 13:43 Uhr | Politik

Frankfurter Zeitung 12.05.1929 Sowjet-Russland blickt in die Zukunft

Im kommunistischen Staat ist der Blick nach vorne gerichtet – in ein rationalisiertes Leben. Bis ins kleinste Detail ist das Wirtschaftsleben durchgeplant. Ein Russlandreisebericht. Mehr

12.05.2019, 12:36 Uhr | Politik

Wohnungsnot in Berlin Freiwillige Selbstauskunft

Was es heißt, in Berlin auf Wohnungssuche zu sein, kann niemand ermessen, der es nicht erlebt hat. Szenen aus einem Haus, in dessen Hinterhof einst die Band Rammstein probte. Mehr Von Jan Brandt

12.05.2019, 11:04 Uhr | Feuilleton

Theaterserie: „Der Dibbuk“ Mit Inbrunst hin zur Vereinigung

Salomon Anskys revolutionäres Theaterstück „Der Dibbuk“ hat das jiddische Theater für immer verändert. Genau jetzt sollten wir das Stück wieder auf die Bühne bringen. Mehr Von Deborah Feldman

11.05.2019, 22:22 Uhr | Feuilleton

Stadt Dresden Die neue Heimat der Diskussionskultur

Dresden ist zu einer Debattenstadt geworden. Dafür war sicher „Pegida“ ein Grund, aber vielleicht auch nur der Anlass. Die Stadt entdeckt neu, was Kultur leisten kann – und Politik. Hat sie dadurch anderen Proteststätten etwas voraus? Mehr Von Stefan Locke, Dresden

11.05.2019, 08:20 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z