Angela Merkel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Finanzmarkt Wie das Brexit-Abkommen an den Börsen verpufft

Die überraschende Einigung auf eine neue Brexit-Lösung gab vor allem dem britischen Pfund am Donnerstag zunächst Auftrieb. Doch der Impuls hielt nicht lange an. Mehr

17.10.2019, 18:21 Uhr | Finanzen
Angela Merkel

Angela Merkel schrieb 2005 mit der Ernennung zur Bundeskanzlerin Deutschlands als erste Frau im Amt Geschichte und hält diesen Posten bis heute inne. Sie wurde 1954 in Hamburg geboren, siedelte jedoch noch im selben Jahr mit ihren Eltern in die ehemalige DDR über. Angela Merkel studierte Physik in Leipzig und arbeitete später am Zentralinstitut für Physikalische Chemie in Berlin.

Erste Erfolge als Politikerin
In der DDR war Angela Merkel politisch nicht organisiert. Erst nach der Wende engagierte sie sich ab Dezember 1989 in der Partei Demokratischer Aufbruch (DA) und trat 1990 der CDU bei. Noch im selben Jahr gewann sie bei den ersten gesamtdeutschen Bundestagswahlen im Dezember ihren Wahlkreis und wurde von Bundeskanzler Helmut Kohl zur Bundesministerin für Frauen und Jugend ernannt. Kohl galt als ihr großer Förderer und übergab ihr nach der Bundestagswahl 1994 das bedeutende Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Später folgte der Aufstieg zur Generalsekretärin und CDU-Vorsitzenden.

Angela Merkels Profil als Bundeskanzlerin
Als Bundeskanzlerin punktet die Politikerin seit 2005 vor allem international und genießt weltweit hohe Anerkennung. So steuerte sie Deutschland durch die 2007 einsetzende Wirtschaftskrise und die folgende Eurokrise. Mehrfach wich Angela Merkel überraschend vom bisherigen Kurs der CDU ab, u. a. 2011 mit der Kehrtwende zur Atompolitik in Folge des Reaktorunfalls im japanischen Fukushima und im Jahr 2015 mit der Öffnung der deutschen Grenze für Flüchtlinge.

Alle Artikel zu: Angela Merkel

   
Sortieren nach

Merkel zum Brexit-Deal „Eine gute Nachricht“

Bei ihrer Ankunft in Brüssel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel betont, dass sie besonders erfreut sei, dass irische Premier mit dem Deal zufrieden sei. Die Einigung auf einen neuen Deal sei eine „gute Nachricht“. Mehr

17.10.2019, 17:23 Uhr | Politik

Merkel betont Keine Waffen mehr an die Türkei

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte, die türkische Militäroperation gegen die Kurdenmiliz YPG sei „ein humanitäres Drama mit großen geopolitischen Folgen“. Deshalb werde die Bundesregierung keine Waffen mehr an die Türkei ausliefern. Mehr

17.10.2019, 15:32 Uhr | Politik

Merkel vor EU-Gipfel „Wir sind bei Brexit-Gesprächen noch nicht am Ziel“

„Denn auch wenn wir auf einen ungeordneten Austritt gut vorbereitet sind, liegt ein geregelter Brexit natürlich im Interesse aller - auch im Interesse Großbritanniens“, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Deutschen Bundestag. Mehr

17.10.2019, 09:51 Uhr | Politik

Europäische Union Hoffnung auf Gipfel-Deal zum Brexit

Die EU und Großbritannien sind deutlich vorangekommen – und trotzdem ist ein neuer Brexit-Vertrag beim Treffen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel noch keine ausgemachte Sache. Es steht ein schwieriger Gipfel bevor. Mehr

17.10.2019, 06:42 Uhr | Politik

Merkel zu Brexit-Deal „Die Nachrichten, die wir aus Brüssel hören, könnten schlechter sein“

Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich nach dem deutsch-französischen Ministerrat in Toulouse zum Thema Brexit optimistisch. Mehr

16.10.2019, 19:44 Uhr | Politik

Verkehrsminister Scheuer Im Porsche durch die Politik

Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit. Mehr Von Timo Frasch, München und Eckart Lohse, Berlin

16.10.2019, 19:33 Uhr | Politik

Deutschland und Frankreich Zweifel an der Harmonie

„Amerika und China warten nicht“: In Toulouse verkünden Merkel und Macron Einigkeit, doch viele Kontroversen bleiben. Immerhin näherten sich Paris und Berlin in Fragen zu Rüstungsexporten an. Mehr Von Christian Schubert, Toulouse

16.10.2019, 19:07 Uhr | Wirtschaft

Wichtiges Spitzentreffen Das Tauziehen zwischen Merkel und Macron

In Toulouse treffen sich die Regierungschefs von Frankreich und Deutschland: Es geht um Digitalisierung, Rüstung – und mehr Geld vom Staat. Mehr Von Christian Schubert und Julia Löhr

16.10.2019, 10:10 Uhr | Wirtschaft

Merkel trifft Macron Die neue deutsch-französische Devise

Für mehr als freundschaftliche Gesten fehlen Angela Merkel und Emmanuel Macron derzeit die Kraft: neue EU-Kommission, Rüstungsexportregeln oder EU-Beitrittsverhandlungen – gemeinsam gelingt ihnen vor allem das Vertagen. Mehr Von Michaela Wiegel, Toulouse

16.10.2019, 09:54 Uhr | Politik

Konjunkturflaute Merkel: Lage im Maschinenbau ist „besorgniserregend“

Die Bundeskanzlerin sorgt sich um die deutsche Industrie – und ist um einen Seitenhieb auf Trump nicht verlegen. Wenn jeder nur an sich denke, werde diese Welt schwächer und ärmer. Mehr

15.10.2019, 13:02 Uhr | Wirtschaft

Serie „Cum tempore“ Nach fast zwei Jahrzehnten zurück an der Schule

Im Lehramtsstudium kommt man um eine Hospitanz in der Schule nicht herum. Als Spätstudierende liegt die eigene Schulzeit naturgemäß schon ein Weilchen zurück. Mehr

14.10.2019, 11:39 Uhr | Karriere-Hochschule

Deutsch-französische Einigkeit Merkel und Macron dringen auf Ende der türkischen Militäroffensive

Merkel telefoniert mit Erdogan, Macron mit Trump, doch eine Lösung für das Ende des Konflikts in Syrien können beide nicht präsentieren. Stattdessen sprechen sie über eine deutsch-französische Rüstungskooperation. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

13.10.2019, 20:32 Uhr | Politik

Türkische Offensive Trump ordnet Rückzug amerikanischer Soldaten aus Nordsyrien an

Der amerikanische Verteidigungsminister Esper begründet die Verlegung nach Süden mit der Gefahr, zwischen die Fronten zu geraten. Kanzlerin Merkel fordert derweil von der Türkei ein umgehendes Ende der Operation. Mehr

13.10.2019, 17:21 Uhr | Politik

Vergangenheitsbewältigung Ich habe den Krieg überlebt

Beim deutschen Überfall auf Polen vor achtzig Jahren war er ein jüdischer Junge. Das Leid seines Landes wird er nie vergessen – und glaubt doch an das Gesicht des neuen Deutschlands. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Louis Begley

13.10.2019, 11:22 Uhr | Feuilleton

Was können die Scheichs? Der Kampf um die Deutsche Bank

Qatar hält knapp 10 Prozent der Anteile an der Deutschen Bank. Reicht das, um die Kontrolle über den Konzern zu erlangen? Mehr Von Georg Meck

13.10.2019, 10:26 Uhr | Wirtschaft

Planungsstau Bauunternehmen wünschen sich Gesetze zur Schienen-Planung

Angela Merkel will eine „Planung per Gesetz“ für wichtige Einzelprojekte auf den Weg bringen. Die Bauwirtschaft unterstützt dieses Vorhaben, denn nur so könnten zusätzliche Kapazitäten im Schienennetz schnell genug entstehen. Mehr Von Kerstin Schwenn

11.10.2019, 18:05 Uhr | Wirtschaft

Kanzlerkandidatenkür Kramp-Karrenbauer zeigt keine Angst vor Urwahl

Beim Jahrestreffen der Jungen Union (JU) soll über den Antrag mehrerer Verbände auf Urwahl des Kanzlerkandidaten entschieden werden. Die CDU-Parteivorsitzende gibt sich gelassen. Mehr

11.10.2019, 09:10 Uhr | Politik

Brexit Schwindende Chancen

Das Verhalten der Briten macht einen ungeregelten Brexit immer wahrscheinlicher. Besonders EU-Ratspräsident Donald Tusk ist verärgert über Johnsons „blödes Spiel mit dem Schwarzen Peter“. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

11.10.2019, 07:21 Uhr | Brexit

„Müssen schneller werden“ Merkel will neue Schienen per Gesetz

Die Deutschen sollen mehr Zug fahren – doch viele Bahnstrecken sind heillos überlastet. Die Bundeskanzlerin nennt die Planungs- und Genehmigungsverfahren „elend langsam“ und kündigt Besserung an. Mehr Von Kerstin Schwenn

10.10.2019, 17:53 Uhr | Wirtschaft

Merkel nach Anschlag in Halle „Wir sind froh um jede Synagoge“

Beim IG-Metall-Gewerkschaftstag in Nürnberg äußert sich Bundeskanzlerin Angela Merkel zu dem Angriff in Halle an der Saale. Mehr

10.10.2019, 14:30 Uhr | Politik

David Camerons Memoiren Das (un)vermeidbare Referendum

Unter David Cameron fand 2016 das schicksalhafte EU-Referendum statt. In seinen Memoiren „For the Record“ übt der ehemalige Premierminister nun Selbstkritik und beurteilt die Rolle Boris Johnsons im Ringen um den Brexit. Mehr Von Jochen Buchsteiner

10.10.2019, 12:43 Uhr | Politik

Nach der Attacke von Halle Eine Tat auf fruchtbarem Boden?

In Halle wird der Opfer der Attacke auf die Synagoge vom Mittwoch gedacht. Doch in der Stadt gibt es rechte Strukturen, die die Tat von Stephan B. begünstigt haben könnten. Mehr Von Mona Jaeger, Halle

10.10.2019, 09:49 Uhr | Politik

Nach Anschlag in Halle Merkel besucht Synagoge in Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Angriff in Halle eine Synagoge in Berlin-Mitte besucht, um ihre Betroffenheit auszudrücken und mit den Menschen zu sprechen. Man müsse noch mehr tun, um Juden und Jüdinnen in Deutschland zu schützen, sagte die Kanzlerin. Mehr

09.10.2019, 22:50 Uhr | Gesellschaft

Kritik an Maut-„Geheimtreffen“ Keine Spazierfahrt für Scheuer

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat weiter Ärger wegen der gescheiterten Pkw-Maut: Nun fordern die Grünen wegen angeblicher „Geheimtreffen“ mit den Mautfirmen seinen Rücktritt. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

09.10.2019, 22:42 Uhr | Politik

AKK in Afrika Jenseits der Heimatfront

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer besucht erstmals deutsche Soldaten in Mali und Niger. Doch die Bundespolitik lässt sie auch dort nicht los. Mehr Von Lorenz Hemicker

08.10.2019, 19:39 Uhr | Politik

Brexit-Streit Die Schuld soll bei Angela Merkel liegen

Boris Johnson will offenbar versuchen, EU-Länder zur Ablehnung eines Aufschubs für den Brexit zu bewegen. Irritierend ist dabei auch, was über ein anonymes „Briefing“ nach außen dringt, das Downing Street einem Journalisten gegeben hat. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

08.10.2019, 18:57 Uhr | Politik

Tusks Brexitwarnung an Johnson „Es geht um die Zukunft Europas“

Der britische Premier beißt mit seinen Forderungen in den Brexit-Verhandlungen bei der Kanzlerin auf Granit. EU-Ratspräsident Tusk fordert von ihm ein Ende des „dummen Schwarzer-Peter-Spiels“. Mehr

08.10.2019, 18:16 Uhr | Politik

Unter Druck Handelsstreit und Brexit belasten die Börsen

Investoren und Anleger glauben immer weniger an eine schnelle Lösung des Konflikts zwischen Amerika und China. Darüber hinaus belasten weitere Krisen die Finanzmärkte. Mehr

08.10.2019, 14:41 Uhr | Finanzen

Britische Medienberichte Insider: Merkel äußert sich skeptisch zum Brexit-Deal

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich, britischen Regierungskreisen zufolge, in einem Telefonat mit Premierminister Boris Johnson skeptisch zu den Aussichten für ein Brexit-Abkommen geäußert. Eine Übereinkunft sei „extrem unwahrscheinlich“, sollte Nordirland nicht in der Zollunion mit der EU verbleiben. Mehr

08.10.2019, 14:17 Uhr | Politik

Ordnungsgeld im Bundestag Karlsruhe weist Klage von AfD-Abgeordnetem ab

Der AfD-Abgeordnete Petr Bystron hätte nach einem vom Bundestagspräsidenten Schäuble verhängten Ordnungsgeld erst die interne Einspruchsmöglichkeit nutzen müssen, sagen die Karlsruher Richter. Mehr

08.10.2019, 11:39 Uhr | Politik

Ringen um Austrittsabkommen Jetzt zählt jeder Tag

An Forderungen und Gegenforderungen mangelt es im Brexit-Streit nicht. Doch eine Einigung zeichnet sich zehn Tage vor dem Brüsseler Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs immer noch nicht ab. Mehr Von Michael Stabenow und Michaela Wiegel

07.10.2019, 18:59 Uhr | Brexit

Klimapaket der Bundesregierung Merkel macht Erfolgskontrolle zur Bedingung

Am Mittwoch will die Bundesregierung ihr Klimaschutzgesetz verabschieden. Die Kanzlerin widerspricht Berichten, dass es abgeschwächt würde – zumindest in einem Punkt. Mehr Von Rüdiger Soldt, Sinsheim

07.10.2019, 14:50 Uhr | Politik

Zukunftstechnik in Deutschland Eine neue Hoffnung

Deutschland droht den Anschluss zu verlieren in zentralen Technologien wie der Künstlichen Intelligenz. Chancenlos ist der Standort aber noch lange nicht. Das muss nun geschehen. Mehr Von Alexander Armbruster und Carsten Knop

06.10.2019, 14:21 Uhr | Wirtschaft

Die Wiederkehr des Populismus Im Namen des Volkes

In jüngster Zeit ist ein Politikertypus in den Parlamenten erschienen, der eigentlich als ausgestorben galt: der Populist. Über die Ursachen gibt es viele Theorien – eine überzeugt mehr als die anderen. Mehr Von Justus Bender

05.10.2019, 14:24 Uhr | Gesellschaft
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z