Tilda Swinton: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Eröffnungsfilm von Cannes Wie tötet man einen Zombie?

Auf den Kopf gezielt: Die Internationalen Filmfestspiele in Cannes eröffnen mit Jim Jarmuschs „The Dead Don’t Die“. Seine „Anti-Trump“-Botschaft ist eher schlicht geraten. Mehr

14.05.2019, 21:36 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Tilda Swinton

1 2 3  
   
Sortieren nach

Unveröffentlichtes Drehbuch Wie Serge Gainsbourg fast Tilda Swinton getroffen hätte

Bonjour Raffinesse: In Berlin wird ein bislang unbekanntes Drehbuch von Elfriede Jelinek vorgestellt. Darin zeigt die Autorin, dass sie auch für den Film schreiben kann. Mehr Von Irene Bazinger

26.04.2018, 23:34 Uhr | Feuilleton

Luca Guadagnino „Ich habe in meinem Traumhaus gedreht“

„Call me by your name“ hat einen Hype erzeugt, bevor der Film überhaupt im Kino startete. Nun gewann er einen Oscar. Regisseur Luca Guadagnino erzählt vom Dreh, seinem Traumhaus und warum Armie Hammer melancholisch ist. Mehr Von Maria Wiesner, Crema

12.03.2018, 14:35 Uhr | Stil

Berlinale Hunde-Fabel sorgt für gelungene Eröffnung

Die Berlinale ist dieses Jahr mit einem Animationsfilm gestartet. Der Eröffnungsabend wird von der MeToo-Debatte und Aufrufen zur Gleichberechtigung bestimmt. Mehr

16.02.2018, 01:28 Uhr | Feuilleton

Festival-Programm komplett Vier deutsche Filme im Berlinale-Wettbewerb

Neunzehn Produktionen konkurrieren im Wettbewerb der Berlinale, darunter vier deutsche Filme. Als letzten Wettbewerbsbeitrag nominierte die Berlinale einen Spielfilm über das Attentat von Utøya. Mehr

06.02.2018, 23:02 Uhr | Feuilleton

„Kreatur“ von Sasha Waltz Die Wollust der präzisen Formulierung

Jeder Minute des anderthalbstündigen Werkes merkt man an, wie sorgfältig und geduldig es durchdacht und gestaltet wurde: In Berlin wird Sasha Waltz’ großartiges neues Tanztheaterstück „Kreatur“ uraufgeführt. Mehr Von Wiebke Hüster

12.06.2017, 23:06 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Die Merkwürde des Menschen

„Doctor Strange“ ist kein Superheld wie jeder andere: Scott Derrickson inszeniert den Marvel-Comic als psychedelisches, ineinander verklapptes Wimmelbild, das einem sämtliche räumliche Orientierung raubt. Mehr Von Dietmar Dath

26.10.2016, 14:30 Uhr | Feuilleton

Inspiration im Freibad Licht, Wasser und ein kleines bisschen mehr

Ab ins Wasser und nicht nur in der Sonne braten: Der Besuch des Freibads als kulturelle Inspiration - schließlich ist Schwimmen eine Kulturtechnik. Mehr Von Florian Balke und Christian Riethmüller

01.08.2016, 22:49 Uhr | Rhein-Main

Video-Filmkritik Auch die Seelen sind hier öfter nackt als bedeckt

Alte Geschichte am richtigen neuen Ort: Luca Guadagninos Film „A Bigger Splash“ hebt sich gezielt von seinem erzählerischen Vorbild „Der Swimmingpool“ ab und begeht neue Wege. Mehr Von Andreas Kilb

04.05.2016, 16:14 Uhr | Feuilleton

Modenschau in Havanna Coco auf Kuba

Zum ersten Mal präsentiert sich eine Luxusmarke im kommunistischen Karibik-Staat. Karl Lagerfeld sieht einen Markt, den es noch gar nicht gibt. Mehr Von Alfons Kaiser

04.05.2016, 11:29 Uhr | Gesellschaft

Der Schriftsteller John Berger Zu Besuch beim glücklichen Kentauren

Schriftsteller, Künstler, Marxist und Kunstkritiker: John Berger ist ein Allroundtalent. Er hat lange in dem Alpenort Quincy gelebt, wo auch der Film „The Seasons of Quincy“ entstand. Vier Porträts erforschen darin seine Geheimnisse. Mehr Von Niklas Maak

09.03.2016, 12:24 Uhr | Feuilleton

Berlinale Die Fastenzeit des Kinos

Die Berliner Filmfestspiele haben begonnen, und nicht nur dem Buffet der Eröffnungsparty mangelt es an Fleisch. Erste große Momente gibt es aber auch. Vier Skizzen aus Berlin. Mehr Von Peter Körte, Andreas Kilb

14.02.2016, 15:36 Uhr | Feuilleton

Eröffnungsfilm der Berlinale Gemeinsam mit und über Hollywood lachen

Die Konfession ist römisch-komisch: „Hail, Caesar!“ von den Coen-Brüdern eröffnet die Berlinale mit einem lustigen und technisch perfekten Passionsspiel. Mehr Von Dietmar Dath

12.02.2016, 09:40 Uhr | Feuilleton

Berlinale Auf der Suche

Stars wie Julianne Moore und George Clooney sorgen für Glanz, und im Wettbewerb läuft der längste Film der Festivalgeschichte. Die 66. Berlinale startet aber erstmals auch einen Spendenaufruf. Mehr

03.02.2016, 18:37 Uhr | Feuilleton

„Star Wars“-Star Christie „Ich fürchte, ich habe alle sehr genervt“

Gwendoline Christie kann es selbst nicht fassen: Sie ist Teil der neuen „Star Wars“-Episode „Das Erwachen der Macht“. Im Interview erzählt sie, wie sie an die Rolle kam – und wie es ist, 1,91 Meter groß zu sein. Mehr Von Christian Aust

16.12.2015, 13:57 Uhr | Gesellschaft

Frankfurter Schirn Kunst im Rüttelschütteltakt

Die Frankfurter Schirn zeigt Werke des Amerikaners Doug Aitkens. Vieles, was gezeigt wird, ist professionell, aufwendig, schön. Doch Freunde des Abgrunds in der Kunst kommen hier nicht auf ihre Kosten. Mehr Von Julia Voss

11.07.2015, 17:03 Uhr | Feuilleton

Wolfgang Joop im Gespräch „Der Stil von Kate passt in unsere Prohibitionszeit“

Er entwirft Kleider, er schauspielert, er ist in der Jury einer Casting-Show. Jetzt hat Wolfgang Joop auch ein Buch geschrieben – über die Stilikonen unserer Zeit. Heidi Klum, verrät er im Gespräch, gehöre allerdings nicht dazu. Mehr Von Anke Schipp

20.04.2015, 12:56 Uhr | Stil

Stil-Fragebogen „Jogginghosen sind ein Albtraum“

Die Fernsehmoderatorin und Produzentin Bettina Böttinger moderiert seit vielen Jahren die WDR-Talkshow „Kölner Treff“. Doch die Wahlkölnerin hat noch andere Talente. Was ihre größte Schwäche ist, erzählt sie im Stil-Fragebogen. Mehr

15.11.2014, 11:53 Uhr | Stil

Interview mit Haider Ackermann „Nichts ist toller als eine Frau in den Kleidern ihres Mannes“

Er hatte immer an die Frau gedacht – doch dann stellte er sich die Frage: Wenn es diese Frau gibt, wer ist der Mann daneben? Mehr

24.10.2014, 19:07 Uhr | Stil

Russland und die Homosexualität Im Duschraum mit nackten Riesenfrauen

Wer etwas für die Rechte von Homosexuellen tun will, sollte in Russland klein anfangen. Westliche Schrillheit hilft hier nicht weiter. Ein Plädoyer für Wandel durch Annäherung. Mehr Von Jüri Reinvere

12.02.2014, 15:55 Uhr | Feuilleton

Berlinale Der diskrete Charme der alten Welt

Auf dem Weg ins Unbekannte trifft man bei der Berlinale nicht nur im „Grand Budapest Hotel“ erst mal viele Bekannte. Mehr Von Peter Körte

07.02.2014, 09:48 Uhr | Feuilleton

„Grand Budapest Hotel“ eröffnet Berlinale Das Kino, eine Konditorenkunst

Zuckerbäckerisch bunte Bilder, stummfilmhafte Effekte, eine Geschichte wie aus der Spieldose: Wes Andersons zauberhaft versponnener Film „Grand Budapest Hotel“ eröffnet die Berlinale. Mehr Von Andreas Kilb

06.02.2014, 22:00 Uhr | Feuilleton

Only Lovers Left Alive im Kino Die Eigenbluttherapie des Jim Jarmusch

Weihnachtsgeschenk für die Jarmusch-Gemeinde: Der Regisseur hat mit Only Lovers Left Alive einen Vampirfilm gedreht, in dem Tilda Swinton und Tom Hilddleston erst Reißaus nehmen und dann doch wieder Blut trinken. Mehr Von Andreas Kilb

26.12.2013, 11:30 Uhr | Feuilleton

Als Schlafende im MoMA Warten auf Tilda

In London hatte sie einst acht Stunden täglich durchgehalten. In Rom unterbrach sie ihren Schlaf für eine Siesta. In New York ist der Zufall Programm: Wer ins MoMA geht, um Tilda Swinton schlafend zu sehen, macht alles falsch. Mehr Von Jordan Mejias, New York

31.03.2013, 19:30 Uhr | Feuilleton

Neues Bowie-Album Es ist nie zu spät für einen Wackelschieber

Grandioser Zombie-Boogie: Der Hype um das erste Album von David Bowie nach zehn Jahren hatte tatsächlich sein Recht. Es gehört zum Besten, was Rockmusik heute anzubieten hat. Mehr Von Jan Wiele

01.03.2013, 17:44 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z