https://www.faz.net/-gpf-a1ll6

Der Kompromiss von Brüssel : Warum Macron scheiterte und Orbán triumphierte

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte beim EU-Sondergipfel in Brüssel im Gespräch mit EU-Ratspräsident Charles Michel, Emmanuel Marcon und Ursula von der Leyen. Bild: dpa

„Kein Rechtsstaat, kein Euro.“ So soll Emmanuel Macron dem Ungarn Viktor Orbán in Brüssel gedroht haben. Am Ende gab es einen Kompromiss. Und vom Rechtsstaatsmechanismus blieb nicht mehr viel übrig.

          5 Min.

          Angela Merkel ist keine Freundin großer Worte. Das unterscheidet die Kanzlerin von dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, mit dem sie an diesem Morgen, dem fünften Tag des Sondergipfels zum insgesamt 1,8 Billionen Euro großen Paket aus Wiederaufbauplan und EU-Haushalt Seite an Seite die Ergebnisse präsentiert. Der spricht von einem „historischen Tag für Europa“. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat es kurz vorher ähnlich ausgedrückt.

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Michaela Wiegel

          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          EU-Ratspräsident Charles Michel spricht von „Magie“. Merkel sagt: „Außergewöhnliche Ereignisse erfordern auch außergewöhnliche Methoden und es hat auch außergewöhnlich lange gedauert.“ 35 Minuten fehlten am Ende bis zum bisher längsten Gipfel der EU-Geschichte. „Nur unsere Vorgänger in Nizza haben länger gebraucht“, sagt Merkel. „So wurde es heute jedenfalls gesagt; ich habe es nicht nachgeprüft.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfen gegen Corona : „Das wird noch einige Jahre dauern, fürchte ich“

          Bis zu 1,4 Milliarden Impfdosen will Biontec bis Ende 2021 herstellen. Aber wie lange dauert es, bis die Menschheit geimpft ist? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle spricht im Interview über den Corona-Impfstoff seiner Firma und den Hype, den dieser an der Börse ausgelöst hat.