https://www.faz.net/-iv0-a8u39

Bücher-Podcast : Sharon Dodua Otoos Roman „Adas Raum“: Um gute Literatur zu entdecken, braucht es ein ganzes Dorf

Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 34:45

Bild: F.A.Z.

2016 hat Sharon Dodua Otoo den Bachmann-Wettbewerb gewonnen, jetzt erscheint ihr erster Roman. Ein Gespräch mit Sandra Kegel, die sie damals als Jurorin nach Klagenfurt eingeladen hatte – und ein neues Literaturrätsel.

          1 Min.

          Mit ihrem Text „Herr Gröttrup setzt sich hin“ gewann Sharon Dodua Otoo vor viereinhalb Jahren den Bachmann-Preis: Eine große Auszeichnung, an die allgemein große Erwartungen geknüpft sind. Jetzt erscheint der erste Roman der Autorin, „Adas Raum“.

          Wird das Buch den Erwartungen gerecht? Wie war es eigentlich damals, als Sharon Dodua Otoo die Bühne der deutschsprachigen Literatur betrat? Die Literaturkritikerin Sandra Kegel war im Sommer 2016 nicht nur als Jurorin in Klagenfurt dabei, sie war es auch, die Sharon Dodua Otoo überhaupt zum Wettlesen eingeladen hatte. Wir haben mit ihr über ein folgenreiches Telefonat gesprochen, über das Entdecken neuer literarischer Stimmen – und über das Buch, das jetzt endlich da ist.

          Das Februar-Literaturrätsel von Tilman Spreckelsen komplettiert diese Folge des Bücher-Podcasts: mit verbundenen Augen.

          Der F.A.Z. Bücher-Podcast veröffentlicht jeden Sonntagmorgen im Wechsel Gespräche über Bücher und Themen, Interviews mit Autoren, Lesungen, Literaturrätsel und Rezitationen aus der Frankfurter Anthologie. Alle Folgen und weitere Artikel zu den besprochenen Themen finden Sie hier

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Bücher-Podcast“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. 

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Wahlkampf im zweiten Corona-Jahr: Winfried Kretschmann (hier beim Bundesparteitag der Grünen) will seine Position als Ministerpräsident von Baden-Württemberg verteidigen.

          TV-Duell in Baden-Württemberg : 60 Minuten quälender Stellungskrieg

          Beim TV-Duell zwischen Baden-Württembergs amtierenden Ministerpräsidenten und seiner Herausforderin Susanne Eisenmann kann auch der Moderator keine Kontroversen herauskitzeln. Das Publikum wartet – kurz vor der Wahl – vergeblich auf Impulse.
          Die mobilen Impfteams bleiben zusätzlich zu den Impfzentren im Einsatz.

          Coronaviurs : Warum Impfstoffe horten viele Menschenleben kostet

          Die Debatte um den Impfstoff des Herstellers Astra-Zeneca sorgt für eine langsamere Verimpfung. Eine Studie verdeutlicht nun, wie wichtig es ist, auch weniger wirksame Impfstoffe schnellstmöglich zu verimpfen.