Wolfgang Gerhardt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zum Tod von Guido Westerwelle Triumph und Niederlage

Guido Westerwelle war ein „political animal“; ein sich stets neu erfindender Politiker, der messerscharf formulieren und noch leidenschaftlicher polarisieren konnte. Dass die FDP unter ihm nicht nur ihre größten, sondern auch ihre schlimmsten Zeiten erlebte, hat ihn bis zuletzt geschmerzt. Mehr

18.03.2016, 15:23 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Wolfgang Gerhardt

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Naumann-Stiftung in Kairo Frontalangriff gegen Liberale

Nach der Adenauer-Stiftung ist nun die Naumann-Stiftung dran: Weil die Arbeit der liberalen Einrichtung den ägyptischen Behörden gegen den Strich geht, zwingt sie das Regime in Kairo zur Einstellung ihrer Arbeit – auch wenn Statusfragen vorgeschoben werden. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

16.12.2014, 13:56 Uhr | Politik

Früherer FDP-Chef Gerhardt wegen angeblicher Privatfahrten in Kritik

Wolfgang Gerhardt soll einem Medienbericht zufolge seinen Dienstwagen nicht immer korrekt genutzt haben. Der Vorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung weist den Vorwurf zurück. Mehr Von Ewald Hetrodt, Wiesbaden

14.10.2014, 18:10 Uhr | Rhein-Main

Knapp 96 Prozent Zustimmung Ruppert löst Hahn als FDP-Chef in Hessen ab

Die hessische FDP hat den früheren Bundestagsabgeordneten Ruppert zu ihrem neuen Chef bestimmt. Knapp 96 Prozent der Delegierten stimmten für den Juristen aus dem Taunus. Mehr

08.02.2014, 15:05 Uhr | Rhein-Main

Einfluss der Bundesländer Was ist bloß mit Hessen los?

Einige Bundesländer sind in den Bundesregierungen immer besser vertreten. Hessen gehörte lange dazu. Aber binnen weniger Jahre hat sich alles verändert. Wie gut hat es dagegen Bayern! Mehr Von Günter Bannas, Berlin

22.12.2013, 18:30 Uhr | Politik

Im Gespräch: Wolfgang Gerhardt Der Fehler wurde am Anfang gemacht

Der ehemalige FDP-Bundesvorsitzende glaubt noch an die Zukunft seiner Partei. Was soll er auch sonst sagen? Mehr

24.09.2013, 19:57 Uhr | Rhein-Main

Justizminister Jörg-Uwe Hahn im Gespräch Lauter Suchende

Keine Personaldebatten mehr, Konzentration auf den Wahlkampf: Die FDP, sagt Jörg-Uwe Hahn, könne den Weg aus dem Tal bald finden. Ein Gespräch über das Bild der Liberalen, die Vorzüge des Alters und den Protest gegen Fluglärm. Mehr

12.01.2013, 18:08 Uhr | Rhein-Main

FDP Immer mehr Forderungen nach Führungswechsel

Die Kritik an FDP-Parteichef Philipp Rösler reißt nicht ab. Nun hat sich Bundestagsvizepräsident Solms für ein Vorziehen des für Mai geplanten FDP-Parteitages ausgesprochen. Mehr

04.01.2013, 10:26 Uhr | Politik

FDP Ausgerechnet Brüderle

Wie verzweifelt muss die FDP sein, dass alle Hoffnungen der Partei nun auf Rainer Brüderle ruhen. Doch man soll den Mann nicht unterschätzen: Er ist ein Profi von altem Schrot und Korn. Mehr Von Ralph Bollmann

29.12.2012, 19:21 Uhr | Wirtschaft

Bundestagswahl 2013 FDP-Kandidaten kämpfen um vordere Listenplätze

In der hessischen FDP läuft das Rennen um die besten Listenplätze für die Bundestagswahl. Eine Kampfkandidatur zwischen Solms und Kolb zeichnet sich ab. Otto gilt als freier Kandidat. Mehr Von Mona Jaeger

15.11.2012, 00:23 Uhr | Rhein-Main

Wahlkämpfer Gegen die FDP für die FDP

Die FDP-Spitzenkandidaten in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein kämpfen um das Wahlvolk mit einer heiklen Strategie: Geht Christian Lindner noch vorsichtig auf Distanz zu Parteichef Rösler, wagt Wolfgang Kubicki die offene Konfrontation. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

09.04.2012, 15:17 Uhr | Politik

Uni-Klinikum Gießen und Marburg Alt-Politiker sollen für Ruhe sorgen

Angesichts des Streits um einen geplanten Stellenabbau am privatisierten Uni-Klinikum Gießen und Marburg setzt das Land auf Mediatoren. Wolfgang Gerhardt und Friedrich Bohl sollen es richten. Mehr

08.03.2012, 17:54 Uhr | Rhein-Main

Bundestag Gerhardt tritt nicht mehr an

Von dem Trio der bekannten Wiesbadener Bundestagsabgeordneten bleibt nur Familienministerin Kristina Schröder übrig. Mehr Von Ewald Hetrodt, Wiesbaden

23.02.2012, 19:28 Uhr | Rhein-Main

Koalition streitet über Euro-Politik Rösler will sich Merkels Machtwort nicht beugen

Kanzlerin Merkel mahnt abermals zur Zurückhaltung in der Debatte über Griechenlands Schuldenkrise. Doch Wirtschaftsminister Rösler beharrt darauf, dass es keine „Denkverbote“ geben dürfe: „Gerade in meinem Amt muss ich offen sprechen.“ Mehr

15.09.2011, 15:39 Uhr | Politik

Führungsstreit in der FDP Die Lust am Untergang

Warum schon wieder eine Personaldebatte, an deren Ende alle in der FDP schlechter dastehen als davor? Außenminister Westerwelle hat sich unmöglich gemacht, seine Parteifreunde haben scharf auf ihn geschossen. Mehr Von Christiane Hoffmann, Berlin

04.09.2011, 12:20 Uhr | Politik

FDP Die kopflose Partei

Die FDP leidet an ihrem Vorsitzenden Guido Westerwelle. Sie will ihn loswerden, am liebsten sehr schnell, aber sie weiß nicht, wie. Bringt der Jahreswechsel die Wende für eine zutiefst verunsicherte Partei? Mehr Von Christiane Hoffmann, Oliver Hoischen und Markus Wehner, Berlin

19.12.2010, 16:09 Uhr | Politik

Koalitionskrise Wolfgang Gerhardt greift FDP-Führung an

Der frühere FDP-Vorsitzende hat die Parteiführung aufgefordert, dem Koalitionsvertrag wieder konsequenter zu folgen. Gleichzeitig kritisierte er Westerwelles Außenpolitik. Die Koalition „unterfordert die Gesellschaft“, schreibt Wolfgang Gerhardt in einem internen Papier. Mehr

05.07.2010, 18:22 Uhr | Politik

FDP Macht es in Berlin so wie wir in Hessen

Aus der hessischen FDP hagelt es Kritik an der Berliner Koalition. Auf ihrem Parteitag am Samstag werden die hessischen Delegierten gar über einen Antrag abstimmen, der schlussendlich zur Abwahl des Parteivorsitzenden Guido Westerwelle führen soll. Mehr Von Thomas Holl, Wiesbaden

19.06.2010, 00:44 Uhr | Politik

Koalition in der Krise Kabale und Hiebe: Wie ein Wunschbündnis zerfällt

In der Union rumort es. Guttenberg lässt Rücktrittsgedanken öffentlich werden, um Druck auf Angela Merkel zu machen. Oder sucht er nur einen Vorwand, um sein Amt hinzuwerfen? Die CSU fühlt sich aus dem Kanzleramt geradezu „gemobbt“. Die FDP hat schon längst keine Lust mehr. Mehr Von Oliver Hoischen, Eckart Lohse, Markus Wehner und Volker Zastrow

13.06.2010, 17:04 Uhr | Politik

Köhlers Rücktritt Verstrickt in Amt und Würden

Horst Köhler hatte sich für seine zweite Amtszeit viel vorgenommen. Nun wird er der erste Bundespräsident in der Geschichte sein, der sein Amt vorzeitig und mit sofortiger Wirkung aufgibt. Köhler sah seine Legitimität nicht zuletzt auf große Zustimmung im Volk gegründet. Doch in Berlin fühlte er sich mehr und mehr isoliert. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

31.05.2010, 19:50 Uhr | Politik

Streit in der FDP Die Solidargemeinschaft bröckelt

An der FDP-Basis grummelt es. Doch auch unter den jüngeren Abgeordneten regen sich Unmut und Unsicherheit. Wolfgang Gerhardt, der das Grummeln wahrnahm, liest seiner Partei nun die Leviten. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

26.05.2010, 14:16 Uhr | Politik

Gastbeitrag Solidarität bewährt sich in der Solidität

In der „Nichtbeistandsklausel“ des Maastrichter Vertrages steht, dass ein Land der Währungsunion nicht für ein anderes einspringen soll. Eine Umgehung führe zur ernsthaften Gefährdung des Euro, schreiben die FDP-Vertreter Frank Schäffler, Wolfgang Gerhardt und Burkhard Hirsch in einem F.A.Z.-Gastbeitrag. Mehr

24.04.2010, 07:00 Uhr | Wirtschaft

FDP Der ewige Geschwisterkampf

So nah und doch so fern: Der Erfolg der Grünen und das Gerede über Schwarz-Grün reizt die FDP-Führung. Um aus dem Umfragetief zu kommen, schlägt sie mit der Hartz-IV-Debatte indes sozialpopulistische Töne an. Doch mit solchen Parolen lockt Westerwelle sicher keine Linksliberalen an. Mehr Von Majid Sattar

16.02.2010, 16:26 Uhr | Politik

Kristina Köhler „Ohne jemals zur Feministin zu werden“

Ein steiler Aufstieg gelang ihr in der Politik, den Wahlkreis gewann sie direkt, promoviert wurde sie auch schon. Als neue Familienministerin will Kristina Köhler die Politik ihrer Amtsvorgängerin Ursula von der Leyen fortsetzen. Beim Betreuungsgeld sieht sie einen „schweren Zielkonflikt“. Mehr

28.11.2009, 14:47 Uhr | Politik

Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ Gerhardt kritisiert Westerwelles Vorgehen

Die Debatte über Erika Steinbach sei für die FDP „nicht glücklich“ gelaufen, kritisiert der frühere Parteichef Gerhardt das Vorgehen seines Nachfolgers. Unterdessen erhöht die Union im Koalitionsstreit über einen Beiratsposten für die Vertriebenenpräsidentin den Druck auf die Liberalen. Mehr

25.11.2009, 13:35 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z