Herat: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bus fährt auf Bombe Mehr als 30 Tote in Afghanistan

Der Reisebus sei auf dem Weg von Herat nach Kandahar gewesen, als er auf den Sprengsatz fuhr, teilte ein Sprecher des Gouverneurs mit. Bei der Explosion seien außerdem 17 Menschen verletzt worden, heißt es weiter. Mehr

31.07.2019, 08:43 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Herat

1 2 3  
   
Sortieren nach

Herat in Afghanistan Ein Stückchen Freiheit

In Herat gelten die Grundrechte auch für Frauen – das war lange keine Selbstverständlichkeit. Aber es gibt viele Flüchtlinge, und die Taliban lauern vor den Toren: Die zweitgrößte Stadt Afghanistans steht am Scheideweg. Mehr Von Rainer Hermann, Herat

11.05.2019, 14:57 Uhr | Politik

Afghanistan Mindestens 40 Tote bei Taliban-Angriffen

Seit dem Sturz der Taliban-Regierung kämpfen die radikalen Islamisten gegen afghanische Regierungstruppen. Doch kurz nach Präsident Ghani kündigen sie jetzt ebenfalls eine Waffenruhe an. Die soll jedoch nicht für alle Truppen gelten. Mehr

09.06.2018, 14:41 Uhr | Politik

Afghanische Schülerinnen Die Mädchen und der Roboter

Als Donald Trump sie nicht nach Amerika lassen wollte, wurden sechs Schülerinnen aus Afghanistan berühmt. Jetzt berichten sie über Studienträume und Technikkurse in Herat. Mehr Von Josefine Janert

27.11.2017, 15:07 Uhr | Beruf-Chance

Abgeschoben nach Afghanistan „Willkommen zurück – und tschüss“

Fast hundert Afghanen hat Deutschland in den vergangenen Monaten nach Kabul abgeschoben. Manche sind zum ersten Mal im Land – andere wiederum befinden sich längst auf dem Weg zurück nach Europa. Mehr Von Friederike Böge, Kabul

24.04.2017, 15:41 Uhr | Politik

Afghanistan Taliban-Kämpfer greifen ausländische Touristen an

In Herat haben Taliban eine Gruppe von Touristen beschossen, auch Deutsche waren darunter. Fünf Menschen wurden verletzt. Die Region ist reich an Sehenswürdigkeiten — und gefährlich. Mehr

04.08.2016, 14:51 Uhr | Gesellschaft

Jüdische Mode Sich bedecken, um sich zu zeigen

Jüdische Frauen hielten sich in islamischen Ländern an den örtlichen Brauch und verhüllten sich, variierten aber gleichzeitig die landestypische Mode. Eine Ausstellung zeigt die modische Vielfalt, die nach der Gründung des Staates Israel zusammenfand. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

23.06.2014, 11:10 Uhr | Stil

Afghanistan Tote bei Angriff auf amerikanisches Konsulat

Die Taliban haben in der westafghanischen Stadt Herat bei einem Sprengstoffanschlag mit anschließendem Gefecht mindestens sechs Menschen getötet. Mehr

13.09.2013, 17:21 Uhr | Politik

Wolfsburg zeigt Steve McCurry Aus den Erinnerungen der Menschheit

Krieg und andere Katastrophen wie gemalt: Das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt die erschreckend schönen Aufnahmen des amerikanischen Fotoreporters Steve McCurry. Mehr Von Andreas Kilb

26.03.2013, 17:30 Uhr | Feuilleton

Afghanistan Mehrere Tote bei Protesten gegen Koranverbrennung

Die Proteste in Afghanistan gegen die Koranverbrennung durch amerikanische Soldaten sind am Mittwoch eskaliert: bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten in mehreren Städten wurden mindestens vier Personen getötet. Auch in Kabul kam es zu Ausschreitungen. Mehr Von Jochen Buchsteiner

22.02.2012, 10:29 Uhr | Politik

Kabul Der Fluch der toten Kühe

In Afghanistan sind viele Menschen abergläubisch. Was die Zahl 39 mit Zuhältern und Autopreisen zu tun hat. Mehr Von Farhad Peikar

08.09.2011, 19:35 Uhr | Politik

None Obama rügt Koranverbrennung

rüb. WASHINGTON, 3. April. Präsident Barack Obama hat die Koranverbrennung an einer extremistischen Kirche in Florida sowie die dadurch hervorgerufenen Gewalttaten in Afghanistan in scharfem Ton verurteilt. Mehr

03.04.2011, 19:45 Uhr | Politik

Obama verurteilt Koranverbrennung Ein Akt extremer Intoleranz und Bigotterie

Der amerikanische Präsident hat die Koranverbrennung an einer Kirche in Florida scharf verurteilt. Es sei aber ein Angriff auf die menschliche Würde, daraufhin unschuldige Menschen zu töten, sagte Obama als Reaktion auf die Gewalttaten in Afghanistan. Mehr

03.04.2011, 14:00 Uhr | Politik

Afghanistan Die Spannung ist aus den Gesichtern gewichen

Es ist nicht alles gut in Afghanistan, auch wenn die Nato viel Zuversicht an den Tag legt und die Polizei aufgerüstet hat. Aber es gibt dort auch nicht mehr nur die Prediger des unvermeidlichen Scheiterns. Der neue Ton kam mit General Petreaus. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Kabul

08.11.2010, 20:29 Uhr | Politik

Afghanistan Der lange Schatten der Taliban

In Kandahar wird noch immer den alten Größen des Taliban-Regimes gehuldigt. Auch die Propaganda-Poesie der Islamisten ist beliebt und wird unter der Hand verkauft. Aber vor allem die Angst der Bürger ist der Grund für ihren Einfluss. Mehr Von Friederike Böge, Kandahar

14.07.2010, 16:27 Uhr | Politik

Bundeswehr in Afghanistan Auf dem fliegenden Auge blind

Weil Soldaten sich damit sicherer fühlen, schwören die Italiener in Afghanistan auf die Aufklärung mit Drohnen. Die Bundeswehr muss weiter darauf warten. Berlin will ein europäisches Produkt - aber das muss noch entwickelt werden. Mehr Von Marco Seliger, Herat

01.08.2009, 22:04 Uhr | Politik

Afghanistan Kampf um die Macht an der Ringroad

Die Offensive des Westens ist nicht nur ein Kampf gegen die fundamentalistischen Taliban. Sie ist der Kampf um die Macht entlang der wichtigsten Verkehrsader des Landes. Denn wer in Afghanistan die Straßen beherrscht, der beherrscht das Land. Mehr Von Marco Seliger, Herat

03.07.2009, 09:23 Uhr | Politik

Afghanistan Truppenversorger wollen Transit durch Iran

Private Versorger ausländischer Streitkräfte in Afghanistan planen eine Transitstrecke durch Iran. Die Verhandlungen gingen aber weder von der Bundeswehr noch von der Isaf-Schutztruppe aus, sondern von den Unternehmen selbst. Mehr

29.03.2009, 21:09 Uhr | Politik

Afghanistan Regierung: 76 Zivilopfer bei amerikanischem Luftangriff

76 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, sollen nach Angaben des afghanischen Innenministeriums bei einem Luftangriff der von Amerika geführten Koalition am Freitag getötet worden sein. Die Koalitionstruppen selbst hatten zuvor erklärt, bei einem Gefecht 30 Aufständische getötet zu haben. Mehr

22.08.2008, 20:39 Uhr | Politik

Steinmeier in Afghanistan Das Problem heißt Pakistan

Das Nachbarland gilt in Afghanistan als eines der größten Hindernisse auf dem Weg zu Frieden und Sicherheit. Das erfährt Außenminister Steinmeier auf seiner Reise von Politikern, Militärs und Studenten. Auch er spricht von einer Gefahr - aber vorsichtiger. Mehr Von Wulf Schmiese, Kabul/Mazar-i-Sharif

27.07.2008, 17:55 Uhr | Politik

Steinmeier in Afghanistan „Die Gefahr ist größer geworden“

In jedem Gespräch, das Außenminister Steinmeier bei seiner Reise durch Afghanistan führt, ist die schlechte Sicherheitslage ein Thema. Erfolge gibt es dafür im Kleinen zu besichtigen: Bei der Ausbildung von Soldaten und Polizisten, die oft nicht einmal lesen, schreiben oder Auto fahren können. Mehr Von Wulf Schmiese, Kabul

26.07.2008, 15:05 Uhr | Politik

Steinmeier in Afghanistan „Deutschland unterstützt Wiederaufbau und Stabilisierung“

Der deutsche Außenminister ist zu einem nicht angekündigten Besuch nach Afghanistan gereist. Am Freitagmorgen traf Steinmeier in der Stadt Herat im Westen des Landes ein. Amerika und die Nato fordern Deutschland zu einem stärkeren Engagement am Hindukusch auf. Mehr

25.07.2008, 10:08 Uhr | Politik

Entführter Deutscher Afghanische Polizei bestätigt vier Festnahmen

Die afghanische Polizei hat erste Festnahmen im Fall des vor vier Tagen entführten Deutschen Harald Kleber in der westafghanischen Provinz Herat bestätigt. Immer wahrscheinlicher wird, dass ein Familienstreit zu der Verschleppung führte. Mehr

20.12.2007, 15:40 Uhr | Gesellschaft

Familiendrama in Afghanistan? Rätsel um entführten Deutschen

Der 42 Jahre alte Harald K. ist in der Provinz Herat verschleppt worden. Der zum Islam konvertierte und mit einer Afghanin verheiratete Bayer soll während seiner Arbeit für die Hilfsorganisation Grünhelme 87.000 Euro unterschlagen haben. In Deutschland wurde gegen ihn deshalb Haftbefehl erlassen. Mehr

18.12.2007, 19:03 Uhr | Politik

Rätselraten über entführten Deutschen Terrorakt, Familienstreit oder Inszenierung?

Im Fall des in Afghanistan entführten Deutschen Harald K. herrscht in Kabul und Berlin weiter Rätselraten. Neben kriminellen und familiären Motiven schließt die afghanische Polizei inzwischen auch einen terroristischen Hintergrund nicht mehr aus. Der per Haftbefehl gesuchte K. könnte die Entführung aber auch inszeniert haben. Mehr Von Friederike Böge, Kabul

18.12.2007, 17:59 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z