Alice Schwarzer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Börne-Preis für Eva Menasse Zehn Jahre Internet für alle

„Alles geht in Trümmer“: So pessimistische Töne wie in diesem Jahr waren bei der Vergabe des Börne-Preises noch nie zu hören. Kein Zweifel: Die Generation der heute 40 bis 50 Jahre alten Autoren hat eine neue Zukunftsangst kennengelernt. Mehr

27.05.2019, 11:56 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Alice Schwarzer

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Drei Frauen über das Kopftuch „Das heißt Unterworfene, oder?“

Das Kopftuch: Die, die eins tragen, wollen nicht andauernd darüber reden. Die anderen aber schon. Mit drei Frauen in einer Ausstellung über muslimische Mode. Mehr Von Livia Gerster

13.05.2019, 15:27 Uhr | Politik

Kopftuchkonferenz Wider den Opferkult

Die umstrittene Frankfurter Kopftuchkonferenz markiert einen Wendepunkt: Sie löst Islamkritik vom Rassismus-Vorwurf und öffnet den Raum für eine freie Debatte. Mehr Von Thomas Thiel

10.05.2019, 11:25 Uhr | Feuilleton

Konferenz zum Kopftuch „Höchste Zeit für das Ende der Sprechverbote“

Die Proteste bei der Konferenz zum islamischen Kopftuch in Frankfurt fallen verhalten aus. Eine angespannte Stimmung herrscht dagegen im Konferenzraum – vor allem wegen der Wortwahl der Vortragenden. Mehr Von Julian Staib, Frankfurt

08.05.2019, 14:03 Uhr | Politik

Hetze im Netz Kampagne gegen Kopftuch-Konferenz in Frankfurt

Weil sie den Streit um die islamische Kopfbedeckung aufgreift, wird der Frankfurter Professorin Susanne Schröter im Internet „antimuslimischer Rassismus“ und Diskriminierung vorgeworfen. Sie spricht von Rufmord. Mehr Von Marie Lisa Kehler

26.04.2019, 09:05 Uhr | Rhein-Main

Eklat um Kopftuchkonferenz Das Ende von freier Rede und freiem Denken?

Frankfurter Studenten kämpfen im Netz gegen eine Veranstaltung zum Kopftuch. Sie fordern die Absetzung der Ethnologin Susanne Schröter. Der Aufruhr ist groß. Mehr Von Heike Schmoll

26.04.2019, 07:22 Uhr | Politik

Film „Aufbruch in die Freiheit“ Ist heute wirklich so viel anders?

Das Emanzipationsdrama „Aufbruch in die Freiheit“ erzählt von einer Frau, die 1971 auf illegalem Weg abtreiben lässt. Und hält der heutigen Gesellschaft den Spiegel vor. Mehr Von Matthias Hannemann

29.10.2018, 16:53 Uhr | Feuilleton

Zunahme von Gewalttaten „Das ist doch nur eine Frau“

Gewalt gegen Frauen lässt sich nicht entschuldigen und auch nicht beschwichtigen. Warum ist die Diskussion aber so merkwürdig verdruckst, sobald dabei muslimische Männer im Spiel sind? Mehr Von Susanne Schröter

12.06.2018, 06:15 Uhr | Feuilleton

Hochzeit mit 75 Alice Schwarzer hat ihre Lebensgefährtin geheiratet

Mit 75 Jahren hat sie „Ja“ gesagt. Alice Schwarzer hat ihre fast 20 Jahre jüngere Lebensgefährtin, die 56-jährige Fotografin Bettina Flitner geheiratet. Mehr

07.06.2018, 12:19 Uhr | Gesellschaft

Wegen Trump und Erdogan Alice Schwarzer sieht Frauenrechte derzeit massiv bedroht

Derzeit gehe es in der westlichen Welt für Frauen nicht um Fortschritt, sondern darum, das bisher Erreichte zu halten, sagt Schwarzer. Jungen Frauen werde zudem weisgemacht, die Feministinnen ihrer Generation seien von gestern. Mehr

30.05.2018, 11:14 Uhr | Politik

Keine einstweilige Verfügung Kachelmann verliert im Rechtsstreit gegen Schwarzer

In der Dauerfehde zwischen Jörg Kachelmann und Alice Schwarzer hat die Feministin einen Sieg verbuchen können. Kachelmanns Versuch, ihr Aussagen in einem Artikel zu verbieten, scheiterte vor Gericht. Mehr

09.05.2018, 13:49 Uhr | Gesellschaft

Alice Schwarzer erklärt Warum sexuelle Belästigung eine Frage der Macht ist

Männer können schwerlich von Frauen sexuell belästigt werden, meint Alice Schwarzer. Denn die Herren reagierten darauf anders als Frauen. Mehr

01.03.2018, 13:50 Uhr | Gesellschaft

Künstlerin Valie Export Der Körper, das Material

Die Performance-Künstlerin Valie Export macht keine Aktionen mehr, hat aber gerade in Paris eine Ausstellung eröffnet. Viele Feministinnen waren dabei. Wir wollen wissen: Was hält sie von „Me Too“ und dem Brief der hundert Französinnen? Mehr Von Annabelle Hirsch

01.02.2018, 00:08 Uhr | Feuilleton

Islam und Antisemitismus „In Cafés sitzen keine Frauen mehr“

Kommt es durch die Einwanderung von Muslimen zum Erstarken des Antisemitismus? Und was bedeutet diese Diskussion für Feministinnen? Ein Gespräch zwischen der französischen Philosophin Elisabeth Badinter und der deutschen Journalistin Alice Schwarzer. Mehr Von Michaela Wiegel

11.12.2017, 17:36 Uhr | Politik

Kachelmann bei Schwarzer Wer sind Sie denn, Lieber?

Alice Schwarzer hat bei einem Vortrag über Jörg Kachelmann gesprochen. Nachdem sie seinen Freispruch in einem Vergewaltigungsprozess offenbar als Beleg für Täterjustiz bezeichnet hatte, ergriff er das Wort. Mehr

10.02.2017, 12:24 Uhr | Gesellschaft

Silvesternacht in Köln Auf einen Tanz mit der Staatsmacht

In Köln wird weiter gerätselt, warum an Silvester wieder so viele Nordafrikaner zum Dom strömten. Einige sehen in der Aktion eine gezielte Provokation. Besonders deutlich äußert sich Alice Schwarzer. Mehr Von Reiner Burger, Köln

04.01.2017, 22:59 Uhr | Politik

TV-Kritik Nahtloses Nichtwissen

Was weiß man über die zukünftige Politik Donald Trumps? Sowohl beim Brennpunkt als auch bei Sandra Maischberger lautet die Antwort: fast nichts. Mehr Von Hans Hütt

10.11.2016, 04:06 Uhr | Feuilleton

Steuerhinterziehung Strafbefehl gegen Alice Schwarzer

Alice Schwarzer muss einem Bericht zufolge eine Strafzahlung im sechsstelligen Bereich leisten. Die von ihr gestellte Selbstanzeige war nicht korrekt – damit entfällt die strafbefreiende Wirkung. Mehr

10.07.2016, 06:34 Uhr | Gesellschaft

Silvesternacht in Köln Schwarzers Comeback als Kassandra

Alice Schwarzer versammelt Texte zur Silvesternacht von Köln und kritisiert die falsche Toleranz gegenüber dem Islam. Doch in dem Buch wimmelt es von Spekulationen statt Analysen. Mehr Von Andreas Rossmann

20.05.2016, 15:22 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maischberger Religion und „Sexual-Druck“

Das Motto ist provokant: „Mann, Muslim, Macho – Was hat das mit dem Islam zu tun?“. Die Debatte führt zu dem Punkt, an dem niemand mehr mit nichts zu tun hat. Alles wird weggeredet. Keine Verantwortung, keine Zusammenhänge, nirgends. Mehr Von Michael Hanfeld

12.05.2016, 06:51 Uhr | Feuilleton

Mütter im Unglück Stillst du noch? Bereust du schon?

Mutter sein ja, aber bitte nur bis zu einem gewissen Maße. Die Debatte um „Regretting Motherhood“ zeigt: Muttersein in Deutschland ist kein Privatvergnügen mehr. Mehr Von Anke Schipp

10.03.2016, 15:05 Uhr | Gesellschaft

Silvesternacht in Köln Weißer geht’s nicht

Wie soll über Tatverdächtige gesprochen werden – besonders dann, wenn sie nordafrikanisch aussehen? Stigmatisierung lässt sich jedenfalls nicht durch Sprachregelungen abschaffen. Mehr Von Jürgen Kaube

15.01.2016, 10:12 Uhr | Feuilleton

Bedrohte Meinungsfreiheit Politisch ganz korrekt

An britischen Universitäten läuft die „neue politische Korrektheit“ aus dem Ruder. Sie verbindet Feministinnen mit politisierten Muslimen und macht nicht einmal vor Dichtern halt. Professoren sehen das Grundrecht auf freie Rede bedroht. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

13.01.2016, 11:33 Uhr | Politik

Nach Übergriffen in Köln Deutsche Werte im Stresstest

Wie die Republik über Köln und die Folgen streitet, zeigt, dass wir unseren eigenen Werten nicht vertrauen – Regeln für das alltägliche Miteinander, die wir doch eigentlich auch an die neuen Deutschen vermitteln möchten und müssen. Eine Analyse. Mehr Von Bertram Eisenhauer

11.01.2016, 11:23 Uhr | Gesellschaft

Fraktur Männer sind Schweine

Aber auch nach Köln bitte keine Vorverurteilung unserer ausländischen Junggesellen! Mehr Von Berthold Kohler

08.01.2016, 12:49 Uhr | Politik
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z